Cover-Bild Ben und Bär warten auf Weihnachten
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 20
  • Ersterscheinung: 29.09.2020
  • ISBN: 9783845837376
Michael Engler

Ben und Bär warten auf Weihnachten

Joëlle Tourlonias (Illustrator)

Ben und Bär feiern Weihnachten

Dieses handliche und stabile Pappbilderbuch erzählt alltagsnah und detailreich in Szene gesetzt eine erste Bilderbuchgeschichte für Kleinkinder ab 24 Monaten. Eine wunderbare Freundschaftsgeschichte für gemütliche Vorlesestunden in der Adventszeit.

Das erste Weihnachten — ein wichtiges Thema im Alltag mit Babys!

Bald ist Weihnachten und dann gibt es einen wunderschönen Tannenbaum, etwas Leckeres zu essen und natürlich Geschenke! Aber wie bald? Ben und Bär können es kaum abwarten. Doch zum Glück fallen Mama und Papa genug Dinge ein, um das Warten zu verkürzen: Schlitten fahren, Schneemann bauen, Schneeengel machen … und dann ist es so weit! Ob Weihnachten so wird, wie Ben und Bär es sich vorstellen? Oder noch viel, viel schöner?

  • Wichtiges Thema im Familienalltag mit Kleinkindern: Warten auf Weihnachten und Adventsbräuche
  • Alltagsnah erzählt: Die kleinen Leser finden sich in dem Buch selbst wieder
  • Detailreiche Bilder: Stundenlanger Entdeckerspaß und lange Verweildauer
  • Ideale Vorlesegeschichte in der Vorweihnachtszeit: Kuschelige Vorlesezeit garantiert, ob zu Nikolaus, im ersten Adventskalender oder zu Weihnachten
  • Von dem Erfolgsduo Michael Engler und Joëlle Tourlonias
  • Perfekt für kleine Kinderhände: Dicke Pappseiten und handliches Format
  • Geprüfte Qualität: Das Buch unterliegt strengen Sicherheitsanforderungen und regelmäßigen Qualitätskontrollen nach europäischer Spielzeugsicherheitsrichtlinie

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.10.2020

Bis Heiligabend ist es noch soo lang

0

Ben und Bär können es bis zur Bescherung kaum abwarten. Aber bis zum Abend ist es noch sooo lang. Aber Mama und Papa verkürzen die Wartezeit bis zum Abend. Mama bastelt mit den beiden Weihnachtssterne ...

Ben und Bär können es bis zur Bescherung kaum abwarten. Aber bis zum Abend ist es noch sooo lang. Aber Mama und Papa verkürzen die Wartezeit bis zum Abend. Mama bastelt mit den beiden Weihnachtssterne und baut einen Schneemann, Papa fährt mit ihnen Schlitten. Und dann ist es endlich so weit und alle vier feiern Weihnachten.

Wie immer gewohnt schöne Zeichnungen und den tollen Stil von Joëlle Tourlonias, da kann man einfach nichts falsch machen. Es gibt ja einige Leser die, die Zeichnungen und die Farbgestaltungen insgesamt zu dunkel finden. Mir gefällt es aber ganz gut so. Auch das die Eltern von Ben einen so - sagen wir mal interessanten Einrichtungsstil haben.

Von der Story her sind es halt ganz klassische Kinderbücher, die sich mit klassischen Themen von Kleinkindern beschäftigen. So wie es aussieht ist Bens Mama auch schwanger, ich finde es toll das man es in diesem schon Buch sieht, weil dann das Baby dann im nächsten Teil nicht so plötzlich da ist. Allerdings fragen natürlich die Kleinen auch warum der Bauch der Mama so dick ist.

Schön wäre es, wenn es längere Geschichten für ältere Kinder Ü3 irgendwann geben würde. Wir mit diesem stimmungsvollen weihnachtlichen Buch sehr zufrieden und freuen uns, es in unserer Ben und Bär Sammlung zu haben. Die zwei sind aber auch zum Knuddeln niedlich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2020

Ja, gut.

0

Informationen von der Verlagshomepage:
Ben und Bär feiern Weihnachten

Dieses handliche und stabile Pappbilderbuch erzählt alltagsnah und detailreich in Szene gesetzt eine erste Bilderbuchgeschichte für ...

Informationen von der Verlagshomepage:
Ben und Bär feiern Weihnachten

Dieses handliche und stabile Pappbilderbuch erzählt alltagsnah und detailreich in Szene gesetzt eine erste Bilderbuchgeschichte für Kleinkinder ab 24 Monaten. Eine wunderbare Freundschaftsgeschichte für gemütliche Vorlesestunden in der Adventszeit.

Das erste Weihnachten — ein wichtiges Thema im Alltag mit Babys!

Bald ist Weihnachten und dann gibt es einen wunderschönen Tannenbaum, etwas Leckeres zu essen und natürlich Geschenke! Aber wie bald? Ben und Bär können es kaum abwarten. Doch zum Glück fallen Mama und Papa genug Dinge ein, um das Warten zu verkürzen: Schlitten fahren, Schneemann bauen, Schneeengel machen … und dann ist es so weit! Ob Weihnachten so wird, wie Ben und Bär es sich vorstellen? Oder noch viel, viel schöner?

- Wichtiges Thema im Familienalltag mit Kleinkindern: Warten auf Weihnachten und Adventsbräuche
- Alltagsnah erzählt: Die kleinen Leser finden sich in dem Buch selbst wieder
- Detailreiche Bilder: Stundenlanger Entdeckerspaß und lange Verweildauer
- Ideale Vorlesegeschichte in der Vorweihnachtszeit: Kuschelige Vorlesezeit garantiert, ob zu Nikolaus, im ersten Adventskalender oder zu Weihnachten
- Von dem Erfolgsduo Michael Engler und Joëlle Tourlonias
- Perfekt für kleine Kinderhände: Dicke Pappseiten und handliches Format
- Geprüfte Qualität: Das Buch unterliegt strengen Sicherheitsanforderungen und regelmäßigen Qualitätskontrollen nach europäischer Spielzeugsicherheitsrichtlinie

Meine Meinung:
Die Zeichnung konnten mich leider nicht so überzeugen.
Denn die Gesichter der Personen sind meist nur im Profil gezeichnet – mit permanent dem gleichen Grinsen und einer Stupsnase.

Und die angesprochenen Tätigkeiten für den Zeitvertreib bis zur Bescherung am Abend fand ich zu sehr schnee- und outdoorlastig (Schlittenfahren und Schneemann bauen).

Auch die Zeremonie, dass vor der Bescherung ein Glöckchen läutet, finde ich, passt nicht in jede heutige Familie. Da hätte mir eine neutralere Geschichte irgendwie besser gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere