Cover-Bild Aktiviere deine Sehkraft

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 14.01.2019
  • ISBN: 9783453703346
Lumira

Aktiviere deine Sehkraft

Den Blick schärfen und ganzheitliches Sehen lernen
Wenn die Augen nachlassen, legen wir uns rasch eine Brille oder Kontaktlinsen zu. Doch solche Sehhilfen führen nicht nur zu einer schleichenden Verschlechterung der Augen, sondern beeinträchtigen auch die Sicht auf unser eigenes Leben.
Die bekannte russische Heilerin Lumira geht den tatsächlichen Ursachen für den Verlust der Sehkraft auf den Grund. Ihre ganzheitlichen Übungen und heilsamen Meditationen stärken die Augen, lösen Energieblockaden und harmonisieren Körper, Seele und Geist.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2019

Hält nicht, was es verspricht

0 0

Aktiviere deine Sehkraft ist ein Ratgeber der russischen Heilerin Lumira, der sich mit der Selbstheilung von Sehschwächen befasst.

Beim ersten Durchblättern des Buches war ich zunächst begeistert, denn ...

Aktiviere deine Sehkraft ist ein Ratgeber der russischen Heilerin Lumira, der sich mit der Selbstheilung von Sehschwächen befasst.

Beim ersten Durchblättern des Buches war ich zunächst begeistert, denn der Aufbau hat mir sehr gut gefallen. Das Autorin beginnt mit allgemeinen Informationen und Grundlagen und geht dann in gesonderten Kapiteln noch einmal auf einzelne Sehschwächen ein. So kann man sich genau das herauspicken das auf einen selbst zutrifft, ohne sich durch Inhalte kämpfen zu müssen, die gar nicht relevant sind.
Danach folgen dann noch Tipps für Übungen und Methoden, um aktiv werden zu können.
So, das war es dann leider aber auch schon an Positivem, das ich zu dem Buch zu sagen habe.
Vorweg möchte ich erst einmal darauf eingehen, dass es sich bei Lumira um eine hochspirituelle Heilerin handelt und dementsprechend das Buch auch primär auf dieser ebene spielt. Ich selbst bin bei sowas doch sehr skeptisch und halte nichts von Chakren, Auren, dem inneren Licht und so weiter. Ich wusste das aber vorher und deshalb lasse ich das nicht als negativen Aspekt in meine Rezension einfließen. Ich habe mich beim Lesen bewusst auf die etwas greifbareren Fakten konzentriert, diese waren aber leider sehr enttäuschend. Vielleicht liegt es an dem Fokus auf das spirituelle, auf mich macht es aber doch einen etwas unprofessionellen Eindruck.
Fangen wir mal damit an, dass die Autorin voraussetzt, dass man sich komplett und 100% nach veganer Trennkost ernähren muss, um überhaupt irgendetwas erreichen zu können. Da hört es bei mir dann schon direkt auf, denn dieser ganze Extrem-Veganismus und was er doch für Zauberkräfte für den Körper hat, ist wissenschaftlich überhaupt nicht belegt. Das hat für mich dann eher den Beigeschmack von eigene Überzeugung aufzwingen wollen.
Um das zu untermauern geht die Autorin dann darauf ein wie lange welche Nahrung im Körper bleibt und wie lange der Körper braucht um diese zu verdauen. Und, wollt ihr raten? Richtig, natürlich brauchen nicht-vegane Dinge deutlich länger als vegane, was laut Lumira schlecht ist. Mag ja sein, dass das sogar stimmt, die Autorin wirft aber munter mit solchen „Fakten“ um sich, ohne diese irgendwie zu belegen. Ich hätte mir einen Anhang gewünscht, in dem zum Beispiel die Quellen dieser Behauptungen gelistet sind, denn ich halte nichts davon, einfach bling alles hinzunehmen, nur weil das halt so in einem Buch steht.
Einen Anhang gibt es zwar, den nutzt die Autorin aber lieber für Buchempfehlungen bei denen sie munter die gesamte Palette ihrer eigenen Veröffentlichungen auflistet, ganz egal ob diese zum Theme Augenheilung passen oder nicht.
Kommen wir zu guter Letzt noch zu den Übungen und Methoden in dem Buch… wie vom Rest, war ich auch hier enttäuscht. Die Übung zur Augengymnastik war absolut nichts Neues und ist so auch schnell über eine kurze Online-Recherche zu finden, dafür brauche ich kein extra Buch. Und auch der 40-Tage-Plan war mehr schein als sein, denn da gibt die Autorin dem Leser den einfachen Tipp sich circa fünf Übungen aus dem Buch auszusuchen und diese 40 Tage lang täglich durchzuführen. Das ist dann ungefähr so, als würde man mir im Fitnessstudio einen Trainingsplan erstellen indem man mir sagt ich soll mir fünf Geräte aussuchen und die dann immer machen… nicht sehr hilfreich.
Insgesamt hatte ich mir von dem Buch neue Ansätze erhofft um etwas für meine Augen und gegen meine Sehschwäche tun zu können. Leider wurden diese Erwartungen nicht erfüllt. Das Buch beinhaltet nichts Neues, alles habe ich irgendwie schon einmal gehört und einen wirklichen Plan, wie er versprochen wird, erhält der Leser auch nicht.
Wer sich mit dem Thema noch gar nicht beschäftigt hat, findet sicher einige hilfreiche Tipps, ansonsten würde ich eher davon abraten.