Profilbild von Winterzauber

Winterzauber

Lesejury Profi
offline

Winterzauber ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Winterzauber über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.01.2021

Spannung pur

Frostgrab
0

5 Freunde werden zu einem gemeinsamen Wochenende in einem Hotel in den französischen Alpen eingeladen. Milla, Brent, Curtis, Dale und Heather haben sich 10 Jahre nicht gesehen und haben 10 Jahre zuvor ...

5 Freunde werden zu einem gemeinsamen Wochenende in einem Hotel in den französischen Alpen eingeladen. Milla, Brent, Curtis, Dale und Heather haben sich 10 Jahre nicht gesehen und haben 10 Jahre zuvor als Snowboarder zusammen trainiert, um sich zu qualifizieren. Die Bedingungen und das Konkurrenzdenken ist hart und es passieren viele unschöne Dinge. Saskia mit den tollen blauen Augen, die manipulativ alle Menschen um sie herum verletzt, um zu bekommen was sie will ist 10 Jahre zuvor spurlos verschwunden. Keiner der Freunde hat danach die Profikarriere weiter verfolgt und so kommen völlig veränderte Menschen oben auf dem Berg an.

Es ist kein Personal da und es passieren merkwürdige Dinge, Sachen verschwinden, der Strom wird abgestellt, es gibt verschlossene Türen, die sich dann wie von Zauberhand wieder öffnen, es ist kaum was zu essen da usw. Alle 5 haben ein Geheimnis, wer sagt die Wahrheit und wer will die anderen hinters Licht führen ?

Das Buch ist aus der Sicht von Milla geschrieben, eine ehrgeizige junge Frau, die sympathisch aber zielstrebig ihren Weg geht und keine Zeit für Freunde oder eine Beziehung hat. Die Geschichte spielt in 2 Zeitebenen – vor 10 Jahren und heute. Als Leser konnte ich mir auch keinen Reim darauf machen und wusste bis zum Schluss nicht, wer oder was dahintersteckt. Es sind auf jeden Fall Ähnlichkeiten zu Agatha Christies – Zehn kleine Negerlein – zu erkennen. Spannend geschrieben und auf jeden Fall lesenswert. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

Leser, die Ahnung vom Snowboarden haben, können sicherlich mit den ganzen Namen der Sprünge und Tricks und Kniffe etwas anfangen, das war bei mir gar nicht so, aber gestört hat es mich nicht, das habe ich dann überlesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Starkes Buch

Stark gegen Schmerzen
0

Einen tollen Ratgeber haben TV-Bewegungsdoc Dr. Helge Riepenhof und Starkoch Holger Stromberg für Arthrosebetroffene herausgegeben.

Die Kapitel sind übersichtlich gegliedert nach Infos, Rezepten und Übungen. ...

Einen tollen Ratgeber haben TV-Bewegungsdoc Dr. Helge Riepenhof und Starkoch Holger Stromberg für Arthrosebetroffene herausgegeben.

Die Kapitel sind übersichtlich gegliedert nach Infos, Rezepten und Übungen. Die Informationen sind kurz und knapp gehalten und sehr interessant. Es geht darum wie sich Ernährung auf unseren Körper auswirkt, bestimmte Lebensmittel fördern Entzündungen und führen somit zu Schmerzen. Alles ist plausibel erklärt. Besonders interessant ist natürlich, dass man seine Schmerzen durch die richtige Ernährung auch wieder loswerden oder zumindest auch lindern kann.

Der Rezeptteil beinhaltet 50 Rezepte und hat von Frühstück über Salate und Suppen bis hin zu Desserts alles dabei. Die Fotos dazu sind sehr ansprechend und man möchte sofort starten. Die meisten Rezepte sind vegetarisch und einige sogar vegan. Besonders angesprochen haben mich die Ofenkartoffeln mit Erbsen-Kräuter-Pesto und Lachs mit Hirse auf Zucchini-Tomaten-Gemüse, aber auch viele andere Rezepte warten darauf ausprobiert zu werden.

Dann gibt es noch einen Übungsteil, damit man auch noch etwas gegen die Schmerzen und für seinen Körper tun kann. Toll sind vor allem die 5-Minuten-Übungen, die sicher jeder jeden Tag ohne viel Aufwand hinbekommen könnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2021

Der Bewohner

Der Bewohner
0

Thomas Brogan ist ein Serienkiller, der unter anderem seine Eltern getötet hat und er ist auf der Flucht. Ein verlassenes Haus kommt ihm da sehr gelegen und dieses Haus hat einen sicheren Dachboden und ...

Thomas Brogan ist ein Serienkiller, der unter anderem seine Eltern getötet hat und er ist auf der Flucht. Ein verlassenes Haus kommt ihm da sehr gelegen und dieses Haus hat einen sicheren Dachboden und von diesem Dachboden gelangt man auf den Dachboden des nächsten Hauses und von dort zum nächsten und übernächsten Haus. Die Bewohner sind ahnungslos, dass über ihnen ein Monster haust, der bald alles über sie weiß und ihre Lebensmittel stiehlt und in ihr Leben drin und ein perfides Spiel mit ihren spielt.

Dieser Krimi wird aus der Sicht des Mörders erzählt, er haust über den Schlafzimmern der Bewohner und ist unberechenbar. Seine Stimme im Kopf spricht mit ihm, er hat ein Messer und ist zu allem fähig. Niemand weiß, wann und bei wem er wieder zuschlägt, auch er selbst nicht.

Ich hatte echt Angst um die Menschen, die in diesen 3 Häusern wohnen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Charaktere bleiben blass und die Geschichte ist eher kurzweilig, aber ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Aus dieser Idee hätte sehr viel mehr werden können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

Satt mit den Zero Heros

WW - Satt mit den Zero Heroes
0

Ich habe schon viele WW-Kochbücher und einige sind schon viele Jahre alt, trotzdem gehören sie alle zu meinen Lieblingskochbüchern und einige Gerichte werden von mir immer wieder gekocht, obwohl ich keine ...

Ich habe schon viele WW-Kochbücher und einige sind schon viele Jahre alt, trotzdem gehören sie alle zu meinen Lieblingskochbüchern und einige Gerichte werden von mir immer wieder gekocht, obwohl ich keine Punkte mehr zählen muss, da ich mein Wunschgewicht fast erreicht habe.

Dieses Buch ist auch wieder ein Knaller, die Gerichte sind mit Zero-Lebensmittel gemischt und sind daher besonders interessant. Satt wird man auf jeden Fall – immer. Mit ansprechenden Bildern der Gerichte und einfachen Beschreibungen dürfte die Zubereitung der Speisen auch Kochanfängern gelingen.

Auf die Idee die Zutaten so zu mischen würde man selbst nicht kommen, es gibt z.B. Gemüse-Reis-Bowl mit Ingwer-Limetten-Dressing und Sommerrolls mit Erdnussdip oder Falafelpita mit Granatapfel und vieles mehr.

Ich bin von dem Kochbuch sehr begeistert und kann es uneingeschränkt jedem empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

Meine glutenfreie Weihnachtsbäckerei

Meine glutenfreie Weihnachtsbäckerei
0

Das Buch ist sehr dick, sehr gut gebunden und sieht mit dem roten Cover und weißer und goldener Schrift schön und weihnachtlich aus.

Die insgesamt 100 Rezepte sind gegliedert nach Plätzchen, Kuchen und ...

Das Buch ist sehr dick, sehr gut gebunden und sieht mit dem roten Cover und weißer und goldener Schrift schön und weihnachtlich aus.

Die insgesamt 100 Rezepte sind gegliedert nach Plätzchen, Kuchen und Desserts. Es gibt Klassiker wie Vanille-Kipferl, Lebkuchen und Marzipanstollen und neue mir unbekannte Rezepte wie Punchbretzeln und Kirsch-Baiser-Plätzchen. Die Rezepte sind sehr vielfältig und lassen sich dank der tollen Gliederung gut nachbacken, bei einigen sind auch tolle Fotos dabei. Die Schwierigkeitsgrade sind unterschiedlich, aber man kann sich gut an alles rantrauen.

Am Ende des Buches gibt es ein ganzes Kapitel über glutenfreie Ernährung, was ich absolut interessant finde, da geht es um Unverträglichkeiten, Toleranzen, Mehlmischungen zum selbst herstellen und vieles mehr. Damit glutenfreie Plätzchen gelingen, braucht es mehr als einfach nur das Mehl auszutauschen.

Ich habe einige Sorten ausprobiert und die Plätzchen sind absolut lecker und gar nicht bröselig geworden, wie es sonst bei glutenfreien Plätzchen der Fall ist.
Ich kann dieses tolle Buch unbedingt weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere