Cover-Bild Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
(67)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 29.09.2021
  • ISBN: 9783949465000
Kerstin Gier

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

+ + + Dieses Buch gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Farbschnitt. Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert. + + +

Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.10.2021

Das Warten hat sich gelohnt!

0

Ich habe seit Jahren auf ein neues Buch von Kerstin Gier gewartet, und jetzt haben wir dieses humorvoll, fantasiereiche Meisterwerk bekommen!

Das Ganze ist nicht ganz wie erwartet, denn wir haben gleich ...

Ich habe seit Jahren auf ein neues Buch von Kerstin Gier gewartet, und jetzt haben wir dieses humorvoll, fantasiereiche Meisterwerk bekommen!

Das Ganze ist nicht ganz wie erwartet, denn wir haben gleich zwei Protagonist*innen: Quinn und Matilda, beide absolut liebenswert und ich habe es geliebt, aus ihren Sichten zu lesen. Beide sind humorvoll und schlagfertig und auch die lustige Familienkonstellationen haben nicht gefehlt (wie immer bei Kerstin Gier). Ich habe auch die Welt und das Magiesystem geliebt und bin soooooo gespannt auf den zweiten Teil, der hoffentlich nicht so lange braucht!

Spannend, humorvoll und romantisch - ein Muss für ale Kerstin Gier Fans und alle Altersklassen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2021

Ein fantastisches Buch

0


Beschreibung
Neben den Romanen für Erwachsene, die mir stet gefallen habe, habe ich vor allem die Jugendbücher der Autorin Kerstin Gier gelesen, dich mich immerzu vollends begeistert haben. Daher stand ...


Beschreibung
Neben den Romanen für Erwachsene, die mir stet gefallen habe, habe ich vor allem die Jugendbücher der Autorin Kerstin Gier gelesen, dich mich immerzu vollends begeistert haben. Daher stand für mich fest, dass ich mir das neue Buch unbedingt kaufen musste. Vor allem da es über einen wundervollen Buchschnitt verfügt und eine limitierte Ausgabe ist. Der Verlag ist sich mit dem Cover für die Bücher von Kerstin Gier treu geblieben und hat auch hier wieder gezeigt, was man aus einem Cover alles machen kann. Mir gefällt es, dass man immerzu etwas Neues auf dem Cover entdeckt, sobald man das Buch in die Hand nimmt. Auch der Titel des Buches ist hervorragend auf den Inhalt des Buches abgestimmt und begegnet dem Leser hier einige Male. Gleich bei der ersten Erwähnung hatte ich einen „Aha-Moment“.
Was den Start in das Buch anbelangt, so musste ich mich erst einmal orientieren, was die Charaktere und die vielen verschiedenen Namen anbelangt. Mir ist es etwas schwer gefallen herauszufiltern, welche Charaktere für die Handlung wichtig sind und welche nur eine Nebenrolle spielen. Vor allem die Familienmitglieder von Matilda haben alle recht unterschiedliche Namen, mit denen ich anfänglich durcheinander gekommen bin. Nach einigen Seiten bin ich dann allerdings gut zurecht gekommen und konnte ich in die Geschichte fallen lassen. Die Handlung ging übrigens recht rasant los und mit Geschehnissen, die einem den Atem stocken ließen.
Unsere beiden Protagonisten könnten im Prinzip nicht unterschiedlicher sein. Dennoch sind sie in ihrem inneren ähnlich. Denn sie sind beide herzliche und bodenständige Charaktere, denen Freundschaft und Vertrauen so viel bedeutet. Während Quinn eher der Macho ist, wirkt Matilda auf den ersten Blick etwas spießig, quirlig und chaotisch. Ich habe beide gleichermaßen in mein Herz schließen können, was sicherlich auch daran liegt, dass die Geschichte sowohl aus beiden Perspektiven heraus abwechselnd erzählt wird. Schade finde ich ehrlich gesagt, dass Matilda bislang nicht mit in den Saum konnte. Ich hoffe wirklich sehr, dass auch sie die fantastische Welt erforschen kann. Aber abwarten. Die Figuren die im Saum leben und Quinn und Matilda in der realen Welt besuchen sind unheimlich gut beschreiben worden, so dass ich direkt ein Bild von ihnen vor Augen hatte. Einige der Personen hätte ich selber liebend gerne getroffen. Vor allem freue ich mich auf weitere Erlebnisse und aufeinandertreffen mit Bax. Allerdings habe ich noch immer ein paar Fragezeichen, was den Saum anbelangt. Ich hoffe darauf, dass wir im zweiten Teil mehr über diese neue Welt erfahren werden und vielleicht auch über einen längeren Zeitraum hinweg in ihr verweilen dürfen.

Fazit
Ein wundervolles Buch von Kerstin Gier, welches mich in eine spannende, interessante und wunderschöne neue Welt entführt, mit welcher ich nicht nur den Saum meine, sondern auch die „Realität“ in der unsere beiden Protagonisten leben. Dieses Buch ist etwas für jung und alt und sollte daher in keinem Bücherregal fehlen. Der Schreibstil der Autorin war wie immer hervorragend und von einem Fünkchen Humor gekennzeichnet. Quinn und Matilda sind zwei Charaktere für’s Herz und trotz der Arroganz von Quinn liebenswürdig und bodenständig. Die Geschichte ist zwar generell nichts neues und doch entführte es mich in eine andere Welt, die ich so bislang in noch keinem Buch gelesen habe. Ein Wohlfühlbuch mit einem gewissen Grad an Spannung. 5 Sterne für den ersten Teil der Trilogie und ich freue mich riesig auf die folgenden Teile.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2021

Diese Geschichte lädt zum Träumen ein und ist dabei so wunderschön und besonders, dass ich jede einzelne Seite geliebt habe!

0

"Das Leben wartet nicht, bis alles wieder perfekt ist. Das Leben möchte jeden Tag aus vollem Herzen gelebt werden."

Inhalt:

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, ...

"Das Leben wartet nicht, bis alles wieder perfekt ist. Das Leben möchte jeden Tag aus vollem Herzen gelebt werden."

Inhalt:

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können.

Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …


Meinung:

Diese Geschichte lädt zum Träumen ein und ist dabei so wunderschön und besonders, dass ich jede einzelne Seite geliebt habe!

Anfänglich möchte ich sagen, dass ich den Schreibstil der Autorin wirklich sehr liebe. Sie schafft es einfach immer wunderschöne Welten zu gestalten, denen man nicht mehr entfliehen möchte und dabei doch leichte und lockere Dialoge zu erschaffen.

Nachdem ich einmal in die magische Geschichte gefunden habe, wollte ich Quinn sowie Matilda einfach nicht mehr loslassen. Zudem hatte ich das Gefühl, als würden die Seiten nur so an mir vorbei fliegen, weshalb ich das Buch auch innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Zudem liebe ich einfach die Stimmung, die die Geschichte transferiert.

Unter dem Titel konnte ich mir im ersten Moment noch nicht viel vorstellen, doch nach dem Lesen, war die Erläuterung mehr als klar und deutlich und wirklich so unglaublich passend. Und auch die Unterüberschrift hätte perfekter gar nicht ausgewählt werden können.

Dabei war Quinn anfänglich recht abgehoben, doch das änderte sich nach seinem Unfall schlagartig. Und umso mehr Zeit er mit Matilda verbringt, umso näher kommen sie sich. Auch wenn Quinn manchmal nicht ganz fair gegenüber Matilda war, so ist diese einfach schon immer in ihn verliebt und kann ihre Gefühle demnach auch nicht so leicht abstellen. Doch auch wenn sie ihm dass nicht so öffentlich sagt, kommt natürlich irgendwann die Wahrheit ans Licht.

Die Vergangenheit der beiden war dabei natürlich nicht sonderlich förderlich. Trotzdem fand ich Matilda einfach unglaublich sympathisch und authentisch. Aber auch Quinn musste ich irgendwie total in mein Herz schließen und einfach nicht mehr loslassen. Denn er sieht seine Fehler ein, entwickelt sich weiter und entschuldigt sich zudem für sein Verhalten, was ich sehr liebenswert fand. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass er ein richtiger "Good Guy" wird und sich nicht nur für Matilda, sondern vor allem auch für sich selbst entwickelt.

Die Handlung war gleichzeitig mysteriös, spannend und magisch. Ich liebte, wie die beiden sich immer wieder auf den Friedhof stahlen und sich dabei die Erlebnisse nur so überschlugen.

Aber nicht nur die Handlung war einfach nur großartig, sondern auch die Liebesbeziehung, die sich langsam zwischen ihnen entwickelt. In meinen Augen konnte ich jede Szene wirklich absolut nachvollziehen, wurde jedoch auch immer wieder überrascht, besonders was die Plot Twists anging.

Jedoch gab es natürlich auch eine Reihe zahlreicher Charaktere, bei denen man sich als Leser keinesfalls sicher sein konnte, ob man ihnen traute oder nicht. Als die Wahrheit dann ans Licht kam, war ich wirklich unglaublich erstaunt, sodass die Autorin mich an diesem Punkt jedoch vollständig abholen konnte. Der eine oder der andere Protagonist war jedoch wirklich unglaublich anstrengend, hat die Handlung jedoch sehr authentisch wirken lassen, denn wie im echten Leben gibt es immer wieder Menschen, die man einfach nicht sympathisch findet.

Und auch das Cover ist einfach der absolute Wahnsinn und wunderschön gestaltet worden. Ich liebe einfach die dunklen Farben, zusammen mit den aufwendigen Details. Nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich nun auch viele Symbole auf dem Cover hervorragend zuordnen.

Aber auch die Schrift sowie die Farben ergänzen sich in meinen Augen einfach nur hervorragend. Keinesfalls kann man sagen, dass das Cover schlicht ist, doch ich liebe die Besonderheiten wirklich sehr und bin der Überzeugung, dass die Gestaltung im Regal einfach total hervorsticht. Zudem ist der farbige Buchschnitt etwas ganz besonderes und wunderschön anzusehen!

Ich kann wirklich nur sagen, dass dieses Buch ein absolutes Jahreshighlight ist und ich ganz dringend die Fortsetzung benötige, denn mit diesem Ende, habe ich auf keinen Fall gerechnet.

Wieder einmal konnte Kerstin Gier mich mit dem Auftakt fesseln und einfach nicht mehr loslassen. Die Handlung, die Charaktere sowie das Setting und der Schreibstil sind einfach nur magisch und traumhaft schön erzählt worden, sodass ich die Geschichte nicht mehr so leicht vergessen werde!

Veröffentlicht am 12.10.2021

Ein absolutes Highlight!

0

Mathilda und Quinn könnten unterschiedlicher nicht sein: Quinn ist cool, beliebt und hat immer einen guten Spruch parat. Mathilda ist schüchtern, gehört mit ihrer viel zu gläubigen Familie zu den Außenseitern ...

Mathilda und Quinn könnten unterschiedlicher nicht sein: Quinn ist cool, beliebt und hat immer einen guten Spruch parat. Mathilda ist schüchtern, gehört mit ihrer viel zu gläubigen Familie zu den Außenseitern und eigentlich haben ihre Leben nur einen einzigen Berührungspunkt: Sie sind Nachbarn. Doch allen Widerständen zum Trotz schwärmt Mathilda für Quinn, der keinen Blick für sie übrig hat. Als in Quinns Leben plötzlich merkwürdige Dinge vor sich gehen, ist Mathilda allerdings plötzlich der einzige Mensch, dem er vertrauen kann. Doch damit bringt er sie nicht nur in Gefahr, sondern verliebt sich auch noch Hals über Kopf in sie…

Es ist soweit: Wir können wieder abtauchen in eine von Kerstin Gier erschaffene Welt, voller freundlicher Feen, sprechenden Wasserspeiern, Geheimnissen und Magie. Nachdem ich ein absoluter Fan der Edelsteintrilogie war, konnte ich es kaum erwarten, nun endlich wieder ein Jugendbuch von Kerstin Gier in der Hand zu halten und was soll ich sagen? Es war ganz große Liebe. Die Geschichte hat einfach alles, was man braucht: Magie, Freundschaft, Liebe, ein bisschen Familiendrama und natürlich ein paar Bösewichte. Quinn und Mathilda sind beide auf ihre eigene Art etwas ganz Besonderes und zusammen sind sie einfach ein unschlagbares Team. Ich mochte besonders den Teil der Geschichte, an dem Mathilda und Quinn sich endlich näher kamen und kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit den Beiden weitergeht. Das unglaublich schöne und detailreiche Cover ist dann noch das Sahnehäubchen. Ein geniales Leseerlebnis, das von mir 5/5 Sterne bekommt.

Veröffentlicht am 12.10.2021

Fulminanter Auftakt zu einer neuen Fantasy-Trilogie der Star-Autorin Kerstin Gier

0

Quinn ist cool, sportlich und beliebt. Matilda aus der sehr christlichen Nachbarsfamilie wird eher von anderen gehänselt. Doch als Quinn in einer Nacht von magischen Wesen verfolgt wird und bei einem Unfall ...

Quinn ist cool, sportlich und beliebt. Matilda aus der sehr christlichen Nachbarsfamilie wird eher von anderen gehänselt. Doch als Quinn in einer Nacht von magischen Wesen verfolgt wird und bei einem Unfall schwer verletzt wird, ist er plötzlich auf Matildas Hilfe angewiesen. Und findet heraus, dass sie eigentlich sehr nett, humorvoll und mutig ist… Schließlich erkunden die beiden die fantastische Welt des „Saums“ mit magischen Wesen wie Feen etc. gemeinsam als Team.


Meine Meinung:
Endlich ein neues Abenteuer aus der Feder von Kerstin Gier nach der Edelstein- und Silber-Trilogie! Das dachte ich, als dieses neue Buch erschien – und ich wurde nicht enttäuscht.
Die aus zwei Perspektiven (Quinns und Matildas) erzählte Fantasy- und Liebesgeschichte geht rasant los und verliert im Laufe des Buches nichts an Tempo. Ich war beim Lesen manchmal regelrecht atemlos, weil ich immer wissen wollte, wie es weitergeht. So war das Buch leider auch viel zu schnell ausgelesen und nun heißt es auf den nächsten Teil warten.

Sehr gut gefallen hat mir vor allem der Humor in der Geschichte. Manchmal sprüht die Geschichte vor Situationskomik und die Sprüche von Quinn und Matilda sind oft super lustig. Bei einer Szene mit einer sehr unsympathischen Psychotherapeutin musste ich wirklich laut lachen, weil diese schon an Slapstick erinnerte.

Darüber hinaus funktioniert auch das Setup mit dem coolen, erst etwas arrogant erscheinenden Jungen und dem nicht so beliebten Mädchen mit der schrägen Familie wirklich sehr gut. Den beiden ist schnell klar, dass sie aufeinander angewiesen sind und dass sie sich vertrauen müssen, und so kommen sie sich bald näher. Sehr gerne möchte ich mehr davon lesen!

Die fantastische Welt des „Saums“ mit den „Saumwesen“ ist sehr vielversprechend angelegt, gibt mir aber noch einige Rätsel auf. Da bleibt sicherlich noch sehr viel zu entdecken und viele Zusammenhänge werden sich erst in den nächsten beiden Bänden erschließen. Auf diese freue ich mich jetzt schon!


Fazit:
Mir hat dieses Jugendbuch, das ich innerhalb kürzester Zeit „durchgesuchtet“ habe, sehr gut gefallen und ich brauche dringend mehr von diesem „Stoff“.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere