Profilbild von 19Wuermchen58

19Wuermchen58

Lesejury Profi
offline

19Wuermchen58 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 19Wuermchen58 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2020

Zufall oder Schicksal

Mord in Barcelona
0

Anfangs war ich sehr über den gemütlichen Ermittlungsstil des Comissari Soler erstaunt. Da gefiel mir die Aufklärungsarbeit seiner Schwester " Montse " schon sehr viel besser, und ich habe mich gefragt, ...

Anfangs war ich sehr über den gemütlichen Ermittlungsstil des Comissari Soler erstaunt. Da gefiel mir die Aufklärungsarbeit seiner Schwester " Montse " schon sehr viel besser, und ich habe mich gefragt, warum Vater und Schwester nicht konstruktiv zusammenarbeiten.
Im Verlauf dieser Geschichte wurde ich eines besseren belehrt, denn dieser Krimi nahm richtig " Fahrt " auf. Es gab Irrungen und Wirrungen, die meine eigenen Gedanken immer wieder durcheinander gewürfelt haben. Die Aufklärungsarbeit wurde immer präziser, und die Spannung stieg. Immer dabei die vielen schönen Plätze in Barcelona, die ich wieder mal besuchen möchte. Durch die genauen Beschreibungen der einzelnen Schauplätze hatte ich diese bildlich vor Augen, und konnte mich in das dortige Geschehen gut hineinversetzen.
Am Ende des Falls wird noch einmal das Geschehen seitens der Ermittlungsgruppe zusammengefasst. Dies fand ich sehr schön, denn es führte dazu die eigenen Gedanken zu sortieren, und die einzelnen Puzzleteile zusammenzusetzen.

Mir hat dieser Krimi gut gefallen. Aufgrund des gemütlichen Beginns vergebe ich 4 Sterne. I
Ich bin gespannt auf den nächsten Fall mit Comissari Soler, und seiner Schwester. Vielleicht sollten dann Bruder und Schwester ein Duo bilden, gemeinsam ermitteln, und sich immer untereinander austauschen. Dazu müsste aber " Montse " erst einmal eine Ausbildung absolvieren, um im Team aufgenommen zu werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Erzähltstil
  • Figuren
Veröffentlicht am 24.03.2020

Tage voller Angst

Das wirkliche Leben
0

Dieser Roman hat mich so stark berührt, dass mir beim Lesen der Atem stockte. Das Thema ist beängstigend grausam, aber der Schreibstil, der rein gar nichts beschönigt ist aufrüttelnd schön. ...

Dieser Roman hat mich so stark berührt, dass mir beim Lesen der Atem stockte. Das Thema ist beängstigend grausam, aber der Schreibstil, der rein gar nichts beschönigt ist aufrüttelnd schön.

Es ist ein Roman, der so, oder so ähnlich grausam, in der Realität stattfinden könnte. Diese Gedanken hatte ich im Kopf, denn schon oft wurde in den Medien von solchen Verhältnissen in Familien berichtet.

Diese Geschichte rüttelt jede Leserin und jeden Leser auf, hinzuschauen wenn etwas Verdächtiges zu beobachten ist. Durch Aufmerksamkeit, die aber keinesfalls als Neugier missverstanden werden sollte, kann man zur Entdeckung von häuslicher Gewalt beitragen, und wichtige Hinweise den Behörden geben.

In dieser Geschichte hatte ich große Angst um Mutter und Tochter, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. War eine Szene überstanden konnte ich sicher sein, dass Weitere folgen werden. Dabei konnten meine Spekulationen die Tragweite der Taten keinesfalls erahnen. Unvorstellbar was immer wieder geschah. Trotzdem ist es wichtig diese Schilderungen nicht zu überblättern. Auch wenn Tränen fließen, und diese Geschichte " nur " ein Roman ist, so ist das vor Augen führen solcher Familiengeschichten sehr wichtig. Ja, es gibt sie auch in der Realität ! Traurig, aber auch glücklich hat mich dieser Roman zurückgelassen, und jeder der diese Geschichte liest wird vermutlich genauso empfinden.

Ich vergebe diesem anspruchsvollen und bewegenden Roman selbstverständlich 5 Sterne !

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.03.2020

Tschüss Steinwüste-- Hallo grüne Oase

Der Kies muss weg
0

https://www.lovelybooks.de/autor/Tjards-Wendebourg/Der-Kies-muss-weg-2372018109-w/rezension/2481267804/https://www.lovelybooks.de/autor/Tjards-Wendebourg/Der-Kies-muss-weg-2372018109-w/rezension/2481267804/

Veröffentlicht am 06.03.2020

Damals, in jener Nacht ...

Cold Case - Das verschwundene Mädchen
0

" Das verschwundene Mädchen " ist, als Auftakt der Cold- Case- Thriller Serie, ein Kriminalroman der besonderen Art. Von der ersten bis zur letzten Seite hat mich dieser Fall sehr stark gedanklich beschäftigt. ...

" Das verschwundene Mädchen " ist, als Auftakt der Cold- Case- Thriller Serie, ein Kriminalroman der besonderen Art. Von der ersten bis zur letzten Seite hat mich dieser Fall sehr stark gedanklich beschäftigt. Die Geschichte bietet viel Spielraum für eigene Gedanken und Spekulationen, dies schätze ich bei einem Krimi oder Thriller sehr. Da dieser Fall zudem sehr nah an der Realität ist, hat er mir außer Spannung auch viele emotionale Momente beschert. Sehr positiv habe ich die exakten Beschreibungen der Schauplätze , und vor allen Dingen die gute Charakter Darstellung der einzelnen Protagonisten empfunden. Neben der ganz hervorragenden Ermittlungsarbeit legt die Autorin " Tina Frennstedt " großen Wert, die vielen Persönlichkeiten in deren Privatleben zu betrachten. Bewundernswert fand ich die gute und logische Vorgehensweise bei der Aufarbeitung des Falls, und die gut koordinierten polizeilichen Einsätze. Meine persönlichen Anschauungen des Falls schwankten dabei hin und her. Ich hatte große Freude daran, sodass mich die Geschichte nicht losgelassen hat, bevor der Fall endgültig aufgeklärt war. Ich schätze an diesem Thriller sehr, dass er mit wenigen blutigen Szenen daherkommt. Ein Thriller braucht nicht zwingend blutrünstige und schauerliche Szenen, um wirklich gut zu sein. Ich kann diesen Kriminalroman jedem empfehlen, der gute und kluge Ermittlungsarbeit schätzt. Der Fall " Das verschwundene Mädchen " ist der Auftakt des Cold-Case- Teams, und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band dieser Reihe, der im Frühjahr 2021 erscheinen wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere