Platzhalter für Profilbild

5sonnenblume

aktives Lesejury-Mitglied
offline

5sonnenblume ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 5sonnenblume über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.09.2022

Stille blutet

Stille blutet
0

Mal wieder ein guter Thriller!

Nadine Just ist Nachrichtensprecherin - wie man im laufe des Buches feststellen wird, keine nette Person. Sie verkündet in ihrer Sendung, dass die demnächst tot ist. Angekündigt ...

Mal wieder ein guter Thriller!

Nadine Just ist Nachrichtensprecherin - wie man im laufe des Buches feststellen wird, keine nette Person. Sie verkündet in ihrer Sendung, dass die demnächst tot ist. Angekündigt und geschehen, was die Wiener Polizei vor ein Rätsel stellt. Ausgerechnet der Exfreund Tibor findet die Leiche und bereut es daraufhin schon bald, denn er gilt natürlich als Hauptverdächtiger.

Die neue Ermittlerin Fina, die von ihrem zugeteilten Kollegen mehr gemoppt als angeleitet wird, nimmt sich sehr diesem Fall an. Doch ist es in unserer Welt so, dass alles sehr schnell viral geht. So geschehen gibt es immer wieder Post mit dem #inkürzetot und sie hat ganz schön zu tun, herauszufinden, welche nun erst gemeint ist und welcher nicht. Denn bei der einen Toten bleibt es nicht.

Ich fand dieses Buch sehr gut und habe es auch ziemlich schnell verschlungen. Es war sehr gut und flüssig geschrieben, so dass man beim Lesen keine Probleme hatte. Ich habe mit gefiebert, wie es mit Tibor weiter geht und dachte nur, so ist es, wenn man einmal zu falschen Zeit am falschen Ort ist. Auch Fina war mir sehr sympathisch, sie hat das Herz am richtigen Fleck. Vielleicht gibt es ja bald einen neuen Fall für sie zu lösen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2022

Das Fräulein vom Amt

Fräulein vom Amt – Die Nachricht des Mörders
0

Charlotte Blum ist ein Pseudonym für zwei Autorinnen. Bisher haben Sie nur dieses Buch veröffentlicht, doch wie es aussieht, soll auch Band 2 vom Fräulein vom Amt veröffentlicht werden. Mir hat das Buch ...

Charlotte Blum ist ein Pseudonym für zwei Autorinnen. Bisher haben Sie nur dieses Buch veröffentlicht, doch wie es aussieht, soll auch Band 2 vom Fräulein vom Amt veröffentlicht werden. Mir hat das Buch sehr gefallen, das Cover finde ich bereits schon schön und auch der Klappentext hat mich überzeugt, dieses Buch zu lesen. Man war schnell in der Geschichte drin und hat mit Alma mitgefiebert, kann sie den Täter oder die Täterin überführen, wird ihr jemand helfen, wer wird ihr glauben. Der erste Fall hat mir schon sehr Spaß gemacht beim Lesen. Das Buch spielt in Baden-Baden 1922. Alma Täuber ist Telefonistin mit Leib und Seele und lebt zusammen mit ihrer besten Freundin Emmi bei einer älteren Witwe (diese ist schon witzig aus heutiger Sicht). Eines Tages bei einer Schicht soll Alma einen Telefongast verbinden und hört dabei einen Teil eines Gespräches mit, welches sie sehr mitnimmt und ihr keine Ruhe mehr lässt. Sie beschließt es bei der Polizei zu melden, doch dort glaub man ihr nicht recht, außer der Kommissaranwärter Ludwig Schiller ist fasziniert von der jungen und schlauen Alma.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2022

Elternhaus

Elternhaus
0

Ich habe gerade diesen spannenden - ja man kann ihn Psychothriller nennen - zu Ende gelesen und bin begeistert. Ich fand den Klappentext ja schon sehr spannend und war nicht enttäuscht, als ich das Buch ...

Ich habe gerade diesen spannenden - ja man kann ihn Psychothriller nennen - zu Ende gelesen und bin begeistert. Ich fand den Klappentext ja schon sehr spannend und war nicht enttäuscht, als ich das Buch zu Lesen begann. Einmal in der Geschichte angekommen, wollte man gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch ändert in jedem Kapitel die Erzählperspektive, sowas ist auch mal etwas anders zu lesen und hat mir gut gefallen.
Ein nobles und bald wieder repräsentables Herrenhaus in Hamburg wird von Familie Winkler - die vorher in Österreich gelebt hat - gekauft, auf Wunsch von Yvette Winkler - der Ehefrau. Die Familie Mutter, Vater und vier Kinder ziehen auch bald daraufhin ein.
Tobias Hansen beobachtet dieses Haus schon Jahre und ist fasziniert davon, als die Familie dort endlich einzieht. Warum kann er diesem Haus nicht entfliehen, was will er von der Familie, was hat die Haushälterin für ein Verhältnis zu allen.... Ich fand es klasse.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2022

Poppy

Poppy. Dein Kind verschwindet. Und die ganze Welt sieht zu. (Die Emer-Murphy-Serie 1)
0

Als ich Klappentext und Leseprobe gelesen habe, war ich begeistert. Dieses Buch musste ich lesen, doch die Ernüchterung kam dann doch ziemlich schnell. Die Handlung zieht sich, wirklich spannend ist es ...

Als ich Klappentext und Leseprobe gelesen habe, war ich begeistert. Dieses Buch musste ich lesen, doch die Ernüchterung kam dann doch ziemlich schnell. Die Handlung zieht sich, wirklich spannend ist es doch nicht, ich hab es zum Schluss sogar noch überflogen. Was ich dem Buch zugute halte, zum Schluss gibt es noch eine Wendung, mit der man nicht rechnet. Trotzdem nicht mein Lieblingsbuch und ich muss auch ein weiteres aus der Emer-Murphy-Serie nicht lesen.
Das Buch wird aus mehreren Sichtweisen erzählt, mal aus der Sicht von Familie Wiig, mal aus Emer Murphys Sicht. Wobei ich mit keinem der Progatonisten warm geworden bin. Was ich von Emer halten soll, weiß ich immer noch nicht, alles ziemlich verworren. Man erfährt auch viel aus ihrem Privatleben, fast mehr als von der Familie Wigg.
Geschmäcker sind ja verschieden, meiner ist es nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2022

Lange Krallen

Lange Krallen
0

Da mir das Cover schon sehr gut gefallen hat und auch der Klappentext sehr vielversprechend war, musste ich dieses Buch mit meiner Tochter (10) lesen. Manchmal ist es nicht ganz einfach, Bücher für sie ...

Da mir das Cover schon sehr gut gefallen hat und auch der Klappentext sehr vielversprechend war, musste ich dieses Buch mit meiner Tochter (10) lesen. Manchmal ist es nicht ganz einfach, Bücher für sie zu finden, die wir lesen können, aber ich dachte mit einer Katze und einem Kriminalfall kann nichts schief gehen.
Leonie und ihr Kater sind unzertrennlich und verstehen sich auch ganz ohne Worte. Eines Tages benimmt sich Kater Bobby aber seltsam und schon beginnt das Abendteuer.

Während des Lesens, muss ich gestehen, flaute das schöne Gefühl etwas ab. Wir sind in die Geschichte nicht wirklich reingekommen und sie hat uns auch nicht gefesselt - wie es z. B. bei Whisperworld war. Auch hatte meine Tochter Schwierigkeiten beim Lesen der Sätze, manches hätte sicherlich auch anders formuliert werden können. Denn Lesen kann sie sehr gut.
Unterm Strich - Story konnte uns nicht in den Bann ziehen, an sich aber sonst gut. Geschmäcker sind ja bekanntlich auch verschieden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere