Cover-Bild Mein letzter Wunsch
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

25,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Random House Audio
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 10.01.2022
  • ISBN: 9783837156911
Nicholas Sparks

Mein letzter Wunsch

Alexander Wussow (Sprecher), Astrid Finke (Übersetzer)

Maggie ist noch nicht einmal 16, als sie ungewollt schwanger wird. Die entsetzten Eltern schicken sie zu einer alleinstehenden Tante nach Ocracoke Island in North Carolina. Dort soll Maggie ihr Kind austragen und zur Adoption freigeben, erst dann darf sie wieder heimkehren. Die Insel scheint Maggie so trostlos wie ihr ganzes Leben – bis sie ihren Nachhilfelehrer Bryce kennenlernt. Er ist 17, gutaussehend, intelligent und einfühlsam. Und er verliebt sich Hals über Kopf in sie. Es dauert, bis Maggie sich ihm ganz öffnen kann, doch dann verbringen sie die Zeit ihres Lebens miteinander. Aber ihre junge Liebe steht unter keinem guten Stern …

Ungekürzte Lesung mit Alexander Wussow
ca. 12h 1min

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.09.2021

So wunderschön und traurig zugleich.

0

Infos:
Das Buch ist 2021 erschienen und umfasst 480 Seiten bzw. 434 Minuten. Ich kenne schon viele Bücher des Autoren und wusste somit, worauf ich mich da einlasse :D
Das Cover passt zu den anderen Büchern ...

Infos:
Das Buch ist 2021 erschienen und umfasst 480 Seiten bzw. 434 Minuten. Ich kenne schon viele Bücher des Autoren und wusste somit, worauf ich mich da einlasse :D
Das Cover passt zu den anderen Büchern und auch zum Inhalt. Es ist zwar schlicht, aber mit wunderschönen Farben gewählt. Der Schreibstil des Autoren ist wie immer sehr flüssig und melodisch.

Klappentext:
Maggie ist noch nicht einmal 16, als sie ungewollt schwanger wird. Ihre entsetzten Eltern schicken sie zu einer alleinstehenden Tante nach Ocracoke Island in North Carolina. Die Insel erscheint Maggie so trostlos wie ihr ganzes Leben – bis sie den jungen Bryce kennenlernt. Zwischen den beiden entspinnt sich ein ganz besonderes Band. Aber ihre Liebe steht unter keinem guten Stern …

Meinung:
Das Buch fängt relativ ruhig an und doch erschüttert es zugleich, als man erfährt, was mit Maggie im Jetzt los ist. Die Geschichte spielt also einmal in der Gegenwart und einmal in der Vergangenheit. Beide Zeitlinien fand ich sehr spannend und um ehrlich zu sein, habe ich das Buch in einem Rutsch durchgehört :D
Maggie ist eine starke Persönlichkeit, die man sehr gut nachempfinden kann. Nebenfiguren sind gut durchdacht und auch wirklich nur gewählt, wenn sie nötig waren.
Als Maggie ihre Vergangenheit erzählt, war ich spätestens da mitten drin. Es war wie ein Zauber. Man spürte förmlich ihre Verzweiflung, Gedanken, Gefühle, Liebe, Leben. Als sie Bryce kennenlernt, habe ich soo mitgefühlt.
Da ich den Autorenstil kenne, konnte ich ahnen, wie das Buch endet und dennoch hat es mich überrascht. Mein Herz schmolz, zerriss, wurde zusammengesetzt und hat mich nachdenklich zurückgelassen.

Fazit:
Ich lieeebe dieses Buch. Es hat mich zutiefst berührt. Mein Herz schmolz bei der Liebesgeschichte hin. Und am Ende musste ich sogar Tränchen verdrücken. Eine große Empfehlung für alle, die auf große Gefühlte im Alltag stehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere