Schnell eBook-Leserunde zu "Frische Wunden" von Kirsten Nähle

Manche Wunden heilen nie
Cover-Bild Frische Wunden
Produktdarstellung
(15)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Kirsten Nähle (Autor)

Frische Wunden

Kriminalroman

Manche Wunden heilen nie

Die Hauptkommissare Victoria Stahl und Daniel Freund werden zu einem Tatort im Würzburger Stadtwald gerufen. Eine Frau Anfang zwanzig wurde grausam getötet und mit einer Babydecke zugedeckt. Die Obduktion ergibt, dass die junge Studentin wenige Tage zuvor entbunden hat. Doch wo ist das Baby? Lebt es noch? Ist es das Motiv für den Mord? Stahl und Freund sehen sich gleich mit mehreren Verdächtigen konfrontiert, die etwas zu verbergen scheinen. Auf der Suche nach dem Mörder und dem verschwundenen Kind entdecken die Kommissare, dass das Opfer eine Menge Geheimnisse hatte. Und dann geschieht ein zweiter Mord ...

Ein weiterer schockierender Fall für die Kommissare Stahl und Freund.

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 21.03.2022 - 10.04.2022
  2. Lesen 18.04.2022 - 24.04.2022
  3. Rezensieren 25.04.2022 - 08.05.2022

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die Leserunde zu "Frische Wunden" von Kirsten Nähle und sichert euch die Chance auf eines von 15 kostenlosen Leseexemplaren!

So funktioniert die Schnell-LeserundeDieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Wenn ihr wissen möchtet, wie eine Leserunde funktioniert und auf welche Kriterien wir bei der Auswahl der Teilnehmer achten, schaut doch mal hier vorbei.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 08.05.2022

Spannend bis zum Schluss

0

Für mich war das nicht das erste Buch der Autorin und definitiv nicht das letzte! Ich durfte bereits den Vorgänger lesen, aber man kommt auch ohne die Vorkenntnisse bestens in diesem Teil zurecht!
Worum ...

Für mich war das nicht das erste Buch der Autorin und definitiv nicht das letzte! Ich durfte bereits den Vorgänger lesen, aber man kommt auch ohne die Vorkenntnisse bestens in diesem Teil zurecht!
Worum geht's?
Eine junge Frau wird im Würzburger Stadtwald aufgefunden, schlimm zugerichtet. Bei der anschließenden Obduktion wird zudem aber festgestellt, dass die Tote vor ganz kurzer Zeit entbunden haben muss - jedoch fehlt von einem Baby jede Spur!
Auf der Suche nach dem Täter und der äußerst dringlichen Frage, wer das Baby hat, ob es überhaupt noch lebt und was das Motiv für die Tat an sich ist. kommen ständig neue Wendungen ins Spiel, so dass es immer wieder erneut spannend bleibt.
Das bewährte Ermittlerduo von Victoria Stahl und Daniel Freund hat mich auch dieses Mal wieder überzeugt. Beide wirken glaubwürdig und man lernt ein wenig von den beiden kennen - gerade Daniel geht dieser Fall sehr ans Gemüt wie man erfahren kann.
Der Schreibstil ist klar und die Geschichte spannend, die Kapitel abwechselnd und nicht zu lang. Alles in allem kann ich für mich sagen, ich habe mich sehr unterhalten gefühlt und war voller Eifer beim ermitteln dabei!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 08.05.2022

Megaspannender und fesselnder Thriller!

0

Die beiden Kommissare Victoria Stahl und Daniel Freund haben einen neuen Fall bekommen. Im Wald von Würzburg wurde eine tote Frau gefunden, die vor kurzem ein Baby entbunden haben muss. Schnell wird die ...

Die beiden Kommissare Victoria Stahl und Daniel Freund haben einen neuen Fall bekommen. Im Wald von Würzburg wurde eine tote Frau gefunden, die vor kurzem ein Baby entbunden haben muss. Schnell wird die Identität der Toten festgestellt und es wird auch gleich ein Verdächtiger gefunden. Doch ist er wirklich der Mörder?
Das ist bereits der zweite Thriller, den ich von dieser Autorin gelesen habe. Wie bereits der erste Band so war auch dieses Buch von Anfang an spannend und fesselnd zu lesen. Die Autorin hat mich öfter aufs Glatteis geführt und so hatte ich einige Male den Falschen verdächtigt. Das Buch war bis zum Schluss durchweg spannend geschrieben, die Spannung wurde kontinuierlich aufgebaut und das Ende hat mich überrascht. Insgesamt ein richtig toller Thriller, der mir sehr gut gefallen hat und den ich wärmstens weiterempfehlen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 30.04.2022

Spannung zum Nachdenken

0

Wieder mal ein klasse Thriller von Kirsten Nähle. Ich finde, sie schafft es auf eine ganz besondere Art und Weise, den Leser bis kurz vor das Ende der Geschichte um die Lösung des Falls herumzuführen. ...

Wieder mal ein klasse Thriller von Kirsten Nähle. Ich finde, sie schafft es auf eine ganz besondere Art und Weise, den Leser bis kurz vor das Ende der Geschichte um die Lösung des Falls herumzuführen. Wie schon beim zweiten Band der Trilogie, habe ich auch hier gedanklich häufiger den Verdächtigen gewechselt. Das macht die Geschichten wirklich sehr spannend.

Das Thema regt definitiv zum Nachdenken an. Ich muss ja zugeben, dass ich mir bisher noch nie Gedanken darüber gemacht habe. Doch auch jetzt im Nachhinein kann ich gar nicht genau sagen, wie ich zu diesem Thema stehe. Es ist durchaus schwer zu beurteilen und sollte öffentlich häufiger diskutiert werden. Gut, dass die Autorin dieses Thema gewählt hat.

Der Schreibstil ist sehr angenehm. Besonders mag ich den kapitelweisen Wechsel der Erzählperspektive. Die handelnden Personen sind super beschrieben. So entwickelt man zu jeder Person im Laufe der Geschichte eine Beziehung. Ich habe versucht, mich in Lara hineinzudenken, mit Jonas hatte ich Mitleid und das Ermittlerteam rund um Daniel und Victoria ist mir sehr sympathisch. Schade, dass die Geschichte des Teams nun auserzählt ist, ich hätte gern noch mehr von ihnen gelesen 😊

Klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 26.04.2022

Unerwartete Wendung mit aufbauender Spannung

1

Ein Kriminalfall der ganz besonderen Art.
Zwei Hauptkommissare, Viktoria Stahl und Daniel Freund, werden zu einem Tatort gerufen. Dort hat man im Wald eine tote junge Frau gefunden. Es wird sich noch herausstellen, ...

Ein Kriminalfall der ganz besonderen Art.
Zwei Hauptkommissare, Viktoria Stahl und Daniel Freund, werden zu einem Tatort gerufen. Dort hat man im Wald eine tote junge Frau gefunden. Es wird sich noch herausstellen, dass dieser Fall mehr verbirgt, als es am Anfang zu erkennen ist.

Was hat es mit diesem Fall auf sich ?

Das Opfer, Lara, hat vor ihrem Tod ein Kind geboren. Alle Hinweise, die sich um das Neugeborene handeln, verlaufen in verschiedene Richtungen. Der Lebensparter von Lara, Jonas, ist auf der verzweifelten Suche nach Antworten. Die Beziehung war vor der Geburt in einer Krise, da Lara sich abgeschottet hatte und keinen weiteren Kontakt haben wollte.

Doch Jonas gibt nicht auf und erfährt irgendwann die Wahrheit über Lara und die Schwangerschaft.

Ich kannte die Schriftstellerin Kirsten Nähe bis zu diesem Buch noch nicht.

Kann aber sagen, dass dies bestimmt nicht das letzte Buch gewesen ist.

Die Geschichte wechselt immer zwischen den Charakteren hin und her und jeder erzählt entweder von seinen Ermittlungen bzw. von seinen Eindrücken und seinen privaten Problemen.

Der Schreibstil ist flüssig, wenn auch manchmal etwas ungewöhnlich. Die Spannung wird nach und nach aufgebaut und wenn man denkt, man weiß, wie es geschehen ist und warum Lara sterben musste, wird dann in eine andere Richtung geleitet.

Habe dieses Buch sehr gerne gelesen und die Charaktere um Viktoria und Daniel sind mir ans Herz gewachsen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 25.04.2022

Fesselnd und Atemberaubend

1

Eine junge Frau wird im Würzburger Wald tot aufgefunden, bedeckt mit einer Babydecke. Das Baby ist verschwunden. Für die Hauptkommissare Victoria Stahl und Daniel Freund ist dies bereits der dritte Fall, ...

Eine junge Frau wird im Würzburger Wald tot aufgefunden, bedeckt mit einer Babydecke. Das Baby ist verschwunden. Für die Hauptkommissare Victoria Stahl und Daniel Freund ist dies bereits der dritte Fall, der besonders Daniel nahegeht. Da auf dem Konto der Toten mehrere Geldsummen auffallen, vermuten die Kommissare den Verkauf des Babys. Die Verdächtigen schweigen lieber, anstatt der Polizei zu helfen und der Fall wird ziemlich verzwickt.

Das Cover ist recht düster und relativ typisch für einen Krimi oder einen Thriller. Die Leseprobe hat mich richtig gefesselt und ich bin dankbar, dass ich das Buch lesen durfte. Im Prolog ist man sofort mitten im Mord, durch die Ich-Perspektive noch einmal dichter dran am Geschehen, das eine Gänsehaut verursacht. Die Spannung lässt das gesamte Buch kaum nach und die Perspektivenwechsel ermöglichen einen einzigartigen Blick in die Handlung und die Gefühle und Gedanken der Charaktere: Der verdächtige Jonas, der auf eigene Faust herausfinden möchte wer seine Freundin umgebracht hat oder Hauptkommissarin Stahl, die sofort erkennt, dass er, wie so viele andere in dieser Geschichte, etwas verschweigt. Besonders sympathisch ist Daniel Freund, dem dieser Fall schwer zu schaffen macht, auch da er und seine Freundin, trotz mehrfacher Versuche immer noch einen unerfüllten Kinderwunsch haben.
Die Personen fühlen sich an, wie aus dem Leben gegriffen mit Problemen und Vergangenheit. Sie sind komplex und handeln absolut nachvollziehbar.
Nach dem zweiten Mord kann man schon erahnen in welche Richtung das Geschehen führt, aber trotzdem schafft die Autorin es die Spannung aufrecht zu erhalten.
Der Kinderwunsch und die Problematik wird verständlich beschrieben und lässt das Herz zwiegespalten zurück.
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, man kann sich das Gelesene gut bildlich vorstellen. Verbunden mit dieser fesselnden Handlung konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.

Das Buch ist spannend bis zum Ende, bei dem es noch einmal zu einem großen Showdown kommt. Das Thema lässt mich auch mehrere Tage nachdem ich das Buch abgeschlossen habe nicht los und regt zum Nachdenken an, ich möchte hier aber nicht spoilern. Obwohl es sich um den dritten Fall handelt, kann man ihn auch lesen, wenn man die ersten beiden nicht kennt. Das Buch ist absolut empfehlenswert und auch ich werde es sicher wieder lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung