Cover-Bild Stolz und Vorurteil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Reclam, Philipp
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 488
  • Ersterscheinung: 24.05.2019
  • ISBN: 9783150111949
Jane Austen

Stolz und Vorurteil

Mit einem Essay von Tanja Kinkel
Ursula Grawe (Übersetzer), Christian Grawe (Übersetzer)

Klassikerinnen neu entdeckt von Schriftstellerinnen der Gegenwart

Die Frauen in Jane Austens beliebtestem Roman sind auf der Jagd. Ihr Ziel: eine gute Partie. Die Männer schwärmen, zagen und zaudern, bis sie begreifen, dass nur ein Weg zu ihrem Glück führt: die Ehe.

»Sie sind mir immer schon die liebsten: Romanheldinnen, mit denen sich herrlich debattieren lässt. Und bei keiner ist ein imaginäres Streitgespräch in so perfekter Mischung Vergnügen und große Herausforderung wie bei Elizabeth Bennet aus Stolz und Vorurteil.« – Tanja Kinkel

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.04.2020

Stolz und Vorurteil ist "der Liebesroman"

0

Ich habe dieses Buch schon lange auf meiner Liste und nun habe ich mich endlich gewagt es zu lesen.

Ich hatte sehr hohe Erwartungen, weil es wirklich DIE LIEBESGESCHICHTE ist und ich auch durchweg nur ...

Ich habe dieses Buch schon lange auf meiner Liste und nun habe ich mich endlich gewagt es zu lesen.

Ich hatte sehr hohe Erwartungen, weil es wirklich DIE LIEBESGESCHICHTE ist und ich auch durchweg nur positives über dieses Buch hörte und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Elizabeth Bennet lebt mit ihren 4 Schwestern gemeinsam im Elternhaus und die Schwestern könnten unterschiedlicher kaum sein. Letztendlich geht es der Mutter der vier Mädchen nur darum, sie gut zu verheiraten, damit für alle gesorgt ist. Ihr Plan scheint nur leider nicht aufzugehen, vor allem bei Elizabeth scheint es aussichtslos, denn Elizabeth ist viel zu klug und zu selbstbewusst, als dass sie nur um des heiratens wegens heiratet.

Als sie Mr. Darcy kennenlernt sträubt sich alles in ihr gegen diese Person und auch umgekehrt liegt nicht viel Zuneigung in der Luft, eher gegenteiliges ist der Fall.

Viele zufällige Begegnungen und Situationen ändern die Gefühle zwischen den beiden jedoch. Mr. Darcy scheint wohl doch ein anderer zu sein, für den Elizabeth ihn zunächst hielt. Vielleicht geht der Plan von Mrs. Bennet, ihre Töchter zu verheiraten, ja doch noch auf!?

Ich wollte nicht zu viel verraten, wobei dies eigentlich nicht möglich ist. Jeder kann sich denken, wie die Liebesgeschichte zwischen Elizabeth und Mr. Darcy ausgeht und doch ist dieses Buch anders.....
Diese Geschichte ist nicht eine dieser immer gleichen, schnulzigen Geschichten, sondern zeigt, wie das damalige Leben als ledige Frau/Mädchen war und wie man sich als Mädchen zu benehmen hat. Ebenso ist dieses Buch sowohl das unromantischste, als auch gleichzeitig das romantischste Buch, das ich je gelesen habe. Es ist schwer zu erklären, man muss es einfach selbst lesen.

Das Cover fand ich persönlich nun nicht so schön, aber es gibt ja verschiedene Auflagen von dem Buch. Die anderen Auflagen sind gewiss schöner, allerdings habe ich es nur so bekommen. Für mich spielt sowieso mehr der Inhalt eine Rolle, von daher ist es völlig ok.

Zum Schreibstil von Jane Austen kann ich nur sagen, ich liebe ihn!!!!!!

Selbstverständlich lässt sich das Buch nicht so flüssig lesen und man bleibt das ein oder andere Mal hängen, da man auch an den Sprachgebrauch der damaligen Zeit nicht gewohnt ist und da das Buch aus vielen Dialogen besteht und nicht aus der Sicht einer Person, war es manchmal anstrengend nachzuvollziehen um wen es sich gerade dreht bzw. wer gerade spricht.

Auch die Charaktere haben allesamt super in die Geschichte hinein gepasst, ob man sie nun mochte oder nicht, aber es passte in diesem Buch alles perfekt zusammen und ich kann es nur voll und ganz weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere