Cover-Bild An Optimist's Guide to Heartbreak
Band 1 der Reihe "Heartsong Duet"
(85)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: reverie
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 22.03.2024
  • ISBN: 9783745704242
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Jennifer Hartmann

An Optimist's Guide to Heartbreak

Die TikTok Sensation endlich auf Deutsch! | Exklusiver Farbschnitt in limitierter Erstauflage
Ulrike Gerstner (Übersetzer)

Wie Sonnenschein an einem verregneten Tag

Lucy Hope ist eine echte Optimistin. Mit ihrer heiteren und aufgeschlossenen Art begegnet sie jeder dunklen Wolke mit einem Lächeln, selbst wenn es sich dabei um ihren ehemals besten Freund Cal handelt. Nachdem ein traumatisches Ereignis die beiden vor Jahren auseinandergerissen hat, wünscht sich Lucy nichts sehnlicher, als die Freundschaft zwischen ihnen wieder aufleben zu lassen. In der Hoffnung, dass die Nähe sie wieder zusammenschweißt, bewirbt sich die junge Frau kurzerhand als Aushilfe in Cals Werkstatt. Doch wie kann sie den sturen Pessimisten davon überzeugen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und mit ihr in eine gemeinsame Zukunft zu blicken – auch wenn diese schneller zu Ende sein könnte, als beiden bewusst ist…

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2024

Spannend und Emotional!

0

Titel: An Optimist's Guide to Heartbreak
Autorin: Jennifer Hartmann
Verlag: Reverie
Preis: 16,00€
Seitenzahl: 352 Seiten


Inhalt:

Wie Sonnenschein an einem verregneten Tag

Lucy Hope ist eine echte ...

Titel: An Optimist's Guide to Heartbreak
Autorin: Jennifer Hartmann
Verlag: Reverie
Preis: 16,00€
Seitenzahl: 352 Seiten


Inhalt:

Wie Sonnenschein an einem verregneten Tag

Lucy Hope ist eine echte Optimistin. Mit ihrer heiteren und aufgeschlossenen Art begegnet sie jeder dunklen Wolke mit einem Lächeln, selbst wenn es sich dabei um ihren ehemals besten Freund Cal handelt. Nachdem ein traumatisches Ereignis die beiden vor Jahren auseinandergerissen hat, wünscht sich Lucy nichts sehnlicher, als die Freundschaft zwischen ihnen wieder aufleben zu lassen. In der Hoffnung, dass die Nähe sie wieder zusammenschweißt, bewirbt sich die junge Frau kurzerhand als Aushilfe in Cals Werkstatt. Doch wie kann sie den sturen Pessimisten davon überzeugen, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und mit ihr in eine gemeinsame Zukunft zu blicken – auch wenn diese schneller zu Ende sein könnte, als beiden bewusst ist…


Meine Meinung:

Über das Buch “An Optimist’s Guide to Heartbreak” hatte ich zuvor noch nichts gehört, dabei handelt es sich dem leider nicht abziehbaren Sticker nach zu urteilen um eine TikTok-Sensation. Für mich war dies allerdings nicht ausschlaggebend, da mich sofort der spannend klingende Titel neugierig gemacht hat herauszufinden, um was es in dem Buch gehen wird und so wollte ich nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, direkt in die Geschichte abtauchen. 

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Blumen und vor allem den wunderschönen Farbschnitt, der weiterhin mit dem Gelb und Rosa des Covers arbeitet, doch mein Highlight bleibt weiterhin der Titel. Das Buch ist einfach ein absoluter Hingucker und ein Titel an dem ich in der Buchhandlung nicht vorbei gehen könnte.

Zudem muss ich auch sagen, dass ich es liebe wir hier mit dem Thema Optimistin-Pessimistin gespielt wird. Die Farben, die bei dieser Diologie verwendet werden, passen so gut und spiegeln den Inhalt großartig wieder, aber auch unsere Charaktere sind fantastisch gewählt für diese Theamtik. Ich selbst würde mich eher als Pessimisitin bezeichnen, weswegen ich das Buch absolut spannend fand zu lesen und mich nur noch mehr darauf freue in Band Zwei einzutauchen.

Unsere Hauptprotagonistin Lucy ist der Inbegriff einer Optimistin. Sie ist freundlich, sympathisch, humorvoll und glaubt vor allem daran, dass alles gut wird. Dennoch merkt man, dass auch sie ihr Päckchen zu tragen hat und ein Geheimnis verbirgt.

Cal ist eher das Gegenteil von Lucy, reserviert, zurückhaltend und eher mürrisch. Doch er hat noch mit der Vergangenheit und einem Verlust zu kämpfen, den er noch nicht überwunden hat, was ihn für mich dann wiederum auch sehr sympathisch und nahbar gemacht hat. 

Die Handlung und die Liebesgeschichte zwischen den Beiden fand ich richtig schön dargestellt, da sie sowohl Humor, als auch große Emotionen und Tiefgang hatte. Anfangs stehen die Beiden sich noch eher auf professioneller Ebene gegenüber, doch dies ändert sich schnell und man merkt einfach, dass da noch so viel mehr zwischen ihnen ist. Lucy und Cal scheinen so auch einfach großartig zueinander zu passen und man merkt, dass da Funken zwischen ihnen sind. Ihre Beziehung zueinander hat sich auf sehr authentische und nachvollziehbare Weise entwickelt. Zudem machen auch die Charaktere selbst eine tolle Entwicklung in dem Buch durch, was einen schon neugierig darauf macht zu sehen, wie dies im zweiten Band weitergehen wird.

Mir ging das Buch zudem emotional sehr nahe. Egal ob es Lucy ist die hier Geheimnisse hat und niemanden zur Last fallen will oder möchte das man sich um ihr sorgt. Oder Cal dessen Schmerz über seinen Verlust so greibar und nahbar war, das jeder der schon einmal einen geliebten Menschen verloren hat, seinen Schmerz nachvollziehen konnte. Aber er war auch so authentisch, dass ich mir sicher bin, dass jeder andere auch diese tiefen Gefühl von Trauer hat nachvollziehen können. Generell hatte ich während des Lesens mehrfach Tränen in den Augen, da wir hier einige sehr emotionale Momente durchlebt haben.

Trotzdem sind da auch Geheimnisse und die Vergangenheit, die die Entwicklung ihrer Beziehung zueinander belastet. Somit haben wir einen schrecklichen Cliffhanger am Ende des ersten Bandes, der einen wünschen lässt, direkt in Band Zwei eintauchen zu können. Gerade auch weil sich bei mir einige Fragen im Verlauf des Buches angesammelt haben, die noch offen geblieben sind und auf die ich mir Antworten erhoffe.

Obwohl dies mein erstes Buch von Jennifer Hartmann war, konnte mich die Autorin sofort mit ihrem großartigen Schreibstil begeistern. Die Emotionen sind großartig rübergekommen, aber auch der Humor kam nicht zu kurz, sodass ich einfach viel Spaß beim Lesen hatte.

Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie Jennifer Hartmann die Geschichte in Band Zwei fortführen wird und wir dort sehen werden wie ein Pessimist seinen Weg zur Liebe findet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2024

Sunshine und Donnergrummeln

0

Lucy ist zurück in die Stadt gezogen, in der sie als Kind gelebt hat. In das Haus in dem damals ihre beste Freundin und ihr Bruder Cal gewohnt haben. Dazu macht sie sich auf die Suche nach Cal, den sie ...

Lucy ist zurück in die Stadt gezogen, in der sie als Kind gelebt hat. In das Haus in dem damals ihre beste Freundin und ihr Bruder Cal gewohnt haben. Dazu macht sie sich auf die Suche nach Cal, den sie einfach nicht vergessen kann. Doch Cal hat sich in den letzten Jahren stark verändert und Lucy muss erst einmal wieder eine Verbindung zu ihm finden.

Das Buch ist bis auf das letzte Kapitel komplett aus der Sicht von Lucy geschrieben. Sie hat einige Schicksalsschläge hinter sich und schafft es trotzdem wundervoll optimistisch und fröhlich zu sein. Ihre Gefühle und Gedanken sind durch den unglaublich angenehmen Schreibstil der Autorin authentisch und der Leser kann sehr gut an Lucys Leben teilhaben.

Die weiteren Protagonisten erfüllen die Geschichte mit Leben und bauen eine schöne Kulisse für die Story zwischen Cal und Lucy auf. Über der gesamten Story steht allerdings ein Geheimnis, das immer wieder angedeutet wird und den Grundstein für den Wegzug von Lucy und Cal aus den benachbarten Häusern, in denen sie aufgewachsen sind, legt.

Insgesamt hat mich das Buch sehr gefesselt, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte und unbedingt hinter die Geheimnisse zwischen Lucy und Cal kommen wollte.

Der Cliffhanger am Ende ist wirklich fies, trotzdem eine klare Empfehlung für Romance-Fans!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2024

Wundervoll in jeder Hinsicht

0

Lucy kehrt nach Jahren in ihre alte Heimat zurück. Als zufällig das Haus ihrer damaligen Nachbarn und Lucys bester Freunde zum Verkauf steht, zieht sie spontan ein. Doch das ist noch lange nicht alles, ...

Lucy kehrt nach Jahren in ihre alte Heimat zurück. Als zufällig das Haus ihrer damaligen Nachbarn und Lucys bester Freunde zum Verkauf steht, zieht sie spontan ein. Doch das ist noch lange nicht alles, denn als Lucy sich auf die Suche nach einem Job begibt, trifft sie ausgerechnet auf Cal, ihr damaliger Nachbar und bester Freund. Zunächst nur widerwillig gibt Cal Lucy den Job als Empfangsdame in seiner Autowerkstatt, doch schon bald ist die lebenslustige Lucy nicht mehr fortzudenken.
Was für ein traumhaft schönes Cover und die Geschichte, die sich dahinter verbirgt, ist mindestens genauso schön wie das Äußere. Hier passt einfach alles zusammen und bietet traumhaft schöne Lesestunden.
Der Einstieg fällt sehr leicht, denn der Schreibstil der Autorin Jennifer Hartmann ist wirklich wundervoll. Er liest sich leicht und flüssig und vor allem transportiert er unheimlich gut Emotionen. Man fühlt und erlebt hier ganz intensiv mit.
Schon vom ersten Moment an fühlt man sich hier bestens unterhalten. Die Geschichte und vor allem Protagonistin Lucy zieht einen sofort in ihren Bann. Zwischen einigen sehr humorvollen Szenen kommt es immer wieder zu sehr emotionalen Augenblicken. Die Geschichte ist durchweg einfach nur mitreißend und man kann sie wirklich in einem Rutsch verschlingen, immer wieder warten kleinere und größere Überraschungen auf den Leser und die Lovestory zwischen Lucy und Cal ist einfach nur ganz tief berührend.
Lucy ist der Sonnenschein in Cals Werkstatt. Sie verbreitet nicht nur gute Laune und Charme, sondern schafft es auch, Cal aus der Reserve zu locken.
Lucy war mir vom ersten Augenblick an sympathisch, sie ist einfach unheimlich lieb und schaffte es im gesamten Buch mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. So eine Lucy an seiner Seite zu wissen, ist Gold wert. Für Menschen, die sie mag, macht Lucy einfach alles und das immer mit einem Lächeln. Dabei hat Lucy etwas, was sie verheimlicht, nur damit sich nie jemand um sie sorgt.
Cal wirkt auf den ersten Blick eher verschlossen und grummelig. Dabei kämpft er immer noch mit dem viel zu frühen Tod seiner Schwester. Zunächst möchte er Lucy nicht in sein Leben lassen, doch auch Cal kommt nicht gegen Lucy an. So beginnt er sich nach und nach zu öffnen und gemeinsam sind die beiden einfach nur liebenswert.
Doch nicht nur die Protagonisten sind hier toll, auch die Nebencharaktere sind einfach nur liebenswert und bringen noch einmal eine Portion mehr Leben in die Geschichte.
Mein Fazit: Eine absolut fesselnde und hoch emotionale Geschichte, die den Leser auf der ersten Seite schon abholen kann und dank eines wirklichen schlimmen Cliffhangers auch nicht so schnell loslässt. Lucy ist einfach nur bezaubernd und auch Cal mochte ich unheimlich gerne. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung der Geschichte und bin sehr gespannt, wie es mit den beiden Protagonisten weitergehen wird. Klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 12.06.2024

Ein seltenes Juwel des Genres!

0

Meine Meinung:
Dieses Buch wirkt von außen mit seinen schönen bunten und sommerlichen Farben und durch die florale Gestaltung mit einem schönen Buchschnitt wie ein typischer Roman aus diesem Genre. Auch ...

Meine Meinung:
Dieses Buch wirkt von außen mit seinen schönen bunten und sommerlichen Farben und durch die florale Gestaltung mit einem schönen Buchschnitt wie ein typischer Roman aus diesem Genre. Auch der Titel lässt zunächst einmal einen eher stereotypischen und oberflächlichen Roman erwarten und dann liest man die ersten Seiten der Geschichte und ist geschockt, wie tiefsinnig und großartig diese Geschichte eigentlich ist.

Denn die Autorin erschafft Charaktere, die authentisch sind und glaubhaft handeln und die keinesfalls oberflächlich oder stereotypisch sind, denn sie haben eine Geschichte und diese ist emotional erschreckend und wirklich herzerwärmend tragisch. Doch nicht so übertrieben und vor Drama triefend, wie man es aus anderen Büchern des Genres kennt, sondern stets lebensnah und erschreckend real geschildert. Der Schreibstil ist dabei stets einfach gehalten, aber von einem guten niveauvollen Stil, sodass man durch die Seiten fliegt und das Herz an die Protagonisten verliert.
In meinen Augen eine tolle Ausnahme in diesem Genre, die stilvoll und schön erzählt wurde.

Veröffentlicht am 08.06.2024

So gut!

0

(Werbung|Rezensionsexemplar)

Wann hat euch ein Buch zuletzt zum Weinen gebracht?🤔

Bei mir war es "An optimists guide to heartbreak" von Jennifer Hartman aus dem Reverie Verlag. Nachdem ich das Buch Beendet ...

(Werbung|Rezensionsexemplar)

Wann hat euch ein Buch zuletzt zum Weinen gebracht?🤔

Bei mir war es "An optimists guide to heartbreak" von Jennifer Hartman aus dem Reverie Verlag. Nachdem ich das Buch Beendet hab wusste ich nichts mehr mit mir anzufangen und hab erst Mal alles verarbeitet müssen.

Der Schreibstil der Autorin ist so angenehm, sodass ich das Buch einfach in vier Stunden verschlungen habe! Das spricht eindeutig für den Stil.

Die Geschichte an sich war richtig süß und ich habe die Protagonisten direkt gemocht. Die Chemie zwischen den beiden könnte man beim lesen förmlich spüren. Auch die Handlungen der Beiden konnte ich richtig gut nachvollziehen.

Das negative ist nur, dass ich jetzt so lange auf die Fortsetzung warten muss.

Es ist eine wirklich mitreißende Geschichte mit Charakteren die Ecken und Kanten haben. Haltet auf jeden Fall die Taschentücher bereit!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere