Profilbild von Alyce

Alyce

Lesejury-Mitglied
offline

Alyce ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Alyce über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.07.2019

Der einsame Leuchtturm und die Frau aus Hamburg

Show me the Stars
0

Cover:
Das Cover ist einfach so passend zu der Geschichte, das es mein absolutes Lieblingscover ist. Es müssen nicht immer Menschen auf dem Cover sein damit es gut aussieht und das hat der Kyss Verlag ...

Cover:
Das Cover ist einfach so passend zu der Geschichte, das es mein absolutes Lieblingscover ist. Es müssen nicht immer Menschen auf dem Cover sein damit es gut aussieht und das hat der Kyss Verlag hiermit bewiesen!

Meine Meinung:
Das Buch ist nicht nur von außen wunderschön, sondern auch von innen ein wahres Erlebnis.
Es ist leicht, verständlich und flüssig geschrieben bis zum Schluss.

Als ich den Klappentext das erste mal gelesen hatte, sprangen mir sofort die Wörter Leuchtturm und Irland ins Auge und das war ausschlaggebend dafür, das ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Schon von der ersten Seite an hat mich die Geschichte gefesselt und nicht mehr losgelassen.

Liv ist eine liebenswerte Person und auch Kjer habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Liv und Kjer sind beide nicht perfekt, wie man beim lesen immer mehr bemerkt, aber das ist auch gut so, denn niemand ist perfekt und genau das hat mir so gefallen.

Die Annäherung von Liv und Kjer war super über das ganze Buch verteilt. Es ging nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Also für mich genau richtig. Man spürt förmlich die ganzen Gefühlen und fiebert mit den beiden mit.

Matthew hat es mir sehr angetan, genauso wie die Insel im allgemeinen. Die Autorin beschreibt alles so schön und sorgt dafür, das man sich wünscht selbst mal nach Irland zu kommen.

Humor, Spannung und die romantischen Stellen gehen hier Hand in Hand.
Dieses zusammenspiel der Emotionen und der fesselnde Schreibstil, machen das Buch unvergesslich!

Fazit:
Das Buch ist einfach grandios und so voller Leben.
Ich bin super begeistert und kann es jedem nur wärmstens empfehlen.
Es lohnt sich wirklich und ist ein Lesevergnügen, welches man sich nicht entgehen lassen sollte!

Ich kann es kaum erwarten die beiden anderen Bücher von der Trilogie auch noch zu lesen :)

Veröffentlicht am 29.07.2019

Happy Cookies XD

Die Sterne über den Black Mountains
0

Cover:
Das Cover ist einfach nur wunderschön. Wie schon bei "Der Himmel über den Black Mountains" strahlt es das pure Landleben aus und lädt zum träumen und verweilen ein.

Meine Meinung:
Das Buch ist ...

Cover:
Das Cover ist einfach nur wunderschön. Wie schon bei "Der Himmel über den Black Mountains" strahlt es das pure Landleben aus und lädt zum träumen und verweilen ein.

Meine Meinung:
Das Buch ist nicht nur von außen wunderschön, sondern auch von innen ein wahres Erlebnis.
Es ist wie auch die anderen Bücher von der Autorin leicht, verständlich und flüssig geschrieben bis zum Schluss.

Auf die Geschichte von Ben habe ich schon sehnsüchtig gewartet. Er hatte in dem Buch "Der Himmel über den Black Mountains" zwar nur eine Nebenrolle, aber ich wollte unbedingt wissen wie es mit ihm weitergeht und ob auch er noch seine Liebe findet.
Die Autorin hat mich nicht enttäuscht, denn auch diese Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich hatte keine einzige Stelle die mich gelangweilt hat. Es war eher anders herum. Es wurde von Kapitel zu Kapitel immer spannender.
Die Spannung verliert sich kein einziges mal und man wird förmlich dazu "gezwungen" das Buch in einem Rutsch durch zu lesen, weil die Geschichte den Leser nur so mitreißt.

Ben hatte ich schon vorher ins Herz geschlossen, doch auch Caitlin hat sich dort einen Platz erkämpft und das nicht nur wegen den Happy Cookies XD
Ihre Art und Weise ist einfach nur schön und so normal!

Viele Charaktere die hier vorkommen, kennen wir schon und wissen schon einiges über sie. Doch kommen auch hier wieder neue dazu und auch drei tierische Charaktere, die die Geschichte einfach liebenswert machen.

Die Annäherung von Caitlin und Ben war super über das ganze Buch verteilt. Es ging nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Also für mich genau richtig. Obwohl ich an einigen Stellen schon Angst hatte, das Caitlin es nicht auf die Reihe bekommt.

Der Humor fehlt hier überhaupt nicht! Ich sage nur wieder Happy Cookies XD
Es gab einzelnen Stellen, wo ich einfach mal anfangen musste zu lachen, weil ich es so erheiternd gefunden habe.
Das schöne ist,das in dieser Geschichte so viele verschieden Gefühle zu spüren sind.

Leidenschaft, Spannung, Humor und die traurigen Stellen gehen hier Hand in Hand.
Dieses zusammenspiel der Emotionen und der fesselnde Schreibstil, machen das Buch unvergesslich!

Fazit:
Das Buch ist einfach grandios und so voller Leben.
Ich bin super begeistert und kann es jedem nur wärmstens empfehlen.
Es lohnt sich wirklich und ist ein Lesevergnügen, welches man sich nicht entgehen lassen sollte! Wie auch die anderen Bücher der Autorin :)

Veröffentlicht am 01.12.2018

Wunderbares Schottland!

Die Melodie der Schatten
0

Inhalt:

Schottland, 1837: Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis ...

Inhalt:

Schottland, 1837: Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Doch der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts quälen sie dunkle Traumbilder und seltsame Geräusche: Schritte, Stimmen, eine wiederkehrende Melodie. Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Haus, seit die gälischen Pächter gewaltsam vertrieben wurden? Oder ist Fiona dabei, den Verstand zu verlieren?

Cover:

Das Cover finde ich wunderschön. Es strahlt förmlich die Wildheit Schottlands aus und lädt zum träumen ein.


Meine Meinung:


Das Buch ist nicht nur von außen wunderschön, sondern auch von innen ein wahres Erlebnis.
Es ist leicht, verständlich und flüssig geschrieben bis zum Schluss.

Fionas Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Es gab keine einzige Stelle die mich auch nur ansatzweise gelangweilt hat.
Aidan konnte ich anfangs nicht wirklich einschätzen, durch seine Art und Weise. Manchmal war er nett und dann wieder nicht. Es war wie ein auf und ab, doch im laufe der Geschichte wurde auch er einer meiner Lieblingscharaktere.

Aber auch die anderen Personen in dieser Geschichte kommen nicht zu kurz und man erfährt im laufe der Geschichte immer mehr Details zu einzelnen von Ihnen. Am meisten hat mich Seocs fasziniert. Sein Verhalten Fiona gegenüber war Anfangs nicht besonders gut, doch als sich das geändert hat, hat auch er sich in mein Herz geschlichen. Seine Geschichte, wie er und Aiden zueinander stehen, fand ich sehr gefühlvoll.

Die Annäherung von Fiona und Aidan war super über das ganze Buch verteilt. Es ging nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Also für mich genau richtig.
Ich fand es auch super, das bevor die beiden sich wirklich näher gekommen sind, noch einiges passiert ist, mit dem man nicht gerechnet hätte.

Es gab sehr viele Emotionale und spannende Stellen, die dieses Buch, aus meiner Sicht, erst so einzigartig gemacht haben.

Leidenschaft, Spannung und die traurigen Stellen gehen hier Hand in Hand.
Dieses zusammenspiel der Emotionen und der fesselnde Schreibstil, machen das Buch unvergesslich!

Fazit:

Das Buch ist ein wahrer Genuss.
Ich bin super begeistert und kann es jedem nur wärmstens empfehlen.
Es lohnt sich wirklich und ist ein Lesevergnügen, welches man sich nicht entgehen lassen sollte!

Man fängt an es zu lesen und kann gar nicht mehr aufhören. Es ist wirklich super.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Geschichte
  • Stimmung
  • Spannung
Veröffentlicht am 06.10.2018

Eine wundervolle Geschichte zum verlieben

Der Himmel über den Black Mountains
0

Inhalt:

Seit Jahren hatte Emma keinen Kontakt mehr zu ihrer Tante Milly. Jetzt ist Milly tot und hinterlässt ihrer einzigen Nichte nicht nur eine Menge Geld, sondern auch ihre Farm am Fuße der Black ...

Inhalt:

Seit Jahren hatte Emma keinen Kontakt mehr zu ihrer Tante Milly. Jetzt ist Milly tot und hinterlässt ihrer einzigen Nichte nicht nur eine Menge Geld, sondern auch ihre Farm am Fuße der Black Mountains an der Grenze zu Wales. Allerdings darf Emma ihr Erbe erst antreten, nachdem sie ein Jahr zur Probe auf der Farm gelebt hat. Ihr Job in London erfüllt sie nicht wirklich, und in letzter Zeit hat sie mehr und mehr das Gefühl ihr Freund wird niemals diese eine Frage stellen. Also wagt Emma das Abenteuer und haucht der alten Farm neues Leben ein. Unterstützung erhält sie dabei nicht nur von den Nachbarn und dem gutaussehenden Tierarzt Ben, sondern auch dem smarten Polizisten Jack. Bald schon sprühen die Funken zwischen den beiden. Doch Jack hütet ein Geheimnis, dass sie beide in größte Gefahr bringen könnte…

Cover:

Das Cover finde ich wunderschön. Es strahlt das pure Landleben aus und lädt zum träumen und verweilen ein. Desweiteren passt es super zu dieser Geschichte.

Meine Meinung:


Das Buch ist nicht nur von außen wunderschön, sondern auch von innen ein wahres Erlebnis.
Es ist leicht, verständlich und flüssig geschrieben bis zum Schluss.

Die Geschichte um Emma hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich hatte keine einzige Stelle die mich gelangweilt hat. Es war eher anders herum. Es wurde von Kapitel zu Kapitel immer spannender.
Die Spannung verliert sich kein einziges mal und man wird förmlich dazu "gezwungen" das Buch in einem Rutsch durch zu lesen, weil die Geschichte den Leser nur so mitreißt.

Emma und Ben habe ich sofort in mein Herz geschlossen, wo sich Jack im laufe auch dazu gesellte. Die Charaktere der drei sind einfach wunderbar und haben mich förmlich gefesselt!

Aber auch die anderen Personen in dieser Geschichte kommen nicht zu kurz und man erfährt im laufe der Geschichte immer mehr Details zu einzelnen von Ihnen.

Die Annäherung von Emma und Jack war super über das ganze Buch verteilt. Es ging nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Also für mich genau richtig.

Wenn man Ben erstmal kennen gelernt hat, dann kann man sich ihn gar nicht mehr wegdenken. Er gehört einfach zu dieser Geschichte dazu und ist einer meiner liebsten Charaktere.
Ich hoffe ja immer noch, das Ben auch noch seine eigene Geschichte bekommt.

Der Humor fehlt hier natürlich auch nicht.
Es gab einzelnen Stellen, wo ich einfach mal anfangen musste zu lachen, weil ich es so erheiternd gefunden habe.
Aber es gab auch zwei Stellen die ich besonders traurig fand und das waren die Stelle mit Ian und seiner Familie und die Stelle oben in den Bergen mit den Schafen.
Diese Stellen fand ich persönlich sehr Emotional und ich finde es schön das in dieser Geschichte so viele verschieden Gefühle zu spüren sind.

Leidenschaft, Spannung, Humor und die traurigen Stellen gehen hier Hand in Hand.
Dieses zusammenspiel der Emotionen und der fesselnde Schreibstil, machen das Buch unvergesslich!

Fazit:

Das Buch ist ein wahrer Genuss.
Ich bin super begeistert und kann es jedem nur wärmstens empfehlen.
Es lohnt sich wirklich und ist ein Lesevergnügen, welches man sich nicht entgehen lassen sollte!

Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Geschichten von Alexandra Zöbeli und hoffe weiterhin auch auf eine eigene Geschichte für Ben :)

Veröffentlicht am 05.05.2018

Insel trifft Federzirkel. Dominanz Pur!

Touch of Feathers
0

Inhalt:

Moira hat eine düstere Vergangenheit, durch welche sie einen großen Bogen um dominante Männer macht.
Alexander, ein Master und Mitinhaber der Insel, ist durch einen "Vorfall" nicht mehr wirklich ...

Inhalt:

Moira hat eine düstere Vergangenheit, durch welche sie einen großen Bogen um dominante Männer macht.
Alexander, ein Master und Mitinhaber der Insel, ist durch einen "Vorfall" nicht mehr wirklich zufrieden mit seinem Leben.
Durch das eingreifen von Iris, dem Federzirkel und den beiden besten Freunden von Alexander, David und Alec, treffen die beiden schließlich aufeinander.
Es beginnt eine Zeit mit Hingabe, Vertrauen und das aufdecken eines dunklen Geheimnisses.
Wird Alexander es schaffen Moira aus der Reserve zu locken?
Wird Moira endlich ihren geheimsten wünschen nachgeben?
Und wie wird diese Geschichte enden?


Autorin:

Die Autorin Linda Mignani wurde in Kirkcaldy (Schottland) geboren. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann im Ruhrgebiet.


Meine Meinung:

Das neuste Buch von Linda Mignani ist das langersehnte Crossover zwischen dem Federzirkel und der Insel.
Das Buch ist leicht und verständlich geschrieben und von Anfang an baut es eine Spannung auf, der man sich nicht entziehen kann.
Leidenschaft, Spannung und Humor gehen Hand in Hand. Dieses zusammenspiel der Emotionen und ihr fesselnder Schreibstil machen jedes einzelne ihrer Bücher einzigartig.


Fazit:

Sie hat es wieder einmal geschafft mich mit ihrem Buch zu begeistern.
Ein Lesevergnügen das man sich nicht entgehen lassen sollte!
Für alle Leser ab 18 Jahre.