Profilbild von tobi10

tobi10

Lesejury Profi
offline

tobi10 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit tobi10 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2020

Eine ältere Liebesgeschichte und doch so zeitgemäß

Stolz und Vorurteil
0

In dem Buch Stolz und Vorurteil von Jane Austen, geht es um Mr. Bingley, der gerade nach Netherfield gezogen ist und ein reicher Junggeselle ist. Die Eltern Mr. und Mrs. Bennet haben drei Töchter und eine ...

In dem Buch Stolz und Vorurteil von Jane Austen, geht es um Mr. Bingley, der gerade nach Netherfield gezogen ist und ein reicher Junggeselle ist. Die Eltern Mr. und Mrs. Bennet haben drei Töchter und eine davon wollen sie am liebsten mit Mr. Bingley verheiraten. Da Mr. Bingley so neu in Netherfield ist, gibt er ein Fest zu seinen Ehren und lädt dazu alle ein, auch seinen Freund Mr. Darcy, der aber einen hochnäsigen Eindruck auf die Familie Bennet hat und gleich als reich, aber schlecht abgestempelt wird. Ob Mrs. Bennet es schafft eine ihrer Töchter mit Bingley zu verheiraten oder vielleicht nicht, sollte jeder selber lesen.

Meine Meinung:
Obwohl die Geschichte so alt ist ist sie trotzdem noch so zeitgemäß und spannend zugleich. Gleichzeitig fand ich den Schreibstil am Anfang etwas schwer, weil das Buch in einer Zeit geschrieben wurde, in der ich nicht gelebt habe oder von der ich viel mitbekommen habe. Zum Glück wurde es nach einer Zeit besser und ich Verstand die Geschichte gut, um sie gerne zu Lesen. Dazu muss ich auch sagen, es war mein erstes Buch von Jane Austen. Trotzdem hat es mir Spaß gemacht beim Lesen und die Charaktere waren gut diese Zeit gut ausgearbeitet und waren interessante Persönlichkeiten.

Fazit:
Ich fand die Geschichte spannend und gut geschrieben. Falls du von Jane Austen noch nichts gelesen hast, bleib beim Buch dran, es wird besser und bald verstehst du auch mehr von der Geschichte. Es wird nicht mein letztes Buch von der Autorin bleiben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

Spannender Thriller rund um das Internet

Influence – Fehler im System
0

In dem Buch Influence - Fehler im System von Christian Linker, geht es um Amir, welcher um 14 Uhr ein Treffen mit Habakuk hat und ihm einen Chip übergeben soll. Gleichzeitig bricht das Internet auf der ...

In dem Buch Influence - Fehler im System von Christian Linker, geht es um Amir, welcher um 14 Uhr ein Treffen mit Habakuk hat und ihm einen Chip übergeben soll. Gleichzeitig bricht das Internet auf der ganzen Welt zusammen und alle vermuten einen Cyberangriff. Am Treffpunkt, wo sich Amir und Habakuk treffen wollten, überfährt ihn fast ein roter Sportwagen, aber Amir wird von Kalliope gerettet. Danach gehen Kalliope und er zum Krankenhaus, weil Amir mit dem Kopf auf den Boden geknallt ist und davon eine Platzwunde am Hinterkopf bekommen hat. Wollte der Autofahrer, Amir vielleicht umbringen, wegen dem Chip oder was wollte er von ihm ? Und warum trifft Amir auf Kalliope, am Treffpunkt mit Habakuk ? Zufall oder doch geplant, sowie das das Internet zusammenbricht und danach die Menschen leicht durchdrehen ?

Meine Meinung:
Ich fand die Geschichte spannend und den Schreibstil sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte war mal etwas anderes als sonst, weil es um das Internet und deren Zusammenbruch geht, was sie für mich sehr spannend gemacht hat. Denn fast jeder und fast alles hat mit dem Internet zutun und was alles daran hängt, wird einem in diesem Buch nochmal deutlich gemacht. Auch wenn nicht auf alles, was mit dem Internet zu tun hat eingegangen wurde, fand ich den Weg, den Amir und Habakuk zusammen bestreiten wirklich spannend.

Fazit:
Spannende Geschichte mit einer passenden Story zur aktuellen Zeit. Gute Charaktere und ein offenes Ende, welches vielleicht einen zweiten Teil erwarten lässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

Spannender Thriller rund um das Internet

Influence – Fehler im System
0

In dem Buch Influence - Fehler im System von Christian Linker, geht es um Amir, welcher um 14 Uhr ein Treffen mit Habakuk hat und ihm einen Chip übergeben soll. Gleichzeitig bricht das Internet auf der ...

In dem Buch Influence - Fehler im System von Christian Linker, geht es um Amir, welcher um 14 Uhr ein Treffen mit Habakuk hat und ihm einen Chip übergeben soll. Gleichzeitig bricht das Internet auf der ganzen Welt zusammen und alle vermuten einen Cyberangriff. Am Treffpunkt, wo sich Amir und Habakuk treffen wollten, überfährt ihn fast ein roter Sportwagen, aber Amir wird von Kalliope gerettet. Danach gehen Kalliope und er zum Krankenhaus, weil Amir mit dem Kopf auf den Boden geknallt ist und davon eine Platzwunde am Hinterkopf bekommen hat. Wollte der Autofahrer, Amir vielleicht umbringen, wegen dem Chip oder was wollte er von ihm ? Und warum trifft Amir auf Kalliope, am Treffpunkt mit Habakuk ? Zufall oder doch geplant, sowie das das Internet zusammenbricht und danach die Menschen leicht durchdrehen ?

Meine Meinung:
Ich fand die Geschichte spannend und den Schreibstil sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte war mal etwas anderes als sonst, weil es um das Internet und deren Zusammenbruch geht, was sie für mich sehr spannend gemacht hat. Denn fast jeder und fast alles hat mit dem Internet zutun und was alles daran hängt, wird einem in diesem Buch nochmal deutlich gemacht. Auch wenn nicht auf alles, was mit dem Internet zu tun hat eingegangen wurde, fand ich den Weg, den Amir und Habakuk zusammen bestreiten wirklich spannend.

Fazit:
Spannende Geschichte mit einer passenden Story zur aktuellen Zeit. Gute Charaktere und ein offenes Ende, welches vielleicht einen zweiten Teil erwarten lässt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

Teslas verrücktes und gleichzeitig sensationelles Vermächtnis

Tesla 1: Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis
0

In dem Buch Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis ( Nikola Tesla 1) von Neal Shusterman und Eric Elfman, geht es um Nick, er ist gerade mit seinem kleinen Bruder und ...

In dem Buch Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis ( Nikola Tesla 1) von Neal Shusterman und Eric Elfman, geht es um Nick, er ist gerade mit seinem kleinen Bruder und seinem Vater nach Colorado Springs umgezogen. Leider mussten sie umziehen, weil das alte Haus abgebrannt ist und Nicks Mutter dabei ums Leben gekommen ist, dazu haben sie das Haus in Colorado Springs noch geerbt. Als Nick einen Flohmarkt im Regen vor dem Haus mit dem ganzen Schrott veranstaltet, wird fast alles verkauft und das sogar zu überteuerten Preisen, den die Kunden gerne zahlen wollen, bloß weil Nick den Scheinwerfer angeschaltet hat. Außerdem sind die Sachen, die Nick verkauft hat kein Schrott, sondern in Wirklichkeit funktionieren sie zum Teil und sind irgendwie merkwürdig. Das ist aber noch nicht alles, den der Direktor von Nicks Schule meint, es gäbe keine Schulakte von Nick, was nicht möglich ist, den Nick war vor der Schule schon mal auf einer Schule.

Meine Meinung:
Ich fand die Geschichte spannend und flüssig zu hören/ lesen. Der Sprecher, sowie der Schreibstil waren gut. Auch die Charaktere hatten Tiefe und eine eigene Geschichte, deshalb freue ich mich schon auf Band 2. Auch die Geheimgesellschaft war spannend konstruiert und hat zur Geschichte gepasst.

Fazit:
Ein spannender Auftakt der Trilogie um Nick, Caitlin und die restlichen Charaktere. Ich bin schon auf Band 2 gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2020

Teslas verrücktes und gleichzeitig sensationelles Vermächtnis

Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis
0

In dem Buch Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis ( Nikola Tesla 1) von Neal Shusterman und Eric Elfman, geht es um Nick, er ist gerade mit seinem kleinen Bruder und ...

In dem Buch Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis ( Nikola Tesla 1) von Neal Shusterman und Eric Elfman, geht es um Nick, er ist gerade mit seinem kleinen Bruder und seinem Vater nach Colorado Springs umgezogen. Leider mussten sie umziehen, weil das alte Haus abgebrannt ist und Nicks Mutter dabei ums Leben gekommen ist, dazu haben sie das Haus in Colorado Springs noch geerbt. Als Nick einen Flohmarkt im Regen vor dem Haus mit dem ganzen Schrott veranstaltet, wird fast alles verkauft und das sogar zu überteuerten Preisen, den die Kunden gerne zahlen wollen, bloß weil Nick den Scheinwerfer angeschaltet hat. Außerdem sind die Sachen, die Nick verkauft hat kein Schrott, sondern in Wirklichkeit funktionieren sie zum Teil und sind irgendwie merkwürdig. Das ist aber noch nicht alles, den der Direktor von Nicks Schule meint, es gäbe keine Schulakte von Nick, was nicht möglich ist, den Nick war vor der Schule schon mal auf einer Schule.

Meine Meinung:
Ich fand die Geschichte spannend und flüssig zu hören/ lesen. Der Sprecher, sowie der Schreibstil waren gut. Auch die Charaktere hatten Tiefe und eine eigene Geschichte, deshalb freue ich mich schon auf Band 2. Auch die Geheimgesellschaft war spannend konstruiert und hat zur Geschichte gepasst.

Fazit:
Ein spannender Auftakt der Trilogie um Nick, Caitlin und die restlichen Charaktere. Ich bin schon auf Band 2 gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere