Profilbild von Bookclub115

Bookclub115

Lesejury-Mitglied
offline

Bookclub115 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bookclub115 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.12.2020

Verliebt in einen Antihelden

Der Sündenfresser
0

Wo soll ich anfangen, ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass es mir so gut gefällt.
Ich bin keine Fantasy Leserin, dass war ich nie. Noch nie konnte ich mich mit Fantasy anfreunden, aber irgendwas an diesem ...

Wo soll ich anfangen, ich hätte ehrlich nicht gedacht, dass es mir so gut gefällt.
Ich bin keine Fantasy Leserin, dass war ich nie. Noch nie konnte ich mich mit Fantasy anfreunden, aber irgendwas an diesem Buch hat mich angezogen.
Angefangen hat es mit der Leseprobe, die mir schon einen grandiosen Schreibstil versprach, weiter ging es dann mit den Charakteren, die am Anfang schon so viel Humor ausstrahlten, dass ich mehrfach lachen musste.
Mit Kains Art konnte ich mich auch schon sofort im ersten Kapitel anfreunden und mit jedem weiteren Charakter der kam, war es ebenso.
Loki steht eine Liebe in diese Charaktere, die deutlich zu spüren sind.
Viele haben meine Interesse nach mehr geweckt und ohne hier zu spoilern, passieren sehr interessante Sachen mit den Charakteren, die einen zwingen den zweiten Band auch lesen zu wollen.
Nachdem ich die Leseprobe gelesen habe, konnte ich an kein anderes Buch mehr denken und ich bin mehr als froh gewesen, als ich es dann in der Hand hatte.
Am Anfang hatte ich meine Probleme, da mein engstirniges "Ich mag kein Fantasy" es mir nicht leicht gemacht hat einzusteigen.
Nach mehreren Kapiteln war ich aber voll drinne und immer noch liegt Kains Vergangenheit offen, auch wenn man einige Punkte endlich klären konnte.
Alles in allem kann ich sagen, dass es absolut wert ist Loki eine Chance zu geben, denn danach will man nichts mehr außer mehr

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.11.2020

Wundervoll

Some Say We Won't
0

Ich kann einfach nicht aufhören über ihre Bücher zu reden, weil sie einfach noch nicht genug Reichweite haben. Ich möchte die Befriedigung spüren, wenn mir Leute schreiben "wegen dir werde ich es lesen", ...

Ich kann einfach nicht aufhören über ihre Bücher zu reden, weil sie einfach noch nicht genug Reichweite haben. Ich möchte die Befriedigung spüren, wenn mir Leute schreiben "wegen dir werde ich es lesen", denn verdammt, diesen Satz zu lesen ist so gut.
.
Mit diesem Buch hat sich Nina aber wirklich unglaublich übertroffen.
Die Geschwindigkeit war perfekt, der Schreibstil hat sich so unglaublich verbessert, dass merkt man sofort im ernsten Kapitel und gott, die Nebencharakter. Tristan ist zu absolut zurecht mein Liebling.
.
Hier wird eine sehr gute Thematik umgesetzt und zwar Autismus. Für mich war es sehr gut umgesetzt, ich kann es aber nur dem Punkt sagen, dass ich selbst kaum informiert bin auf diesem Gebiet und es vielleicht grade deshalb für mich so gut war. Finde dieses Thema aber grundsätzlich interessant und habe mich da schon vor Jahren grob, aber nicht intensiv, mit befasst. Maél war ein Charakter, der mir manchmal meine Geduld genommen hat, aber hauptsächlich ein einfach großartiger Charakter war, der manche Sachen nicht hätte besser auf den Punkt bringen können.
Darunter spielt auch Missbrauch ein sehr großes Thema, also falls wer empfindlich ist, aufpassen. Ich bin bei diesem Thema absolut eine Heulsuse. Luca hat mir alles genommen in diesem Buch und obwohl Nina selbst immer sage, dass sie keine Progonisten zum lieben erschafft, muss man Luca lieben. Luca hat in mir so viele Gefühle hochgeholt, die ich nicht mal alle auf einmal verarbeiten konnte.
.
Ich würde sagen, dass Buch ist Triggerbar bei Selbstverletzung und Selbstmord, Themen die mir auch sehr schwer fallen, deshalb war ich die meiste Zeit während dieses Buches entweder komplett Leer mit einem fiesen Druck auf der Brust oder mit viel zu vielem Emotionen bepackt, die mich weinen lassen haben und genau deshalb ist es ein absolutes Highlight

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Naja..

Finde mich. Jetzt
0

Damals als das Buch raus kam, wollte ich es unbedingt lesen, aber dann habe ich haufenweise schlechte Kritik gelesen und mich doch Um entschieden.
Okay, ich hab mich um entschieden, weil es das Buch nirgendwo ...

Damals als das Buch raus kam, wollte ich es unbedingt lesen, aber dann habe ich haufenweise schlechte Kritik gelesen und mich doch Um entschieden.
Okay, ich hab mich um entschieden, weil es das Buch nirgendwo für unter 5 Euro gab.
.
Auf jeden Fall habe ich es mir sofort runter geladen, als ich gesehen habe das es das kostenlos als EBook gibt und habe quasi als meine gute Nacht Geschichte lesen, was eigentlich sehr gut zu Tamsi gepasst hat, da sie auch immer vorm schlafen gehen gelesen hat.
.
Ich muss sagen, die Geschichte hat mir irgendwie gefallen aber irgendwie auch nicht. Ich mochte das Rhys hier der unsichere war, da sowas unglaublich selten vorkommt zumindest in New Adult Bücher die ich kenne.
Ich mochte auch die Liebesgeschichte aber sie war mir zu Oberflächlich. Es ging mir alles zu schnell und dann war es nur noch Sex, Sex und nochmal Sex. Deshalb kam mir deren Beziehung sehr Oberflächlich vor und ich konnte den Charakter leider gar nicht abkaufen, als sie sich die Liebe gestanden haben, da es für mich alles sehr nach rosaroter Brille aussah und nicht nach echter Liebe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Lieblingsbuch

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen
0

Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch.
Die Atmosphäre im Buch ist genau richtig und ich liebe es das es die perfekten Summer Gefühle vermittelt.
Habe das Buch oft gelesen und jedes Mal das gefühlt gehabt, ...

Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch.
Die Atmosphäre im Buch ist genau richtig und ich liebe es das es die perfekten Summer Gefühle vermittelt.
Habe das Buch oft gelesen und jedes Mal das gefühlt gehabt, einen guten Freund zu verlieren.
.
Hannah und Ben sind wirklich perfekt zusammen und ich liebe die beiden wirklich unglaublich. Ben war ein unglaublich schöner Charakter und ich habe mir beim Lesen immer wieder gewünscht, dass ich einen besten Freund wie ihn hätte.

Hannah war das Gegenteil von ihm mit Listen und all dem anderen Kram den sie liebte, war sie genau perfekt.
Ich habe geliebt, wenn sie gestritten haben und sich dann wieder gefunden haben und auch das Ende war perfekt.

Ich bin ein sehr großer Fan von offenen Ende und dieses war so perfekt gewählt, dass ich hätte weinen können.
Spannend war es dazu auch noch, mit der Geschichte des Dorfes war perfekt.
Die nebencharaktere waren auch passend gewählt und ich mochte wirklich alle sehr gerne.
Gäbe es ein Buch, welches ich für immer lesen müsste, wäre es das hier

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2020

Einfache Geschichte für Nebenbei

Sinking Ships
0

Schon bevor ich das Buch aufgeschlagen habe, wusste ich was mich erwarten wird.
Das typische New Adult Buch und momentan kotzt mich dieses Genre unglaublich an.
Ich wollte eigentlich mit dem ersten Teil ...

Schon bevor ich das Buch aufgeschlagen habe, wusste ich was mich erwarten wird.
Das typische New Adult Buch und momentan kotzt mich dieses Genre unglaublich an.
Ich wollte eigentlich mit dem ersten Teil anfangen aber ich habe so oft gelesen, dass es langweilig ist, dass ich sofort den zweiten geholt habe. Der erste Teil hat mich sowieso nicht angesprochen.
.
Es war halt das selbe wie immer, nur dass diesmal die Frau, die deutlich abhebt von den typischen New Adult Frauen, die dominate Rolle übernommen hat. Ich habe selbst nie verstanden, wieso Autorinnen Frauen immer als das abhängige Geschlecht darstellen, hier war das anders. Ich mochte sie und auch Mitch, der Good Boy. Jeder der mich seit längerem verfolgt weiß, ich liebe Good boys.
.
Ich würde sogar behaupten, dass es jetzt zu einen meiner Lieblings-New-Adult Bücher gehört aber nicht, weil es mich so krass gepackt hat. Nein, weil es einfach ein super entspanntes Buch ist. Ich sehe im Genre New Adult sowieso keine Bücher die einen krass umhauen. Es sind einfach schöne Geschichte fürs entspannten und für Zwischendurch aber nichts was mich grübeln lässt oder mich für einen längeren Zeitraum packt und besonders keine Bücher, die mich so krass packen, dass ich für immer an sie denke.
.
Ich sehe in New Adult viel Kritikpunkte aber in diesem Buch habe ich keinen einzigen Gefunden. Bestimmt könnte ich jetzt welche Suchen gehen aber wofür? Das Buch war wirklich perfekt um eine Auszeit zu nehmen und auch alle Charaktere sind wirklich schön erstellt.
.
Ich weigere mich aber irgendwie den dritten Teil zu lesen, weil ich ehrlich gesagt gar keine Lust habe auf dieses Typische Mona Kasten scheiß, den momentan gefühlt alle Autoren machen. Eine große Clique und jeder einzelne muss unbedingt die große Liebe finden und dann wird in jedem Buch ein neues Problem gefunden aber hauptsächlich ist das Schema gleich. Aber ich muss auch einfach sagen, Lennys Geschichte interessiert mich sehr und auch ihr Charaktere, von dem es mir eindeutig zu wenig gab, hat mich sehr gepackt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere