Cover-Bild Bungo Stray Dogs 01

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,50
inkl. MwSt
  • Verlag: Egmont Manga
  • Themenbereich: Graphic Novels, Comics, Cartoons - Mangas und asiatische Comics
  • Genre: Weitere Themen / Mangas, Manhwa
  • Seitenzahl: 196
  • Ersterscheinung: 05.10.2017
  • ISBN: 9783770495610
Kafka Asagiri, Sango Harukawa

Bungo Stray Dogs 01

Yvonne Gerstheimer (Übersetzer)

Manche Fälle sind einfach zu gefährlich für die Polizei. Wenn ein Tiger herumstreunt, der größer ist als ein Kleinlaster oder ein Typ auftaucht, dessen Mantel sich in eine mordlustige Bestie verwandeln kann, freut sich der japanische Streifenpolizist, dass es die Armed Detectives gibt. Eine wilde Truppe übernatürlich begabter Verbrechensjäger, deren Methoden so unorthodox sind wie ihre Fähigkeiten. Klar, dass sich Atsushi - Waisenjunge mit Minderwertigkeitskomplexen und einer dunklen Vergangenheit - bei den Detectives gleich wohl fühlt!
Mit überantürlichem Notizbuch und schicker Karteikarte - nur in der 1. Auflage!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.04.2020

Trefft die bewaffneten Detektive

0

Inhalt:
Atsushi Nakajima, 18 Jahre alt, hat leider nicht viel Glück im Leben. Scheinbar ohne jeglichen Grund wird er eines Tages aus dem Waisenhaus rausgeschmissen, worauf hin er erst einmal eine Zeitlang ...

Inhalt:
Atsushi Nakajima, 18 Jahre alt, hat leider nicht viel Glück im Leben. Scheinbar ohne jeglichen Grund wird er eines Tages aus dem Waisenhaus rausgeschmissen, worauf hin er erst einmal eine Zeitlang ohne Essen oder Trinken in der Gegend herumirrt. Und als wäre das alles noch nicht schlimm genug, wird er auf einmal von einem Tiger verfolgt. Kurz vor dem Verhungern und am Ende seiner Kräfte trifft er auf Osamu Dazai, einen selbsternannten Selbstmordfanatiker (der natürlich auch erst einmal aus dem Hafenbecken gezogen werden muss), der zufälligerweise Mitglied einer Organisation ist, die sich selbst die "bewaffneten Detektive" nennt. Diese Detektei der besonderen Art übernimmt die Fälle, die jenseits der Kompetenz (oder auch der Vorstellungskraft) der örtlichen Polizei liegt. Wie der Zufall so will, ist auch diese derzeit mit der Suche nach einem Tiger beschäftigt...

Persönliche Meinung:
Bungou Stray Dogs ist eine außergewöhnlich Geschichte, die vor allem mit ihrer Einzigartigkeit punkten kann. Trotz der massiven Ladung an Informationen die man bekommt (es gibt beinahe keine Seite auf der nicht nicht irgendeine Anmerkung gemacht wird) und, dass man zumindest den Hauch einer Ahnung von Literatur haben sollte (das ist zwar nicht zwingend notwendig, man versteht die Geschichte auch ohne, aber das Wort "bungou" im Titel, weißt darauf hin, dass es hier Autoren eine Rolle spielen; es ist lustiger, wenn man sich ein wenig schlau macht), wird einem nicht langweilig.
Die Geschichte selbst mag zunächst einmal relativ verwirrend erscheinen und es ist auch zugebener Maßen nicht leicht (gerade als Anfänger), den Überblick zu behalten. Aber überwindet man diese Grenze, wird man in eine fabelhafte Welt eingeführt, in der nichts so ist, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Die Geschichte lebt durch ihre Drehungen und Wendungen, durch die Personen, die in ihr agieren, durch ihr toll inszeniertes Setting und ihren genau darauf abgestimmten Zeichenstil. Würde auch nur eines dieser Elemente fehlen, würde dem Manga ein großer Teil verloren geben.
Besonders beeindruckend sind dabei die Charaktere. Jeder Charakter der in die Geschichte eingeführt wird kommt nicht nur mit einem eigenen ganz speziellen Design, sondern auch mit von Grund auf komplett verschiedenen, individuellen Persönlichkeiten, Hintergrundgeschichten, Motiven und Zielen. Zusätzlich trägt (beinahe) jede Figur den Namen eines berühmten (zumeist japanischen) Autors und verfügt zudem über einzigartige übernatürliche Kräfte, die genau auf die Autorennamen abgestimmt sind. Selten (ich würde beinahe sogar sagen, in dem Ausmaß habe ich das noch nie gesehen) wird Charakterpotenzial so sehr ausgeschöpft wie hier.
Das gleiche gilt für die Zeichnungen. Diese sind nicht nur ungewöhnlich detailliert, sondern strahlen auch durch ihren einzigartigen Stil einen gewissen Charme aus, der Lust auf mehr macht und der sowieso schon genialen Geschichte das gewisse Extra verleiht. Das Pacing der Seiten ist gut und sorgt für eine gute und leichte Lesbarkeit, trotz der übermäßigen Textmenge.

Fazit:
Im Endeffekt kann man jedem, der bereits ein oder zwei Manga-Serien in seinem Leben gelesen hat diesen hier nur ans Herz legen. Das Lesen erfordert zwar etwas Mühe, aber wird am Ende definitiv mit einer tollen Geschichte und einzigartigen Charakteren belohnt. Es ist für jede Gattung älterer Leser irgendetwas dabei, das zum weiterlesen anregt (Sei es Action, Crime, Comedy, besonderes Interesse an Hintergrundgeschichten oder was auch immer). Es ist nicht möglich hier vom Inhalt auf die Geschichte zu schließen (warum das so ist weiß man leider nur, wenn man's gelesen hat). Trotzdem gibt es bestimmt wenig, das so gut ist, wie das hier.

Gesamtbewertung:
4 1/2 von 5 Sternen (wegen des erhöhten Leseaufwands)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.12.2017

Ein sehr gelungener Manga, der mich bis zum Schluss unterhalten hat. Band zwei kann kommen!

0

INHALT:
Atsushi Nakajima ist 18 Jahre alt und wurde aus dem Waisenhaus rausgeworfen. Als er kurz vor dem Verhungern steht, will er einen Typen überfallen - den er stattdessen aber aus einem Bach retten ...

INHALT:
Atsushi Nakajima ist 18 Jahre alt und wurde aus dem Waisenhaus rausgeworfen. Als er kurz vor dem Verhungern steht, will er einen Typen überfallen - den er stattdessen aber aus einem Bach retten muss. Obwohl der gerettete Typ namens Osamu Dazai nicht so begeistert von der Rettungsaktion zu sein scheint, lädt er den unfreiwilligen Helden zum Essen ein und nimmt ihn mit zum Büro der wehrhaften Dektetive, die für speziale Fälle zuständig sind, bei denen selbst die Polizei nicht mehr weiterkommt. Sie alle besitzen besondere Fähigkeiten und müssen sich gerade mit einem Tiger auseinandersetzen, der für Unruhe sorgt...

MEINUNG:
Der Einstieg in diese neue Mangaserie gelang mir ohne weitere Probleme. Ich konnte der Story von Anfang an gut folgen und die Seiten waren nicht mit Texten überladen, sodass man diesen Manga sehr gut zwischendurch lesen kann.
Die Handlung ist gut strukturiert und ist weder zu langatmig noch zu kurz gehalten - somit genau richtig.
Die Hauptfigur Atsushi wirkt auf mich sehr ruhig und zurückhaltend. Die Mitglieder der wehrhaften Detektive sind dagegen eher offen und irgendwie scheinen alle auf sympathische Weise eine Schraube locker zu haben. Allem voran Dazai, der eine bedrohliche Tendenz zum Suizid hat. Des Weiteren besteht die Gruppe der wehrhaften Detektive aus vier weiteren Mitgliedern, wie zum Beispiel Kunikida, der Gegenstände herausbeschwören kann, indem er sie in sein Notizbuch schreibt und die Seite herausreißt.
Im ersten Band gab es als besondere Beilage noch ein Notizheft, wie es Doppo Kunikida im Manga verwendet und einen Steckbrief von Atsushi. Das war ein tolles Extra, wie ich fand.
Die Zeichnungen sind gut, klar, deutlich und toll in Szene gesetzt. Sobald ein Atmosphärenwechsel auftauchte, wurde dies perfekt umgesetzt.
Alles in allem ein guter Manga, auf den ich mich, nachdem er mir auf der Frankfurter Buchmesse vom Egmont Verlag empfohlen worden ist, sehr gefreut habe. Meine Erwartungen wurden hier defintiv nicht enttäuscht.

FAZIT:
Ein sehr gelungener Manga, der mich bis zum Schluss unterhalten hat. Band zwei kann kommen!

Rockt sein Herz mit 4 von 5 Punkten!