Platzhalter für Profilbild

Antoniasophie

Lesejury-Mitglied
offline

Antoniasophie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Antoniasophie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2021

wunderschöne Fantasygeschichte

Fabula Magicae 3: Das Lied der Bücherwelt
0

Klappentext:
*Wenn dich die magischen Stimmen der Bücherwelt rufen*
Über ein Jahr ist seit den Ereignissen mit der bösen Königin vergangen und Prinzessin Cassia wird von ihrem Volk noch immer als Verräterin ...

Klappentext:
*Wenn dich die magischen Stimmen der Bücherwelt rufen*
Über ein Jahr ist seit den Ereignissen mit der bösen Königin vergangen und Prinzessin Cassia wird von ihrem Volk noch immer als Verräterin verachtet. Doch eine neue Gefahr bedroht bereits ihr Königreich. Cassia macht sich auf die Suche nach der einzigen Elfe im Land, mit deren Hilfe sie den Tyrannen zurückhalten kann, der die Herrschaft über die magische Bücherwelt an sich reißen will. Gemeinsam mit ihrem treuen Beschützer Robin stellt sie sich nicht nur ihren Feinden, sondern auch ihrer eigenen Bestimmung – und merkt schon bald, dass sie mehr für ihren loyalen Begleiter empfindet, als sie sollte…

Ich bin nur so durch die. Seiten geflogen und konnte das Buch Teilweise gar nicht aus der Hand legen.Die Spannung war von der ersten bis zur letzen Seite gegeben und ich hatte manchmal echt angst vor dem Verlauf der Geschichte.
Die Welt habe ich auch sehr gemocht, besonders Cantus hab ich in mein Herz geschlossen und würde es am liebsten auch mal selbst besuchen.
Die Charaktere waren mir alle sehr sympathisch, mit Cassia konnte ich ich mich auch sehr identifizieren und habe mit ihr sehr mitgefiebert. Auch ihre Freunde fand ich echt cool, auch wenn einige am Anfang echt nicht nett zu ihr waren.
Auch wenn ihre Aufgabe quasi unmöglich erschien haben sie alles ihnen mögliche getan um sie zu meisten worum ich sie echt beneide.
Ich find es auch so schön, dass am Ende alles seinen Platz findet und jeder endlich mit sich und dem was er ist okay ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2021

Green Valley

New Beginnings
0


Klappentext:
Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, ...


Klappentext:
Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held" und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders …

Es ist ein absolutes Wohlfühlbuch und ich habe mich eigentlich schon nach den ersten paar Seiten in Green Valley verliebt. Das Setting ist echt traumhaft! Ich wäre am liebsten auch mal in Wills haus:) Der Schreibstil war super angenehm und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.
Es war schön zu lesen wie sich Lena dort einlebt und Freunde findet. Die Figuren waren mir alle auf anhieb sympathisch und haben auch perfekt in die kleine Stadt gepasst.
Was mir etwas seltsam vorkam, dass kaum über Lenas Tätigkeit als Au-pair geredet wurde und ich so das Gefühl hatte, dass sie quasi nur Freizeit hatte um mit ihren Freunden was zu unternehmen. Ich fand es etwas schade, dass Lena und Ryan so ewig gebraucht haben um zueinander zu finden und offen miteinander umzugehen.
Alles in allem ist es aber ein super süßes Buch für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2021

wundervoll

Wovon du träumst
0

Klappentext:
Emilia führt eine Liste von besonderen Träumen: Sie möchte Klavierspielen lernen, ein Konzert besuchen oder einfach nur wissen, wie der Regen klingt. Hinter jedem dieser Punkte steckt für ...

Klappentext:
Emilia führt eine Liste von besonderen Träumen: Sie möchte Klavierspielen lernen, ein Konzert besuchen oder einfach nur wissen, wie der Regen klingt. Hinter jedem dieser Punkte steckt für sie jedoch eine große Herausforderung, denn Emilia ist nahezu taub. Dass der Zufall sie ausgerechnet auf Nick treffen lässt, erscheint ihr wie ein schlechter Scherz. Schließlich zeigt der Junge mit dem schiefen Grinsen viel mehr Interesse an Partys als an Musik. Doch während Emilia ihren Träumen nachjagt, begegnen sich die beiden immer wieder - und wie es scheint, sind Nicks laute und Emilias stille Welt gar nicht so weit voneinander entfernt ...

Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und ich wollte das Buch gar nicht erst aus der Hand legen so sehr hat mich die Geschichte von Emilia und Nick in den Bann gerissen. Die Geschichte erzählt von vielen unerfüllten Wüschen, Freundschaft und Vertrauen.
Ich empfinde Emilia aus unheimlich starke junge Frau, da sie trotz ihrer Gehörlosigkeit ihre täglichen Herausforderungen meistert.
Nick ist genauso eine starke Persönlichkeit, er schafft es sich seiner Vergangenheit zu stellen und wieder seine Leidenschaft zu finden in dem was er tut.
Die beiden aneinander wachsen zu sehen hat mir sehr viel Freude bereitet und es war echt schön wie sich die beiden ergänzen und auch unterstützen.
Ein wunderschönes Jugendbuch das ich jedem nur ans Herz legen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Süße moderne Version von Cinderella

Cinder & Ella
0

4,5/5 Sternen

Klappentext:
Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt ...

4,5/5 Sternen

Klappentext:
Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Ich finde Ella ist eine so wahnsinnig starke junge Frau! Sie ha in ihrem Leben schon so viel durchgemacht, trotz schwachen Momenten immer weiter gekämpft und den Mut gehabt sich Hilfe zu holen wenn sie diese gebraucht hat.
Cinder habe ich als unfassbar witzig und selbstbewusst empfunden was echt gut zu Ella passt und hilf nur das beste in ihr hervorzubringen.
Es war echt interessant wie man je länger man die Geschichte verfolgte Parallelen zu Cinderella und dem Buch das beide so lieben findet.
Auch Vivienne und Juliette fand ich echt cool. Mit denen beiden wäre ich auch gerne befreundet:)
Es war echt schön Ella durch ihre Höhen und Idee zu begleiten und auch zu sehen, dass ihr Cinder immer ihr Lichtblick am Ende vom Tunnel war auch wenn er sich, da sie sich übers Interne und ihren Blog kennengelernt haben, als etwas anderes entpuppt hat als sie sich vorgestellt hat.

Der Schreibstil war wundervoll ich konnte gar nicht aufhören die Geschichte weiter zu verfolgen und ich hätte am liebsten nichts anderes gemacht als es an einem Stück zu verschlingen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2020

tolle Fortsetzung - aber nicht ganz meins

Ashes and Souls - Flügel aus Feuer und Finsternis
0

Klappentext:
Eine Liebe für die Ewigkeit?
Mila befindet sich mitten im ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten. Ihre große Liebe Asher versucht alles, um sie aus den Fängen des grausamen Rólan zu befreien. ...

Klappentext:
Eine Liebe für die Ewigkeit?
Mila befindet sich mitten im ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten. Ihre große Liebe Asher versucht alles, um sie aus den Fängen des grausamen Rólan zu befreien. Doch Rólan ist nicht der Einzige, der Milas Kräfte für sich nutzen will. Um sich selbst und ihre Freunde zu beschützen, macht sie sich auf die Suche nach dem Ursprung ihrer Gabe. Und was sie dabei herausfindet, bedroht nicht nur ihre gemeinsame Zukunft mit Asher, sondern auch das Schicksal der gesamten Welt.

Der zweite Teil der die Geschichte von Mila und Asher erzählt, hat direkt da angeknüpft wo der erste teil geendet hat. Mir ist es tatsächlich etwas schwer gefallen mich wieder in diese magische Welt einzufinden, aber dennoch hat sie mich wieder ziemlich gepackt. Durch den tollen Schreibstil ist man in einen guten Lesefluss gekommen und ich habe das Buch innerhalb weniger Tage beendet. Das Ende habe ich als etwas überraschend empfunden, war aber auch sehr froh für die beiden, dass es ein gutes Ende genommen hat.
Insgesamt hat mir dieser Teil besser gefallen da er etwas mehr in die tiefe ging.

Fazit: Es ist ein sehr schönes Buch für alle Fantasy Liebhaber zu denen ich vielleicht nicht mehr so ganz gehöre und deswegen so meine Probleme hatte mich zu 100% in die Geschichte einzufinden. Es war aber dennoch ein tolles Buch mit einem definitiv wunderschönem Cover.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere