Cover-Bild Dem Abgrund so nah

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 21.09.2016
  • ISBN: 9783499290879
Jessica Koch

Dem Abgrund so nah

Nach dem Bestseller «Dem Horizont so nah», der mit über 300.000 Lesern wochenlang Platz 1 der Amazon- & Bild-Bestsellerlisten belegte, folgt mit «Dem Abgrund so nah» nun endlich die Fortsetzung der Danny-Trilogie von Jessica Koch - die ergreifende Geschichte von Dannys Kindheit.Ein Buch, das zu Herzen geht. Ein Buch, das Mut macht.Danny ist gerade zehn Jahre alt, als sein Leben aus den Fugen gerät.Ein schwerer Schicksalsschlag veranlasst seine Familie, aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland zu ziehen. Dannys Vater ertränkt seinen Kummer in Alkohol und fällt zurück in Verhaltensmuster, von denen er glaubte, sie vor der Ehe endgültig abgelegt zu haben. Danny ist seinem Vater schutzlos ausgeliefert. Aber er gibt nicht auf …Bei einem Sommercamp lernt Danny die Französin Dominique kennen. Ihre Liebe hilft ihm, sich von seiner Familie – und damit aus der Dunkelheit, die sein junges Leben prägt – zu lösen.Es beginnt ein Kampf um Anerkennung, Freiheit, Gerechtigkeit – und um die Liebe.Leserstimmen:«Ich liebe diesen Roman.»«Ich habe schon sehr viele Bücher gelesen, aber nichts hat mich annähernd so gepackt wie dieses!» «Danke, dass ich dieses außergewöhnliche Buch lesen durfte!»«Wahrscheinlich das beste Buch, das ich jemals gelesen habe.» «Oh mein Gott, ich kann nicht mehr aufhören zu heulen.» «Es würde mich nicht überraschen, wenn die Geschichte verfilmt wird.» «Einfach nur unglaublich.» «Ein wundervolles Buch, das so viele Emotionen in mir wach gerufen hat wie kein anderes.» «Ich bin wirklich sprachlos, aufgewühlt, erschüttert, traurig, glücklich und vieles mehr.» «Das Buch ist unglaublich. Ich lese ja wirklich gerne und viel, auch Biografisches. Aber diese unglaubliche Ehrlichkeit ist entwaffnend.» «Dieses Buch werde ich definitiv jedem meiner Freunde und Bekannten empfehlen. Die Welt muss diese Geschichte lesen.» «Ich kann gerade gar nicht in Worte fassen, was diese Liebesgeschichte mit mir gemacht hat.» «Dieser Roman ist schockierend ehrlich, romantisch und emotional.» «Ein Bollwerk an Emotionen! Eine Achterbahnfahrt des Lebens!» «Vielen Dank an Jessica, dafür dass sie IHRE Liebesgeschichte mit uns teilt!» «Ein dramatischer Liebesroman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann.» «Jeder Satz mit tiefster Emotion verbunden.»

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.12.2019

Das zweite Buch um Danny

0

In diesem Buch gehts um die Kindheit von Danny,der mit seiner Familie zuerst in der USA lebt und nachdem seine Mutter durch tragische Umstände ihr zweites Kind verliert ,zieht die Familie nach Deutschland!

dort ...

In diesem Buch gehts um die Kindheit von Danny,der mit seiner Familie zuerst in der USA lebt und nachdem seine Mutter durch tragische Umstände ihr zweites Kind verliert ,zieht die Familie nach Deutschland!

dort lebt sich keiner der drei Familienmitglieder so gut ein!

Dannys Mutter hat Probleme die Geschehnisse zu verarbeiten und lebt in einer Traumwelt,in der das Kind noch nicht geboren ist.

Dannys Vater Aiden fasst in der neuen Arbeit auch nicht gut Fuß und beginnt zu trinken und findet in der Situation sich bald in seiner phädophilen Neigung zu kleinen Jungs wieder !

Es dauert leider nicht lange und er vergreift sich auch an Danny!

Für ihn beginnen nun die schlimmsten Jahre seines Lebens,die von wiederholten Missbrauch und Schlägen gekennzeichnet ist .

Leider findet er auch keine Hilfe bei seiner Mutter,die mit sich selbst zu kämpfen hat und nichts davon wissen will !
Das Buch nimmt einen wirklich mit in die Welt von Danny,der erst im späteren Jugendalter schafft seinen Vater anzuzeigen und sich aus dieser Situation zu lösen!
ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen,weil man einfach wissen wollte ,ob es am Ende gelingen wird ,den Vater ins Gefängnis zu bringen!

eigentlich für mich fast das beste Buch der Reihe und bekommt 4/5 Sterne von mir !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2019

Dem Abgrund so nah

0

Nach einem schweren Schicksalsschlag verlässt Danny mit seiner Familie Amerika und zieht nach Deutschland, in die Heimat seiner Mutter. Statt dem erhofften Neuanfang wird es jedoch leider immer schlimmer. ...

Nach einem schweren Schicksalsschlag verlässt Danny mit seiner Familie Amerika und zieht nach Deutschland, in die Heimat seiner Mutter. Statt dem erhofften Neuanfang wird es jedoch leider immer schlimmer. Dannys Mutter scheint zunehmend verrückt zu werden und sein Vater ertränkt seinen Kummer im Alkohol. Jeden Freitag kommt sein Vater nach der Kneipentour in Dannys Zimmer und zwingt ihn, Dinge zu tun, die keinem Kind jemals widerfahren sollten. Dannys Albtraum will einfach kein Ende nehmen, dabei wünscht er sich nichts mehr, als das, was selbstverständlich sein sollte ... die Liebe seiner Eltern.

Dem Abgrund so nah, ist der zweite Band der Danny Trilogie von der Autorin Jessica Koch. In diesem Fall handelt es sich jedoch nicht um eine Fortsetzung, sondern der zweite Band liegt zeitlich deutlich vor dem ersten. Nachdem Jessica Koch in dem Horizont so nah, ihre gemeinsame Geschichte mit Danny erzählt, geht es in diesem Band um Dannys Kindheit. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Das Buch steckt voller Emotionen und hat mich, wie bereits der erste Band, sehr aufgewühlt zurückgelassen. So gerne würde man in das Geschehene eingreifen und Danny irgendwie helfen. Es ist erschreckend, wie wenig Menschen solche Situationen überhaupt bemerken, geschweige denn eingreifen. Dannys Geschichte hat mich sehr berührt und für viele Tränen gesorgt. Danke liebe Jessica, dass du Dannys Geschichte mit uns teilst. Ich muss unbedingt den dritten Band bald lesen. Natürlich bekommt auch dieser Band 5 Sterne.

Veröffentlicht am 11.06.2019

Ein sehr gutes Buch, trotz traurigem Inhalt

0

Danny lebt mit seinen Eltern in Amerika. Alles scheint normal, niemand ahnt von dem dunklen Geheimnis, dass Danny´s Vater Aiden verbirgt. Durch einen Unfall gerät das Familienleben total aus den Fugen ...

Danny lebt mit seinen Eltern in Amerika. Alles scheint normal, niemand ahnt von dem dunklen Geheimnis, dass Danny´s Vater Aiden verbirgt. Durch einen Unfall gerät das Familienleben total aus den Fugen und die kleine Familie zieht nach Deutschland.

Dort angekommen, scheint das Leben auf einmal völlig anders geworden zu sein. Danny hat Heimweh und auch seine Eltern verändern sich dramatisch. Aus dem einst glücklichen Familienleben entsteht Danny´s persönliche Hölle, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint, bis Danny in einem Sommercamp Dominique kennenlernt. Die erste Person, der er sich anvertraut und die ihm, obwohl er es noch nicht weiß, vermutlich das Leben rettet.

Meine Meinung:

Das Buch hat mich sehr erschüttert und ich muss gestehen, auch sehr verstört, da man ja weiß, dass dies eine wahre Geschichte ist und solche Dinge tatsächlich hinter den Türen der Menschen geschehen. Dies ist sehr beängstigend und auch fürchterlich, aber genau diese Tatsache lässt einen so mitfühlen mit dem kleinen Danny. Das Buch ist sehr detailliert geschrieben und auch der Schreibstil ist gut. Jessica Koch hat mich wirklich überzeugt, ich konnte voll und ganz in die Geschichte eintauchen und alles um mich rum vergessen während ich las.

Fazit:

Dieses Buch sollte man unbedingt gelesen haben und ich freue mich schon zu erfahren, wie die Reihe mit Danny und vor allem sein Leben weitergeht.

P.S. bei dem Abgrund so nah, handelt es sich um den zweiten Band der Trilogie, aber ich habe auf Anraten von Freunden, die Kindheitsgeschichte von Danny zuerst gelesen, da die Geschichte so wohl schlüssiger sein soll.

Veröffentlicht am 01.06.2019

Rezension: Dem Abgrund so nah

0

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 21.09.2016
Autorin: Jessica Koch
Verlag: Rowohlt
Preis: 9,99€
Seiten: 336



?Inhalt:
Danny ist gerade zehn Jahre alt, als sein Leben aus den ...

?Zuerst ein paar Fakten:
Datum der Erstveröffentlichung: 21.09.2016
Autorin: Jessica Koch
Verlag: Rowohlt
Preis: 9,99€
Seiten: 336



?Inhalt:
Danny ist gerade zehn Jahre alt, als sein Leben aus den Fugen gerät.
Ein schwerer Schicksalsschlag veranlasst seine Familie, aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland zu ziehen. Dannys Vater ertränkt seinen Kummer in Alkohol und fällt zurück in Verhaltensmuster, von denen er glaubte, sie vor der Ehe endgültig abgelegt zu haben. Danny ist seinem Vater schutzlos ausgeliefert. Aber er gibt nicht auf …
Bei einem Sommercamp lernt Danny die Französin Dominique kennen. Ihre Liebe hilft ihm, sich von seiner Familie – und damit aus der Dunkelheit, die sein junges Leben prägt – zu lösen.
Es beginnt ein Kampf um Anerkennung, Freiheit, Gerechtigkeit – und um die Liebe.



?Meine Meinung:
Wow! Dieses Buch fande ich nochmal krasser als den ersten Band. Vor allem die ersten 100 Seiten fande ich einfach schrecklich, aber so ist halt die realität. Danny ist wirklich ein sehr starker Mensch, den ich absolut bewundere und ich denke für viele kann er auch ein Vorbild geschrieben.
Jessica Koch hat auch diese Geschichte grandios geschrieben, ohne verschönerungen einfach nur die Wahrheit und die Realität - ein absolutes Meisterwerk!

Veröffentlicht am 30.05.2019

Rezension: Dem Abgrund so nah

0

In "Dem Abgrund so nah" geht es um die Kindheit von Danny.
Ehrlich gesagt habe ich schon erwartet, dass mich das Buch berühren und zum Nachdenken anregen wird, allerdings hatte ich nicht damit gerechnet, ...

In "Dem Abgrund so nah" geht es um die Kindheit von Danny.
Ehrlich gesagt habe ich schon erwartet, dass mich das Buch berühren und zum Nachdenken anregen wird, allerdings hatte ich nicht damit gerechnet, dass mir diese Geschichte noch näher gehen wird, als der erste Band.

In "Dem Horizont so nah" hat man schon einiges über Dannys Vergangenheit erfahren, aber längst nicht so viel, wie in diesem Buch. Aus diesem Grund empfehle ich euch, auch "Dem Abgrund so nah" unbedingt zu lesen, falls ihr euch näher mit Danny beschäftigen möchtet. Falls ihr jedoch selbst schon in Berührung mit häuslicher Gewalt oder Missbrauch gekommen seid, rate ich euch davon ab, diese Geschichte zu lesen.

Danny ist wie auch in dem ersten Band der Danny-Trilogie ein unfassbar liebenswerter Mensch, der einzige Unterschied ist, dass er im Laufe des Buches eine ziemlich heftige Entwicklung durchlebt, die aber in jedem Fall notwendig und wichtig ist.
Man lernt ihn als elfjährigen Jungen in seiner gewohnten Umgebung kennen. Dann passiert der Zwischenfall, durch den alles aus dem Ruder gerät. Und ab diesem Zeitpunkt beginnt Danny sich - langsam, Stück für Stück - zu verändern. Zu Beginn ist er aufgeschlossen, neugierig und stets freundlich und von Tag zu Tag wird er dann immer verschlossener und zurückgezogener. Er lernt, mit dem Schmerz umzugehen und vorallem sich zu wehren.

In "Dem Abgrund so nah" geht es hauptsächlich um Danny und aus diesem Grund bekommt man auch nicht so viel von den Menschen um ihn herum mit. Eine Person, die jedoch auch eine große Rolle spielt, ist Dannys Vater Aiden.

Dadurch, dass es sich bei dem Buch um den 2. Teil handelt, kann ich auch zu ihm etwas sagen, ohne zu spoilern. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht mal annährend die passenden Worte finde, die seinen schrecklichen Taten gerecht werden könnten.
Deswegen mache ich es einfach kurz: Ich hasse diesen Mann! Und genau das ist es auch, was Jessica Koch dem Leser vermitteln möchte. Wie schrecklich Danny behandelt wurde und dass ihm durch diesen Mann so viel Ungerechtigkeit widerfahren ist.

Der Schreibstil von der Autorin war auch diesmal wieder so gut, dass ich alles mitgefühlt habe. Ich habe viel geweint, aber auch gelächelt. Und es war wirklich schrecklich, all den Schmerz von Danny mitzuerleben, aber auch notwendig, denn ich habe während des Lesens nicht annährend so viel Schmerz ertragen müssen, wie es Danny getan hat.

"Dem Abgrund so nah" hat mir Einblicke in ein Leben von Missbrauch und häuslicher Gewalt gegeben. Dieses Buch ist zwar unglaublich schmerzerfüllt, aber dennoch unheimlich wichtig.