Profilbild von Blueberry87

Blueberry87

Lesejury Star
online

Blueberry87 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Blueberry87 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2020

Ein ernstes Thema verpackt in einer schönen Liebesgeschichte

The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission
3

Liv arbeitet als Konditorin im Savoy. Ihr Chef ist ein Choleriker und Heuchler wie er im Buche steht. Als Liv ihn erwischt wie er eine Kollegin sexuell belästigt, wird sie von ihm bedroht und verliert ...

Liv arbeitet als Konditorin im Savoy. Ihr Chef ist ein Choleriker und Heuchler wie er im Buche steht. Als Liv ihn erwischt wie er eine Kollegin sexuell belästigt, wird sie von ihm bedroht und verliert ihren Job. All das bekommt Mack, ein Freund ihrer Schwester Thea mit. Er möchte sie unterstützen, da er auch der Meinung ist, das Livs Chef das Handwerk gelegt werden muss. Und so beginnt eine etwas ruppige Zusammenarbeit der beiden. Da Liv Mack nicht ausstehen kann, fliegen des öfteren die Fetzen.

Dies ist der zweite Band der The Secret Book Club Reihe. Leider habe ich den Vorgänger nicht gelesen. Aber das hat dem Lesegenuss keinen Abbruch getan. Ich bin wunderbar in die Geschichte rein gekommen und die Figuren werden so vorgestellt, das man nicht unbedingt den Vorgänger kennen muss.

Der Plot ist so brisant wie nie. Das Frauen sexuell belästigt werden und sie gegen so viele Widerstände kämpfen müssen, das hat mich gereizt dieses Buch zu lesen. Die Autorin hat das ernste Thema sehr gut umgesetzt. Nicht nur die Sicht der Frauen wird hier dargestellt, sondern auch wie Männer damit umgehen. Ich fand es toll, das auch gesagt wird, das solche Männer nicht aufgehalten werden, weil andere Männer wegschauen. Und die Protagonisten nehmen sich das zu Herzen, daher ist es beachtlich das sie sich alle mit voller Eifer daran machen Mack und Liv zu unterstützen.

Liv ist eine sehr widersprüchliche Protagonistin. Sie ist laut, eigenständig und ständig auf Konfrontationskurs. Und dieser ist eingestellt auf Mack. Er ist ein Charmeur, der alten Schule, ist ehrlich und opfert sich auf, doch er hat auch ein düsteres Geheimnis. Das im Finale gelüftet wird.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt sich ruhig und stetig. Was mir sehr gut gefallen hat. Es hat zu den beiden gepasst.

Besonders Schmunzeln musste ich über die Jungs des Buchclubs. Sie sind ein tolles Team. Jeder hat seine Eigenheiten und wie sie sich mit einander aufziehen, war wirklich köstlich zu lesen.

Fazit:
Ein spritziger Liebesroman mit einem ernsten und wichtigen Thema.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2020

Eine Kampfchoreografin zeigt wie frau sich zu Wehr setzen kann.

So sehen Siegerinnen aus
1

Katrin Klewitz ist Expertin für Kampftechniken und Kampfchoreografin. Ihre Erfahrungen und Wissen teilt sie mit Interessierten in ihrem Sachbuch "So sehen Siegerinnen aus".

Dieser einprägsame Titel war ...

Katrin Klewitz ist Expertin für Kampftechniken und Kampfchoreografin. Ihre Erfahrungen und Wissen teilt sie mit Interessierten in ihrem Sachbuch "So sehen Siegerinnen aus".

Dieser einprägsame Titel war es, der mich darauf aufmerksam gemacht hat. Auch die kurzen Erklärungen im Buchumschlag zu den starken weiblichen Archetypen und was wir von ihnen lernen können, haben mich neugierig gemacht.

Im Vorwort und den ersten drei Kapiteln erklärt Klewitz Grundlagen zu Standing, Distanzzonen und Flight, Freeze, Fight und legt ihre eigenen persönlichen Erfahrungen dar. Diese Kapitel waren für mich nicht so interessant und mir hat ein wenig der rote Faden gefehlt. Dennoch habe ich ein paar außergewöhnliche Denkanstöße mitgenommen.

Ganz besonders gespannt war ich auf Kapitel 4 bis 9 in denen die weiblichen Archetypen - Kriegerin, Jägerin, Kampfelfe, Schützin, Knappin und Ritterin - näher erläutert werden. Zu jedem Typ hat Klewitz eine bekannte Figur parat wie z. Bsp. Artemis, die Göttin der Jagd oder Katniss Everdeen aus Tribute von Panem. Leider sind die Kapitel unterschiedlich aufgebaut, was bei mir für Verwirrung sorgt. Stellenweise bringt die Autorin eigene Erlebnisse aus ihrer Schauspielkarriere oder Tätigkeit als Choreografin mit ein, dann folgen kleine Exkurse mit Tabellen und Grafiken und dann wiederum kleine Übungen.

Die persönlichen Geschichten waren mir ein wenig zu ausschweifend und hätten gerne weniger sein können, zu mal ich mich in die Welt des Theaters und des Schauspiels schlecht eindenken konnte. Einige Beispiele für den Büroalltag hätte ich als nützlicher empfunden.

Auch die Übungen und Empfehlungen wie man auf Provokation reagieren kann/soll, sind für mich schwerlich umsetzbar und ein wenig einfältig.

Ich habe das Buch immer mal wieder weg gelegt, damit ich einen anderen Blickwinkel darauf erhalte, doch es hat leider nichts gebracht. So richtig warm wurde ich mit diesem Buch nicht. Es hat mich nicht abgeholt und leider habe ich mich darin nicht wieder gefunden. Nichtsdestotrotz habe ich mir ein paar Denkanstöße mit genommen.

Fazit:
Ein Sachbuch, das ein wichtiges Thema anspricht, kleine Übungen vorhält und mit neuen Denkweisen und Impulsen aufwartet - doch leider war das nicht mein Buch.

  • Thema
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 16.04.2020

Ein emotionaler Auftakt der Reihe

Unheilbare Leidenschaft
1

Kian ist Arzt in der Notaufnahme und es wird eine Frau ins Krankenhaus eingeliefert, die ihm sehr bekannt vorkommt. Es handelt sich um Pamela, mit der er vor vier Jahren einen One Night Stand hatte. Sie ...

Kian ist Arzt in der Notaufnahme und es wird eine Frau ins Krankenhaus eingeliefert, die ihm sehr bekannt vorkommt. Es handelt sich um Pamela, mit der er vor vier Jahren einen One Night Stand hatte. Sie beichtet ihm, das sie eine gemeinsame Tochter Lily haben. Er fällt aus allen Wolken. Als auch noch Roxie, seine große Liebe, auftaucht, gerät seine geordnete Welt ins Wanken.

Dies ist der erste Teil der Reihe "Passion Brothers" bei den es sich um die Brüder der Familie Forbes dreht. In diesem Buch geht es um den ältesten Bruder Kian, der vor vielen Jahren von seiner große Liebe Roxie verlassen wurde. Nun ist Roxie zurück um sich um ihre Nichte Lily zu kümmern.

Kian ist ein sehr starker und eigenwilliger Charakter. Seine Unnachgiebigkeit war fast schon ein wenig nervig. Ich kann Roxie manchmal verstehen, wenn sie nicht mit ihm reden wollte oder nur wütend auf ihn sein wollte. Er ist sehr dominant, aber dennoch liebevoll und aufopferungsvoll.

Roxie hingegen konnte ich am Anfang überhaupt nicht einschätzen. Ich konnte nicht verstehen warum sie damals gegangen ist. Doch im Verlaufe des Buches wurde ihr Zerrissenheit aufgeklärt. Und ich wurde ein wenig mit ihr versöhnt.

Am besten hat mir der Anfang gefallen. Dieser war sehr emotional. Ich hatte auch ein paar Tränchen in den Augen. Diese Nacht hat die Autorin toll gezeichnet und ich war gespannt bei jeder neuen Seite wie sich die Geschichte von Roxie und Kian entwickelt.

Fazit:
Ein emotionaler Roman, der einen nicht mehr loslässt und der einem schöne Lesestunden beschert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

ein Familienrestaurant zum Verlieben

Love Recipes – Verführung à la carte
1

Lili überrascht einen Einbrecher im Ristorante DeLuca. Sie zieht dem vermeintlichen Einbrecher mit der Bratpfanne eins über. Doch dann stellt sich heraus, das es sich um den gut aussehenden Fernsehkoch ...

Lili überrascht einen Einbrecher im Ristorante DeLuca. Sie zieht dem vermeintlichen Einbrecher mit der Bratpfanne eins über. Doch dann stellt sich heraus, das es sich um den gut aussehenden Fernsehkoch Jack handelt. Lili fühlt sich sofort zu ihm hingezogen und auch er kann die Finger nicht von ihr lassen.

Dies ist der erste Teil der Reihe Love Recipes, in dem es um das italienische Familienrestaurant DeLuca geht.

Sehr gut hat mir gefallen, das Lili eine Frau mit Kurven ist, die in Kleidergröße 44 passt und es liebt zu Essen. An sich eine sympatische Frau, wäre da nicht diese Unentschlossenheit, die sie an den Tag legt. Auch ihre Naivität und diese ganze Hin und Her, haben mich fast verzweifeln lassen.

Jack hat das Ganze auch nicht wirklich besser gemacht. Am Anfang war er neckisch und großspurig, doch in der zweiten Hälfte der Geschichte kam er mir genauso unreif vor wie Lili.

Das Einzige was die Geschichte ansprechend gemacht hat, das war die Familie DeLuca und das Restaurant. Die unterschiedliche Charaktere der Familienmitgliedern sind super eingefangen. Auch die Zubereitung der Speisen war sehr vielversprechend.

Fazit:
Ein kurzweiliger Liebesroman, mit unreifen Protagonisten und unerträglich ermüdenden Gefühlschaos. Einziger Wermutstropfen ist die fabelhafte Familie DeLuca.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2020

Miss Mittelmaß findet ihren Kerl

Falsche Nummer, richtiger Mann
1

May ist Fotografin, liebt ihren Chihuahua Felix über die Maßen und für ihre Schwester würde sie alles tun. Und so kommt es das May in eine zwielichtige Biker-Bar hereinspaziert und prompt in eine Schießerei ...

May ist Fotografin, liebt ihren Chihuahua Felix über die Maßen und für ihre Schwester würde sie alles tun. Und so kommt es das May in eine zwielichtige Biker-Bar hereinspaziert und prompt in eine Schießerei gerät. Ihr zu Hilfe eilt ein großer, bärtiger Hüne, den sie im ersten Moment für einen Drogendealer hält. Doch dieser entpuppt sich als Ozzie, der Chef der Bourbon Street Boys Security.

Dies war mein zweiter Roman, den ich von den Bourbon Street Boys gelesen habe. Schon mit „Falscher Ort, richtiges Date“ war ich den Boys verfallen. Auch hier wird die einzigartige Beziehung zwischen den Männern und Toni hervorgehoben. Sie sind wie eine Familie, die auf einander Acht geben, sich respektieren und für einander einstehen.

Besonders hat mir hier May gefallen. Sie ist eine normale Frau, die so mir nichts dir nichts in ein Abenteuer katapultiert wird und sich dabei erstaunlich gut zu Recht findet. Sie weiß gar nicht wie taff sie ist, da sie nie ihre Fähigkeiten ausgelotet hat. Doch Ozzie und die Jungs bringen sie dazu aus sich heraus zu gehen und sich ins Team einzubringen.

Ozzie ist ein wunderbarer Kerl, der hinter seiner harten Schale einen weichen Kern verbirgt. Man spürt direkt, das es der richtige Mann für May ist.

Außerdem haben mir wieder die Einblicke in die Arbeiten der Security-Firma gefallen. Durch die kleinen Kämpfe mit Dev und die Auflösung der Geschichte wurde die Spannung hochgehalten, was mir sehr gut gefallen hat.

Fazit:
Ein toller Start der Reihe, mit wunderbaren Charakteren, einer gehörigen Portion Witz und Humor und einem explosivem Liebespaar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere