Platzhalter für Profilbild

Chrissysbooks

Lesejury Star
offline

Chrissysbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Chrissysbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2024

Hat leider meine Erwartungen nicht erfüllt

Das Gegenteil von Erfolg
0

Lorrie Hope ist glücklich verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet bei der Stadtverwaltung. Sie ist im Allgemeinen etwas überfordert, hofft aber trotzdem auf eine Beförderung als Teamleiterin. Ihre langjährige ...

Lorrie Hope ist glücklich verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet bei der Stadtverwaltung. Sie ist im Allgemeinen etwas überfordert, hofft aber trotzdem auf eine Beförderung als Teamleiterin. Ihre langjährige Freundin Alex ist mit ihrem Leben unzufrieden, wobei auch Liebeskummer eine Rolle spielt. Als Lorries großes Projekt "Green Cities" in einer größeren Veranstaltung vorgestellt werden soll, ist das Chaos vorprogrammiert. Lorrie ist angetrunken und ihre Freundin Alex trifft auf die Ehefrau von Lorries Ex, mit der sie ein Verhältnis hat.

Das bunte Cover und die Beschreibung unter dem Klappentext mit "originell und witzig" haben mein Interesse geweckt, aber der Debütroman der Autorin "Eleanor Elliott Thomas" hat mich leider enttäuscht. Der Schreibstil ist zwar frisch und stellenweise unterhaltsam, aber oft zu ausschweifend und nicht fesselnd. Der Roman wird aus der Perspektive der Freundinnen Lorrie und Alex erzählt, zu denen ich keinen wirklichen Bezug herstellen konnte. Besonders Lorries chaotische Art sowie das Selbstmitleid der beiden Freundinnen haben mich zunehmend genervt. Die Handlung konnte mich ebenfalls nicht überzeugen, ebenso wie Lorries angeblicher Humor.

Es gibt Rückblicke, die ich interessanter fand als die eigentliche Handlung, aber insgesamt zog sich das Buch in die Länge. Schade, aber der Roman konnte mich leider nicht begeistern, obwohl er eine Vielzahl von Themen wie Familie, Beruf, Überforderung, Unzufriedenheit und Freundschaft behandelt.

"Das Gegenteil von Erfolg" hat leider meine Erwartungen nicht erfüllt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2024

Ein fesselnder Auftakt

Die Glücksfrauen - Der Geschmack von Freiheit
0

Der packende Roman der Autorin Anna Claire handelt von Marie, Luise und Anni, die während der Nazi-Herrschaft in Deutschland um ihr Leben fürchten. Doch etwas bricht ihre enge Bindung. Im Jahr 1936 gelingt ...

Der packende Roman der Autorin Anna Claire handelt von Marie, Luise und Anni, die während der Nazi-Herrschaft in Deutschland um ihr Leben fürchten. Doch etwas bricht ihre enge Bindung. Im Jahr 1936 gelingt es Luise, in die USA zu fliehen, doch auch dort erwarten sie schwierige Zeiten.

85 Jahre später entdeckt June, dass ihre verstorbene Großmutter aus Deutschland geflohen ist und ihr ein Drittel ihres Restaurants hinterlassen hat. Die anderen Anteile gehören den verschwundenen ehemaligen Freundinnen von Luise. June begibt sich auf eine intensive Suche nach den Frauen und fragt sich, was ihre Freundschaft einst zerstört hat.

Die Autorin erzählt diese bewegende Geschichte von Luise auf fesselnde Weise. Die Handlung wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart, wobei historische Ereignisse geschickt integriert sind und die Gräueltaten der Nazis vor Augen geführt werden. Der mitreißende Schreibstil macht es schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Die Liebe kommt in dieser emotionalen Geschichte ebenfalls nicht zu kurz. Anna Claire hat mich mit diesem ersten Band der Trilogie begeistert und überzeugt. Der Cliffhanger hinterlässt mich neugierig, und ich freue mich bereits auf den zweiten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2024

Ein wundervoller Roman über die große Liebe, das Älterwerden und eine außergewöhnliche Leidenschaft fürs Backen

Der späte Ruhm der Mrs. Quinn
0

Jennifer Quinn, fast sechzig Jahre alt und glücklich mit Bernhard verheiratet, hat eine Leidenschaft für das Backen. Heimlich bewirbt sie sich für eine bekannte TV-Backshow, um sich ihren größten Traum ...

Jennifer Quinn, fast sechzig Jahre alt und glücklich mit Bernhard verheiratet, hat eine Leidenschaft für das Backen. Heimlich bewirbt sie sich für eine bekannte TV-Backshow, um sich ihren größten Traum zu erfüllen, aber dabei setzt sie auch einiges aufs Spiel und muss sich ihrem lang gehüteten Geheimnis stellen.

"Der späte Ruhm der Mrs. Quinn" ist ein berührender Roman, der mir von Anfang bis Ende unglaublich gut gefallen hat. Olivia Ford beschreibt in ihrem Debüt eine bewegende Geschichte über eine lebenslange, wundervolle Liebe, das Älterwerden und den Mut von Mrs. Quinn, im Alter etwas Neues zu wagen. Die Geschichte ist voller Wärme und die Charaktere sind authentisch und wachsen einem sofort ans Herz. Mich hat die Geschichte emotional berührt. Die Erzählung aus Jennys Perspektive, mit immer wiederkehrenden bewegenden Rückblicken, die Jennys Vergangenheit Stück für Stück enthüllen, ist sehr gelungen.

Ein wundervoller Roman über die große Liebe, das Älterwerden und eine außergewöhnliche Leidenschaft fürs Backen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2024

Eine fesselnde Fortsetzung

Gut Friesenhain - Zwischen Hoffnung und Vernunft
0

Auch der zweite Teil der Münsterland Saga hat mich komplett in den Bann gezogen und ich habe die Seiten förmlich verschlungen. Eine spannende und fesselnde Geschichte. Ich kann es kaum erwarten den dritten ...

Auch der zweite Teil der Münsterland Saga hat mich komplett in den Bann gezogen und ich habe die Seiten förmlich verschlungen. Eine spannende und fesselnde Geschichte. Ich kann es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen. Gerne empfehle ich diese Reihe weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2024

Ein unterhaltsamer Roman der das Leben auf dem Bauernhof ungeschönt widerspiegelt

Mühlensommer
0

Maria lebt mit ihren Kindern in der Stadt. Nach einem schweren Unfall ihres Vaters fährt sie umgehend zurück auf den Bauernhof ihrer Eltern. Dort werden ihre Kindheitserinnerungen und das beinahe vergessene ...

Maria lebt mit ihren Kindern in der Stadt. Nach einem schweren Unfall ihres Vaters fährt sie umgehend zurück auf den Bauernhof ihrer Eltern. Dort werden ihre Kindheitserinnerungen und das beinahe vergessene Landleben wieder lebendig.

Das gelungene Debüt der Autorin Martina Bogdahn bescherte mir unterhaltsame Lesestunden. Der Schreibstil ist flüssig, gefühlvoll und zeigt die Zerrissenheit der Hauptprotagonistin Maria zwischen Land- und Stadtleben auf. Humorvolle Episoden lockern den Roman auf. Die Geschichte wird aus Marias Ich-Perspektive erzählt, wechselnd zwischen Gegenwart und Rückblenden ihrer Kindheit, wobei die Vergangenheit im Fokus steht. Die Autorin beschreibt dies wunderbar und weckte auch bei mir Kindheitserinnerungen. Mit zwei Kindern stehen auch die Herausforderungen des Hof-Erbens im Mittelpunkt, was zu Auseinandersetzungen führt.

Das Landleben wird ungeschönt dargestellt, mit harter Arbeit und geringem Einkommen. Für mich waren die grausamen Szenen mit den Tieren auf dem Hof schwer zu ertragen. Auch das detaillierte Beschreiben des Schlachtens von einem Schwein empfand ich als entsetzlich. Diese Abschnitte habe ich nur überflogen und fühlte mich in meiner veganen Ernährungsweise bestätigt.

Insgesamt habe ich den Roman gerne gelesen und mich, abgesehen von den schrecklichen Tierszenen, wunderbar unterhalten gefühlt. Da die Autorin selbst auf dem Land aufgewachsen ist, hat sie auch persönliche Erlebnisse in die Geschichte einfließen lassen.

"Mühlensommer" ist ein unterhaltsamer Roman, der das Leben auf dem Bauernhof ungeschönt widerspiegelt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere