Platzhalter für Profilbild

Bianste

Lesejury Star
offline

Bianste ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bianste über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.04.2021

Geheimnisvolle Greifvögel

Falcon Peak - Wächter der Lüfte (Falcon Peak 1)
0

Kendrick zieht um, gemeinsam mit seinem Vater, der die Leitung eines Internats genau in der Gegend übernimmt, wo einst seine Frau, Kendricks Mutter, verstarb.
Sofort tauchen Mitschüler auf, die Kendrick ...

Kendrick zieht um, gemeinsam mit seinem Vater, der die Leitung eines Internats genau in der Gegend übernimmt, wo einst seine Frau, Kendricks Mutter, verstarb.
Sofort tauchen Mitschüler auf, die Kendrick auf dem Kieker haben. Noch schlimmer wird es, als sein Vater offensichtlich eine Beziehung zu einer der Lehrerinnen aufnimmt.
Doch Kendrick bekommt auch Unterstützung, und die entpuppt sich als ziemlich ungewöhnlich.
Dass dabei Greifvögel und eine alte, lokale Sage eine Rolle spielen, verrät nicht zu viel, da dies ja schon Titelgestaltung und Klappentext nahelegen.
Die Beschreibungen der Greifvögel und ihrer Aktivitäten nehmen viel Raum ein und schaffen eine besondere Atmosphäre. Kendrick ist ein sympathischer Protagonist, dem man seine Fehler bzw. Verfehlungen gern nachsieht, da er eigentlich etwas Gutes bewirken will – und das ist nicht immer so einfach.
Sprachlich und inhaltlich ist das Buch sehr passgenau auf die Zielgruppe abgestimmt. Die Geschichte ist von der ersten Seite an spannend und zieht einen schnell in seinen Bann.
Ein Highlight ist auch das sehr ansprechend, auffordernd gestaltete Cover.
Ein spannender Auftakt einer neuen Serie?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2021

So vielfältig

Das alles ist Familie
0

Zwei Kinder möchten gemeinsam herausfinden, für wen ein Paket bestimmt ist, dessen Aufkleber nicht mehr richtig zu lesen ist. Nur das Wort „Familie“ ist klar und deutlich. Sie klappern alle Häuser in der ...

Zwei Kinder möchten gemeinsam herausfinden, für wen ein Paket bestimmt ist, dessen Aufkleber nicht mehr richtig zu lesen ist. Nur das Wort „Familie“ ist klar und deutlich. Sie klappern alle Häuser in der Straße ab und fragen dabei sich und die, die die Tür öffnen, ob sie wirklich eine Familie sind.
Da gibt es die unterschiedlichsten Konstellationen: Patchwork-Familien gleichgeschlechtliche Paare, internationale Familien, Großfamilien, unverheiratete und geschiedene Familien, eine Familie mit einem Adoptionskind, ein Kind, das nur bei seinem Vater lebt und dessen Mutter gestorben ist und Eltern, die sich streiten, aber glücklicherweise immer wieder vertagen.
Gleichzeitig wird versucht, alle Haar- und Hautfarben zu zeigen. Ein Kind sitzt im Rollstuhl.
Wer dabei die Übersicht verliert, sei auf das Ende verwiesen. Da gibt es eine (gezeichnete) Fotogalerie, in der alle Familienkonstellationen vorgestellt werden.
Dieses Buch stellt dabei durchgehend die Frage: Was ist Familie?
Dies wird auch durch die farbenfrohen Illustrationen deutlich, die ebenfalls ganz unterschiedliche Lebenssituationen darstellen – vom picobello aufgeräumten Vorgarten bis zum Spielplatzvorgarten zum Beispiel.
Braucht man dafür Vater, Mutter und Kind, oder geht es auch anders?
Vielen Kindern werden diese unterschiedlichen Familienverhältnisse zumindest teilweise aus ihrem eigenen Lebensumfeld bekannt sein. Trotzdem ist es wichtig, das zu thematisieren und eine Auseinandersetzung damit zu initiieren.
Neben dem eigenen Lebensentwurf, der damit vielfältiger werden kann, können auf diesem Weg auch Vorurteile abgebaut werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2021

Spannende Kinderfantasy

Flüsterwald - Das Abenteuer beginnt (Flüsterwald, Bd. 1)
0

Dieser 1. Band der neuen Fantasy-Reihe des Autors Andreas Suchanek beginnt mit dem Umzug von Lukas und seiner Familie.
Er entdeckt ein geheimes Zimmer, verschüttet ein seltsames Pulver – und das Abenteuer ...

Dieser 1. Band der neuen Fantasy-Reihe des Autors Andreas Suchanek beginnt mit dem Umzug von Lukas und seiner Familie.
Er entdeckt ein geheimes Zimmer, verschüttet ein seltsames Pulver – und das Abenteuer beginnt. Er landet im Flüsterwald, wo er die leicht schräge Elfe Felicitas, den Menok Rani und Punchy, eine ganz besondere Katze kennenlernt. Sie reisen mit der Blinzelbahn. Lukas erfährt mindestens so viel über den Flüsterwald, die dort lebenden Wesen und seine Geschichte, wie der Menok über die Menschen, auch wenn seine Schlussfolgerungen nicht immer richtig sind.
Leider sind Menschen im Flüsterwald nicht gern gesehen, und so sieht sich Lukas bald einem gefährlichen Verfolger gegenüber.
Ein wirklich spannender Fantasyroman für Kinder ab 9 Jahren, mit zahlreichen skurrilen Figuren, die alle ihre Eigenheiten haben. Die Sprache ist der Zielgruppe angemessen. Die Schwarz-Weiß-Illustrationen lockern den Text auf und unterstützen beim Lesen.
Dieses Abenteuer wird in Band 1 beendet, doch der große Bogen – das Geheimnis des Flüsterwalds – ist gerade erst angekratzt.
Welch ein Glück, dass Band 2 bereits erschienen ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Warmherzig, witzig und weinselig

Wenn Wattwürmer weinen
0

Nachdem der Tourismusmanager Ulfert Johannsen vergiftet im neuen Übernachtungsstrandkorb am Strand von Neuharlingersiel gefunden wurde, tappt die Polizei lange im Dunkeln. Besonders Helmut Schnepel prescht ...

Nachdem der Tourismusmanager Ulfert Johannsen vergiftet im neuen Übernachtungsstrandkorb am Strand von Neuharlingersiel gefunden wurde, tappt die Polizei lange im Dunkeln. Besonders Helmut Schnepel prescht dauernd mit Verdächtigungen voran und ist nicht davon abzubringen, solange nicht eindeutige Gegenbeweise vorliegen. Das beschleunigt die Ermittlungen jedenfalls nicht. Welch ein Glück, dass Rudi sich nicht aus der Ruhe bringen lässt.
Normalerweise erhält er Unterstützung von Henner und Rosa, doch die beiden sind irgendwie anders beschäftigt. Rosa ist schwanger …
Die beiden Autorinnen präsentieren das bereits aus den Vorgängerbänden bekannte Trio so, als gehörte man als Leserin bereits zur Familie und wüsste über alles Bescheid. (Dabei ist es überhaupt nicht hinderlich, wenn man nicht alle 7 Vorgänger-Bände gelesen hat, man ist trotzdem sofort dabei.) So ist das eben auf dem Dorf. Jeder kennt jeden und weiß noch was.
Das macht Vergnügen beim Lesen und erzeugt auch dann Vertrautheit, wenn man als Leserin schon ahnt, dass sich da eine Katastrophe anbahnen wird.
Besonders gut haben mir die Damen von der Runde gefallen, die alles und jede kennen und das Herz am rechten Fleck haben (natürlich sind sie auch ein weeeniiig neugierig.)
Dieser Nordsee-Küstenkrimi erzählt schnell und schnörkellos, wird dabei zunehmend spannender und spricht unterwegs, quasi en passant, auch noch Themen an, über die man ruhig noch mal nachdenken kann: Bienensterben, zu viel Tourismus, Me-too oder doch nicht? usw.
Eine weitere Stärke sind die ausgefeilten und besonderen Charaktere, um die sich die Geschichten ranken. Sie haben ihre Stärken und Schwächen und als Leserin begleitet man sie gern auf ihrem Weg durch die Geschichte, kann problemlos mit ihnen mitfiebern oder sorgenvoll den Kopf schütteln.
Insgesamt ein Krimierlebnis zum Wohlfühlen.
Tipp1: Hinten im Buch werden die Figuren und ihre Beziehungen zueinander vorgestellt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Noch ein toter Schüler

Tinte & Siegel
0

löst die gesamte Handlung des Fantasy-Krimi-Romans von Kevin Hearne aus. Al MacBharrais ist Siegelmagier und betreut gerade einen Auszubildenden. Dieser verstirbt unerwartet, und MacBharrais muss hinter ...

löst die gesamte Handlung des Fantasy-Krimi-Romans von Kevin Hearne aus. Al MacBharrais ist Siegelmagier und betreut gerade einen Auszubildenden. Dieser verstirbt unerwartet, und MacBharrais muss hinter ihm aufräumen.
Dabei bekommt er es nicht nur mit der normalen Polizei zu tun, sondern auch mit Kobolden, Feen, der CIA, einigen Flaschen Gin, einem Troll mit Übergewicht und zahllosen anderen Menschen und Nicht-Menschen.
Siegelmagier können Siegel zeichnen bzw. schreiben, die magische Effekte erzeugen, z.B. Gedächtnisverlust, besondere Liebeskraft, Heilung usw.
Ganz nebenbei ist MacBharrais auch noch verflucht und bringt alle, mit denen er redet, gegen sich auf, weshalb er nur über sein Handy kommuniziert.
Anfangs dachte ich, das nervt, aber man gewöhnt sich dran, es wird ja im Lesefluss nur durch andere Zeichen angezeigt und nicht mehr ständig erwähnt.
Genauso wie diese Idee gibt es zahllose andere, von denen man noch nicht gelesen hat. Hearne erfindet ein komplettes Weltensystem, erzeugt an einer Stelle sogar einen Schnittpunkt mit seinen vorhergehenden Bänden um den Eisernen Druiden und erzählt dabei eine überaus spannende Geschichte mit zahlreichen Wendungen und Überraschungen.
Mich haben vor allen Dingen die vielen Wesen erfreut, die er erfunden hat. Hinzu kommt eine Sprache, die sich so leicht lesen lässt, dass das Buch leider schon zu Ende ist, bevor man es richtig bemerkt hat.
Fazit: Für alle Fans von schnell geschnittener, spannender Fantasyliteratur eine echte Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere