Cover-Bild Wer alles weiß, hat keine Ahnung
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Rowohlt Berlin
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Humor
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 26.01.2021
  • ISBN: 9783737100991
Horst Evers

Wer alles weiß, hat keine Ahnung

Horst Evers erzählt mitten aus dem Hier und Jetzt: Erlebnisse, Vorfälle und Beobachtungen, in denen er liebevoll, mit viel Witz und einer Prise Weisheit unseren Alltag, unsere zunehmend verstörende Gegenwart ins Komische verklärt. Geschichten, die weit davon entfernt sind, auch nur einen einzigen Ratschlag zu erteilen, und trotzdem helfen – sei es bei Gesundheit und Ernährung («Veganfreie Wurst»), an der Imbissbude («Kaffee zum Weglaufen»), beim Arztbesuch («Da hammse aber hoffentlich ordentlich Zeit mitgebracht») oder bei der Erziehung («Solange ihr euren Tisch über meine Füße stellt»). Evers lässt sich von höflichen Alarmanlagen beraten und verhandelt im Internet mit herrenlosen, marodierenden Algorithmen-Gangs. Auch wird er zu seiner eigenen Überraschung zum weltberühmten Ballettstar. Erlebnisse, die am Ende die Frage aufwerfen: Sind wir wirklich klüger geworden, seit wir quasi ununterbrochen Zugriff auf das gesamte Wissen der Menschheit haben? Oder kommen wir nicht bei uns und anderen vielmehr zu dem Schluss: «Wer alles weiß, hat keine Ahnung»? Wenngleich das natürlich nur eine Vermutung sein kann.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Frigg in einem Regal.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.03.2021

Wer alles weiß, hat keine Ahnung

0

Horst Evers ist zurück und wieder in Hochform. In den vielen kleinen Geschichten, die seine Bücher ausmachen, erzählt er über sein Leben mitten in Berlin, seiner Jugend und Anekdoten des Alltags.
Die kleinen ...

Horst Evers ist zurück und wieder in Hochform. In den vielen kleinen Geschichten, die seine Bücher ausmachen, erzählt er über sein Leben mitten in Berlin, seiner Jugend und Anekdoten des Alltags.
Die kleinen Geschichten sind immer wieder voller Humor und können uns als Leser überraschen. Wenn ich die Geschichten lese, denke ich auch an meinen Alltag und welche kleinen witzigen Begebenheiten mir dabei über den Weg kommen. Der Autor hat einen so angenehmen Stil, dass man darüber auch seinen schlechten Tag vergessen hat. Ich lese diese Geschichten immer gerne, weil sie ablenkend sind und sich auch schnell lesen lassen.
Das Buch ist grade jetzt, in dieser deprimierenden Zeit, ein gute Ablenkung. Ich kann es nicht oft genug sagen, dass es einem ein Lächelns ins Gesicht schickt während man es liest.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 07.03.2021

Witziger und unterhaltsamer Alltagswahnsinn

0

In seinem Buch „Wer alles weiß, hat keine Ahnung“ präsentiert Horst Evers in 47 Kapiteln diverse kleine Geschichten und Anekdoten aus dem Alltag. Dabei stehen u.a. die veganfreie Wurst, ein Baugerüst auf ...

In seinem Buch „Wer alles weiß, hat keine Ahnung“ präsentiert Horst Evers in 47 Kapiteln diverse kleine Geschichten und Anekdoten aus dem Alltag. Dabei stehen u.a. die veganfreie Wurst, ein Baugerüst auf der anderen Straßenseite oder die plötzliche Begeisterung für Hochleistungssport im ruhigen Liegen (Rennrodeln) im Mittelpunkt der Handlung. Aber auch das berufliche Leben des Autors wird in dreizehn Episoden amüsant präsentiert. Dazu zählen so unterschiedliche Berufe wie Landmaschinenmechaniker-Assistent bzw. Festhalter, Taxifahrer, Träger der Ausrüstung des Fotolokaljournalisten oder Eilzusteller. Und natürlich kommt auch das Thema Corona mit den neuen Herausforderungen Home-Office und Gewichtsschwankungen nicht zu kurz.
Horst Evers zaubert aus seinen Alltagsbeobachtungen kuriose und zum Teil skurrile Geschichten, die einerseits überraschen und andererseits für ein kontinuierliches Lesevergnügen sorgen. Dabei fokussiert er sich mit viel Wortwitz auf die speziellen Details des Geschehens. Ein Highlight ist in dieser Hinsicht sicherlich die Tortenauswahl bei einem Besuch eines Cafés in Travemünde. Eine humorvolle Szene, die auch aus der Feder von Loriot stammen könnte.
Es ist das ideale Buch für Leser, die sich in der aktuellen Situation nach ein wenig Ablenkung sehnen und sich zwischendurch einfach mal amüsieren möchten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere