Profilbild von Lisaaa14

Lisaaa14

Lesejury Profi
offline

Lisaaa14 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lisaaa14 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2021

Schwacher Anfang, aber dafür umso stärkeres Ende!

Die letzte Göttin
0

"𝖡𝖾𝗌𝗍𝗂𝗆𝗆𝖾 𝖽𝖾𝗂𝗇 𝖲𝖼𝗁𝗂𝖼𝗄𝗌𝖺𝗅..."


Darum geht's:

Andra gehört zu den Auserwählten, die in einen künstlichen Schlaf versetzt wurden, um die Erde zu verlassen und einen neuen Planeten zu besiedeln. Doch statt ...

"𝖡𝖾𝗌𝗍𝗂𝗆𝗆𝖾 𝖽𝖾𝗂𝗇 𝖲𝖼𝗁𝗂𝖼𝗄𝗌𝖺𝗅..."


Darum geht's:

Andra gehört zu den Auserwählten, die in einen künstlichen Schlaf versetzt wurden, um die Erde zu verlassen und einen neuen Planeten zu besiedeln. Doch statt der vereinbarten hundert Jahre erwacht sie ganze tausend Jahre später – und noch dazu an einem Ort, der nicht so ist wie erwartet: Andra findet sich in einer kargen Wüstenlandschaft wieder, umgeben von einem Volk, das sie als Göttin verehrt. Nur der junge Soldat Zhade hilft Andra dabei, sich in der für sie fremden Welt zurechtzufinden, in der Technik als Magie und deren Nutzer als übermenschliche Wesen angesehen werden. Auf der Suche nach den anderen Schläfern kommen sich die beiden näher. Doch was Andra nicht weiß: Zhade hilft ihr nicht nur aus Nächstenliebe, sondern verfolgt eine ganz eigene Mission...


Meine Meinung:

Bei dem Cover und mir - das war einfach Liebe auf den ersten Blick! Ich liiebe die Farbgestaltung und es passt auch einfach perfekt zur Geschichte!

Ich habe seit längerem keine Dystopie mehr gelesen und war bei dem Buch auch irgendwie nicht so darauf vorbereitet, weshalb der Einstieg für mich ziemlich holprig war. Es werden direkt einige Fachbegriffe verwendet, die durch Apostrophe getrennt sind, was ich zuvor so noch nie gesehen habe...

Auch zu den Charakteren ist es mir nicht so wirklich gelungen, einen Draht aufzubauen... sowohl Andra als auch Zhade sind zwar starke und humorvolle Persönlichkeiten, jedoch ist zu mir der letzte Funke auch im Laufe der Geschichte nicht übergesprungen. Außerdem hat die Liebesgeschichte leider nur eine sehr kleine Rolle eingenommen...

Doch trotz meiner Startschwierigkeiten, bin ich froh, weitergelesen zu haben! Den etwa nach den ersten Drittel nimmt die Geschichte in Sachen unerwarteter Wendungen noch einmal ganz andere Dimensionen an! Dafür, dass es sich um einen Debütroman handelt, bin ich einfach nur geflasht von der Komplexität, die die Autorin in ihre Geschichte gelegt hat! Mein persönliches Highlight war die Sprache, die eine Abwandlung der unseren ist. Beispielsweise wird aus "okay" "kayo" oder "kristall" aus "klar". Außerdem waren auch die Plottwists wirklich richtig gut durchdacht!

Und auch wenn es für meinen Geschmack zu viel Science-Fiction und der Anfang ziemlich schwach war, ist "Die letzte Göttin" insgesamt doch eine gelungene Geschichte, die mich zwar nicht in allen Punkten überzeugen, vor allem aber durch der Genialität der Autorin schlussendlich doch noch in ihren Bann ziehen konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2021

Tolles Jugendbuch mit ernsten Themen

Wie ein Schatten im Sommer
0

"𝖥𝖺𝗅𝗅𝗌 𝗂𝖼𝗁 𝗏𝖾𝗋𝗅𝗈𝗋𝖾𝗇 𝗀𝖾𝗁𝖾, 𝖿𝖾𝗎𝖾𝗋 𝗂𝖼𝗁 𝖾𝗂𝗇𝖿𝖺𝖼𝗁 𝖾𝗂𝗇 𝗉𝖺𝖺𝗋 𝖱𝖺𝗄𝖾𝗍𝖾𝗇 𝖿ü𝗋 𝖽𝗂𝖼𝗁 𝗂𝗇 𝖽𝖾𝗇 𝖧𝗂𝗆𝗆𝖾𝗅."


Darum geht's:

Einen Neubeginn wagen – anderer Ort, andere Leute, alles auf Anfang! Das hofft Vio, als sie mit ihrer ...

"𝖥𝖺𝗅𝗅𝗌 𝗂𝖼𝗁 𝗏𝖾𝗋𝗅𝗈𝗋𝖾𝗇 𝗀𝖾𝗁𝖾, 𝖿𝖾𝗎𝖾𝗋 𝗂𝖼𝗁 𝖾𝗂𝗇𝖿𝖺𝖼𝗁 𝖾𝗂𝗇 𝗉𝖺𝖺𝗋 𝖱𝖺𝗄𝖾𝗍𝖾𝗇 𝖿ü𝗋 𝖽𝗂𝖼𝗁 𝗂𝗇 𝖽𝖾𝗇 𝖧𝗂𝗆𝗆𝖾𝗅."


Darum geht's:

Einen Neubeginn wagen – anderer Ort, andere Leute, alles auf Anfang! Das hofft Vio, als sie mit ihrer Familie in ein kleines Dorf in Süddeutschland zieht. Und als Vio am ersten Tag nicht nur Anschluss an eine nette Clique bekommt, sondern die Pizza auch noch von dem wirklich netten Konstantin gebracht wird, bekommt das Landleben schon mal 5 Sternchen. Bald kann Vio sich gar nicht mehr vorstellen, je etwas anderes gemacht zu haben, als durch leuchtende Maisfelder zu radeln und am sonnenwarmen See zu liegen – den Jungen ihrer Träume neben sich. Wäre da nur nicht die Clique seines großen Bruders Robin mit ihren fremdenfeindlichen Sprüchen, die dann doch einen Schatten ins Sommerlicht werfen. Aber zum Glück hat Konstantin mit denen nichts zu schaffen – oder etwa doch?


Meine Meinung:

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, besonders da auch viel auf die Gedanken der einzelnen Charaktere eingegangen wurde. Dies wurde auch noch einmal dadurch verstärkt, dass das Buch aus zwei Perspektiven geschrieben ist.

Auch die Protagonisten waren gut ausgearbeitet. Vio weiß genau was sie will und steht für ihre Meinung und auch andere ein und das hat mich wirklich sehr fasziniert! Konstantin hingegen ist da schon etwas unsicherer unterwegs und auch wenn ich mich manchmal- genau wie Vio - ein wenig über sein Verhalten aufgeregt habe, gefällt mir die Veränderung, die er im Laufe der Geschichte durchlebt doch sehr gut.

Außerdem finde ich die Thematik sooo wichtig! Ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen, aber es geht unter anderem um Rassismus und Diskriminierung und meiner Meinung nach ist es auch wichtig, dass diese Aspekte angesprochen und sensibel thematisiert werden, genau wie es in diesem Buch der Fall war!

Für meinen Geschmack hätte die Liebesgeschichte noch eine zentrale Rolle einnehmen können und deshalb denke ich, dass das Buch auch eher für Jüngere geeignet ist.

Insgesamt ist "Wie ein Schatten im Sommer" ein gelungenes Jugendbuch, das auch gesellschaftlich schwierigere Konflikte souverän thematisiert und zum Nachdenken anregt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2021

Spannung pur bis zur letzten Seite!

KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis
0

"𝖨𝖼𝗁 𝗅𝗂𝖾𝖻𝖾 𝖽𝗂𝖼𝗁 𝖺𝗎𝖼𝗁", 𝗌𝖺𝗀𝗍𝖾 𝖾𝗋 𝖽𝖺𝗇𝗇 𝗎𝗇𝖽 𝗌𝖾𝗂𝗇𝖾 𝖲𝗍𝗂𝗆𝗆𝖾 𝗄𝗅𝖺𝗇𝗀 𝖻𝖾𝗅𝖾𝗀𝗍. "𝖴𝗇𝖽 𝗀𝗅𝖺𝗎𝖻 𝗆𝗂𝗋, 𝗂𝖼𝗁 𝗐ü𝗋𝖽𝖾 𝖾𝗁𝖾𝗋 𝗌𝗍𝖾𝗋𝖻𝖾𝗇, 𝖺𝗅𝗌 𝗓𝗎𝗓𝗎𝗅𝖺𝗌𝗌𝖾𝗇, 𝖽𝖺𝗌𝗌 𝗌𝗂𝖼𝗁 𝖽𝖺𝗋𝖺𝗇 𝖾𝗍𝗐𝖺𝗌 ä𝗇𝖽𝖾𝗋𝗍."


Darum geht's:

Die 18-jährige Charlotte Stuart ...

"𝖨𝖼𝗁 𝗅𝗂𝖾𝖻𝖾 𝖽𝗂𝖼𝗁 𝖺𝗎𝖼𝗁", 𝗌𝖺𝗀𝗍𝖾 𝖾𝗋 𝖽𝖺𝗇𝗇 𝗎𝗇𝖽 𝗌𝖾𝗂𝗇𝖾 𝖲𝗍𝗂𝗆𝗆𝖾 𝗄𝗅𝖺𝗇𝗀 𝖻𝖾𝗅𝖾𝗀𝗍. "𝖴𝗇𝖽 𝗀𝗅𝖺𝗎𝖻 𝗆𝗂𝗋, 𝗂𝖼𝗁 𝗐ü𝗋𝖽𝖾 𝖾𝗁𝖾𝗋 𝗌𝗍𝖾𝗋𝖻𝖾𝗇, 𝖺𝗅𝗌 𝗓𝗎𝗓𝗎𝗅𝖺𝗌𝗌𝖾𝗇, 𝖽𝖺𝗌𝗌 𝗌𝗂𝖼𝗁 𝖽𝖺𝗋𝖺𝗇 𝖾𝗍𝗐𝖺𝗌 ä𝗇𝖽𝖾𝗋𝗍."


Darum geht's:

Die 18-jährige Charlotte Stuart tut alles dafür, ihre einzigartige Gabe geheim zu halten. Denn sie weiß: Wenn ihre Fähigkeiten in die falschen Hände geraten, könnte das den Untergang der Welt bedeuten. Doch dann macht plötzlich jemand unerbittlich Jagd auf Charlotte und sie muss so schnell wie möglich aus London verschwinden. Auf ihrer Flucht läuft sie ausgerechnet der Organisation in die Arme, vor der sie sich jahrelang versteckt hat: den Knights of the Round Table. Die Nachfahren der Ritter der Tafelrunde verfügen selbst über besondere Gaben und Charlotte misstraut ihnen zutiefst. Dennoch bleibt ihr keine andere Wahl, als sich mit den Knights zu verbünden, um ihren übermächtigen Gegner zu stoppen. Unterstützung erhält sie dabei allen voran von Noel Mayfield, einem Lancelot-Erben, der in ihr unerwartete Gefühle weckt und mit dem sie ein gefährliches Schicksal verbindet…


Meine Meinung:

Schon allein beim Anblick des Covers war ich sofort verliebt! Ich liebe es, wie die dunklen Farben harmonieren und dem Buch somit gleich etwas sehr Mystisches verleihen. Außerdem passt es einfach perfekt zur Atmosphäre und Thematik der Geschichte!

Da ich bereits den ersten Band von Lena Kiefers "Ophelia Scale"-Reihe gelesen habe, war mir ihr Schreibstil schon bekannt, sodass ich sehr schnell und leicht in die Geschichte gefunden habe. Anfangs war ich zwar noch etwas von den ganzen mir unbekannten Namen und Fachbegriffen verwirrt, das hat sich dann aber alles schnell aufgeklärt. Einige Szenen hätten meiner Meinung nach aber auch noch ein bisschen mehr beschrieben bzw. ausgearbeitet werden. Außerdem war es wirklich durchgehend spannend! Jedes Mal wenn ich dachte, dass jetzt eine eher ruhigere Szene kommt war schon direkt der nächste Plottwist da. Besonders gefallen hat mir hierbei auch, dass die meisten Wendungen absolut unvorhersehbar waren.

Mein persönliches Highlight der Geschichte war aber die Liebesgeschichte! Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, in der sie authentisch und stark dargestellt wird wie hier - ich hatte teilweise wirklich Gänsehaut!

Die Charaktere waren allesamt auch wirklich toll! Angefangen bei den Protagonisten Charlotte und Noel, die total vielschichtig sind bis hin zu den Nebencharakteren, die so gut ausgearbeitet und liebenswürdig sind, dass ich über sie am liebsten auch noch eine eigene Geschichte lesen würde :)

Auch die Thematik mit den Rittern der Tafelrunde und die Interpretation in unsere heute Zeit ist absolut genial. Insgesamt finde ich die Idee schon super interessant, aber die Umsetzung ist meiner Meinung nach auch absolut gelungen.

Insgesamt ist "Knights" eine spannende und humorvolle Geschichte, in der viel mehr steckt als man am Anfang vielleicht vermutet... eine ganz große Leseempfehlung von mir! :)

(Und das Ende war ja mal ultrafies - ich brauche uuunbedingt Band 2!!)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2021

Einzigartig, authentisch und zum Träumen schön!

Right Here (Stay With Me)
5

"𝖣𝖾𝗂𝗇𝖾𝗍𝗐𝖾𝗀𝖾𝗇 𝗍𝖺𝗎𝗍 𝗃𝖾𝖽𝖾𝗋 𝖾𝗂𝗇𝗀𝖾𝖿𝗋𝗈𝗋𝖾𝗇𝖾 𝖹𝖾𝗇𝗍𝗂𝗆𝖾𝗍𝖾𝗋 𝗂𝗇 𝗆𝗂𝗋 𝗅𝖺𝗇𝗀𝗌𝖺𝗆 𝗐𝗂𝖾𝖽𝖾𝗋 𝖺𝗎𝖿."


Darum geht's:

Es gibt nichts auf der Welt, das Lucy mehr liebt als das Eiskunstlaufen - wäre da nicht die Tatsache, dass sie ...

"𝖣𝖾𝗂𝗇𝖾𝗍𝗐𝖾𝗀𝖾𝗇 𝗍𝖺𝗎𝗍 𝗃𝖾𝖽𝖾𝗋 𝖾𝗂𝗇𝗀𝖾𝖿𝗋𝗈𝗋𝖾𝗇𝖾 𝖹𝖾𝗇𝗍𝗂𝗆𝖾𝗍𝖾𝗋 𝗂𝗇 𝗆𝗂𝗋 𝗅𝖺𝗇𝗀𝗌𝖺𝗆 𝗐𝗂𝖾𝖽𝖾𝗋 𝖺𝗎𝖿."


Darum geht's:

Es gibt nichts auf der Welt, das Lucy mehr liebt als das Eiskunstlaufen - wäre da nicht die Tatsache, dass sie es nach wie vor nicht geschafft hat, einen dreifachen Rittberger zu landen. Zu allem Überfluss haben ihre Eltern ihr jetzt ein Ultimatum gesetzt: Wenn Lucy beim nächsten Wettkampf nicht gewinnt, muss sie das Marketingstudium wieder aufnehmen, das sie so unglücklich gemacht hat. Ein einziger Monat bleibt Lucy, um ihre Kür zu perfektionieren. Doch ausgerechnet da lernt sie Jules kennen, der ihr Herz schneller schlagen lässt als jemals irgendjemand zuvor. Eigentlich darf Lucy sich jetzt keine Ablenkung erlauben - zumal sie schnell bemerkt, dass Jules mit seinen ganz eigenen Dämonen zu kämpfen hat...


Meine Meinung:

Noch nie hat mich ein Buch so sehr verzaubert, wie dieses! Die Geschichte von Lucy und Jules ist einfach so einzigartig, authentisch und traumhaft schön zugleich, dass ich sie am liebsten nie wieder aus der Hand gelegt hätte...

Schon allein beim Anblick des Covers war ich von der ersten Sekunde an hin und weg. Ich LIEBE die schlichte Farbgestaltung und vor allem die kleinen Details, wie die Schneeflocken, die es einfach perfekt machen.

Und auch der Inhalt sowie die Atmosphäre der Geschichte waren einfach traumhaft. Ich kannte den Schreibstil der Autorin ja bereits aus der Love-NXT Reihe, aber ich finde Anne Pätzold hat sich hier noch einmal um Längen selbst übertroffen! Ich habe wirklich jedes einzelne Wort geliebt, da dort so viel Gefühl drinsteckt, dass man als Leser gar nicht anders kann, als für dieses Buche einen ganz großen Platz in seinem Herzen freizuschaufeln!

Besonders die Charaktere finde ich einfach grandios! Angefangen bei Lucy, deren Gefühle ich hundertprozentig nachvollziehen konnte, über Jules, an dessen Charakter ich von der ersten Seite an mein Herz verloren habe, bis hin zu den liebenswürdigsten aller Nebencharaktere Mika, Hannah und Eiza... hach, am liebsten würde ich sie alle nie wieder gehen lassen!

Auch das Ende hat mich vollkommen umgehauen! Die Geschichte ist ganz anders ausgegangen als ich zunächst erwartet hätte, aber das macht sie nur umso besonderer.

Insgesamt ist "Right Here (Stay With Me)" eine wundervolle Geschichte über Liebe, Zusammenhalt und Freundschaft, die zeigt, dass jeder Mensch Großes bewirken kann, solange er nur den Mut dazu hat!

Eine ganz, ganz große Leseempfehlung!


Ich kann es kaum erwarten, dass "Right Now (Keep Me Warm)" erscheint, um noch einmal nach Winnipeg zurückkehren und in Aarons und Marleighs Geschichte eintauchen zu können!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 24.09.2021

Haltet die Taschentücher bereit!

A Wish for Us
0

"𝖢𝗁𝖺𝗌𝖾 𝗍𝗁𝖾 𝗆𝗎𝗌𝗂𝖼, 𝖿𝗋𝗈𝗆 𝖽𝖺𝗐𝗇 𝗎𝗇𝗍𝗂𝗅 𝖽𝗎𝗌𝗄,
𝖠 𝗐𝗂𝗌𝗁 𝖿𝗈𝗋 𝗆𝖾, 𝖿𝗈𝗋 𝗒𝗈𝗎, 𝖿𝗈𝗋 𝗎𝗌."


Darum geht's:

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die gesamte Musikwelt ...

"𝖢𝗁𝖺𝗌𝖾 𝗍𝗁𝖾 𝗆𝗎𝗌𝗂𝖼, 𝖿𝗋𝗈𝗆 𝖽𝖺𝗐𝗇 𝗎𝗇𝗍𝗂𝗅 𝖽𝗎𝗌𝗄,
𝖠 𝗐𝗂𝗌𝗁 𝖿𝗈𝗋 𝗆𝖾, 𝖿𝗈𝗋 𝗒𝗈𝗎, 𝖿𝗈𝗋 𝗎𝗌."


Darum geht's:

Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die gesamte Musikwelt zu Füßen - doch seine Songs bedeuten ihm insgeheim nichts. Er beginnt ein Kompositions-Studium an der Jefferson-Young-Universität, wo er Bonnie Faraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert, ist das Mädchen aus einfachen Verhältnissen so ganz anders als Superstar Cromwell. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie, doch gerade als er denkt, das Glück wiedergefunden zu haben, droht er alles zu verlieren...


Meine Meinung:

"A Wish For Us" ist einer meiner typischen ich-wurde-sowasvon-gebookfluenced-Käufe. Ich habe einfach überall so viel Gutes über das Buch gehört und dass es einen emotional ziemlich zerstören soll, also war ich direkt dabei :) und ja, beim emotionalen Zerstören kann ich hundertprozentig zustimmen - denn das hat es mich auf jeden Fall!!

Der Schreibstil von Tillie Cole hat mir super gut gefallen, da er so unfassbar gefühlvoll ist, dass ich von der ersten Seite an das Gefühl hatte, Teil der Geschichte zu sein. Auch die Charaktere habe ich direkt in mein Herz geschlossen, da sie alle einfach so perfekt waren - perfekt nicht im Sinne von makellos, sondern eher im Gegenteil. Sie waren es, weil sie eben so perfekt unperfekt waren! (Falls das irgendwie Sinn ergibt...)

Außerdem finde ich es einfach grandios, wie souverän auch mit ernsteren Themen umgegangen wird und was für eine entscheidende Rolle die Musik bei allem spielt. Ich habe schon einige Bücher über Musik gelesen, aber "A Wish For Us" ist defintiv eins der besten aus diesem Bereich, weil es einfach doch irgendwie anders ist - im positiven Sinne!

Ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen, da es meiner Meinung nach alle Menschen auf dieser Welt lesen sollten. Das ist jetzt vielleicht ein bisschen zu weit hergeholt, aber das Buch hat mich auf so vielen Ebenen, von deren Existenz ich bis zu diesem Zeitpunkt noch gar nichts wusste, berührt und mir ein Stück weit auch die Augen für die Welt geöffnet. Bonnies und Cromwells Geschichte wird für immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben und ich hoffe, dass die beiden auch einen Weg in eure finden werden!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere