Profilbild von AnieMel

AnieMel

Lesejury-Mitglied
offline

AnieMel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AnieMel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2022

Mein erstes und nicht das letzte Buch aus dieser Reihe

Düsteres Watt
0

Wer bis zuletzt rätseln will, wer der Täter ist, tiefgründige, emotionenauslösende Charaktere mag - von lieben bis hassen, der ist hier genau richtig.
Du kennst noch keinen Krimi aus dieser Reihe? Kein ...

Wer bis zuletzt rätseln will, wer der Täter ist, tiefgründige, emotionenauslösende Charaktere mag - von lieben bis hassen, der ist hier genau richtig.
Du kennst noch keinen Krimi aus dieser Reihe? Kein Problem. Ich spreche aus Erfahrung. Wenn etwas aus alten Folgen relevant ist, wird es kurz und ausreichend verständlich angerissen.
Ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können. Für mich war alles stimmig: ProtagonistInnen, Plot, Sprache, Stil bis hin zum Cover.
Prädikat: empfehlenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
Veröffentlicht am 20.03.2022

Eine Reise ins Glück...

Tausche Leben - Suche Glück
0

Katharina Reschke hat eine tolle Idee. Mein Leben ist ein einziges Chaos, ich will da raus und tausche einfach mit jemand anderem...

So der Plan. Geht er auf? Tja, das musst Du selbst herausfinden. Ein ...

Katharina Reschke hat eine tolle Idee. Mein Leben ist ein einziges Chaos, ich will da raus und tausche einfach mit jemand anderem...

So der Plan. Geht er auf? Tja, das musst Du selbst herausfinden. Ein wunderbarer kurzweiliger Roman, bei dem ich den Protagonisten in den Arm nehmen, ihn schütteln, wollte, richtig sauer auf ihn war, herzlich über ihn lachen konnte,...

Auch die weiteren Charaktere lösen bei mir Emotionen aus, positive wie negative.

Die Geschichte liest sich sehr gut, die Wendungen sind immer wieder überraschend, auch wenn sie sich teilweise schon andeuten.

Wer einen Ratgeber für den Weg ins Glück sucht, kann ihn zwischen den Zeilen und am Ende finden - es ist eben ein Roman. Wer sich inspirieren und seine Gedanken frei schweifen lassen will, ist hier genau richtig.

Ich habe gelacht, den Kopf geschüttelt, geschwelgt, geschmunzelt, mich furchtbar aufgeret, mich gegruselt, Tränen verdrückt, ...

Ich fand das Buch wirklich toll.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Schweres Thema leicht gemacht

Heimvorteil
0

Heimvorteil ist nicht mein erstes Buch von Susanne Fröhlich. Der Anfang liest sich nicht so locker leicht, wie ich es von der Autorin gewöhnt bin. Doch nach einem Drittel kommt die Geschichte in Schwung. ...

Heimvorteil ist nicht mein erstes Buch von Susanne Fröhlich. Der Anfang liest sich nicht so locker leicht, wie ich es von der Autorin gewöhnt bin. Doch nach einem Drittel kommt die Geschichte in Schwung. Der erwartete Humor nimmt allmählich Fahrt auf, explodiert in einer völlig überzeichneten Situation und pendelt sich dann auf angenehmem Niveau ein.

Wer ein schwieriges Thema "Mutter-Kinder-Altenheim" lustig, heiter aufbereitet mit einer unterschwellig mitschwingenden Schwere lesen möchte, ist hier genau richtig.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Es hat mich nachdenklich gemacht, doch auch Tränen lachen lassen. Die Kombination ernst, lustig, völlig übertrieben fand ich genau richtig.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2022

Ein guter Krimi

Der tote Journalist
0

In einer Leserunde wurde das zweite Buch dieser Reihe beworben. Das hat mich neugierig auf die Serie gemacht. Und wenn schon beginnen, dann mit dem ersten Teil.

Das Buch liest sich zügig, ist spannend. ...

In einer Leserunde wurde das zweite Buch dieser Reihe beworben. Das hat mich neugierig auf die Serie gemacht. Und wenn schon beginnen, dann mit dem ersten Teil.

Das Buch liest sich zügig, ist spannend. Die Hauptcharaktere werden gut eingeführt. Die Geschichte ist gut aufgebaut.

Wieso dann 3,5 Sterne? Die Auflösung ist mir persönlich zu knapp, zu sehr konstruiert und nicht nachvolllziehbar, da die Beweislast zu niedrig ist.

Am Schreibstil stören mich die Wiederholungen bspw. 《mit den Stiefeln scharren》《auf dem Stuhl rutschen》

Davon abgesehen ein guter Start in eine Krimireihe um eine Polizeireporterin und einen Kulturreporter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2022

Für mich ein wunderbares Hörbuch

Eine Million Minuten
0

Eine Familie mit zwei Kindern, steigt aus dem Alltag aus...

Was ist mir wirklich wichtig und was bin ich bereit dafür zu geben und zu riskieren? Diese Frage stellt sich der Autor. Er nimmt Dich mit bei ...

Eine Familie mit zwei Kindern, steigt aus dem Alltag aus...

Was ist mir wirklich wichtig und was bin ich bereit dafür zu geben und zu riskieren? Diese Frage stellt sich der Autor. Er nimmt Dich mit bei seiner Entscheidungsfindung und schließlich mit auf eine Millione Minuten fern vom Alltag: Mal lustig, mal schmunzelnd, mal nachdenklich, mal kopfschüttelnd. So manches Mal habe ich mich selbst ertappt gefühlt...

Und auch wieder zurück in den Alltag - mein persönliches Highlight (Deutschland aus Sicht eines Nicht-Einheimischen plus "Wiedereingliederung") - selten so von Herzen gelacht.

Der Erzählstil ist flüssig rund und passend zur Geschichte.

Der Sprecher war für mich perfekt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere