Profilbild von Rici91

Rici91

Lesejury-Mitglied
offline

Rici91 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rici91 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.11.2021

Bewegende Geschichte mit wichtigem Thema

Play & Pretend
0

Briony und Sebastian. Zwei Personen, die sich mit ihren Problemen und Sorgen ähnlicher nicht sein könnten.
Sebastian lernen wir schon kurz in Band zwei auf Katys Party kennen und da war er mir etwas suspekt. ...

Briony und Sebastian. Zwei Personen, die sich mit ihren Problemen und Sorgen ähnlicher nicht sein könnten.
Sebastian lernen wir schon kurz in Band zwei auf Katys Party kennen und da war er mir etwas suspekt. Aber jetzt, wo ich ihn richtig kennen lerne, ist er einfach ein richtig toller junger Mann. Ein Mann, der auch schon den ein oder anderen Schicksalsschlag hinter sich hat und dadurch eine Krankheit zu Tage gekommen ist, wo er erstmal mit umzugehen lernen muss. Dass er großen Gefallen an Bry gefunden hat, wird direkt zu Beginn der Geschichte klar, doch die beiden haben einen langen Weg vor sich.
Briony ist eine supernette junge Frau, die große Probleme damit hat, sich und ihren Körper zu lieben. Das ist ihr Problem, mit dem sie sich jeden Tag von morgens bis abends rumschlägt. Sie hat zum Glück Tilda, die an ihrer Seite steht und ihr hilft, wo sie kann. Aber auch da steht aktuell Tony im Weg. Als hätte sie nicht schon ein gewaltiges Problem, dass es zu bekämpfen gilt, kommen immer ein paar mehr dazu. Als sie dann auch noch ihren Mut zusammennimmt und ihrer Schwester erzählt, was sie ihr all die Jahre verschwiegen hat, fühlt es sich im ersten Moment alles andere als gut an.
Sebastian und Bry sind Schauspieler und gehen auf die RADA. Es könnte ihnen nicht gelegener kommen, dass sie beide Meister darin sind, sich zu verstellen. Denn so verbergen sie vor dem anderen die Wahrheit. Eine Wahrheit, die aber besser sofort ans Licht gekommen wäre.

Der letzte Band der Reihe hat mich nochmal richtig mitgerissen! Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, so schön fand ich die Idee und das, was Nena mit dem Buch vermitteln wollte. Ja, es werden zwei schwierige Krankheiten beschrieben, aber es sind Krankheiten, unter denen genug Menschen leiden und die jeden treffen können. Der Schreibstil ist einfach superschön und an den richtigen Stellen wurde es emotional oder auch aufbrausend. Ich könnte noch fünf Bücher der Reihe lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2021

Absolutes Wohlfühlbuch

Try & Trust
0

Anthony und Matilda. Zwei Personen, die in der Vergangenheit von geliebten Menschen enttäuscht wurden.
Hätte es die Vorgeschichte zwischen Tony und Briony nicht gegeben, wären Matilda und er vermutlich ...

Anthony und Matilda. Zwei Personen, die in der Vergangenheit von geliebten Menschen enttäuscht wurden.
Hätte es die Vorgeschichte zwischen Tony und Briony nicht gegeben, wären Matilda und er vermutlich niemals ins Gespräch gekommen. Nur dank ihres großen Beschützerinstinkts, nimmt sie ihren Mut zusammen und sucht Tony auf. Damit er ihre beste Freundin Bry in Ruhe lässt, ist sie zu allem bereit. Was damit endet, dass sie sich von ihm malen lässt. Nackt. Damit ist das Desaster vorprogrammiert.
Nicht nur, dass sich bei den beiden Gefühle an die Oberfläche drängen, wo sie beide Angst vor haben, fast jedes Treffen der beiden endet im Chaos. Tony kann seine Gedanken und Gefühle nicht mehr für sich behalten und steckt alles in das Bild, welches er von Matilda malt. Als Noah einem bekannten Galleristen ohne Tonys Wissen das Bild zeigt, will dieser sofort eine ganze Serie.
Und das, obwohl es schon ein Krampf war, dieses eine Bild zu malen.
Matilda schafft es, über ihren Schatten zu springen und Tony behilflich zu sein. Doch nur unter bestimmten Regeln und sie darf auf keinen Fall zulassen, dass ihr Tony noch mehr unter die Haut geht. Aber schafft sie das? Wie tief sitzen ihre Wunden? Und was hat Ihr Vater damit zu tun, dass sie so ist wie sie ist? Und was hat Tilda mit Kunst/Malerei zu tun?

Band zwei der Reihe hat nahtlos da angeknüpft, was Band eins versprochen hat. Die Charaktere der beiden sind genauso super ausgearbeitet und authentisch wie die von Liv und Noah. Tilda und Tony, aber ganz besonders Tilda, kämpft mit Problemen, die jeden Menschen treffen können. Wenn man tief verletzt wurde, dann schottet man sich von Gefühlen ab. Das hat auch Tilda gemacht und fährt gut damit. Bis sie auf Tony trifft. Bei ihm ist es nicht ganz so schlimm, denn er hat seine Kunst und darin verarbeitet er alles.
Ich kann euch dieses Buch zur wärmstens empfehlen, wenn ihr Liebesgeschichten mit tollen Nebencharakteren und tiefgründigen Hintergrundgeschichten mögt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2021

Jahreshighlight 2021

Fly & Forget
0

Liv und Noah. Zwei Seelenverwandte, deren Wege sich trennen. Und dann wieder zueinander finden?
Das ist die große Frage, die im Laufe des Buches auch immer wieder in meinem Kopf aufgeploppt ist. Dass Liv ...

Liv und Noah. Zwei Seelenverwandte, deren Wege sich trennen. Und dann wieder zueinander finden?
Das ist die große Frage, die im Laufe des Buches auch immer wieder in meinem Kopf aufgeploppt ist. Dass Liv und Josh, mit denen die Geschichte startet, nicht zusammenpassen, hat man sehr schnell gemerkt. Auch wenn man Josh wirklich dankbar sein kann, dass er da war, wenn man erfährt, was Liv durchgemacht hat und er ihr eine große Stütze war. Einen geliebten Menschen zu verlieren, reißt ein Riesenloch in das Leben. Aber am gleichen Tag noch einen weiteren Menschen zu verlieren? Das will ich mir gar nicht vorstellen. Liv ist wirklich eine sehr starke Persönlichkeit, was sie in der Geschichte öfter unter Beweis stellt und sich zusätzlich sehr weiterentwickelt. Als sie nach mehr als drei Jahren auf Grund der Trennung von Josh wieder auf Noah trifft, ihren ehemals besten Freund, bricht alles über ihr zusammen. Alles, was sie all die Jahre verdrängt hat. Wegen eines Artikels, den sie schreiben „muss“, damit sie nicht aus der Redaktion fliegt, verbringt sie viel Zeit mit Noah und kommt ihm immer näher. Wer hätte gedacht, dass sich dadurch alles ändert? Dass sie dadurch auf die Wahrheit stößt, mit der sie besser umgehen kann als Noah selbst? Liv muss eine Menge wegstecken, um Noah wieder aufzuhelfen, ihm zu helfen, wieder nach vorne zu blicken.

Ich muss gestehen, diese Bücher standen lange auf meiner WuLi, aber durch die ganzen tollen

rezensionen bei

bookstagram musste ich mir die einfach sofort holen. Da führte kein Weg dran vorbei. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Die Geschichte hat uns direkt ins wunderschöne London geführt und uns einige tolle Ecken gezeigt, wo in den anderen Bänden hoffentlich noch weitere hinzukommen. Alle Nebencharaktere sind mir sofort sympathisch gewesen und ans Herz gewachsen, weshalb ich mich umso mehr auf deren Geschichten freue.
Ich konnte mir genau vorstellen, wo Liv und Noah ihre Zeit verbringen, wie sie sie verbringen, wie ihre WG aussieht. Da hat man sich direkt wohl gefühlt. Meine Augen sind nicht ganz trocken geblieben, aber das ist bei dem Thema Tod auch immer etwas schwierig.
Es ist eine wunderschöne, süße und romantische Geschichte, mit tollen Charakteren und Momenten, die aus dem Leben gegriffen sind. Einfach super authentisch. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.11.2021

Must read für alle NA Fans

Trust in Us - Nur du und ich
0

Dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite eine Mischung aus allem: Liebe, Freundschaft, Intrigen, Leidenschaft, Spannung und vielen anderen Emotionen.
Glaubt ihr an Liebe auf den ersten Blick? ...

Dieses Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite eine Mischung aus allem: Liebe, Freundschaft, Intrigen, Leidenschaft, Spannung und vielen anderen Emotionen.
Glaubt ihr an Liebe auf den ersten Blick? Dann ist dieses Buch genau das richtige für euch! Denn es startet mit einem Interview, dass Folgen nach sich zieht, womit niemand gerechnet hätte.
Am wenigsten die zwei Protagonisten Caroline und Jeff.
Die Chemie zwischen den beiden stimmt von der ersten Sekunde an und die Journalistin in Cary merkt sehr schnell, dass Jeff etwas verheimlicht.
Die erste gemeinsame Nacht lässt nicht lange auf sich warten und was Cary danach rausfindet, ändert alles. Dass sie mit ihrer Recherche einen großen Fehler begangen hat, wird sie noch sehr schnell zu spüren kriegen. Und ab dem Moment geht es mehr bergab als bergauf in der jungen Beziehung und das soll auch nicht so schnell aufhören.

Das Buch ist nicht sehr lang, daher kann ich nicht sehr viel verraten, ohne euch zu Spoilern und das möchte ich nicht. Denn dieses Buch ist es wert gelesen zu werden.
Annie Waye hat es geschafft, hier alles unterzubringen, was ich in einem guten NA Buch lesen möchte und ich war so gefesselt, dass ich es einfach durchgesuchtet habe.
Der Schreibstil ist locker und flüssig und man wird auch mit den Protagonisten direkt warm.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2021

Wohlfühlbuch mit spannender Hintergrundgeschichte!

A Galaxy FOR US (Elbury University - Reihe 1)
0

Ich war lange nicht mehr so davon überzeugt, dass zwei Charaktere so gut zusammenpassen wie Kian und Addison. Die Geschichte der beiden ist ein Beispiel dafür, dass nicht immer alles so ist wie es scheint.
Kian ...

Ich war lange nicht mehr so davon überzeugt, dass zwei Charaktere so gut zusammenpassen wie Kian und Addison. Die Geschichte der beiden ist ein Beispiel dafür, dass nicht immer alles so ist wie es scheint.
Kian hat in seiner Vergangenheit großen Mist gebaut, der ihn auch jetzt auf der Universität noch fest im Griff hat. Er verbietet sich Spaß zu haben, er verbietet sich neue Dinge zu erleben, er verbietet sich Liebe zuzulassen. Kurz gesagt: Er verbietet sich zu Leben. Für ihn gibt es nur die Bücher und die Bibliothek, damit er gute Noten schreibt.
Addie ist das genaue Gegenteil von Kian, alles was er sich verbietet, erlaubt sie sich. Sie lässt keine Party aus und darunter leidet ihr Studium ganz gewaltig, denn sich hinter Büchern zu verstecken und zu lernen kommt bei ihr nur ganz selten vor.
Wie es der Zufall so will, begegnen sich Kian und Addie ausgerechnet in der Bibliothek. Doch das Treffen endet mit einem Rauswurf, aber es ist der Start für eine wunderschöne Geschichte.
Die beiden haben keine Möglichkeit, sich aus dem Weg zu gehen, denn sie belegen einen Kurs zusammen und noch dazu gibt es einige Studentenpartys, wo sie sich über den Weg laufen können – und das auch manchmal tun.
Die Freundschaft zwischen den beiden baut sich nur sehr zögerlich auf, was auch nicht zuletzt an Kian liegt. Er hat sich geschworen, keine neuen Personen in sein Leben zu lassen. Egal ob männlich oder weiblich. Addie hingegen ist so offen und fröhlich, sie möchte jede Person glücklich machen und jeden in ihr Leben lassen. Mit jedem Kapitel, das vergeht, merkt man mehr, wie toll die beiden sich ergänzen. Sie öffnen sich dem jeweils anderen nur zögerlich, kommen sich aber trotzdem recht schnell näher. Doch seine Vergangenheit lässt Kian nicht in Ruhe. Es dauert etwas, doch dann erfährt er, dass Addisons Kindheit gar nicht so weit von seiner Vergangenheit entfernt ist. Ob ihm das dabei hilft, sie komplett in sein Leben zu lassen und wieder glücklich zu werden?

Der Auftakt ihrer ersten Reihe ist Stefanie absolut geglückt! Ich habe das Buch verschlungen und jedes Kapitel geliebt! Die Clique rund um Addison, Rylan und Camille ist mir sofort ins Herz gesprungen und es war schön zu lesen, wie toll die drei zusammenhalten. Dass dann irgendwann auch Kian und sein Kumpel Blake mit von der Partie sind, macht es nur besser!
Stefanie hat einen superleichten Schreibstil und hat es in dem Buch geschafft, die glückliche und die traurige Seite der Medaille perfekt miteinander zu verbinden. Kian und Addie sind wie Yin und Yan, sie können nicht ohneeinander, denn sie ergänzen sich. Und das so perfekt, dass ich traurig war, als die Geschichte zu Ende war. Das Wort „Galaxy“ im Titel steht dort nicht ohne Grund, denn die beiden Protagonisten sind immer, wenn sie zusammen sind, in ihrer eigenen Galaxy und hoffen, dass diese es gut mit Ihnen meint. Ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 2+3!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere