Profilbild von Birdwatcher23

Birdwatcher23

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Birdwatcher23 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Birdwatcher23 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.01.2022

Ein wundervoller Weihnachtsroman

Das Inselweihnachtswunder
0

Das hübsch gebundene Buch mit dem schön weihnachtlich ansprechenden Cover sind schon sehr einladend und versprechen gemütliche Lesestunden mit viel Weihnachtsflair, aber auch die Kurzbeschreibung des Romans ...

Das hübsch gebundene Buch mit dem schön weihnachtlich ansprechenden Cover sind schon sehr einladend und versprechen gemütliche Lesestunden mit viel Weihnachtsflair, aber auch die Kurzbeschreibung des Romans und die ganze Geschichte beeindrucken einen sehr.

Die Geschichte spielt, wie alle Romane von Janne Mommsen, wieder auf der schönen Insel Föhr und erzählt von der sympathischen Pastorin Carola, die bisher leider noch nicht den richtigen Mann fürs Leben gefunden hat, diesen aber nur zu gern schnellstmöglich finden würde, da ihr Weihnachten als Single-Frau jedes Jahr immer wieder sehr zu schaffen macht.
Als Carola zu einem vorgezogenen Weihnachts-Gottesdienst auf die Hallig gegenüber von Föhr gebeten wird, kreuzen sich die Wege von ihr und dem smarten Organisten Torin. Beide sind sich auf Anhieb sympathisch, da sie auch beruflich einiges verbindet. Es vergeht jedoch einige Zeit, bis sich beide endlich ihre Gefühle füreinander eingestehen.

Ein toller, herzerwärmender Roman über die Menschen auf Föhr, Freundschaft, Zusammenhalt und viel weihnachtliche Atmosphäre.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2021

Ein Thriller, der sich wirklich nicht lohnt...

So schweige denn still
0

Dieser Roman ist der letzte Psychothriller der Bestsellerautorin Mary Higgins Clark, die inzwischen verstorben ist. Sämtliche Romane der Autorin sind dafür bekannt, dass sie generell immer sehr spannend ...

Dieser Roman ist der letzte Psychothriller der Bestsellerautorin Mary Higgins Clark, die inzwischen verstorben ist. Sämtliche Romane der Autorin sind dafür bekannt, dass sie generell immer sehr spannend sind von der ersten bis zur letzten Seite, gut strukturiert und packend vom Schreibstil, so dass der Leser sich gut unterhalten fühlt.

Leider zählt dieses letzte Werk von Mary Higgins Clark nicht dazu. Der Inhalt ist teilweise langweilig und oberflächlich beschrieben, die Handlung zieht sich manchmal sehr zäh und langwierig dahin. Man quält sich z.T. durch die Geschichte und viele Textstellen sind überflüssig und uninteressant.

Hauptdarstellerin des Romans ist die Journalistin Gina Kane, die den üblen, durchtriebenen und hinterhältigen Machenschaften bekannter Firmenangehöriger in einem bekannten Medienunternehmen nachgeht und diese Stück für Stück aufdeckt und die schockierenden Details untersucht. Im Verlauf des Buches gibt es gefährliche und riskante Hindernisse und Wendungen, die auch mal in eine Sackgasse führen. Gina Kane lässt sich dadurch jedoch nicht von ihrem Ziel abhalten, den üblen Machenschaften in dem Medienunternehmen endlich ein Ende zu setzen.
Noch vor Ende des Romans ist eigentlich schon ziemlich klar, wie die Geschichte zuende gehen wird.

Ein sehr aktuelles Thema, das Mary Higgins Clark in diesem Buch aufgegriffen hat.

Leider hat sich der Roman überhaupt nicht gelohnt, ich kann den Thriller daher nicht weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2021

Ein lohnenswerter Roman für schöne Lesestunden

Das Haus der Träume
0

Ein sehr schöner Schmöker von Rachel Hore, der viele spannende Lesestunden garantiert.

In dem Roman geht es um die Hauptfigur Kate, die mit ihrer Familie aus der Großstadt an die Küste von Suffolk zieht, ...

Ein sehr schöner Schmöker von Rachel Hore, der viele spannende Lesestunden garantiert.

In dem Roman geht es um die Hauptfigur Kate, die mit ihrer Familie aus der Großstadt an die Küste von Suffolk zieht, wo das Landleben auf sie wartet. Dort warten jedoch unerwartete Schwierigkeiten auf sie; die Ehe mit ihrem Mann hängt in Schieflage und sie ist immer noch auf der Suche nach dem passenden Domizil. Bis sie unverhofft Agnes Melton und ihre wunderschöne alte Villa kennenlernt. Von da an nehmen die Dinge temporeich und turbulent ihren Lauf..

Ein sehr lebendiger, unterhaltsamer Schreibstil, der einen gleich mitten ins Geschehen eintauchen lässt. Man kann sich den Verlauf der Dinge gleich sehr gut vorstellen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2021

Ein sehr schöner, gefühlvoller Roman

Der Lavendelgarten
0

Mit diesem sehr schönen, packenden Bestseller ist Lucinda Riley wieder einmal ein toller, gefühlvoller Roman gelungen, der sehr lesenswert ist.

In dem Buch geht es um eine tragische Liebesgeschichte sowie ...

Mit diesem sehr schönen, packenden Bestseller ist Lucinda Riley wieder einmal ein toller, gefühlvoller Roman gelungen, der sehr lesenswert ist.

In dem Buch geht es um eine tragische Liebesgeschichte sowie Geheimnisse aus der Vergangenheit, die die Familiengeschichte der Familie de la Martinières umhüllt haben. Durch die Gedichtsammlung ihrer Tante Sophia sowie weiteren Aufzeichnungen gelingt es der Romanheldin Emilie de la Martinières, die dramatische und tragische Vergangenheit ihrer Familie zu rekonstruieren und nach vorne zu schauen in ihre Zukunft.

Echtes Lesevergnügen mit jeder Menge Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2021

Ein besonders schöner Zeitreise-Roman

Mariana
0

Ich habe diesen wirklich tollen Bestsellerroman von Susanna Kearsley bereits vor längerem gelesen und in der Zwischenzeit noch weitere Male.

In dem Buch geht es um eine spannende Zeitreise von der Gegenwart ...

Ich habe diesen wirklich tollen Bestsellerroman von Susanna Kearsley bereits vor längerem gelesen und in der Zwischenzeit noch weitere Male.

In dem Buch geht es um eine spannende Zeitreise von der Gegenwart aus dem Leben der jungen Illustratorin Julia in das Jahr 1665 zu Mariana, die in der Zeitspanne der großen Pest gelebt und eine dramatische, tragische Liebesgeschichte erlebt hat. In Zeitsprüngen wird jeweils das Leben von Julia und von Mariana dargestellt, das Julia anhand von Tagträumen detailliert miterlebt.
Durch den flüssigen, sehr präzise geschilderten Schreibstil kann man sofort sehr gut in den Roman eintauchen und sich die beiden Leben von Julia und Mariana nahezu bildlich vorstellen.

Ein sehr mystischer und unterhaltsamer Roman von Susanna Kearsley, mit dem man wundervolle und sehr schöne Lesestunden verbringen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere