Cover-Bild Schwarzes Herz

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 19.10.2021
  • ISBN: 9783754001738
Jasmina Kuhnke

Schwarzes Herz

. Ungekürzt.
Jasmina Kuhnke (Sprecher)

Die Protagonistin des Hörbuchs, eine Schwarze Ich-Erzählerin, wächst am Rande des Ruhrgebiets auf, in den neunziger Jahren. Zu Hause wütet ein gewalttätiger Stiefvater, in der Schule gibt es wenig Unterstützung, dafür viel Ausgrenzung. Auf einem Kindergeburtstag steht beim Klingelstreich plötzlich ein Neonazi in der Tür. Die Protagonistin weiß, wie es ist, jeden Tag mit dem Schlimmsten zu rechnen, bis das Schlimmste zur Selbstverständlichkeit wird. Wo sich für andere Türen öffnen, schließen sie sich für die Ich-Erzählerin mehr und mehr, bis sie selbst davon überzeugt ist, dass sie der Welt nichts zu bieten hat. Sie gerät in eine gewalttätige Beziehung, zementiert die Abhängigkeit mit mehreren Schwangerschaften. Erst als es schon fast zu spät ist, gelingt es ihr, sich und die Kinder zu befreien.
Kuhnkes Hörbuch zeigt, wie Rassismus sich in die Seelen der betroffenen Menschen webt. Es wird niemanden so schnell loslassen, denn es tut weh.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Jecke in einem Regal.
  • Jecke hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2021

✎ Jasmina Kuhnke - Schwarzes Herz

0

Ich weiß nicht so recht, wie ich anfangen soll ...

Meine Erwartungen an die Lektüre waren sehr hoch, denn die Autorin ist selbst eine PoC und weiß daher (wahrscheinlich) genau, worüber sie schreibt. Vielleicht ...

Ich weiß nicht so recht, wie ich anfangen soll ...

Meine Erwartungen an die Lektüre waren sehr hoch, denn die Autorin ist selbst eine PoC und weiß daher (wahrscheinlich) genau, worüber sie schreibt. Vielleicht ist dieser Roman auch (ein bisschen) autobiographisch. Auf alle Fälle ist es ein mega wichtiges Thema von der richtigen Person aufgezeigt.

Anfangs war ich noch voll dabei. Mir gefiel, dass Jasmina Kuhnke ihr Buch selbst liest, denn ich denke, dass so genau die Emotionen vermittelt werden, die sie beabsichtigte. Für mich hat sie eine angenehme Stimme, der ich gerne folgte.

Wichtig fand ich auch, dass zu Beginn der Hinweis kommt, dass es im Text um explizite Darstellungen körperlicher, psychischer und sexualisierter Gewalt, Rassismus, Sexismus und Misogynie, diskriminierende Sprache und Beschimpfungen geht.
Jeder, der mit diesen Themen nicht (gut) umgehen kann, sollte das Buch nicht hören, denn es ist teilweise echt heftig, was da so geschildert wird.

Grausam ist das richtige Wort, um das Leben der Protagonistin zu beschreiben. Ich kann mir nicht ansatzweise vorstellen, wie es mir an ihrer Stelle ergangen wäre.

Nachdem ich meine Gedanken in diese Rezension gepackt hatte, habe ich mich kurz auf dem Instagramprofil der Autorin umgesehen. Für mich persönlich kommt mir aus einigen Fotos eine Menge Aggressivität entgegen - und so ist auch der Schreibstil: Nicht jedermanns Sache, doch absolut passend zu diesem Inhalt. Er transportiert ein Spektrum an Gefühlen und hat mich mehr als einmal vor den Kopf gestoßen. Er rüttelt auf, schockiert und regt zum weiteren Nachdenken an.

... und trotzdem hat mich das Werk nicht vollends abholen können ...
Ich kann auch gar nicht genau sagen, was mir im Endeffekt gefehlt hat, aber der letzte Funke wollte einfach irgendwie nicht rüber springen.

Von mir gibt es daher eine bedingte Hörempfehlung an Menschen mit starken Nerven, die wirklich mal hinter die Kulissen schauen wollen. Kuhnkes Romandebüt wird einige aufwecken.

©2021 Mademoiselle Cake