Cover-Bild Beste Reste
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

29,50
inkl. MwSt
  • Verlag: 3H group
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 192
  • Ersterscheinung: 01.10.2020
  • ISBN: 9783981987874
Michael Fuchs-Gamböck

Beste Reste

BESTE RESTE...
...ist ein Buch, das anders ist als herkömmliche Kochbücher.
Prominente Menschen aus den verschiedensten Bereichen verraten ihre privaten Rezepte und wie sie mit den Resten aus ihrem Kühlschrank ihr persönliches Lieblingsgericht zaubern.

Lesen Sie persönliche Anekdoten und Geschichten der Promis, wie sie auf ihr Rezept kamen und weshalb es ihnen wichtig ist, keine Lebensmittel wegzuwerfen.

Ob Sarah Wieners Karottenrösti oder der Apfel-Rotkohl-Kranz von Konstantin Wecker – wir wollen Lebensmitteln ihren ideellen Wert zurückgeben, denn sie sind mehr als bloß eine Ware.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.11.2020

Das etwas andere Kochbuch

0

Dieses Kochbuch unterscheidet sich sehr von den üblichen, Büchern, die man sonst kennt. Es hat einen dunklen Hintergrund und wirkt so etwas edel. Die Schrift ist groß und das empfinde ich als große Erleichterung, ...

Dieses Kochbuch unterscheidet sich sehr von den üblichen, Büchern, die man sonst kennt. Es hat einen dunklen Hintergrund und wirkt so etwas edel. Die Schrift ist groß und das empfinde ich als große Erleichterung, nicht erst nach meiner Brille suchen zu müssen, um das Rezept, selbst aus etwas Entfernung lesen zu können. Ein Lesebändchen ist auch vorhanden.

Die Rezepte sind alle von Prominenten erfunden worden oder von deren Angehörigen oder ein altes Familienrezept. Auf einer Seite erläutert der Rezeptgeber kurz warum er / sie das Rezept so gern hat und stellt sich auch kurz vor und auf der nächsten Seite gibt es die Zutaten, die Zubereitung und ein tolles großes Bild des Gerichtes.

Es geht darum, Reste aufzubrauchen und das Ziel ist es möglichst wenig Lebensmittel wegzuwerfen. Die meisten Rezepte sind mit altem Brot, aber auch Nudeln, Reis und Gemüse sowie Knödel und Semmelreste von den Promis aus Bayern. Mein Lieblingsrezepte sind Apfel-Brot-Gröstl und den Braten-Cocktail.

Durch das Lesen der Rezepte kamen mir selbst auch Ideen, wie ich Reste noch verwerten kann. Ich mag das Kochbuch sehr und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2020

Nicht ganz meins

0

In diesem Kochbuch haben bekannte Persönlichkeiten ihre liebsten Resteverwertungsrezepte geteilt.
Mich hat das Kochbuch leider etwas enttäuscht. Ich hatte glaub ich mit etwas anderem gerechnet.
Nachdem ...

In diesem Kochbuch haben bekannte Persönlichkeiten ihre liebsten Resteverwertungsrezepte geteilt.
Mich hat das Kochbuch leider etwas enttäuscht. Ich hatte glaub ich mit etwas anderem gerechnet.
Nachdem mir das Cover recht gut gefallen hat, war dem leider bei der inhaltlichen Gestaltung nicht so. Für mich sind die einzelnen Rezepte sehr unübersichtlich und schwer lesbar gestaltet. Da jedes Rezept ein anderes Design hat, gibt es auch einige Rezepte die ich schöner gestaltet finde, aber im Großen und Ganzen ist mir diese dunkle und "coole" Aufmachung für ein Kochbuch zu viel des Guten.

Leider haben mich die Rezepte auch nicht so sehr angesprochen. Es sind sehr viele Rezepte mit Fleisch oder Brot enthalten und Fleisch bleibt bei mir zum Beispiel nie übrig. Allgemein sind die Rezepte nicht wirkliche Resteverwertung für mich. Vieles sind zwar Grundzutaten die man zuhause hat, ich hatte aber eher damit gerechnet generelle Tipps und Rezeptabwandlungen zur Resteverwertung zu bekommen.

Positiv hervorzuheben sind allerdings die Rezeptfotos die immer sehr ansprechend aussehen.

Bei einigen Rezepten waren persönliche E-Mails enthalten, andere hatten lediglich sehr unpersönlich über Büro oder Mitarbeiter ihren Rezeptvorschlag eingereicht, das hätte ich nicht in dem Buch gebraucht und hat mich eher verwundert.

Trotzdem habe ich einige Sachen ausprobiert und fand die Rezepte ok, allerdings hätte ich mir das Buch im Nachhinein nie gekauft. Es ist eher wie eine Ansammlung von Rezepten die man auch leicht im Internet mit besserer Erklärung findet.



Für mich eher ein Reinfall :(

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.11.2020

Besonderes Kochbuch

0

Beste Reste ist in vielerlei Hinsicht ein ansprechendes Kochbuch:
Erstens, der Blick auf’s Cover. Und nicht nur dort ist das Design ein absoluter Augenschmaus. Struktur und Gestaltung lassen auch im Inneren ...

Beste Reste ist in vielerlei Hinsicht ein ansprechendes Kochbuch:
Erstens, der Blick auf’s Cover. Und nicht nur dort ist das Design ein absoluter Augenschmaus. Struktur und Gestaltung lassen auch im Inneren des Buches nichts zu wünschen übrig. Mit Freude blättert man sich durch das Kochbuch und jede neue Seite ist mit ihrer einzigartigen Gestaltung (modern, bunt, schöne Schrift, ansprechende Fotos) ein kleines Highlight.
Zweitens finde ich die Buchidee, das Konzept des Autors sehr toll. Michael Fuchs-Gamböck wollte ein Lochbuch kreieren, dass auf die immense Verschwendung von Essen aufmerksam macht. Und genau das ist ihm auch gelungen. 40 sympathische (nicht nur nationale!) Promis, verraten auf unterhaltsame Weise Tipps, damit Essen nicht in Tonne wandern muss. Dabei ist für jeden Hunger was dabei: ob süß oder herzhaft, Snack oder Hauptmahlzeit.
Dazu sollte man jedoch noch erwähnen, dass dieses Kochbuch keinesfalls gewöhnlich ist. Die Thematik der Nahrungsmittelverschwendung ist mindestens genau so wichtig, wie die Rezepte selbst und das merkt man auch. Die Rezepte sind zwar inspirierend und in der Regel super schnell und einfach zuzubereiten, jedoch sind sie eben auch gewöhnlich und teilweise schon bekannt.

Nichtsdestotrotz lautet mein Fazit ganz klar:
Dieses Kochbuch ist etwas besonderes und empfehlenswert, wenn man Ideen für einfache, schnelle Küche sucht, mit Zutaten, die gerade da sind oder dringend verwendet werden müssen. Und dazu reichen teilweise sogar die kleinsten Reste!
Würde man die Qualität der einzelnen Rezepte bewerten, könnte man zwar nicht ganz so viele Sterne vergeben, doch für mich zählt bei diesem Kochbuch einfach der Hintergedanke.
Von mir gibt es deshalb 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2020

Wichtiges Thema

0

In diesem Buch wurden 40 Rezepte, teilweise sogar vegetarisch und vegan von mehr oder weniger prominenten Personen zusammengetragen.

Das Thema Resteverwertung finde ich sehr wichtig und interessant und ...

In diesem Buch wurden 40 Rezepte, teilweise sogar vegetarisch und vegan von mehr oder weniger prominenten Personen zusammengetragen.

Das Thema Resteverwertung finde ich sehr wichtig und interessant und so hole ich mir gern Anregungen, was mit Resten noch angestellt werden kann , damit ich nichts wegwerfen muss.

Die Gestaltung des Buches finde ich nicht so gut gelungen, es ist alles recht bunt zusammengewürfelt, ab und an gibt es eine nette Anekdote des Promis zu seinem Rezept, mal nur eine unpersönliche Mail, die Bilder der Gerichte sind recht ansprechend, die Rezepte sind aber meist sehr unübersichtlich, wurden so abgedruckt, wie sie der Promi aufgeschrieben hat.
Für bessere Übersichtlichkeit hätte das meiner Meinung nach überarbeitet werden können.
Das Layout ist auch ziemlich dunkel, auf dunklem Untergrund ist die Schrift. Das lässt sich bei nicht so optimalen Lichtverhältnissen nicht gut lesen.

Mir ist auch aufgefallen, dass das Buch sehr stark und unangenehm nach Farbe riecht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung