Cover-Bild Wenn du zurückkehrst
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 22.06.2020
  • ISBN: 9783641228064
Nicholas Sparks

Wenn du zurückkehrst

Roman
Astrid Finke (Übersetzer)

Trevor ist 32 und an einer Wegscheide in seinem Leben angekommen. Da stirbt sein Großvater und hinterlässt ihm sein heruntergekommenes Cottage in North Carolina – samt riesigem wildwucherndem Garten und zwanzig Bienenstöcken. Trevor beginnt das Haus wieder instand zu setzen und kümmert sich mit Begeisterung um die Bienenvölker. Und er lernt zwei geheimnisvolle Frauen kennen, die ihn beide auf ganz unterschiedliche Weise in ihren Bann ziehen: die Polizistin Natalie, zu der er sich sofort hingezogen fühlt, die seine Gefühle auch zu erwidern scheint – und die sich doch nicht an ihn binden kann. Und die Jugendliche Callie, die sich ganz allein durchs Leben schlägt und offensichtlich mit schwerstwiegenden Problemen kämpft. Kann Trevor Callie retten und Natalie für sich gewinnen?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei merlin78 in einem Regal.
  • merlin78 hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.06.2020

Eine Geschichte, die zum Weiterlesen verführt...

0

Trevor Benson hat seit seiner Verletzung bei einem Angriff in Afghanistan einiges durchgemacht. Nun führt ihn sein Weg nach New Bern, wo er sich um die Hinterlassenschaften seines Großvaters kümmern möchte. ...

Trevor Benson hat seit seiner Verletzung bei einem Angriff in Afghanistan einiges durchgemacht. Nun führt ihn sein Weg nach New Bern, wo er sich um die Hinterlassenschaften seines Großvaters kümmern möchte. Die Bienenstöcke wecken bei ihm Erinnerungen aus. Zu der junge Deputy Natalie fühlt er sich hingezogen und ein mysteriöses Mädchen schleicht regelmäßig an seinem Haus vorbei. Ist das alles nur Zufall? Und kann Natalie seine große Liebe sein? Noch weiß Trevor selbst nicht, wohin ihn sein Weg führen wird. Aber er wünscht sich ein Happy End.

Nicholas Sparks ist ein Garant für große Liebesromane. Zahlreiche sind bereits verfilmt worden und er ist für seine starken Emotionen und Romanzen berühmt.
Mit diesem Werk zeigt er einmal eine ganz andere Herangehensweise, denn diese Geschichte spielt nicht unbedingt auf die Romanze, sondern vielmehr auf die Tragik und die Verarbeitung von Altlasten an.

Aus Trevors Sicht wird die Handlung erzählt, weshalb der Leser schnell einen wunderbaren Bezug zu dem Mann aufbauen kann.
Trevor ist Mitte dreißig und hat vor ein paar Jahren einen Mörserangriff in Afghanistan überlebt. Allerdings schwer verletzt und nun kann er seinen alten Beruf nicht mehr ausüben. Er ist sich noch nicht ganz sicher, was er in Zukunft mit sich anfangen will.
Zu Natalie fühlt er sich schnell hingezogen und dem jungen Mädchen Callie möchte er gerne helfen. Er ist ein guter Mensch, der das Herz am rechten Fleck hat.

Durch die Geschichten um Natalie und Callie wird aus dem Offensichtlichem etwas sehr Tiefgründiges. Beide Frauen haben ein Schicksal hinter sich, das sie stark geprägt hat und nach wie vor ihre Entscheidungen beeinflusst. Auch Natalie verliebt sich in Trevor, doch noch gibt es etwas, was sich von ihm fernhält. Callie hingegen benötigt sehr viel mehr Aufmerksamkeit, weshalb es Trevor einiges abverlangt.

Die Handlung selbst baut sich langsam und logisch auf. In einem sehr ruhigen und gemächlichem Tempo wird hier die Situation erklärt und der Leser kann sich langsam auf alles einstellen. Die Erlebnisse werden lebendig und bildlich beschrieben, alles wirkt harmonisch und aufeinander abgestimmt.

Gutes Buch, das zum Weiterlesen verführt…

Mein persönliches Fazit:
Ich habe schon viele Werke von Nicholas Sparks gelesen, weshalb mir auch schnell aufgefallen ist, dass sich der Autor weiterentwickelt hat. Er nutzt nicht mehr die gleiche Sprache wie in seinen früheren Büchern. Er ist tiefgründiger und mutiger geworden. Trotzdem hat mir hier die ganz große Leidenschaft etwas gefehlt. Das Prickeln zwischen Natalie und Trevor kam nicht rüber. Aber davon abgesehen, bietet das Werk eine unglaublich vielschichtige und nachdenkliche Geschichte. Das Buch hat nicht nur eine tragische Komponente, sondern gleich drei. Diese drei Hauptpunkte werden zum roten Faden innerhalb der Erzählung, weshalb es auch schwer fällt, das Buch nur eine Sekunde aus der Hand zu legen. Der Suchtfaktor ist sehr hoch, denn der Leser möchte einfach wissen, wie es nun weitergehen wird.

Mich hat die Geschichte sehr gut unterhalten, wenn mir auch die Romanze ein klein wenig zu kurz kam. Natalie und Trevor sind zwar augenscheinlich verliebt, doch mich haben sich nicht erreicht. Dennoch konnten mich ihre Einzelschicksale sehr wohl bewegen, weshalb ich bedenkenlos meine Empfehlung aussprechen kann. Hier geht es einfach um so viel mehr, was die Liebesgeschichte schon fast in den Hintergrund rückt. Zwar nicht der beste Sparks, doch mit Sicherheit ein Buch, das Potenzial für weitere Geschichten bietet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere