Profilbild von 19Wuermchen58

19Wuermchen58

Lesejury Profi
offline

19Wuermchen58 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 19Wuermchen58 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.04.2021

Geheimnisvolle Unterwasserwelt

Wenn Haie leuchten
0

Liest man dieses Buch, dann kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Seite für Seite führt uns die Meeresbiologin " Julia Schnetzer " in die Tiefen der Meere. Immer mit dabei sind interessante und für den ...

Liest man dieses Buch, dann kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Seite für Seite führt uns die Meeresbiologin " Julia Schnetzer " in die Tiefen der Meere. Immer mit dabei sind interessante und für den Laien faszinierende Forschungsergebnisse. Beim Lesen habe ich mich wie auf einer Reise in ein unbekanntes Gebiet gefühlt.

Der Autorin gelingt es, wissenschaftliche Forschung, Fakten und Ergebnisse , der Leserschaft lebhaft und spannend zu vermitteln.

" Wenn Haie leuchten ", oder " Die Sprache der Delfine ", oder " Tiefseewolken " , sind nur einige, von vielen weiteren Kapiteln, die mich im höchsten Maße interessiert und fasziniert haben.

Das Kapitel " Das verlorene Plastik " hat mich sehr nachdenklich, und traurig gestimmt. Wenn man sich vor Augen führt, was die Tiere dort, verursacht durch Menschenhand , erleiden müssen, wird jeder animiert in seinem Umfeld umzudenken, und nach Alternativen zum Plastik zu suchen.

Mich hat dieses Buch in Bereiche geführt, die für mich zum größten Teil Neuland waren. Es ist aber so wichtig, Kenntnisse über unsere Meere und deren Bewohner zu erlangen, damit auch jeder Bewohner dieser Erde versteht, warum ein Umdenken zum Wohle unserer gesamten Welt von Nöten ist. " Julia Schnetzer " führt uns in Bereiche, die uns zum größten Teil verborgen bleiben. Dort aber finden so viele Prozesse statt, die unser aller Leben beeinflussen.
Ich bin erstaunt, wie viele faszinierende Wesen sich in den Tiefen tummeln, und da zudem das Buch auch noch spannend und teilweise mit Humorspitzen versehen ist, bin ich gerne mit der Meeresbiologin virtuell abgetaucht, und habe wunderbare und lehrreiche Lesestunden an Land verbracht.

Dieses Buch hält den Leser*in in Atem, ist garantiert nicht langweilig, und lässt staunen. Staunen über eine Unterwasserwelt, die sich ein Laie, in dieser Einzigartigkeit gewiss nicht vorstellen kann.

Ich empfehle dieses Buch jedem, der sich gerne von neuen Erkenntnissen faszinieren lassen möchte, und der das Staunen nicht verlernt hat.

Dieses Buch ist weitaus mehr, als nur Meer !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2021

Liebe kann man nicht planen...Liebe passiert

Das kleine Friesencafé
0

Es braucht nicht viel Fantasie, um sich beim Lesen dieses Wohlfühlromans in Urlaubsstimmung zu versetzen. Die Gegebenheiten auf der wunderschönen Insel Föhr sind im Detail realistisch beschrieben. Kennt ...

Es braucht nicht viel Fantasie, um sich beim Lesen dieses Wohlfühlromans in Urlaubsstimmung zu versetzen. Die Gegebenheiten auf der wunderschönen Insel Föhr sind im Detail realistisch beschrieben. Kennt man die Insel von einem schönen Urlaub, na ja, dann ist man sofort wieder dort und schwelgt in Erinnerungen. Ich liebe diesen Roman, der mit einer schönen Geschichte daherkommt, die Herz und Seele berührt, und die in einer schönen melodischen Schreibweise geschrieben ist. Die Geschichte hält einige Überraschungen bereit, die ich anfangs so nicht vermutet habe, sodass eine Spannung aufrecht erhalten wird. Es bleibt bis zum Ende spannend, und überrascht zwischendurch auch ein klein wenig. Die Charaktere der einzelnen Protagonisten sind treffend gewählt, und mir sind alle Personen sehr sympathisch.

Es fiel mir des Öfteren schwer das Buch aus der Hand zu legen, denn die Geschichte versetzte mich in eine wunderschöne Stimmung, die ich so lange wie möglich erhalten wollte. So war ich dann am Schuss auch etwas traurig, als die Reise nach Föhr dann zu Ende war. Eigentlich habe ich mich so gefühlt, wie damals bei meinem tatsächlichen Urlaub auf Föhr.

Viele entspannte Lesestunden liegen nun hinter mir, und ich möchte dieses Buch gerne weiterempfehlen. Wer Liebesromane, Schicksalsgeschichten , und Inseln mit ihren jeweiligen Flair mag, der wird von dieser Lektüre nicht enttäuscht werden.

5 Sterne für diesen Wohlfühlroman.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Süßer Tod

Imkersterben
0

Dieser spannende Krimi zeichnet sich dahingehend aus, dass ein aktuelles Umweltproblem mit der Geschichte verknüpft ist. Der Schwerpunkt liegt zwar nicht, wie man vermuten könnte, beim Bienensterben, sondern ...

Dieser spannende Krimi zeichnet sich dahingehend aus, dass ein aktuelles Umweltproblem mit der Geschichte verknüpft ist. Der Schwerpunkt liegt zwar nicht, wie man vermuten könnte, beim Bienensterben, sondern hier spielt die Imkerei und der Honig eine tragende Rolle. Die Autorin " Patricia Brandt " hat Erfahrung als Imkerin, und ist zudem durch ihre weitgefächerte Recherce bestens informiert. Ihre interessanten und lehrreichen Informationen integriert sie überaus passend in diesen Krimi. Die gesamte Handlung ist logisch aufgebaut, und mit Protagonisten besetzt, die einen hohen Wiedererkennungswert haben. Wer das Buch " Krabben Connection " von ihr gelesen hat, weiß was ich meine.

Ich finde er sehr positiv, dass der Humor in dieser Geschichte nicht zu kurz kommt. Dazu tragen die Bewohner mit ihren unterschiedlichen Charakteren bei. Allen voran Oke Oltmanns, der ansessige Kommissar. Passend dazu noch der regionale Dialekt, der gut zu verstehen ist, und schon kommt diese Geschichte sehr realistisch daher. Ich habe mich beim Lesen so gefühlt, als ob ich dort urlaube und alles hautnah miterlebe, da auch die Örtlichkeiten sehr exakt beschrieben wurden.

Eine Inhaltsangabe dieses Krimis möchte ich hier nicht wiedergeben, da dieser Krimi bis zum Ende spannend bleibt, und da sollte man nichts vorwegnehmen. Lehrreich, spannend, authentisch, humorvoll sind nur einige Worte, die zutreffend für diesen Kriminalroman sind.

Ich empfehle dieses Buch sehr gerne, denn ich hatte mit dieser Geschichte viele interessante und amüsante Lesestunden.

Ich freue mich sehr auf den geplante 3. Band der Autorin, der wieder mit einem Umweltthema verknüpft sein soll. Für mich sind " Patricia Brandts " Werke absolute " Wohlfühlkrimis " mit denen ich mich sehr gerne unterhalten lasse.

Berechtigte 5 Sterne von mir von Herzen fürs " Imkersterben "

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2021

Das Urteil braucht Kraft--dem Vorurteil genügt Gleichmut

Die Wahrheit der Dinge
0

Dieser Roman des Schriftstellers und Rechtsanwaltes "Markus Thiele" ist in jeder Hinsicht ein Meisterwerk. Die Geschichte ist angelehnt an zwei wahre juristische Fälle der Vergangenheit, die in der Bevölkerung ...

Dieser Roman des Schriftstellers und Rechtsanwaltes "Markus Thiele" ist in jeder Hinsicht ein Meisterwerk. Die Geschichte ist angelehnt an zwei wahre juristische Fälle der Vergangenheit, die in der Bevölkerung großes Aufsehen erregten. Dabei verknüpft der Autor sehr gekonnt Fiktion und Realität. Ich habe zwischenzeitlich vergessen, dass es ein Roman ist, und kein Tatsachenbericht. Die Schreibweise, teilweise in kurzen prägnanten Sätzen, trifft den Sachverhalt immer punktgenau. Der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit ist passgenau, und stets verständlich und gut nachzuvollziehen.

In dieser Geschichte glaubt der Strafrichter " Frank Petersen " an seine Objektivität und seine gerechten Urteile. Als er aber in die Kritik gerät, nicht richtig geurteilt zu haben, und als sich dann auch noch seine Frau mit Sohn von ihm distanzieren, begann er über sich selbst nachzudenken. Dabei muss er sich mit Fragen konfrontieren, die er sich bis dato nie getraut hat zu stellen. In seinen Augen war er ja unfehlbar.

Der Leser wird mitgenommen auf eine Reise in die Vergangenheit, wobei die Gegenwart immer präsent ist. Gesellschaftliche Themen werden angesprochen, die berühren und sehr nachdenklich stimmen. Des Öfteren musste ich innehalten, um die Kraft der Aussage zu verinnerlichen.
Dieses Buch liest man nicht mal so eben nebenbei, denn es hat eine Tiefe, die ich so bisher nur ganz selten in einem Roman gespürt habe. In " Echo des Schweigens " ein weiterer Roman von " Markus Thiele " , konnte ich diese tiefgründige Thematik ebenfalls spüren, und die besondere Schreibweise genießen.

Ich mag diese anspruchsvolle Unterhaltungsprosa sehr. Unweigerlich animiert diese Geschichte dazu, die eigenen Betrachtungsweisen zu verschiedenen Themen des Lebens zu überdenken. Selbstkritik braucht in der Regel Mut, aber sie ist notwendig, um gegebenenfalls der eigenen festgelegten Meinung eine andere Betrachtungsweise zuzuordnen. Ein jeder sollte im Leben Gerechtigkeit walten lassen, aber kann man wirklich immer gerecht sein ? Ich denke nein, aber man sollte stets gewissenhaft handeln, sozusagen nach bestem Wissen und Gewissen eine Sachlage beurteilen. Nach Möglichkeit aus verschiedenen Sichtweisen sich die eigene Meinung zusammensetzen. Dies ist freilich sehr schwer, wie auch dieser Geschichte zu entnehmen ist.

Nachdenklich über verschiedene wichtige Ereignisse des Lebens, hat mich nun dieses Meisterwerk zurückgelassen. Uneingeschränkt empfehle ich dieses Buch weiter. Es ist ein anspruchsvolles Buch, welches von der Leserschaft die volle Aufmerksamkeit verlangt.

Mich hat dieses Buch sehr berührt und hat verschiedene Emotionen ausgelöst, es hat mich nachdenklich gemacht, und ich habe die besondere Schreibweise des Autors " Markus Thiele " sehr genossen. Ich würde mich freuen, wenn irgendwann ein weiteres Buch von " Markus Thiele " den anspruchsvollen Büchermarkt bereichern würde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Juwel auf Erden

Wildes Paradies
5

Dieses Buch bereitet schon beim Betrachten des Covers große Freude. Es erscheint als Hardcover, und das Motiv zauberte mir schon ein Lächeln ins Gesicht. Zu schön dieses " Wilde Paradies " und inmitten ...

Dieses Buch bereitet schon beim Betrachten des Covers große Freude. Es erscheint als Hardcover, und das Motiv zauberte mir schon ein Lächeln ins Gesicht. Zu schön dieses " Wilde Paradies " und inmitten dieser Pflanzenpracht das Foto der Autorin " Claudia Praxmayer "mit ihrem sympathischen, ansteckendem Lächeln. Mein Blick blieb eine ganze Weile daran hängen, bevor ich neugierig mit dem Lesen der ersten Seiten begann.

Durch die wunderschöne Schreibweise, die passenden Fotos zum Text, und die exakten Beschreibungen des traumhaften Grundstücks, hat mich dieses Buch kaum losgelassen. Ich habe mich gemeinsam mit der Autorin durchs Paradies führen lassen. Dieses riesige Grundstück inmitten einer einzigartigen Natur hat mich fasziniert. Ich bewundere " Claudia Paxmayer " und ihren Mann, die in harter Arbeit ein Juwel geschaffen haben, und es auch weiterhin hegen und pflegen.

Natürlich hat nicht jeder die Möglichkeit es ihnen gleich zu tun, auch wenn Interesse bestehen würde, aber unabhängig davon kann jeder aus diesem Buch für sich etwas mitnehmen. Egal ob kleiner oder großer Garten, oder lediglich ein Balkon, man kann in diesem Buch jede Menge Anregungen finden, die umsetzbar sind.

Es lohnt sich der Natur nicht so oft ins Handwerk zu fuschen, denn im Grunde genommen macht die Natur schon alles richtig. Ein ordentlich aufgeräumter Garten mag für viele Menschen vielleicht schön aussehen, aber wenn man dieses Buch gelesen hat, weiß man was wirklich schön ist. Ich finde es sehr schön, dass die Autorin, neben ihrer vielen Arbeit auf dem Hof die Zeit gefunden hat ihr wildes Paradies mit uns zu teilen. Ihre Anregung " Einfach mal machen " nehme ich mir zu Herzen, und werde zukünftig noch umfangreicher für den Artenschutz in meinem Garten sorgen. Ich habe viele Anregungen erhalten, die ich auch in unserem Stadtgarten umsetzen kann.

Als Naturliebhaberin ist dieses Buch für mich eine Wohlfühloase, und ich bewundere die Autorin sehr, dass sie ihren Wunsch umsetzen konnte. Mühe und Arbeit haben sich gelohnt, und auf dieses Naturparadies kann sie stolz sein. Viele Neuigkeiten über die Pflanzen-und Vogelwelt konnte ich zusätzlich beim Lesen gewinnen. Wenn ich an die Naturteiche denke, dann komme ich zusätzlich ins schwärmen. Ein Traum diese so wertvollen Biotope.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Claudia Praxmayer zu diesem Paradies auf Erden, und zu diesem interessanten und wunderbarem Buch. Mögen viele Leserinnen und Leser Interesse an diesem Buch haben, und hoffentlich viele nützliche Dinge im eigenen Bereich umsetzen, denn nur wenn wir alle unseren Beitrag zum Artenerhalt leisten, kann es auch gelingen.

Ich werde dieses Buch bei jeder Gelegenheit weiterempfehlen!

Natürlich 5 Sterne für dieses Buch !

  • Cover
  • Thema
  • Tipps
  • Aufmachung
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere