Profilbild von skjoon

skjoon

Lesejury Star
offline

skjoon ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit skjoon über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.08.2019

Trust in me - J. Lynn

Trust in Me
0

Cameron "Cam" Hamilton bekommt normalerweise immer, was er will, speziell wenn es um Frauen geht. Doch seit er Avery Morgansten auf der Uni begegnet ist und sie vergeblich um ein Date gebeten hat, ist ...

Cameron "Cam" Hamilton bekommt normalerweise immer, was er will, speziell wenn es um Frauen geht. Doch seit er Avery Morgansten auf der Uni begegnet ist und sie vergeblich um ein Date gebeten hat, ist sein Interesse geweckt. Er will Avery erobern, koste es was es wolle. Doch Avery entzieht sich Cams Avancen. Denn Avery hat vor vielen Jahren etwas traumatisches erlebt, etwas was ihr Leben von heute auf morgen komplett vereändert hat. Aber Cams Kampfgeist ist geweckt und er ist sich sicher, Avery muss seine Freundin werden, auch wenn er sie erst von sich überzeugen muss....

"Trust in Me" erzählt ziemlich genau die gleiche Geschichte wie "Wait for You" - nur wird die Story hier aus der Sicht von Cam erzählt. Wer "Wait for You" schon gelesen hat, der wird in "Trust in Me" nicht groß überrascht werden, da's eben die gleiche Story ist. So bietet die Geschichte keinerlei großartige Überraschungen - einzig die Gedanken von Cam sind interessant.Der Schreibstil von J.Lynn ist wie immer einfach und flüssig geschrieben und auch hier bin ich nur so durch das Buch geflogen.

Avery und Cam sind eines meiner Lieblingspärchen der Wait for You-Reihe. Ihre Geschichte ist einfach ganz, ganz besonders und irrsinnig mitreißend!
Cams Gedanken hier zeigen (wiedermal) was für ein toller, erwachsener, junger, wohlerzogener Mann er ist. Ich habe ihn ja schon in "Wait for You" geliebt! Er benimmt sich wie ein Erwachsener und ist total fürsorglich gegenüber den Menschen, die ihm am Herzen liegen. Welche Frau würde sich nicht so einen Mann wünschen? Avery kann man um ihn wirklich nur beneiden!

Auch seine Familie ist beneidenswert. Er hat liebevolle Eltern, eine liebe Schwester und er führt eigentlich ein großartiges Leben. Klar ein Geheimnis hat Cam auch, aber auch das macht ihn nicht zu einem schlechteren Menschen! Cam ist einfach so, wie er ist. Er verstellt sich nicht und ist 100% echt!

Avery ist eine ruhige, sympathische und etwas schüchterne Protagonistin. Durch Cams Fürsorge, ihr gegenüber, öffnet sie sich sehr schnell ihm gegenüber. Cam schafft es, Averys Schutzmauern einzureißen und die daraus resultierte Liebesgeschichte lässt den Leser einfach nur noch dahinschmelzen! Die beiden haben so viele süße Momente und sie sind auch einfach nur ein Traumpaar, welches man um ihre Beziehung richtig beneidet!

Eine gute Sichtweise von Cam auf seine und Averys große Liebesgeschichte.
4 von 5 Cookie- Sternchen!

Veröffentlicht am 21.08.2019

die wohl schwächste reihe von Jennifer l. armentrout!

Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht
0

Nicolette "Nikki" Bresson hätte niemals damit gerechnet, noch einmal in ihrem Leben auf das Anwesen der mächtigen de Vincent-Familie zurückzukehren. Doch bei den de Vincents arbeiten ihre beiden Eltern ...

Nicolette "Nikki" Bresson hätte niemals damit gerechnet, noch einmal in ihrem Leben auf das Anwesen der mächtigen de Vincent-Familie zurückzukehren. Doch bei den de Vincents arbeiten ihre beiden Eltern und als ihre Mutter im Krankenhaus landet, muss Nikki für sie einspringen und ihre Arbeit übernehmen. Gleich an ihrem ersten Arbeitstag auf dem Anwesen, läuft sie auch gleich zwei der drei de Vincent-Brüder über den Weg.

Währenddessen Devlin sie als normale Angestellte wahrnimmt und ignoriert, ist Gabriel,"Gabe" total schockiert von Nikkis Auftauchen. Denn Gabe und Nikki haben sich einige Jahre nicht gesehen und die letzte Begegnung, nach einer heißen Nacht, endete in einem bösen Streit. Seitdem herrschte Funkstille zwischen den beiden und Nikki verließ mit gebrochenem Herzen das Anwesen der de Vincents und kehrte niemals zurück - bis jetzt. Relativ schnell kommen bei Nikki wieder die alten Gefühle für Gabe hoch und auch Gabe scheint sehr angetan von Nikki zu sein. Obwohl beide sich gegen ihre Gefühle am Anfang wehren, kommen sie sich wieder näher. Doch nicht jeder will, dass die beiden ein Paar sind und dann schwebt Nikki plötzlich in Lebensgefahr.............


Jennifer L. Armentrout aka J. Lynn ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Ich habe mich riesig gefreut,als ich erfahren habe, dass eine neue Trilogie von ihr erscheinen wird, doch nach dem schwachen und sehr enttäuschenden ersten Band, war meine Vorfreude auf diesen zweiten Band schon getrübt.
Die Geschichte hatte wirklich Potential, wobei die Betonung auf hatte liegt!Es gab ein paar, wenige gute Punkte an dem Buch. Der Schreibstil ist flüssig, die Geschichte nicht unspannend, wenn auch arg unrealistisch und überzogen.
Dieser zweite Band ist zwar leicht besser als Band eins, allerdings konnte mich auch diese Geschichte weder mitreißen noch wirklich überzeugen..Die Geschichte ist einfach wie eine Seifenoper aufgebaut,was oft einfach nur furchtbar ist! Ich hatte das Gefühl, ich lese irgend einen Groschenroman!

Die Liebesgeschichte von Nikki und Gabe gefiel mir leider nicht sonderlich gut. Die Geschichte war einfach zu konstruiert, zu unrealistisch und auch zu sehr gewollt. Und wirklich viel Liebe kommt zwischen Gabe und Nikki auch nicht vor. Man merkt zwar schon,dass zwischen den beiden was ist, aber richtig abgeholt hat mich diese ach so große Liebesgeschichte leider nicht.

Gabe mochte ich so lala. Es gab ein paar (wenige) Momente, da fand ich ihn super, aber dann gab es viele Momente wo mich sein Verhalten ziemlich gestört hat. Er ist 10 Jahre älter als Nikki und müsste es eigentlich besser wissen! Er fängt sich was mit einer damals 18-jährigen an, obwohl er scheinbar ja so betrunken damals, in der einen Nacht ist. Mal ernsthaft, das glaubt er ja wohl selber nicht oder? Zumal er es ja dann in einer Szene auch zugibt, dass er nicht ganz so besoffen war, wie er ständig meinte. Und dann noch die Sache mit seiner toten Ex-Freundin! Da fragte ich mich auch wirklich des öfteren einfach nur; WAS.GEHT.DENN.HIER.AB.? ? Gabe hat Nikki ausgenützt und trotzdem ist er es, der so böse auf sie ist! Warum? Er wollte doch verführt werden von ihr! Und dann braucht Gabe auch noch ewig, um sich seine wahren Gefühle für Nikki einzugestehen!Nikki fand ich zwar auch nicht sonderlich sympathisch, aber sie hat ganz klar aus ihren Fehlern gelernt und sie geht am Anfang ja auch auf Abstand zu Gabe.
Nikki ist auch kein braver Engel, aber wie Gabe sie hier manchmal behandelt ist echt ziemlich übel. Er wirft ihr sehr oft diese eine Nacht an den Kopf und will ihr die ganze Zeit die Schuld dafür geben! Dabei vergisst er aber, dass da immer zwei dazugehören!
Leider fand ich die Liebesgeschichte von Nikki und Gabe sehr unrealistisch und es gab bei den beiden auch viel zu viel Drama!


Trotz meiner Kritikpunkte, werde ich vielleicht dennoch dem dritten und letzten Band dieser Trilogie eine Chance geben. Devlin klingt nach einem interessanten Charakter und ich bin auf seine Geheimnisse gespannt.

"Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht" erhält derweil schwache 2 von 5 Sternchen!

Veröffentlicht am 21.08.2019

Herbstzauber in briar creek,vermont

Herbstzauber in Briar Creek
0

Jane Madison lebt gerade in Scheidung von ihrem Noch-Ehemann und Vater ihrer kleinen Tochter. Als sie herausfindet, dass ihr Noch-Ehemann erneut Vater und seine Geliebte heiraten wird, ist es vorbei mit ...

Jane Madison lebt gerade in Scheidung von ihrem Noch-Ehemann und Vater ihrer kleinen Tochter. Als sie herausfindet, dass ihr Noch-Ehemann erneut Vater und seine Geliebte heiraten wird, ist es vorbei mit Janes Seelenfrieden. Zutiefst verletzt von dem Verrat, verkriecht sich Jane bei ihrer Familie. Aber auch bei ihrer Familie, findet Jane keine Ruhe. Denn beide Schwestern sind mittlerweile glücklich vergeben und Jane ist sich beinahe sicher, dass sie nie wieder einen Mann finden wird.

Aber alles ändert sich, als Henry Birch in Briar Creek auftaucht. Henry ist ein früherer, guter Freund von Jane und er ist zunächst nur auf der Durchreise in Vermont. Doch seine Schwester ist auf Henry angewiesen und so bleibt er länger in der Kleinstadt. Henry ist ziemlich angetan von Jane, und auch Jane ist von Henry schwer begeistert. Beide werden in den nächsten Wochen immer unzertrennlicher und gute Freunde, doch es gibt einen Hacken! Henry ist der beste Freund von Janes Ex und während des Sorgerechtsstreits um Janes Tochter, gerät Henry plötzlich zwischen die Fronten....


Dies ist nun schon der dritte Teil der Briar Creek-Reihe und mindestens genauso gut, wie Band eins. Band zwei war ja zuletzt eine kleine Enttäuschung für mich, umso mehr gefreut hat's mich, als sie dann für mich herausstellte, dass der dritte Teil hier, so gut wie "Winter in Briar Creek" ist.

Zwar ist die Geschichte doch recht unspektakulär, aber sie beinhaltet mit Jane und Henry zwei sehr tolle Protagonisten.
Die Liebesgeschichte ist zwar ziemlich vorhersehbar, bietet auch nicht wirklich etwas Neues, aber sie unterhält für wenige Stunden richtig gut.

Henry und Janes Liebe war überhaupt nicht geplant. Beide haben nicht aktiv nach einem neuen Partner gesucht, aber sie haben sich plötzlich, nach vielen Jahren, wiedergetroffen und Henry, der schon früh heimlich in Jane verliebt war, war auch jetzt sofort wieder hin und weg von ihr. Jane versucht noch die Gefühle, die Henry in ihr weckt, zu leugnen, doch auch sie kommt gegen seinen Charme nicht an.
Die beiden passen ganz hervorragend zusammen und Henry ist ganz klar ein sehr viel besserer Mann, als Janes Ex! Er war Jane früher, vor vielen Jahren, schon so ein guter Freund und auch jetzt, wo Jane einen Freund so dringend braucht, hat sie in Henry genau den passenden Mann an ihrer Seite. Ich finde, beide hätten schon viel früher ein Paar sein sollen. Irgendwie sind die zwei nämlich füreinander bestimmt!


Wenn ihr Geschichten mögt, wo Menschen eine zweite Chance bekommen, nachdem ihnen einmal das Herz gebrochen wurde, dann solltet ihr wirklich zu diesem Roman bzw. gleich zur ganzen Reihe greifen.
4 von 5 Sternchen!

Veröffentlicht am 21.08.2019

neuanfang in briar creek mit mark und anna

Neuanfang in Briar Creek
0

Anna Madison liebt ihr kleines Cafe in Briar Creek, wo sie köstliche Kuchenspezialitäten backt. Gemeinsam mit ihrer Schwester Grace plant sie sogar schon eine Erweiterung. Doch eines Tages steht ihr Cafe ...

Anna Madison liebt ihr kleines Cafe in Briar Creek, wo sie köstliche Kuchenspezialitäten backt. Gemeinsam mit ihrer Schwester Grace plant sie sogar schon eine Erweiterung. Doch eines Tages steht ihr Cafe plötzlich in Flammen und Anna steht plötzlich vor dem Nichts. Sie muss einen hohen Schuldenberg abbezahlen und weiß zunächst nicht mehr, wie es weitergehen soll.

Mark Hastings, der Chef des örtlichen Diners und ihr Ex-Freund bietet ihr seine Hilfe an. Anna lehnt sein Angebot, in seiner Küche zu backen, zunächst ab. Zu groß ist ihr Stolz, doch mit der Zeit merkt Anna selber, wie sehr sie Marks Angebot und seine Küche braucht. Denn die Aufträge muss Anna alle noch erfüllen und nach einiger Überwindung, bäckt sie in den frühen Morgenstunden, an der Seite von Mark, ihre Kuchen. Anna und Mark kommen sich so, nach jahrelanger Funkstille, auch wieder näher. Bald schon hat Anna in Marks Gegenwart wieder Schmetterlinge im Bauch, doch Annas Wunden, nach der damaligen Trennung, sind auch heute noch nicht geheilt. Kann sie Mark wirklich nochmals in ihr Herz lassen??



Dies ist der zweite Band der insgesamt fünfteiligen Briar Creek-Reihe und ich habe mich sehr auf Annas Geschichte gefreut. Band eins fand ich schon ganz süß und auch dieser Teil ist ein schöner, unterhaltsamer Liebesroman geworden, der aber auch schon,wie Band eins, keine großen Überraschungen bietet und leider auch, von der Geschichte her, etwas schwächer ist. Ich liebe aber das Cover und das Setting, denn Briar Creek wird hier auch wieder soo toll beschrieben.

Mark und Anna waren während ihrer Zeit auf der Kochschule ein Paar. Niemand von ihrer Familie wusste über die zwei und so wusste auch niemand, über die damalige, schmutzige Trennung der beiden etwas.

Jetzt, nach vielen Jahren, kommen sich Anna und Mark (unweigerlich) wieder näher. Mark hilft Anna in einer sehr schwierigen Zeit, wieder Fuß zu fassen. Anna ist zunächst ziemlich bockig und zickig Mark gegenüber, doch je mehr die zwei wieder miteinander sprechen, desto näher kommen sie sich.

Die Liebesgeschichte von Mark und Anna ist ganz nett erzählt, die zwei haben auch ein paar sehr süße Momente zusammen - aber: so ganz überzeugt hat mich diese Liebesgeschichte trotzdem nicht. Zudem kommt dazu,dass der Mittelteil der Geschichte schon ein paar echte Längen hat, was es für mich fast schon anstrengend machte,das Buch zu lesen.

Beide, sowohl Anna als auch Mark, hatten bereits in der Vergangenheit so große Probleme und es wird auch in Zukunft sicherlich noch ein paar schwierige Momente mit den beiden geben. Mal sehen, was man in den Folgebänden noch über die zwei mitbekommen wird. Einfach ist die Beziehung der beiden nicht, aber ich denke schon, dass sie alles packen können, wenn beide an sich arbeiten werden!


Ein nettes Second Chances-Buch welches mittendrin aber teils echt langweilig ist.
Mittelmäßige 3 von 5 Sternchen!

Veröffentlicht am 20.08.2019

ein schöner,winterlich/weihnachtlicher Liebesroman

Winter in Briar Creek
0

Grace Madison kehrt nach vielen Jahren in ihre kleine Heimatstadt Briar Creek in Vermont zurück. Nach ihrer erfolgreichen Karriere als Schriftstellerin kehrt sie New York City den Rücken und zieht wieder ...

Grace Madison kehrt nach vielen Jahren in ihre kleine Heimatstadt Briar Creek in Vermont zurück. Nach ihrer erfolgreichen Karriere als Schriftstellerin kehrt sie New York City den Rücken und zieht wieder daheim, bei ihrer Mutter ein. Denn nach dem Tod von Grace Vater ist ihre Mutter, trotz Grace Schwestern, nicht mehr die selbe. Grace beschließt, für längere Zeit in Briar Creek zu bleiben, um auch den geliebten Buchladen ihres Vaters wieder zu eröffnen. Doch als plötzlich ihr Ex-Freund; Luke Hastings vor ihr steht, steht Grace Welt plötzlich wieder Kopf. Denn sofort sind die alten Gefühle für ihren Ex wieder da....


Ich habe mich sehr auf diese Reihe gefreut, da die ganzen Bücher dieser Reihe nach einer schönen, leichten Unterhaltung klingen und alle Teile dieser Reihe so hübsche und romantische Cover haben.

Mich hat diese Geschichte/Reihe und auch besonders das Setting an die Redwood Love-Trilogie erinnert. Es gibt ziemlich viele Parallelen zwischen diesen zwei Reihen! Nicht nur das Setting, auch die Geschichten sind sich sehr ähnlich. Es sind Wohlfühlbücher, ohne viel Anspruch und Tiefgang, dafür aber mit viel Herz.
Ich LIEBE das Setting hier.
Briar Creek ist eine sympathische Kleinstadt in Vermont. Dort gibt es voll die netten Menschen, urige Geschäfte, viel Schnee und einfach ALLES, was man sich für Weihnachten wünscht. Am liebsten würde ich dort selber mal hinfahren, aber leider gibt's diese Stadt ja nicht.

Ein schöner,winterlichter/weihnachtlicher Liebesroman vor der schönen Kulisse Vermonts in der fiktiven Kleinstadt;Briar Creek! Die Geschichte erzählt zwar nichts Neues, allerdings wird sie ganz süß erzählt,auch wenn es stellenweise ein paar kleinere Längen gibt, die so aber nicht groß stören.Die Geschichte ist zwar vorhersehbar und bietet keine großen Überraschungen, dennoch fühlte ich mich gut unterhalten.Der Schreibstil von Olivia Miles ist recht flüssig und ich hatte das Buch relativ schnell durch, auch wenn es sich an manchen Stellen (leider) etwas gezogen hat

Grace kehrt nach vielen Jahren wieder zurück in ihre kleine Heimatstadt. Sie hat die Stadt fünf Jahre lang gemieden, da ihre damalige Beziehung zu Luke in die Brüche ging. Grace hat sich ein Leben in New York aufgebaut, schnell Karriere als Schriftstellerin gemacht, sie wurde gefeiert, bis ihr letzter Roman ein Flop war. Seitdem ging's mit ihrem Leben etwas bergab; ihre Beziehung mit einem anderen Mann ging auch in die Brüche und ihr geliebter Vater ist gestorben. Um sich über ihre Zukunft vollkommen klar zu werden, fährt sie zurück nach Hause.

Luke hat Briar Creek nie verlassen und führt ein normales, bürgerliches Leben. Er ist der Direktor der örtlichen Grundschule und Witwer. Als er auf seine frühere Liebe trifft, kommen sowohl bei ihm, als auch bei ihr, wieder viele Erinnerungen und Emotionen hoch.

Grace und Luke mochte ich sehr, sehr gerne. Ich fand beide sehr sympathisch und bodenständig. Die zwei nehmen sich auch füreinander wieder genügend Zeit, lernen sich neu kennen, bevor sie sich wieder näher kommen. Die Liebesgeschichte ist sehr süß und authentisch.

Ein schöner Liebesroman, der sich vor allem perfekt für die Vorweihnachtszeit eignet!
4 von 5 Sternchen