Profilbild von Buechersuechtiges-Herz

Buechersuechtiges-Herz

Lesejury Profi
offline

Buechersuechtiges-Herz ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buechersuechtiges-Herz über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.01.2018

Tolle Geschichte einer noch tolleren Autorin, ich kann den zweiten Band gar nicht erwarten!

Wenn das Liebe ist 01
1 0

INHALT:
Sora hat extra die Schule gewechselt, weil sie immer im Schatten ihrer hübschen Schwester Sakura steht, sogar ihr Schwarm hat sich lieber für Sakura entschieden. An ihrer neuen Schule soll dies ...

INHALT:
Sora hat extra die Schule gewechselt, weil sie immer im Schatten ihrer hübschen Schwester Sakura steht, sogar ihr Schwarm hat sich lieber für Sakura entschieden. An ihrer neuen Schule soll dies nun vorbei sein. In der Volleyballmannschaft lernt sie dann Kataoka kennen, der immer das Beste aus ihr rausholt, aber warum hat er letztens eigentlich geweint?

MEINUNG:
Ich liebe die Autorin sehr, ihre Reihe "Beast Boyfriend" war der Grund, warum ich Mangasüchtig wurde. Auch ihre anderen Mangareihen mag ich sehr, die Cover der kürzeren Reihen ähneln sich vom Stil her und so reiht sich auch dieses Cover der zweiteiligen Reihe dort ein. Einerseits finde ich das gut so gibt es einen Wiedererkennungswert, aberer andererseits sind sie so auch leicht zu verwechseln. Wenn wir schon von Verwechslung sprechen, gibt es da einen Punkt, der mich etwas stört, und zwar, wenn die Protagonisten von verschiedenen Reihen sich äußerlich zu sehr ähneln. Ich mag den Zeichenstil der Autorin sehr, aber die Protagonisten all ihrer Reihen sehen sich schon sehr ähnlich, was ich etwas schade finde.
Der Einstieg in die Story gelang mir ganz leicht, schnell lernt man Sora kennen und ihr Problem, dass ihre Schwester Sakura immer die Bessere zu sein scheint. Auch wenn ich keine Geschwister habe, konnte ich gut mit Sora mitfühlen und mitfiebern. Ich habe mich ricthtig in dem Manga verlieren können, wie es mir auch schon bei der "Beast Boyfriend" Reihe passiert ist.
Die Handlung ist unvorhersehbar, es kommt irgendwie alles ganz anders und gibt auch kleine Schockmomente. Das hat mir gut gefallen und ich finde es etwas schade, dass es nur eine zweiteilige Reihe gibt, die Handlung wäre in meinen Augen noch ausbaufähiger gewesen und die Charaktere noch tiefgehender. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und bin sehr gespannt, wie die Geschichte wohl für Sora ausgehen wird.

FAZIT:
Tolle Geschichte einer noch tolleren Autorin, ich kann den zweiten Band gar nicht erwarten!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Veröffentlicht am 13.11.2017

Kurze Lesezeit mit viel Stoff zum Nachdenken. Ein packendes Buch für alle mit einem dicken Fell ab 14 Jahren.

54 Minuten
1 0

INHALT:
Es sollte ein ganz normaler Schultag an der Opportunity High im Bundesstaat Alabama werden. Als nach der Begrüßungsrede zum neuen Halbjahr der Direktorin die Türen der Aula sich nicht öffnen lassen, ...

INHALT:
Es sollte ein ganz normaler Schultag an der Opportunity High im Bundesstaat Alabama werden. Als nach der Begrüßungsrede zum neuen Halbjahr der Direktorin die Türen der Aula sich nicht öffnen lassen, wird in diesem Jahr alles anders, als es je zuvor gewesen ist.

MEINUNG:
Das Cover ist passend zu dem ernsten Thema vorwiegend schwarz gehalten und nur die bunte Kreide, welche durch einen Schuss aus einer Waffe bricht, bringt hier den farblichen Kontrast.
Der Einstieg in die Geschichte ist sehr einfach. Dem Leser wird aus vier Perspektiven der Aufenthalt in der Schule beschrieben. Dabei lernt man gleich die vier Hauptpersonen Claire, Autumn, Tomas und Sylv kennen. Die Perspektive ändert sich in einem stetigen Wechsel, so dass man gleich vier Mal Spannung hat. Dann gibt es allerdings auch noch Hauptperson Nummer fünf Ty, dem hier als Amokläufer die eigentliche Hauptrolle zu Teil wird. Er taucht in allen Perspektiven sowohl aktiv als auch passiv, in Form von Erinnerungen und Rückblicken, auf.
Der Schreibstil ist leicht und verständlich, sowie durch kurze Sätze gekennzeichnet. Das Buch liest sich so sehr schnell von der Hand.
Der Amoklauf an sich nimmt meiner Meinung nach keinen großen Teil der Story ein. Es sind viel mehr die Erinnerungen und Hintergründe der Charaktere, welche immer wieder durch die aktuelle Situation, dem Amoklauf, unterbrochen werden. Wenn man den Amoklauf an sich betrachtet, wird man einfach in die Geschichte reingeworfen und weiß gar nicht so richtig, wieso das alles hier geschieht. Die Hintergründe erfährt man erst im Verlauf des Buches. Das hat mir nicht so gut gefallen. Natürlich ist die Spannung immer präsent, aber als unwissender Leser macht es dann nicht ganz so viel Spaß der Story zu folgen, da einem ständig die Frage nach dem „Warum?“ im Kopf herumschwirrt. Immerhin ändert sich dies im Laufe der Geschichte, da man immer mehr und mehr Informationen erhält.
Das Ende ist dann relativ unspektakulär und wird für meinen Geschmack dann doch zu schnell abgehandelt.
Für mich war es das erste Buch mit einer solchen ernsthaften Thematik und ich war dann doch sehr ergriffen, besonders vor dem Hintergrund , dass solche Taten bereits des öfteren Realität waren und nicht nur Worte auf Seiten gedruckt.

FAZIT:
Kurze Lesezeit mit viel Stoff zum Nachdenken. Ein packendes Buch für alle mit einem dicken Fell ab 14 Jahren.

Rockt sein Herz mit 3 von 5 Punkten!

Veröffentlicht am 18.02.2018

Zum Vorlesen, zum Selberlesen und zum eintauchen in die Welt von Arendelle ist dieses Buch perfekt!

Disney Die Eiskönigin Olaf taut auf: Neue Abenteuer in Arendelle
0 0

MEINUNG:
Wer mich kennt, weiß, dass ich ein großer Eiskönigin Fan bin. Den neuen Kurzfilm "Olaf taut auf" fand ich richtig klasse und umso mehr habe ich mich gefreut, dass es ein Buch dazu geben sollte ...

MEINUNG:
Wer mich kennt, weiß, dass ich ein großer Eiskönigin Fan bin. Den neuen Kurzfilm "Olaf taut auf" fand ich richtig klasse und umso mehr habe ich mich gefreut, dass es ein Buch dazu geben sollte mit neuen Kurzgeschichten.
Es sind ingesamt drei kurze Geschichten, die chronolgisch angeordnet sind.
Die erste spielt direkt nach dem Hauptfim "Die Eiskönigin", Olaf ist neu in Arendelle und entdeckt nun die Stadt, geht zur Schule und lernet neues dazu.
Bei der zweiten Geschichte soll eine Überraschungsparty gegeben werden, Olaf sammelt alles was man dafür braucht. Was ich besonders gelungen fand, ist, dass die Party ist für die Bediensteten ist.
Die dritte Geschichte erzählt dann den neuen Kurzfilm "Olaf taut auf" und ist meine liebste Geschichte von den dreien. Sie ist zwar sehr viel kürzer als die Story im Film ist, aber ich mag die Botschaft und das ganz drumherum sehr.
Ich hab nun schon einige der Carlsen/Nelson Bücher über die Eiskönigin und Olaf gelesen und dieses hier ist defintiv mein Liebstes.
Die Bilder sehen toll aus und die Geschichten haben mir Spaß gemacht. Es ist also nicht nur etwas für kleine Kinder zum Vorlesen und Anschauen, sondern auch für alle "großen" Eiskönigin Fans.

FAZIT:
Zum Vorlesen, zum Selberlesen und zum eintauchen in die Welt von Arendelle ist dieses Buch perfekt. Für Eiskönigin- und Olaffans ein Muss!


Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Veröffentlicht am 18.02.2018

Eine urkomische und dennoch süße Liebesgeschichte, die mit viel Witz und Eigenheit überzeugt!

Takane & Hana 1
0 0

INHALT:
Hana springt für ihre Schwester ein und geht zum Omiai mit Takane, dem Kronprinzen der Firma, in der ihr Vater arbeitet. Hana findet Takane einfach nur arrogant und lässt sich von ihm nichts gefallen ...

INHALT:
Hana springt für ihre Schwester ein und geht zum Omiai mit Takane, dem Kronprinzen der Firma, in der ihr Vater arbeitet. Hana findet Takane einfach nur arrogant und lässt sich von ihm nichts gefallen - doch genau das spornt Takane nur noch mehr an. Er scheint gefallen an Hana zu finden und will sich wieder mit ihr treffen. Doch was wird passieren wenn er heraus findet, dass sie gar nicht ihre Schwester ist?

MEINUNG:
Das Cover ist schon ziemlich süß und wirklich genau passend zur Geschichte gestaltet.
ich muss gestehen, dass ich zu Beginn etwas skeptisch gewesen bin. Die Zeichnungen sind etwas härter, als der von mir geliebte und gewohnte Shojo-Stil und auch die Seiten sind enger bebildert und mit mehr Text versehen. Alles wirkte zu Beginn etwas hektischer auf mich.
Doch es dauerte nicht lange, da war ich den beiden Protagonisten einfach total verfallen.
Die Story ist unheimlich witzig, süß und manchmal einfach nur zum schreien komisch.
Während Takane reich und sehr arrogant ist, ist Hana ein einfaches mädchen, das sich aber nichts gefallen lässt. Das führt zu einer richtig explosiven Mischung, die einerseits die Seiten vor lauter Anspannung knistern lässt, aber andererseits einfach nur süß und lustig ist. Ich habe so oft kichern müssen, wie bei lange bei keinem Manga mehr. Die Bonusstory hat mich dann völlig vom Hocker gehauen und ich habe herzhaft gelacht. Einfach nur toll und genau mein Humor! Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung!

FAZIT:
Eine urkomische und dennoch süße Liebesgeschichte, die mit viel Witz und Eigenheit überzeugt!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

Veröffentlicht am 15.02.2018

Ein etwas hektisches, aber gelungenes Ende einer absolut fantastischen Reihe!

your name. 03
0 0

INHALT:
Taki befindet sich erneut in Mitushas Körper, kurz vor dem Unglück. Er möchte mit Mitushas Freunden das Dorf retten, doch nichts läuft wie geplant. Kann er nicht Mitusha selbst um Hilfe bitten? ...

INHALT:
Taki befindet sich erneut in Mitushas Körper, kurz vor dem Unglück. Er möchte mit Mitushas Freunden das Dorf retten, doch nichts läuft wie geplant. Kann er nicht Mitusha selbst um Hilfe bitten? Und werden die beiden sich jemals treffen können?

MEINUNG:
Endlich geht es weiter mit der Reihe, ich habe den dritten Band schon sehnsüchtig erwartet. Die ersten beiden Bände steckten voller Überraschungen und atemberaubenden Wendungen. Leider ist der dritte Teil nun jedoch auch der letzte Teil der Reihe.
Leider beginnt der Band ohne eine Zusammenfassung der Geschichte und ohne Charaktervorstellung. Ich verstehe, dass das bei nur drei Bänden nicht so notwenig ist. Trotzdem hatte ich auf den ersten Seiten zuerst Probleme, mich zurecht zu finden, da man einfach mitten ins Geschehen geworfen wird.
Ich brauchte erstmal einen Moment, um mich zuerinnern, wo das Ganze statt findet und wer nun gerade wer ist.
Dadurch, dass die Situation sehr hektisch und gefährlich ist, geht auch in dem Manga alles sehr schnell und hektisch zu. Das sorgt zwar einerseits für Spannung, aber andererseits ging es mir oft zu schnell. Ich hatte meine Probleme mit einer Szene und auch der Unterschied zwischen den Zeiten musste erstmal irgendwie bei mir ankommen. Ehe ich alles begreifen konnte, war der Manga schon vorbei. Das Ende ist sehr gelungen und ich liebe die Reihe an sich sehr - jedoch fand ich die ersten beiden Bände stärker.

FAZIT:
Ein etwas hektisches, aber gelungenes Ende einer absolut fantastischen Reihe!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!