Cover-Bild Yin und Yang

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Hober Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 316
  • Ersterscheinung: 17.05.2019
  • ISBN: 9783947958214
Marie Beckmann

Yin und Yang

Rory ist ein ungeliebtes Kind reicher Eltern. ivan dagegen ein geliebtes Wunschkind aus eher einfachen Verhältnissen.
Als diese beiden Jungen sich während eines Spanien-Urlaubs begegnen, prallen nicht nur zwei völlig unterschiedliche Gesellschaftsformen aufeinander, sondern auch zwei Kinder auf der Suche nach Verständnis und Gleichklang, welche die eigene Einsamkeit zu überwinden vermag.
So entsteht eine Freundschaft, die trotz aller Gegensätze über jede Trennung hinweg Bestand hat. Aber auch eine Freundschaft, die viele Hürden zu überwinden hat. Vielleicht zu viele, um ein glückliches Ende zu finden?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2019

ein wundervolles Buch

0

Ich habe dieses Buch als Leseexemplar bekommen und fand die Geschichte sehr schön geschrieben.

Ich möchte nicht Spoilern aber die Story war schön und Lese technisch echt super.

Der Schreibstil hat mir ...

Ich habe dieses Buch als Leseexemplar bekommen und fand die Geschichte sehr schön geschrieben.

Ich möchte nicht Spoilern aber die Story war schön und Lese technisch echt super.

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen und das Cover ebenso.

Es ist eine Interessante Mischung gewesen und ich mochte die Charaktere.

Alleine der letzte Satz bring einen auch zum nachdenken. "Augenblicke machen das Leben aus nicht Jahre.



Ich kann das Buch mit gutem Gewissen empfehlen und bin dankbar das ich es lesen durfte. Es verdient mehr Aufmerksamkeit als es hat.

Veröffentlicht am 13.09.2019

emotionale Geschichte zwischen zwei Jungs

0

Das Cover hat mir gleich gefallen, schlicht und doch etwas mysteriös. Der Schreibstil der Autorin hat auf jeden Fall eine positive Entwicklung während des Buches gemacht.
Zu Beginn treffen sich der introvertierte ...

Das Cover hat mir gleich gefallen, schlicht und doch etwas mysteriös. Der Schreibstil der Autorin hat auf jeden Fall eine positive Entwicklung während des Buches gemacht.
Zu Beginn treffen sich der introvertierte Rory und der eher offene Ivan im Urlaub in Spanien. Sie werden gleich beste Freunde und verbringen gerne Zeit miteinander, doch leider muss Rory plötzlich mit seiner Familie abreisen und kann sich gar nicht mehr von Ivan verabschieden. Beide sind über den Verlust traurig, besonders Rory leidet sehr darunter, da die Beziehung zu seinen Eltern alles andere als gut ist.
Nach einigen Jahren treffen sich wie es der Zufall will in Hamburg wieder und die Magie zwischen ihnen ist sofort wieder da (oder war es noch immer). Sie finden wieder zu einander und leben gemeinsam sogar mehr als nur eine normale Freundschaft.
Ich bin von der Geschichte sehr begeistert. Die Personen sind sehr gut beschrieben und man kann sich toll in sie hineinfühlen, wobei mir Rory etwa näher war.
Die Gedanken zu Beginn, als die zwei Burschen noch 10 oder 11 Jahre alt waren, waren mir etwas zu übertrieben und nicht altersadäquat. Auch die Gefühle während der wenigen Urlaubstage fand ich zu viel bzw. etwas unrealistisch. Zum Glück wurden sie dann schnell älter und alles passte viel besser. Manche Stellen und Gedanken (besonders von Rory) könnte man ein bisschen kürzen, dann wäre der etwas langatmige Teil zwischen dem Urlaub und dem Wiedersehen auch besser.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich vergebe 4 von 5 Sternen dafür.