Profilbild von Buch_Versum

Buch_Versum

Lesejury Star
online

Buch_Versum ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buch_Versum über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.03.2021

…faszinierendes Cover was neugierig auf die Geschichte dahinter macht…geniale Idee mit nicht ganz überzeugender Umsetzung...

Die Dunkelheit deiner Seele
0

Dass Buch hat mich mit dem Cover angezogen, es sticht hervor und ist wundervoll harmonisch gestaltet, macht neugierig auf das Werk und zieht schon mit dem Äußeren in den Bann.

Die Geschichte beginnt mit ...

Dass Buch hat mich mit dem Cover angezogen, es sticht hervor und ist wundervoll harmonisch gestaltet, macht neugierig auf das Werk und zieht schon mit dem Äußeren in den Bann.

Die Geschichte beginnt mit Lenora, die aufs College zieht und ihre Vergangenheit hinter sich lassen will.
Sie ist eine kreative Seele, etwas zurückhaltend aber liebevoll und ehrgeizig.
Schon am ersten Tag trifft sie auf Killian, der es ihr nicht leicht macht, hasserfüllt und ab neigend begegnet. Ein Desaster, was nur noch davon geprägt wird, dass dieser ihr überall über den Weg läuft, gesteigert von seiner Präsens im kreativen Schreibkurs.

Natürlich verbindet die zwei viel mehr miteinander, als ihnen bewusst wird, denn die gegenseitige Chemie scheint unerklärlich. Schnell merkt man dass zusätzlich dazu auch noch eine fantasievolle als auch gefährliche Welt wartet, die voller mystischen und dem Glauben der Seelenverwandtschaft wartet.

Herausstechend auch die tolle Idee der Seele, aus was diese besteht, was sie beeinflusst und sogar zerstören kann.
Besonders auch die Aufgabe, wie diese nach dem Tod ihre Erfüllung und den Frieden erlangt.

Die Autorin hat durch die eindrucksvolle Idee einen tollen Ansatz in dem Buch geschaffen, diese durch ihren locker, leichten, emotional, spannungsgeladen als auch bildlich Schreibstil gesteigert, mich jedoch nicht ganz überzeugt.
Anfänglich war ich richtig neugierig, wie sich die Geschichte entwickelt, was alles mit der Vergangenheit von Lenora zu tun hat und welche Verbindung diese mit Killian hat.

Das Werk hat mich durch die Idee eingefangen und ich hatte gehofft etwas mehr Handlung, einen Antagonisten und Spannung zu erhalten, wurde auf dieser Eben leider enttäuscht und habe mich auch vom anscheinend schockierenden Cliffhanger nicht fesseln lassen.
Wie oben angesprochen hat die Idee Potential wurde aber in der Ausführung nicht in meinem Sinne übernommen, so dass noch Luft nach oben besteht.

Ich bleibe daher recht gut unterhalten, erfreut über den spannenden Einstieg in die Geschichte, den geheimnisvollen Persönlichkeiten als auch der tieferen Bedeutung. Die Umsetzung hat mich leider nicht ganz überzeugt , wobei die Idee mit Begeisterung von mir aufgenommen wurde.
Ich empfand das letzte Drittel des Buches leider etwas schleppend, hätte nicht erwartet, dass das Buch mit einem Cliffhanger endet, da im Handlungsverlauf nicht viel offen bleibt und leider dadurch auch nicht sehr neugierig auf den zweiten Teil greifen zurück bleibe.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

DieDunkelheitdeinerSeele

KateSStark

Fischer

KJB
#Rezension


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.03.2021

…fantasievoll mit anregendem Verlauf…

Wild
0

Dass Buch hat mich mit dem Cover angezogen, ist wundervoll harmonisch gestaltet, macht neugierig auf das Werk und zieht schon mit dem Blickfang in die Natur.

Die Geschichte beginnt mit dem Camp und vielen ...

Dass Buch hat mich mit dem Cover angezogen, ist wundervoll harmonisch gestaltet, macht neugierig auf das Werk und zieht schon mit dem Blickfang in die Natur.

Die Geschichte beginnt mit dem Camp und vielen verschiedenen Persönlichkeiten, die einen faszinieren und ihrem Schicksal näher bringen, ihre Taten erläutern und die Frage auf werfen, was dieses Camp für sie in ihrer Kompetenz bringt.
Herausstechend auch die tolle Idee sich den Tiere näher zu fühlen, auf die Jagd nach den Erinnerungen zu gehen und hoffentlich heraus zu finden, was geschehen ist.
Besonders der geheimnisvolle Sprecher, der mit X benannt wird zieht in die packende Handlung und macht neugierig auf den weiteren emotionsgeladenen Verlauf.

Die Autorinnen kreieren eine fantasievolle, bildliche als auch gefährliche Welt.
Ihr Schreibstil ist ist locker und leicht, fließend, emotional, spannungsgeladen als auch bildlich zugleich.

Das Buch bietet eine spannende Geschichte, sondern wird durch das Bewusstsein von gemeinsamer Stärke gesteigert. Der Zwiespalt der verschiedensten Personen, ihrer Vergangenheit als auch den Emotionen verwickeln in das Geschehen.

Das Werk hat mich durch die Idee und den Wechsel zwischen den Perspektiven, X fasziniert, leider jedoch nicht ganz eingenommen. Der Einstieg hat es einen mit der Vielzahl der Perspektiven kompliziert und erschwert einen Durchblick zu erlangen, natürlich wird dies mit weiteren Verlauf einfacher, hat mich jedoch nicht überzeugt. Wie oben angesprochen hat die Idee Potential wurde aber in der Ausführung nicht in meinem Sinne übernommen, so dass noch Luft nach oben besteht.

Ich bleibe daher recht gut unterhalten, erfreut über die Entwicklung der komplexen Persönlichkeiten als auch dem packenden Verlauf und guten Ausgang recht begeistert, bleibe jedoch von der Umsetzung nicht ganz überzeugt zurück. Die Idee habe ich mit Begeisterung aufgenommen, wurde aber von der Umsetzung und dem schleppenden Einstieg in das Werk nicht ganz überzeugt.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

WildSiehörendichdenken

EllaBlix

Arena

Rezension


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.02.2021

…eine erstaunliche intensive Freundschaft, mit mutigen & doch verletzlichen Persönlichkeiten...

The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück
0

Der dritte Teil der Reihe, wo man die Sicht der Männer zum Thema Liebesromane und wie diese im Alltag und im Verstehen der weiblichen, emotionalen Seite helfen können ist da.

Noah ein Genie in seinem ...

Der dritte Teil der Reihe, wo man die Sicht der Männer zum Thema Liebesromane und wie diese im Alltag und im Verstehen der weiblichen, emotionalen Seite helfen können ist da.

Noah ein Genie in seinem Fach, clever, ehrgeizig und doch bietet sein Äußeres ein ganz anderes Bild, lange Haare und Bart verschaffen ihm etwas wildes. Außerdem sticht er mit seiner Freundschaft zu Lexa hervor. Eine wundervolle, innige Freundschaft, wo er immer für sie da ist, beschützend und mit Rückhalt, egal welche Herausforderung auf sie wartet
Gemeinsam verbringen sie alle mögliche Zeit, teilen gemeinsame Interessen und tauschen sich neerdig miteinander aus.
Alexis, sprich Lexa ist eine starke und mutige Persönlichkeit, musste schon so viel in ihrem Leben bewältigen, Verluste ertragen und ist doch so erstaunlich, selbstlos, bietet anderen Frauen Zuflucht, hilft ihnen wieder zu sich selbst zu finden und ihr erlebtes Trauma zu verarbeiten.

In diesem Werk wird uns ihre innige Freundschaft präsentiert, wie herrlich es sein kann und man fragt sich, was hinter der These steckt.
Können Frau und Mann wirklich nur befreundet sein?
Was meint ihr ?

Im Hinblick auf Lexa, ist es schon länger am brodeln, doch als ihr ganzes Leben durcheinander geworfen wird, erkennt sie die tröstenden Momente als mehr als das, es weckt in ihr ein Verlangen, dass nicht mehr ignoriert werden kann.
Die berauschende Anziehungskraft ist nicht mehr zu leugnen und schon entstehen zu dem veränderten Schicksalsschlägen auch noch ein Wirrwarr von Gefühlen.

In der Not und zur Erkenntnis dass Noahs Gefühle raus müssen, wird er teil des Secret Bookclub, versucht in die Einsichten hinter den Liebesromanen zu kommen und diese hilfreich für sein Leben zu nutzen.
An seiner Seite sind Mack, der ihn in seiner Hochzeitsvorbereitungen integriert, das schlimmste von ihm fordert, nämlich seine Hilfe bei der Hochzeit und einem Tanz als Showeinlage sowie auch Colton, der berühmte Rockstar, der aber auch zu viel mehr berufen ist, sensibel und fürsorglich sowie auch der Russe, der seine feinfühlig und emotionaler ist, als man von dem gro0en, harten Mann, je erwarte wurde.
Eine bunt gemischte Truppe, die nicht nur voller Aufmunterung, hilfreicher Tipps und Erfahrung zur Seite steht, sondern das Lesevergnügen mit köstlichen Humor bereichert.

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, war schon vom Cover überzeugt und mich vollkommen in die Idee vernarrt.
Besonders die Vielfalt der Männer, die mehr Gefühl zeigen als man von Sportlern oder Alphamännchen erwarten könnte und sich gegenseitig animieren als auch unterstützen, hat mich sehr begeistert.

Das Werk hat mich sehr gut unterhalten, amüsiert, emotional ergriffen und von den verschiedensten Persönlichkeiten eingenommen.

Was natürlich auch an den Schreibstil der Autorin; Lyssa Kay Adams lag. Sie schreibt mit einer Leichtigkeit und fließenden Lesefluss, der zeitgleich gefühlvoll als auch packend ist.
Die Erzählweise ist fließend und sehr bildlich, so das man emotional mit betroffen ist aber auch völlig in der Komplexität der Charaktere eintauscht und sich in deren Gedanken und Gefühlschaos verliert und mit um diese bangt und auf ein guten Ausgang hofft.

Ich bleibe daher sehr begeistert, bewegt von Lexa, die mit den Erkenntnis ihrer neuen Familie bewundernswert umgeht, sich jeder Herausforderung stellt und selbstlos handelt, die nicht jeder ohne Gegenleistung erbracht hätte, entzückt von Noah und seinen Taten, seine Denkweise und die herrliche Dynamik und inniger Umgang in der wundervollen tiefen Freundschaft.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

TheSecretBookClub

LiebesromanezumFrühstück

LyssaKayAdams

EndlichKYSS

Rowolth

Rezension


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

…süße, herzallerliebste Geschichte, die mit genialen Cover & einem ungewöhnlichen bildlichen, lyrischen Schreibstil verzaubert,…

Flaming Clouds – Der Himmel in deinen Farben
0

Das ist der erste Teil der Above the Clouds Reihe, jedes Werk lässt sich jedoch unabhängig von den anderen lesen.
Schon das Cover zeiht die Aufmerksamkeit auf sich, es ist wunderschön in Szene gesetzt, ...

Das ist der erste Teil der Above the Clouds Reihe, jedes Werk lässt sich jedoch unabhängig von den anderen lesen.
Schon das Cover zeiht die Aufmerksamkeit auf sich, es ist wunderschön in Szene gesetzt, die Wolken sind perfekt gestaltet und werden durch den Goldeffekt gesteigert.

Die Geschichte beginnt mit Olivia die mit jedem Tag ihrer Kündigung und ihrem neuen Leben als Studentin in Oxford entgegen sehnt.
Sie nimmt ihren Beruf als Flugbereiterin als Möglichkeit, den Verdienst für das Studium zurück zu legen und für ihre Zukunft zu sparen.
Natürlich bringt sie das auch an wunderschöne Orte und einer Silvesterfeier unter Kollegen, wo sie schockierender Weise auf Nick trifft, der aus ihrer Vergangenheit wieder zum Vorschein kommt.
Er war mit ihr auf der verhassten Elite Schule, wo sie Mobbing und Verachtung erlitt.
Nick verbindet aber viel mehr als nur die Schulzeit, er hat schon immer für Olivia geschwärmt und ergreift nach so vielen Jahren endlich seine Chance.

Wer hätte das nach all den Jahren erwartet und wer weiß wie sich alles entwickelt ?
Was wohl noch in der Vergangenheit ungeklärt blieb ?

Ich habe mich neugierig auf die Suche nach der Verbindung, den verletzten Gefühlen und den ungeklärten Begebenheiten gemacht und wurde in das Wirrwarr der Emotionen als auch den Sehnsüchten geschleudert.

Die komplexem Persönlichkeiten müssen so viel durchstehen, versuchen ihr jeweiliges Leben zu bewältigen und versuchen zu sich selbst zu finden.
Bei jeder möglichen Begegnung bieten sie aber eine unglaubliche tiefere Verbindung zueinander, gnadenlose Offenheit und die ungezügelte Gedankenwelt, erzeugen eine erstaunliche Anziehung und Chemie zueinander.

Schnell verfällt man dem Werk und kann es nicht mehr aus der Hand legen.
Was natürlich am Schreibstil der Autorin liegt, der ungewöhnlich, lyrisch, bildlich und mit wundervollen Vergleichen unterlegt ist.
Gabriella schafft es einen sofort zu fesseln, ihr bildlich und emotionale Erzählweise ist genial, diese ist nicht nur mitreißend, locker, leicht sondern auch gefühlvoll und einnehmend zugleich.
Die Autorin schafft eine emotionale Welt, in die man sofort gepackt wird und mit nervenaufreibenden, packenden als auch köstlich amüsanten Schlagabtauschen und herzzerreißenden Verlauf an Nicks und Livys Leben teil nehmen lässt.

Ein perfekten Einstieg, dem die Autorin dem Leser bietet. Es nimmt auf eine gefühlvolle als auch entzückend herzliche, romantische Reise mit, die vollkommen einnimmt und intensiv berührt.

Das Buch hat mich ins Lesefieber getrieben, besonders die Verarbeitung des Vergangenen und der Hoffnung der Zukunft. Herausstechend auch die Dynamik und die klärenden Gespräche, die Gedankengänge im Perspektivwechsel.

Besonders Livy ist eine großartig Persönlichkeit, sie erkämpft sich ihren Weg und schafft ihren emotionalen Ballast zu bewältigen, zu sich selbst und die Stärke zu finden alles hinter sich zu lassen.
Herausstechend Nick, der sich durch Livy inspiriert fühlt und endlich der Kunst wieder Näher kommt, kreativer den je wird und sein ganzes Leben auf einmal Kopf steht.

Ein bewegendes als auch einnehmendes Werk, was einen in die Welt des Fliegens, wundervoller Reiseziele und der stressigen Arbeit oben in den Wolken mitnimmt, von unglaublichen Persönlichkeiten und der tieferen Botschaft verblüfft und dem glücklichen Ausgang entzückt.

Ich bleibe daher sehr begeistert als auch ergriffen, beeindruckt von den Persönlichkeiten, ihrer Stärke und Selbstfindung sowie den Weg zum Happy End zurück.
Herausstechend wurde das Lesevergnügen von dem ungewöhnlichen, lyrischen und bildlichen Schreibstil gesteigert, daher freue mich schon sehr auf die nächsten Teile, die von den schon kennen gelernten Nebencharakteren handelt.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

FlamingClouds

DerHimmelindeinenFarben

AbovetheClouds)

GabriellaSantosdeLima

Piper

Rezension



  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2021

…fantasievoll mit Persönlichkeiten die überraschen…

Die Stadt der gläsernen Träume
0

Was für eine schreckliche Welt, wenn man nicht mehr träumen kann.
Die Sache scheint aussichtslos, denn keiner kennt den Grund und man ist ansonsten ganz Gesund.
Dies lässt Nevya aber nicht mehr los, sie ...

Was für eine schreckliche Welt, wenn man nicht mehr träumen kann.
Die Sache scheint aussichtslos, denn keiner kennt den Grund und man ist ansonsten ganz Gesund.
Dies lässt Nevya aber nicht mehr los, sie versucht mit allen Mitteln herauszufinden, wie sie wieder in die Welt eintauchen kann, wo sie alles unter Kontrolle hat und zu mehr fähig ist.

Die Geschichte beginnt mit neuen Bekanntschaften, Herausforderungen und der Stärke wieder zu seinen Träumen zu gelangen. Auf dem Weg dahin lernen wir die Sehnsüchte und neue faszinierende Menschen kennen, die vielleicht nicht nur freundliche Absichten hat.
Herausstechend auch die Gefahr, die immer wieder zum Vorschein kommt und auf den Weg zum dem Ziel in die Quere kommt.

Dass Buch hat mich mit dem Cover angezogen, ist wundervoll harmonisch gestaltet, die Protagonistin und die Welt steht im Vordergrund steht und macht neugierig auf die Geschichte hinter dieser.

Die Autorin kreiert eine fantasievolle, bildliche als auch gefährliche Welt.
Ihr Schreibstil ist ist locker und leicht, fließend, emotional, spannungsgeladen als auch bildlich zugleich.

Das Buch bietet eine spannende Geschichte, sondern wird durch das Bewusstsein von eigener Stärke gesteigert. Der Zwiespalt der Emotionen, die durch die neuen Freunde und Begleiter entsteht zieht in ihren Bann.

Das Werk hat mich durch die Idee und den Wechsel zwischen Träumen und Realität, der Frage was wirklich war ist fasziniert, von den komplexen Persönlichkeiten eingenommen und dem Ende hin gefiebert.

Ich bleibe daher recht gut unterhalten, erfreut über die Entwicklung der komplexen Persönlichkeiten als auch dem packenden Verlauf erfreut zurück und bleibe leider nicht ganz überzeugt zurück. Die Idee habe ich mit Begeisterung aufgenommen, wurde aber von der Umsetzung und dem Schreibstil nicht ganz überzeugt.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

DieStadtdergläsernenTräume

LindaRottler

Dtv

Rezension


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere