Profilbild von YH110BY

YH110BY

Lesejury Star
offline

YH110BY ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit YH110BY über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.03.2020

Konnte mich leider nicht überzeugen!

Schweige still
0

Cyrus Haven ist ein Psychologe und hilft der Polizei bei der Aufklärung von Morden. Sein neuester Fall dreht sich um die Ermordung der 15jährigen Jodie, die eine begnadete Eiskunstläuferin war. Scheinbar ...

Cyrus Haven ist ein Psychologe und hilft der Polizei bei der Aufklärung von Morden. Sein neuester Fall dreht sich um die Ermordung der 15jährigen Jodie, die eine begnadete Eiskunstläuferin war. Scheinbar wird der Täter schnell gefasst, doch Cyrus zweifelt daran, dass er der wirkliche Täter ist. Parallel dazu nimmt er Evie bei sich auf. Sie hat die letzten Jahre in einem Heim verbracht und eine schlimme Vergangenheit hinter sich. Sie hat jedoch die Fähigkeit, bei jedem Menschen sofort erkennen zu können, ob er lügt.

Ich habe vorher noch kein Buch von Michael Robotham gelesen und hatte hohe Erwartungen an das Buch. Meine Erwartungen wurden aber leider nicht erfüllt. Das erste Drittel war ein bisschen spannend, doch diese Spannung konnte im mittleren Teil für mich leider nicht gesteigert werden. Zum Ende hin kam noch ein bisschen Spannung auf und es gab eine überraschende Auflösung des Falls am Ende. Insgesamt kam mir das Buch mehr wie ein Krimi als wie ein Thriller vor, was für mich an der fehlenden Spannung lag. Der Schreibstil an sich war angenehm und kurzweilig zu lesen. Evie und Cyrus wurden gut beschrieben, so richtig warm wurde ich allerdings mit beiden Charakteren nicht. Das Buch war zwar nicht schlecht, konnte mich aber leider nicht so fesseln, wie ich es mir gewünscht hätte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2020

Wunderschöner, sehr berührender Roman!

Hibiskustage
0

Izzy, Mel, Kerstin und Sarah sind schon seit vielen Jahren miteinander befreundet, obwohl sie über die ganze Welt verstreut leben. Izzy lädt die drei Frauen anlässlich ihres 40. Geburtstages zu sich nach ...

Izzy, Mel, Kerstin und Sarah sind schon seit vielen Jahren miteinander befreundet, obwohl sie über die ganze Welt verstreut leben. Izzy lädt die drei Frauen anlässlich ihres 40. Geburtstages zu sich nach Hawaii ein. Die drei Frauen sagen zu und reisen kurz nach Weihnachten an. Doch ihre Freundin ist nicht vor Ort und vertröstet die anderen Frauen immer wieder. Jede der Frauen hat ihre eigenen Probleme, die sie zuerst jeder für sich behalten. Doch nach und nach kommt die frühere Vertrautheit zueinander zurück und sie vertrauen sich gegenseitig ihre Sorgen an. Sie erleben eine unbeschwerte Zeit auf Hawaii und ihre Probleme treten in den Hintergrund, bis Izzy auf einmal wieder da ist.

Dieses Buch hat mich gleich vom ersten Moment an gefesselt und in seinen Bann gezogen. Jedes Kapitel wird von einer anderen Frau erzählt. Die einzelnen Charaktere wurden sehr detailliert beschrieben, so dass ich mir alle Personen gut vorstellen konnte. Ich habe die Frauen gleich in mein Herz geschlossen, sie waren mir sehr sympathisch und ich habe mit ihnen mitgelitten. Die Kulisse auf Hawaii wurde wunderschön und traumhaft beschrieben. Durch die tolle Beschreibung fühlte ich mich, als wäre ich mit dort. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und jede freie Minute zum Lesen genutzt. Es ist sehr berührend geschrieben und hat mich zum Weinen gebracht. Es ist eines jener Bücher, die man nicht so schnell vergisst und ist mein Highlight von 2020.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.03.2020

Nichts Besonderes!

Ein Sommer auf Sylt
0

Julia lebt in Hamburg als Architektin und ist mit Jo, der ebenfalls Architekt ist zusammen. Als ihr Vater stirbt, vererbt er ihr überraschenderweise ein Haus auf Sylt. Kurzentschlossen fährt Julia zusammen ...

Julia lebt in Hamburg als Architektin und ist mit Jo, der ebenfalls Architekt ist zusammen. Als ihr Vater stirbt, vererbt er ihr überraschenderweise ein Haus auf Sylt. Kurzentschlossen fährt Julia zusammen mit mit ihrer Mutter und ihren zwei Tanten nach Sylt. Dort angekommen, muss sie feststellen, dass das Haus vermietet ist. Julia lernt den Inhalber ihrer Pension kennen. Er heißt Mats und fängt an, ihr zu zeigen, wie schön es auf Sylt ist. Doch Julia will die Schönheit eigentlich gar nicht sehen. Sie will so schnell wie möglich das Haus verkaufen und so viel Geld wie möglich dafür erzielen.
Das Buch war zwar kurzweilig und leicht zu lesen, jedoch blieb mir die Geschichte zu oberflächlich. Ich hätte mir mehr Tiefgang und mehr Gefühle gewünscht. Die Kulisse auf Sylt war schön beschrieben. Insgesamt hatte ich mir viel mehr von dem Roman erhofft, doch meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Das Buch konnte mich nicht richtig fesseln und ich hätte es jederzeit auf Seite legen können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2020

Sehr interessantes Buch!

Midlife-Care
0

Die beiden Ärztinnen Dr. Suzann Kirschner-Brouns und Dr. Susanne Esche-Belke haben zusammen ein Buch für Frauen geschrieben, das sich an Frauen richtet, die in den Wechseljahren sind. Beide Frauen haben ...

Die beiden Ärztinnen Dr. Suzann Kirschner-Brouns und Dr. Susanne Esche-Belke haben zusammen ein Buch für Frauen geschrieben, das sich an Frauen richtet, die in den Wechseljahren sind. Beide Frauen haben diese Zeit schon hinter sich gebracht und wollen mit dem Buch anderen Frauen mit Tipps und Ratschlägen durch diese nicht immer einfache Zeit helfen. Das Buch ist in fünf Abschnitte eingeteilt. Im ersten Abschnitt geht es darum, was Hormone alles bewirken. Im zweiten Abschnitt werden die einzelnen Hormone genauer erklärt. Im dritten Teil gibt es einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung, um abzuklären in welcher Phase man sich befindet. Außerdem gibt es viele Fallbeispiele und die Therapiemöglichkeiten dazu werden erklärt. Im vierten Kapitel geht es um andere Erkrankungen, wie zum Beispiel die Schilddrüsenunterfunktion. Im letzten Abschnitt gibt es dann noch einige Ratschläge und Tipps, wie man etwas entspannter und gelassener durchs Leben gehen kann. Ich habe im Buch viel Neues erfahren und viel dazugelernt. Alles war gut erklärt und genau beschrieben und die einzelnen Fallbeispiele haben die Theorie etwas aufgelockert. Jetzt kann ich besser abschätzen, was auf mich zukommen wird und bin mit diesem Buch gut für diese Zeit gerüstet. Das Buch hat mir richtig gut gefallen und ich werde auf jeden Fall einige der Ratschläge umsetzen.

  • Cover
  • Thema
  • Umsetzung
  • Wissen
Veröffentlicht am 11.03.2020

Sehr schöner historischer Krimi!

Der Ring des Lombarden
0

Aleydis lebt in Köln im Jahre 1423. Ihr Mann Nicolai Golatti ist vor kurzem gestorben und sie hat seine Geschäfte in der Wechselstube übernommen. Aleydis findet immer mehr Ungereimtheiten in den Aufzeichungen ...

Aleydis lebt in Köln im Jahre 1423. Ihr Mann Nicolai Golatti ist vor kurzem gestorben und sie hat seine Geschäfte in der Wechselstube übernommen. Aleydis findet immer mehr Ungereimtheiten in den Aufzeichungen ihres verstorbenen Mannes und muss schon bald erkennen, dass er Geschäfte gemacht hat, von denen sie nichts wusste. Eines Tages steht Alessandro, der Halbbruder von Nicolai vor ihrer Tür. Vorher wusste niemand von seiner Existenz. Dann wird auch noch die Klause, in der Nicolais Mörderin lebenslang sitzen muss, angezündet. Aleydis bittet den Gewaltrichter Vinzenz van Cleve um Hilfe, denn sie weiß sich alleine keinen Rat mehr.

Ich habe bereits einige Bücher von Petra Schier gelesen und mag ihren Schreibstil sehr. Auch dieses Buch war wieder spannend und fesselnd zu lesen und hat mich in die Vergangenheit eintauchen lassen. Die einzelnen Charaktere wurden gut beschrieben und ich konnte das Buch auch ohne das Vorwissen des ersten Bandes gut lesen. Insgesamt ein schöner historischer Krimi, der mir richtig gut gefallen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere