Profilbild von Salome

Salome

Lesejury Profi
offline

Salome ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Salome über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2021

Schweden ist immer gut für eine interessante Story

Unter dem Sturm
0

Erstmal finde ich das Cover zwar etwas düster, was aber manchmal auch sehr gut passt zu der Stimmung in dem Buch und auch landschaftsmäßig kann man sich reinversetzen in das Bild. Der Schreibstil hat mir ...

Erstmal finde ich das Cover zwar etwas düster, was aber manchmal auch sehr gut passt zu der Stimmung in dem Buch und auch landschaftsmäßig kann man sich reinversetzen in das Bild. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, manchmal musste man aufpassen wegen der Zeit, wo sich die Protagonisten gerade befinden- da man Isak erst kennenlernt im Alter von 7 Jahren und dann 10 Jahre später auf ihn trifft und zuletzt, als er schon älter ist. Sein Onkel ist und war immer für ihn wichtig, bis dieser verhaftet wird und ins Gefängnis kommt. 1994 wird die Freundin von Edvard tot aufgefunden und er wird schnell alt Täter verurteilt, da auch er genauso wie sein Vater für sein aufbrausendes Temperament bekannt ist! Isak bekommt dann immer mehr das Gefühl, auch dieses "Böse" in sich zu tragen.
Als er dann auch mit der Polizei zu tun hat, trifft er auf Vidar- der damals beteiligt war als man Edvard verhaftet hat. Vidar erinnert sich wieder zurück an damals und die Zweifel werden immer stärker an den damaligen Ermittlungen. Was ist wirklich passiert in der Nacht im November 1994?
Habe noch kein Buch von Carlsson gelesen, obwohl es sogar eine Reihe von ihm gibt. Ich fand die Protagonisten gut ausgearbeitet, obwohl manches sich schon in die Länge gezogen hat. Aber im Großen und Ganzen hat mich die Geschichte neugierig gemacht, manches mal haben auch mehr Gefühle in der ganzen Story gefehlt. Aber sonst hat mir das Buch insgesamt gut gefallen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2021

tolles Buch...

SCHULD! SEID! IHR!
4

Ein Odachloser und ein pensionierter Pensionist nehmen sich auf eine grausame Art das Leben und keiner weiß, wie die beiden Männer in Zusammenhang stehen könnten. Michael Thode schreibt in SCHULD!SEID!IHR! ...

Ein Odachloser und ein pensionierter Pensionist nehmen sich auf eine grausame Art das Leben und keiner weiß, wie die beiden Männer in Zusammenhang stehen könnten. Michael Thode schreibt in SCHULD!SEID!IHR! eine Geschichte über Rache und die damit verbundenen Grausamkeiten. Das Buch ist unterteilt in Kapitel, die jetzt spielen und in andere die vor 19 Jahren passiert sind.

Ich fand es erstmal toll, dass die Leserunde mit Autoren-Begleitung gemacht wurde, leider gibt es bei dem Buch einen Vorgänger- was aber so gut wie niemand hier gewusst hat. Schlecht wäre es wohl nicht gewesen, wenn man "Das stumme Kind" kennen würde aber ich denke- viel fehlt einem nicht davon.
Man lernt die Ermittler kennen und auch die Differenzen untereinander. Degenhardt liegt wirklich viel daran, den Fall mit den Tarotkarten- die jeweils bei den Toten gefunden werden, aufzuklären.
Es war ein spannendes Buch, aber zum Ende hin fehlen einem ein paar Details- die man aufgeklärt haben möchte. Da es aber eine Fortsetzung geben wird, hofft man darauf- dass vielleicht dort noch die losen Enden aufgegriffen werden könnten. Sonst ist das Buch auf jeden Fall lesenswert, wenn man auf spannende Geschichten steht.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 28.06.2021

sehr spannend...

Hinter diesen Türen
0

Auch ich kann hier meine Gedanken zu dem Buch niederschreiben: Das Cover finde ich sehr passend, auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es ist nicht mein erstes Buch von Ruth Ware, darum war ich ...

Auch ich kann hier meine Gedanken zu dem Buch niederschreiben: Das Cover finde ich sehr passend, auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es ist nicht mein erstes Buch von Ruth Ware, darum war ich auch sehr neugierig auf diese Story hier.
Rowan bewirbt sich auf eine Stelle als Kindermädchen, wo sie auf 3 kleinere Kinder aufpassen muss und es gibt auch noch einen Teenager- der gerade im Internat ist. Gleich wird sie ins kalte Wasser geschmissen und muss in dem abgelegenen Haus fast sofort mit den ihr noch sehr unbekannten Kindern alleine bleiben. Wenigstens gibt es dort auch Personal, wo sie wenigstens etwas Hilfe hat...
Die Kapitel fliegen so dahin und man kann sich gar nicht vorstellen, wie so ein "Smart Home" sein kann- wenn alles bedient wird per Knopfdruck und die Kinder sich besser auskennen. Viele unerklärliche Dinge passieren, die man nicht immer auf die Technik schieben kann.
Dann passiert etwas Schlimmes und die Aufklärung ist dann auch nicht so zu erwarten. Die Geschichte ist in einer Art erzählt, wie man sie auch nicht oft vorfindet und das fand ich sehr interessant. Obwohl da natürlich einiges vorweggenommen wird, was dann vielleicht noch mehr Spannung erzeugt hätte...
Auf jeden Fall fand ich das Buch sehr spannend, aber auch ich muss sagen- mir hat am Schluss manches gefehlt an Erklärungen und daher kann ich auch nicht die volle Punktezahl vergeben. Aber an sich war die Geschichte sehr spannend und hat mir ein paar Mal Gänsehaut verursacht. Man kann es auf jeden Fall weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2021

Wow, was für ein Pageturner

Ausweglos
0

Gleich zu Beginn eine albtraumhafte Situation. Noah wird bedroht, er soll den Schlüssel seiner Wohnung hergeben, der Täter will zu seiner Frau. Zufällig hat er den Schlüssel der Nachbarn bei sich, die ...

Gleich zu Beginn eine albtraumhafte Situation. Noah wird bedroht, er soll den Schlüssel seiner Wohnung hergeben, der Täter will zu seiner Frau. Zufällig hat er den Schlüssel der Nachbarn bei sich, die verreist sind. Als er eine Weile später erwacht, liegt seine Nachbarin ermordet neben ihm!! Was ist wirklich passiert!?

Erstmal ist die Aufmachung des Covers sehr toll gemacht, der Schreibstil ist mutreißend und die Kapitel werden abwechselnd erzählt aus der Sicht von Noah, seiner Frau Linda und dem Polizisten Elias. Es gibt Hinweise auf einen berüchtigten Serienmörder und die Arbeit bei der Polizei läuft auf Hochtouren. Viele unerwartete Wendungen sind zu lesen, man wird in die Irre geführt und man kann das spannende Buch kaum aus der Hand legen. Ich muss sagen, ich habe nicht erwartet- dass das Buch hier so spannend ist und man sich in den Protagonisten manchmal so täuschen kann. Dafür, dass das Buch fast 500 Seiten hat- hatte ich es sehr schnell durch und ich kann es nur jeden Thriller Fan empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2021

sehr empfehlenswertes Buch...

Liebe auch an Regentagen
0

Fangen wir erstmal an mit dem Cover, wunderschön gehalten in Blautönen am Meer...wem gefällt sowas nicht? Den Titel finde ich auch sehr passend.

Lauren hat sich nach langem Ausharren in einer Ehe, wo ...

Fangen wir erstmal an mit dem Cover, wunderschön gehalten in Blautönen am Meer...wem gefällt sowas nicht? Den Titel finde ich auch sehr passend.

Lauren hat sich nach langem Ausharren in einer Ehe, wo sich nicht wirklich glücklich war- endlich dazu entschieden, ihren Mann zu verlassen- mit dem sie eigentlich nur noch zusammen war wegen der Kinder. Brad will und kann das nicht akzeptieren! In der Zwischenzeit lernt sie in einem Garten den Landschaftsarchitekten Beau kennen, der eine ähnliche Geschichte hinter sich hat.
Mir hat der Schreibstil sehr gefallen, auch die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Man lernt die Töchter sehr gut kennen von Lauren und sieht, wie unterschiedlich beide das gemeinsame Leben der Eltern gesehen haben. Man lernt auch die Familie von Beau kennen und Beau hilft Lauren, wieder zurückzufinden zu sich selbst. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, ich habe nicht viel auszusetzen. Ich werde nur deshalb nicht die volle Punktezahl hergeben, weil mir ein Teil davon etwas zu dick aufgetragen war. Sonst habe ich das Lesen genossen von dieser Geschichte und ich fand nichts davon in die Länge gezogen....

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere