Profilbild von ArhReader

ArhReader

Lesejury Star
online

ArhReader ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ArhReader über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.06.2024

Das Leben geht seinen Weg.

Alles, was wir fühlen
0

Eine zufällige Begegnung auf einer Geburtstagsfeier setzt nicht nur ungeahnte Gefühle in Brand, sie streut auch Zweifel und hinterfragt das Leben der Protagonisten.
Es ist nicht alles, wie es scheint. ...

Eine zufällige Begegnung auf einer Geburtstagsfeier setzt nicht nur ungeahnte Gefühle in Brand, sie streut auch Zweifel und hinterfragt das Leben der Protagonisten.
Es ist nicht alles, wie es scheint. Plötzlich tauchen Fragen auf, Emotionen bahnen sich ihren Weg und Beziehungen stehen auf dem Prüfstand.

Drei wunderbar ausgearbeitete Figuren, in all ihren Facetten zum Leben erweckt, geben dieser Geschichte ein Gesicht.
Ich habe mich während des Lesens immer gefragt, wohin der Weg führt, welche Entscheidungen getroffen werden. Viele Faktoren spielen hier eine Rolle, machen diese Geschichte spannend,
Die Nebencharaktere tragen ihren Teil dazu bei und komplettieren die Geschichte.

Das Thema Alkoholmissbrauch spielt hier eine große Rolle. Es ist schon bezeichnend für unsere Gesellschaft, dass er auf der Party sagt, er trinkt nichts und sie ihn sofort fragen will, warum nicht.

Eine sehr berührende Geschichte, die von der Autorin perfekt umgesetzt wurde. Einmal reingelesen, fällt es schwer, das Buch beiseite zu legen. Ich bin schon sehr gespannt, auf den zweiten Band der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2024

Der Coup.

Mayfair House
0

Mich hat bei diesem Buch nicht nur die äußere Gestaltung sofort angesprochen, auch die Buchbeschreibung machte mich neugierig.

Mrs King, jahrelang im Dienste der Familie de Vries, wird nach dem Tod des ...

Mich hat bei diesem Buch nicht nur die äußere Gestaltung sofort angesprochen, auch die Buchbeschreibung machte mich neugierig.

Mrs King, jahrelang im Dienste der Familie de Vries, wird nach dem Tod des Hausherrn plötzlich gekündigt. Wo bleibt die Gerechtigkeit?
Manchmal muss man sie selber in die Hand nehmen und so nimmt ihr Plan Gestalt an...

Der Schreibstil passt sehr gut zur Zeit, in welcher die Geschichte spielt. Man fühlt sich direkt in das alte London zurückversetzt.
Die Autorin gibt einen genauen, bildlichen Überblick über den Handlungsort, die reiche Gesellschaft und ihre Angestellten. Man kann einen Blick auf das luxuriöse Anwesen und den Reichtum werfen.

Die Planung und Ausführung des genialen Coups sind gut durchdacht.
Sehr hilfreich waren die Zeitangaben zu Beginn jedes Kapitels. So konnte man alles genau verfolgen.

Die verschiedenen Charaktere wirken authentisch und tragen alle ihren Teil zum Gelingen bei. Eine gemischte Gruppe von Frauen, die jede für sich einen Grund hat dabei zu sein.

Es hat Spaß gemacht dieser Gaunerkomödie zu folgen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2024

Geheimnisse und Frühlingsgefühle

Föhrer Frühling
0


Ein schöner Nordseeroman, der ein neue Wohlfühlreihe einläutet. Er besticht schon durch sein schönes Buchcover, dass direkt zum Verweilen einlädt.

Die erste Geschichte startet im Frühling und erzählt ...


Ein schöner Nordseeroman, der ein neue Wohlfühlreihe einläutet. Er besticht schon durch sein schönes Buchcover, dass direkt zum Verweilen einlädt.

Die erste Geschichte startet im Frühling und erzählt über Julia und ihren kleinen Sohn Liam. Nach dem plötzlichen Verlust von Mann und Vater ziehen sie auf die Insel Föhr. Sie nutzt nicht nur die Chance auf einen kompletten Neuanfang, fernab von all denen, die sich von ihr abgewandt haben. Es bietet sich auch die Möglichkeit endlich die Familie von Barne kennenzulernen.

Aber aller Anfang ist schwer...

Eine relativ kurze Geschichte, die sich gemütlich an einem Wochenende lesen lässt und ein wenig Nordseefeeling in den Alltag bringt.
Sympathische Charaktere, ein bisschen Aufregung und jede Menge gute Unterhaltung wird hier geboten.
Nicht nur Julia und ihr Sohn Liam (der mir persönlich etwas zu reif für sein Alter ist) tragen Geheimnisse mit sich rum.

Ich bin gespannt, wie die Reihe über die anderen drei Jahreszeiten weiter geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2024

Was bringt die Zukunft für Eva?

Die Hotelerbin
0

Mit dem letzten Band der "Karlsbad"-Trilogie geht auch Evas Geschichte dem Ende entgegen,
Aus dem zurückhaltendem, bescheidenem Mädchen ist eine junge Frau geworden die weiß was sie will und hart dafür ...

Mit dem letzten Band der "Karlsbad"-Trilogie geht auch Evas Geschichte dem Ende entgegen,
Aus dem zurückhaltendem, bescheidenem Mädchen ist eine junge Frau geworden die weiß was sie will und hart dafür arbeitet.
Aber da ist nicht nur ihr Vater, der davon profitieren und seinen finanziellen Anteil haben will.

Der dritte Teil setzt an den vorhergehenden an und man ist gleich wieder mittendrin in ihrem Leben. Ihr Traum von einem Verkaufsstand, den sie Alten Wiese pachten möchte, um Brezeln und Oblaten an Kurgäste zu verkaufen, steht auf der Kippe.
Soll sie einen höheren Posten im Grandhotel Pupp annehmen und ihren Traum auf Eis legen?

Dann ist da noch Ludwig, auf den sie nicht gut zu sprechen ist, nachdem sie das Adonis verlassen hat. Seine kleine behinderte Tochter aber weckt Evas Mitgefühl und Beschützerinstinkt

Es wird spannend und emotional, es gibt Überraschungen, Entscheidungen und freudige Ereignisse. Ein würdiger Abschluss der Reihe!
Mir hat es Spaß gemacht, einen Blick in das historische Karlsbad zu werfen und die verschiedenen Figuren kennenzulernen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2024

Wenn der Schein trügt

Die Tote im Feuer
0


Das Osterfeuer auf Wyk wird zum Albtraum. Wie kommt die tote Frau in den Holzstapel?
Dieser Fall bringt Staatsanwalt Broder Jacobsen zurück in seine Heimat, das Hafenstädtchen auf Föhr. Aber schon bald ...


Das Osterfeuer auf Wyk wird zum Albtraum. Wie kommt die tote Frau in den Holzstapel?
Dieser Fall bringt Staatsanwalt Broder Jacobsen zurück in seine Heimat, das Hafenstädtchen auf Föhr. Aber schon bald erkennt er, dass er den Fall abgeben muss, da er zu sehr involviert ist.

Anfangs geht es eher ruhig zu, aber im Laufe des Geschehens nimmt die Geschichte an Fahrt auf und die Ereignisse, Ergebnisse und Informationen überschlagen sich fast. In dem Moment, wo man denkt Aha! nimmt die Geschichte eine Wendung und der Fall sieht wieder ganz anders aus.
Die Figuren sind sehr durchwachsen. Während die Ermittler geradlinig sind, kann man sich bei den anderen, insbesondere denen, die mit den Fällen in Verbindung stehen nie sicher sein. Die Autorin streut immer wieder neue Zweifel an ihrer Glaubwürdigkeit und macht den Täter damit nicht greifbar.

Bis zum Schluss war ich gespannt, wie es ausgeht. Alte Liebe, Schuldgefühle, ungesagte Worte, vieles kommt zusammen und ergibt ein gut durchdachtes Ergebnis. Die Geschichte hält spannende Momente bereit, aber im Großen beeindruckt sie durch die Aktionen und Reaktionen der einzelnen Charaktere.

Das Cover passt perfekt und schafft mit den Ortsbeschreibungen ein schönes Nordseeflair.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere