Cover-Bild It was always you
(206)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 16.06.2020
  • ISBN: 9783499003141
Nikola Hotel

It was always you

Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

Der Auftakt der zweibändigen Reihe um die Blakely-Brüder Asher und Noah.
Aufwendig illustriert mit 20 ganzseitigen Handletterings.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.08.2020

Eine Story, die atemlos macht!

1

Der Schreibstil
Die Autorin hat einen gefühlvollen und spritzigen Schreibstil. Von der ersten Seite an konnte ich in die Gefühlswelt von Ivy eintauchen. Die Illustrationen, die im Laufe des Buchs zu finden ...

Der Schreibstil
Die Autorin hat einen gefühlvollen und spritzigen Schreibstil. Von der ersten Seite an konnte ich in die Gefühlswelt von Ivy eintauchen. Die Illustrationen, die im Laufe des Buchs zu finden sind, sind nicht nur wunderschön, sondern regen zum Nachdenken an. Nicht nur der Schreibstil von Nikola Hotel konnte mich überzeugen, auch der Aufbau und die überraschenden Wendungen im Laufe der Geschichte waren herzzerreißend und packend. Nie ist die Geschichte vorhersehbar, immer passiert irgendetwas das dem Leser sprachlos macht.

Die Charaktere
Ivy ist die Hauptprotagonistin und die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt. Ihre Mutter starb vor vier Jahren, als sie 15 Jahre alt war und sofort verfrachtete ihr Stiefvater sie ins Internat. Sie hat diese Reaktion nie verstanden und fühlt sich alleine gelassen und ohne Familie. Daher muss sie auch all ihre Willenskraft aufbringen um nun mit 19 Jahren nach Hause zu fahren als ihr Stiefvater sie dort verlangt. Ivys Zerrissenheit in Hinblick auf ihre Familie ist verständlich und der Schmerz sitzt tief. Gleichzeitig durchflutet sie eine unglaubliche Hoffnung, vielleicht ihre Familie wieder zu bekommen. Man kann gar nicht anders als mit ihr mitfühlen. Ihre reife und durchdachte Art hat mir gut gefallen, denn nie waren ihre Reaktionen unlogisch oder kindisch.
Asher ist zu Beginn frech, abweisend und unnahbar. Zu Beginn konnte ich ihn nicht durchschauen und für mich war er ein einziges riesiges Fragezeichen, aber je näher er und Ivy sich annäherten, desto mehr Risse bekam seine Mauer, die er um sich gebaut hat. Als Leser erkennt man plötzlich den zerrissenen und enttäuschten Mann. Schritt für Schritt wird die Vergangenheit aufgedeckt und als Leser fühlt man mit beiden mit. Asher und Ivy sind wahnsinnig sympathische und authentische Charaktere, die einem lange nicht mehr los lassen.
Noah – Ivys Stiefbruder – ist ein sensibler und aufmerksamer Mann, der sich aufgrund der Vergangenheit verloren hat. Oft stößt er Menschen vor dem Kopf nur um eine gewisse Reaktion heraufzubeschwören. Er ist aber kein bösartiger Mensch, sondern es steckt so viel mehr in ihm und das erkennt man als Leser auch. Ich freue mich schon sehr auf seine Geschichte in „It was always love“!
Auch die anderen Nebencharaktere sind ausführlich beschrieben worden und man fühlt sich durch die freundschaftliche Atmosphäre zwischen den Nebencharakteren von der Gruppe gut aufgenommen.

Die Handlung & das Fazit
Der Verlauf der Geschichte ist sehr gefühlvoll und die Geheimnisse der Vergangenheit werden nach und nach gelüftet. Niemals kommt eine Flaute oder gar Langeweile auf. Das Buch konnte ich einfach nicht aus der Hand legen, da ich schon lange keine so unvorhersehbare Liebesgeschichte gelesen habe wie diese. Von den kleinen Details der Lettering-Illustrationen bis hin zu den liebevoll geschalteten und glaubwürdigen Charakteren ist dieses Buch ein frischer Wind im Romance-Genre. Lest dieses Buch – ihr werdet es nicht bereuen!

Schönstes Zitat
„Ich habe mir immer vorgestellt, dass man mutiger wird, wenn man einmal eine Entscheidung getroffen hat und diese dann verfolgt, aber das ist nicht der Fall. Man geht nicht los und merkt mit jedem Schritt, dass der Weg der richtige ist. Man geht los, und plötzlich sieht rechts und links alles anders aus, und mit jedem Moment wird man unsicherer. Was, wenn es falsch ist? Was, wenn man nachher nicht mehr zurückfindet?“ Seite 291

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.08.2020

Herzensbuch!

1

In "It was always you" von Nikola Hotel geht es um Ivy, die nach vielen Jahren wieder ihr Zuhause besucht. Schon auf dem Rückflug trifft sie auf ihren Stiefbruder Asher, der der Grund dafür ist, dass sie ...

In "It was always you" von Nikola Hotel geht es um Ivy, die nach vielen Jahren wieder ihr Zuhause besucht. Schon auf dem Rückflug trifft sie auf ihren Stiefbruder Asher, der der Grund dafür ist, dass sie die letzten vier Jahre nie Zuhause gewesen ist. Denn kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater entschieden, Ivy auf ein Internat zu schicken, weil sich die beiden Jugendlichen immer nur gestritten haben.
Jetzt treffen sie zum ersten Mal wieder aufeinander, und obwohl Asher immer noch genauso fies und anstrengend ist, ist er auch ziemlich heiß und Ivy fühlt sich ziemlich zu ihm hingezogen.
Doch dann werden immer mehr Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit aufgedeckt, die ihr Wiedersehen und ihre Heimkehr noch komplizierter machen, als sie durch Asher eh schon ist.

Meine Meinung:
Fangen wir mal ganz oberflächlich mit dem Design des Buches an: Es. Ist. So. Wunderschön! Ich liebe die Farben, ich liebe die Schrift und ich liebe liebe liebe die Handletterings im Inneren des Buches, die es zu etwas ganz Besonderem machen! Eigentlich ist es viel zu schade, dieses Buch geschlossen ins Regal zu stellen, sodass man nur noch den (natürlich auch wunderschönen) Buchrücken sieht!
Aber jetzt zum Inhalt: Ivy ist eine ganz tolle Protagonistin, genauso wie Harper und Sam, ihre neuen Freunde. Asher ist ziemlich verschlossen und ich hatte leider bis zum Ende das Gefühl, ihn nicht so ganz zu kennen, aber auch er hatte trotzdem viele Seiten, die ich sehr mochte. Auch in mein Herz schließen musste ich Noah, seinen jüngeren Bruder, der zwar etwas anstregend und pupertär wirkt, aber auch richtig cool ist! Ich freue mich schon sehr, seine Geschichte im zweiten Teil der Reihe lesen zu dürfen!
Verliebt habe ich mich von der ersten Sekunde an in Nikolas Schreibstil! Er ist so leicht und flüssig, dass ich das ganze Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen habe, ohne es wirklich aus der Hand zu legen! Die geschaffene Atmosphäre ist immer so realistisch, dass ich das Gefühl hatte, an Ivys Leben richtig Teil haben zu können!
Ich muss zugeben, dass ich anfangs etwas Angst hatte, dass das Buch durch die "Stiefgeschwister-Sache" sehr klischeehaft wird und dass dies zu übertrieben thematisiert wird, aber das war zum Glück gar nicht der Fall, was ich sehr gut fand.

Fazit:
Ich musste Lachen und Weinen und habe ich dabei vollends in Nikolas Schreibstil und ihre wunderbaren und so realistisch wirkenden Protagonisten verliebt! Auch wenn es einerseits eine typische New Adult Geschichte ist, ist sie dennoch nicht überladen von Klischees und hat einige unvorhergesehene Wendungen gehabt. Vor allem in das Design des Buches habe ich mich schockverliebt!
Deshalb: Eine wunderschöne und gefühlvolle Geschichte, die ich in mein Herz geschlossen habe und die ich jedem nur wärmstens empfehlen kann! Ich freue mich schon sehr auf Teil zwei!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2020

Ivy & Asher - "Whatever it takes"

1

>> You are not a line in my book, not a chapter. You are my f***ing Book!

>> You are not a line in my book, not a chapter. You are my f***ing Book! <<

Nach dem ihre Mutter vor vier Jahren gestorben ist und Ivy sich immer wieder mit ihrem Stiefbruder Asher gestritten hat, hat ihr Stiefvater sie nach New York in ein Internat geschickt und sie von dem Rest ihrer Familie plötzlich entrissen. Nach all dem was passiert ist soll Ivy plötzlich wieder auf die Insel in der Nähe von New Hampshire zurück kehren, da ihr Stiefvater sie unbedingt sehen möchte. Natürlich trifft sie dort auch wieder auf ihre Stiefbrüder Noah und Asher und Natürlich ist Asher noch immer so unausstehlich wie früher. Als Ivy letztendlich erfährt warum sie zurück zur Insel kommen sollte, stellst sich ihre Welt auf den Kopf und droht zu zerbrechen.

In dem Buch begleiten wir Ivy und lesen komplett aus ihrer Sicht. Sie ist selbst ständig geworden und gelernt für sich selbst zu sorgen. Sie will nämlich so wenig Geld wie möglich von ihrem Stiefvater annehmen, um ihren Stiefbrüdern nicht noch mehr Angriffsfläche zu geben und unabhängig zu sein. Ihre Sommerferien verbringt sie seit vier Jahren nicht mehr mit Ihrer Familie sonder bei ihrer besten Freundin Amber. Als sie plötzlich zur Insel zurück kehren muss, muss sie sich auch wieder ihrem alten leben widmen und versuchen alles in den Griff zu bekommen. Natürlich trifft sie auch wieder Asher. Vor vier Jahren, bevor sie fort geschickt wurde, haben sie sich ständig gestritten und daran hat sich nicht geändert. Noch immer ist er unausstehlich und gibt Ivy das Gefühl nicht zur Familie zu gehören.

Asher ist selbstbewusst und weis wie man anderen das Gefühl gibt uninteressant zu sein. Doch von Anfang an merkt man, dass hinter seiner Fassade mehr zu stecken scheint und ihn etwas mit genommen hat.

Toll sind in dem Buch auch unsere Nebenprotagonisten wie Noah, Ivy's zweiter Stiefbruder. Er lebt sein eigenes Leben uns hat eine wirklich große Klappe Aber er ist auch authentisch und wird zu einem engen Vertrauten von Ivy. Auch Amber ist toll, ich fand es nur sehr schade, dass sie im mittleren Teil des Buches so gut wie nicht mehr erwähnt wurde, obwohl sie und Ivy so eng mit einander befreundet sind und sie bisher viel miteinander durch gemacht haben.

Zu Anfang hat mich das Buch stark an einen anderen New Adult Roman einer deutschen Autorin erinnert, doch umso weiter die Geschichte schritt, umso mehr war sie. Hier sind Dinge passiert und wir haben Sachen erfahren die ich Nicht gedacht hätte. Die Story hat sich zu etwas tollem entwickelt, das ich gerne gelesen habe und so habe ich das Buch innerhalb von 24 Stunden verschlungen.

Eine große Empfehlung von mir!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2020

Absolutes Jahreshighlight!

1

Ich habe gestern "It was always you" von Nikola Hotel aus dem kyss-Verlag beendet. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ist wirklich ein Jahreshighlight für mich. Meine ausführliche Meinung findet ihr ...

Ich habe gestern "It was always you" von Nikola Hotel aus dem kyss-Verlag beendet. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ist wirklich ein Jahreshighlight für mich. Meine ausführliche Meinung findet ihr in der folgenden Rezension.

Inhalt:
Vor vier Jahren hat Ivy alles verloren. Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter, möchte ihr Stiefvater Ivy nicht mehr bei sich wohnen lassen und schickt sie in ein Internat, da sie sich immer ihrem Stiefbruder, Asher, gestritten hat.
Plötzlich wird Ivy von ihrem Stiefvater zurückgefordert und erhält ein Flugticket nach Hause. Im Flieger trifft sie dann auch noch auf Asher. Es könnte kaum schlimmer laufen. Er ist immer noch unausstehlich und gutaussehend...
Wird Ivys Welt zusammenbrechen, wenn sie erfährt, warum sie wirklich zurückkommen soll?

Meine Meinung:
Eigentlich kann man meine Meinung zu diesem Buch schon in einem Wort zusammenfassen: LIEBE. Ich liebe dieses Buch einfach!
Es ist ein Buch zum Lachen, Weinen und Mitfühlen.
Mein Herz wurde mir mehrmals gebrochen und immer wieder mühsam zusammengesetzt.
Ich kann von dieser Geschichte wirklich nur schwärmen, da das Buch für mich einfach das perfekte Gesamtpaket war. Es enthält Liebe, Schmerz, Spannung und Romantik - einfach perfekt!
Die Charaktere sind einfach so einzigartig, verschieden und wirklich sehr gut ausgearbeitet. Für mich hat es sich so angefühlt als wenn ich wirklich ein Teil der Geschichte gewesen wäre. Nikola Hotels Schreibstil ist echt klasse! Sie schreibt total humorvoll, emotional und sehr leicht. Ich bin (LEIDER) sehr schnell durch das Buch gekommen und bin so traurig, dass ich es schon durchgelesen habe... Nun warte ich sehnlichst auf den zweiten Band der Reihe, in dem es um Noah gehen wird, der mir in "It was always you" auch schon total sympathisch war, da er immer einen lustigen Spruch für jede Situation parat hatte. Auf Aubree, Ivys Freundin, freue ich mich auch schon sehr.
Ich bin dankbar für diese tolle Geschichte und werde dieses Buch definitiv immer wieder lesen, da ich es so sehr liebe.

Insgesamt:
Wie ihr wahrscheinlich schon gemerkt habt, kann ich wirklich nichts negatives zu "It was always you" sagen, da es für mich einfach DAS perfekte Buch war und mir beim Lesen nichts gefehlt hat. Deshalb bekommt diese Geschichte von mir 5 von 5 Sterne. Definitiv ein Jahreshighlight!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2020

Fesselnd, gefühlvoll und emotional!

1

Rezension

It was always you von Nikola Hotel

Da ich schon viel Positives über das Buch gehört habe, hatte ich hohe Erwartungen und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte konnte mich mit seinen Charakteren ...

Rezension

It was always you von Nikola Hotel

Da ich schon viel Positives über das Buch gehört habe, hatte ich hohe Erwartungen und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte konnte mich mit seinen Charakteren und der Handlung begeistern.

Zuerst Einmal gefällt mir das Cover wirklich gut, es ist verspielt und spiegelt demnach perfekt den Inhalt wieder. Auch die Idee mit den Handletterings fand ich toll, die wunderschön gestalteten Sprüche und Zitate zwischen den Seiten haben das Buch definitiv zu etwas besonderem gemacht.

Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen, er war gefühlvoll und emotional und konnte mich berühren.

Die Protagonistin war mir schon von der ersten Seite an sympathisch und ich konnte mich oft mit ihr identifizieren und demnach auch gut mit ihr mitfühlen. Ivy war eine starke und gleichzeitig verletzliche Person und ihre Charakterentwicklung war wirklich beeindruckend.

Auch Asher konnte mich mit seiner grüblerischen und verschlossenen Art überzeugen, auch wenn er zu Anfang sehr distanziert war. Durch seine Hintergrundgeschichte wurde ihm Tiefe verliehen und man konnte sein Verhalten Ivy gegenüber dadurch nachvollziehen. Die Nebencharaktere waren mir zudem sehr sympathisch, sodass ich auch diese in mein Herz geschlossen habe.

Die Thematik mit dem „Stiefbruder“ hat mich nicht gestört, da ich solche Bücher sehr gerne lese, denn dort gibt es immer diese gewisse Spannung zwischen den Charakteren und die Problematik mit dem Ansehen, der Familie etc. Die Chemie zwischen Asher und Ivy wurde schnell deutlich und hat auch gestimmt, sodass die Liebesgeschichte sehr authentisch war. Die Geschichte hat mich mitfiebern lassen und konnte mich in seinen Bann ziehen. Der Plot kam unerwartet und hat mich wirklich überrascht, denn mit den Wendungen hatte ich nicht gerechnet. Zudem war in dem Buch konstant Spannung vorhanden, weshalb ich gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören konnte. Demnach hatte das Buch auch keine Längen und es war immer spannend und fesselnd. Zum Ende hin wurde es sehr turbulent und es kam mir dann leider etwas zu gehetzt vor.

Alles in allem konnte mich Ivy und Ashers Geschichte von sich überzeugen. Eine wirklich berührende, gefühlvolle und fesselnde Liebesgeschichte in der man sich am liebsten einkuscheln würde. Mir hat da zwar noch das gewisse etwas gefehlt, trotz alledem ist es ein wundervolles Buch und hat mir schöne Lesestunden beschert. Eine klare Leseempfehlung von mir!

4.5/5

Ich freue mich schon auf Noahs Geschichte und kann es kaum erwarten mehr über ihn zu erfahren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere