Profilbild von Bookfreak922

Bookfreak922

Lesejury Star
offline

Bookfreak922 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bookfreak922 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.03.2021

Ein besonderer Roman

Booklove
0

MEINUNG :

Als ich den Klapptentext zu "Book Love" gelesen habe war ich sofort Feuer und Flamme für diese Geschichte. In diesem Buch ist mal der Bösewicht im Mittelpunkt der ganzen Handlung. Ich liebe ...

MEINUNG :

Als ich den Klapptentext zu "Book Love" gelesen habe war ich sofort Feuer und Flamme für diese Geschichte. In diesem Buch ist mal der Bösewicht im Mittelpunkt der ganzen Handlung. Ich liebe Jugendbücher und es passt perfekt in mein Buch Genre. Besonders das schöne Cover hat meine Neugierig geweckt, also Book Love ist einfach ein Titel, bei dem ich schwach werde.

Der Schreibstil von Daphne Mahr hat mir hat sehr gut gefallen, er ist angenehm flüssig und man wird einfach mit jedem Kapitel mehr in die Geschichte gezogen. Die schöne Kulisse mit der Buchhandlung von Emmas Vater hat mich dabei noch ein wenig mehr neugierig gemacht. Die Handlung hat mich gut unterhalten und ich habe kaum gespürt wie, die Seiten einfach nur so verflogen sind.

Emma ist ein typisches 14-jähriges Mädchen, das ich nach nur wenigen Seiten ins Herz geschlossen habe und man spürt, dass sie ebenso eine einzigartige Beziehung zu Büchern hat. Sie war mir von Beginn an sympathisch und ich habe sie gerne in der Geschichte begleitet.

Die Spannung hat sich immer weiter aufgebaut je mehr in die Geschichte von Emma und Vinzenz hingezogen wurde. Ein bisschen erinnerte sie mich an ein Jugendbuch von Impress, das ich einmal gelesen hatte, aber dennoch hat die Geschichte ihren eigenen Charakter, der sich je mehr man in die Handlung eintaucht, entwickelt. Ich, als Lese habe zuerst gedacht das Vinzenz ein typischer Bösewicht ist, der in der realen Welt Unruhe stiften will, wurde aber dann eines Besseren belehrt. Emma und ihr Vater haben eine wichtige Bindung zueinander, die deutlich gespürt hat. Zusammen mit Emma und Vinzenz begleitet man sie durch das Buch und man erlebt eine Wendung, mit der ich selbst nicht gerechnet habe. Welches Ende ihr als Leser erlebt, müsst ihr selbst lesen. Ich kann nur sagen, das mich der Schluss begeistert hat und das Buch perfekt abgerundet hat.
Das Cover mit seinem blauen Touch passt einfach + diesen schönen Schriftzug des Buchtitels.

Fazit

„Booklove: Aus Versehen buchverliebt“ ist ein fesselndes Jugendbuch, das mich völlig mitgerissen hat.
Absolute Empfehlung.




  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Ein Roman den ich nicht weglegen konnte

Ghostwalker
0



In „Ghostwalker“ geht es um die Geschichte von Jonas, der sein Abitur machen sollte, doch er hat niemanden mehr und muss so als Ghostwalker einer der besten den es gibt sich durch virtuelle Welten schlagen. ...



In „Ghostwalker“ geht es um die Geschichte von Jonas, der sein Abitur machen sollte, doch er hat niemanden mehr und muss so als Ghostwalker einer der besten den es gibt sich durch virtuelle Welten schlagen. Dort muss er Datenpakete von A nach B bringen und vor Dieben schützen. Niemand ahnt, dass er im wahren Leben gerade mal über die Runden kommt und als auf einmal ein guter Auftrag reinkommt, sind Feinde auch nicht weit weg und es beginnt ein Kampf um Leben und Tod.

Jonas ist in der virtuellen Welt ein bekannter Ghostwalker und bringt unter anderem für Firmen als Versand Daten durch die virtuelle Welt. In der normalen Welt ist er ohne Eltern und muss sich so gut es geht allein um seinen Unterhalt kümmern.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ich habe mit jeder Seite mehr Jonas als Charakter kennengelernt und seine Gedanken und Gefühle während der Handlung erfahren. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse, die der Autor erschaffen hat, also das Jahr 2047 war für mich eine ganz andere Welt, die man sich so vielleicht in unserer nahen Zukunft vorstellen könnte.

Die Handlung war für mich mit jeder Seite mehr greifbar und ich konnte mich kaum aus dem Buch lösen. Jonas der Protagonist ist in der virtuellen Welt ein bekannter Ghostwalker und erledigt für Firmen den Versand von Daten damit diese nicht gestohlen werden. Er ist ein bekannter im Netz und niemand ahnt wie es ihm wirklich geht, denn ohne Eltern muss er ganz allein für sich sorgen. Ein Autrag der ihm viel Geld einbringen könnte bringt ihm auf einmal ein unbekanntes Mädchen an ihn-Blue, die seinen Auftrag verhindern will, was steckt wirklich dahinter? Ich selbst liebe Games in Form von Spielen an dem Switch und deswegen war ich neugierig was sich der Autor für diese Geschichte hat ausdenken lassen. Die Spannung war mit jedem Kapitel greifbar und ich konnte kaum mit dem Lesen aufhören und mussten mit den Charakteren mitfiebern. Das Ende war einfach genial und ich wollte mich nicht mehr davon lösen.

FAZIT :

„Ghostwalker“ ist ein packender Roman, der mich von Beginn an nicht mehr losgelassen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Ein packender Jugendbuchroman

Past Perfect Life. Die komplett gelogene Wahrheit über mein Leben
0

MEINUNG :

In “Past Perfect Life. Die komplett gelogene Wahrheit über mein Leben“ geht es um Ally, die ihr Leben liebt so wie es ist. Ein Traum College ist in Sicht, sie hat beste Freunde und sie hofft ...

MEINUNG :

In “Past Perfect Life. Die komplett gelogene Wahrheit über mein Leben“ geht es um Ally, die ihr Leben liebt so wie es ist. Ein Traum College ist in Sicht, sie hat beste Freunde und sie hofft endlich auf ein Date von ihrem Sandkasten Freund eingeladen zu werden. Doch dann erfährt Ally das ihr Leben eine Lüge war, als auf einmal das FBI vor ihrer Tür steht.

Ally ist ein normaler Teenager, die sich darauf vorbereitet College Bewerbungen zu schreiben, hat einen tollen Freundeskreis und mit ihrem Vater versteht sie sich sehr gut. Bis eines Abends auf einmal das FBI vor der Tür steht und sie erfährt, ihr Leben war eine Lüge...

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Ally erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit.

Die Spannung hat mich von Beginn an in die Geschichte von Ally gezogen. Sie lebt mit ihrem Vater zusammen und ist im letzten Highschool Jahr bevor es auf ein College geht.
Alles scheint, perfekt sie hat ihre Clique und das Traumcollege scheint in Aussicht. Eines Abends jedoch steht das FBI vor der Tür und Ally erfährt das ihr Leben eine Lüge war. Nur langsam erfährt man was alles dahintersteckt und ich kann nur sagen, ich war von Anfang an begeistert, was die Autorin geschaffen hat. Man erlebt wie Ally mit allem klarkommen muss und auf einmal im Mittelpunkt der Öffentlichkeit steckt. Die Seifenblasen auf dem Cover passen perfekt zum Buch, weil eine Seifenblase so schnell platzen kann, wie ein Leben, das man sich aufgebaut hat und auf einmal nichts mehr da ist. Ich verschlinge solche Geschichte und am liebsten hätte ich direkt ein neues Buch mit dem Thema gelesen. Das Ende war für mich sehr plötzlich und ich hätte mir vielleicht ein wenig mehr gewünscht, dennoch eine Geschichte, die man nicht so leicht vergessen kann.

Das Cover sieht einfach toll aus und ich finde die Seifenblasen passen perfekt symphonisch zum Buch.

Fazit

“Past Perfect Life. Die komplett gelogene Wahrheit über mein Leben“ ist eine ergreifende Jugendbuchgeschichte, die mich nicht mehr losgelassen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2021

Eine süße Geschichte

Sweet at heart
0


In „Sweet at heart (Honey-Springs-Reihe, Band 2)“ geht es um, die Geschichte von Madison und Patrick. Sie liebt das Markenzeichen der Stadt, die Biene und kann es nicht glauben das jemand wie Patrick ...


In „Sweet at heart (Honey-Springs-Reihe, Band 2)“ geht es um, die Geschichte von Madison und Patrick. Sie liebt das Markenzeichen der Stadt, die Biene und kann es nicht glauben das jemand wie Patrick seinen Coffee-Shop keinen passenden Namen geben will. Vor allem, weil sie selbst den Laden damals wollte, um eine Eisdiele zu eröffnen, doch der Traum ist zerplatzt …
Warum springt ihr Herz jedes Mal, wenn sie mit Patrick Streit hat ?

Madison ist die Assistentin der Bürgermeisterin und hatte eigentlich einen ganz anderen Traum in Honey Springs. Sie wollte eine Eisdiele eröffnen mit einem typischen Namen der zu Stadt passt, also einen typischen Bienennamen.

Patrick gehört der Coffee-Shop in Honey Springs und hat diesem keinen typischen Namen gegeben zu zeigen, dass er stolz auf die Stadt ist. Er und Madison geraten immer wieder aneinander und dennoch scheint etwas in der Luft zu liegen.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Patrick und Madison erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Ich liebe die Kulisse seit dem ersten Band und könnte eigentlich noch weitere Bände lesen.

Die Spannung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Madison und Patrick gezogen. Sie arbeitet schon länger als Assistentin der Bürgermeisterin und eigentlich ist ihr Traum ein ganz anderer. Sie wollte eine eigene Eisdiele eröffnen, wurde damals aber von Patrick überboten der seinen Coffee-Shop in dem Gebäude aufgebaut hat. Als auch noch Belle die Katze der verstorbenen Bürgermeisterin immer in Madions und dann in Patricks Nähe ist, macht es nicht einfacher. Diese soll auch noch Meisterin im Verkuppeln sein, ja genau eine Katze. Madison will eigentlich nichts von Patrick, doch was ist mit dem Herzklopfen in seiner Nähe ? Wird sie sich Traum erfüllen von einem Eiscafé oder kommt am Schluss alles anders? Besonders liebe ich an diesem Buch den Zusammenhalt der Menschen und die wie eine richtige Gemeinschaft wirken.
Das Ende war mehr als nur aufregend und ich finde, es passt perfekt zum Buch.

Das Cover sieht einfach toll aus und ich mag diese schönen Blumen darauf.

Fazit

„Sweet at heart (Honey-Springs-Reihe, Band 2)“ ist ein besonderer 2 Band der Reihe der ein besonderes harmonisches Feeling hat. Ich freue mich schon auf neue Bücher aus der Feder der Autorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.03.2021

Eine besondere Liebesgeschichte von Nica Stevens

Road Princess
0

Meinung

In „Road Princess“ geht es um, die Geschichte von Jay und Tara. Beide leben in derselben Stadt, leben aber in unterschiedlichen Welten. Während Tara die Tochter des Bürgermeisters von Boston ...

Meinung

In „Road Princess“ geht es um, die Geschichte von Jay und Tara. Beide leben in derselben Stadt, leben aber in unterschiedlichen Welten. Während Tara die Tochter des Bürgermeisters von Boston ist, gehört Jay den Road Kings einer bekanntgeben Motorradgang an.

Tara will Jay kennenlernen, doch als sie herausfindet was damals zwischen ihren Familien passiert ist, wird ihr Vater es nie dulden ....



Jay gehört zu den Road Kings einer Motorradgang an, die bekannt sind in Boston. Er hat eine besondere Ausstrahlung, die mich je mehr ich in der Handlung war mitgerissen hat.



Tara ist die Tochter des Bürgermeisters und ist daher schon fast immer in der Öffentlichkeit. Nun ist sie endlich am College, als Studentin neben ihrem Bruder. Sie ahnt nicht, was die Begegnung mit Jay auslösen wird ...



Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Tara erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren aus dem Umfeld der beiden wie Taras Zwillingsbruder sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Stadt passt wie die Faust aufs Auge zur Handlung.



Die Spannung hat mich mit jedem Kapitel mehr in die Geschichte von Tara und Jay gezogen. Sie kommt aus einer einflussreichen Politiker-Familie und ihr Vater ist Bürgermeister von Boston. Als sie am College Jay trifft, ahnt sie nicht was ihre Familie für eine Fehde gegen seine führt. Erst durch Jay beginnt Tara zu recherchieren und stößt auf etwas von dem sie es nie geahnt hätte. Je mehr sie auch Jay trifft, spürt man das es eine besondere Anziehung gibt, aber beide durch ihre Familien sich kaum,

Annähern können. Wird es dennoch eine Chance geben, für beide oder wird es wie damals bei Tara Tante ein Unglück geben das alles zerstört ?

Wieder schafft es die Autorin mich in einen ihrer Romane zu ziehen. Seit ich damals ihre Fantasy Reihe gelesen habe, verschlinge ich ihre Bücher und freue mich, wenn ein neues erscheint.



Das Cover sieht einfach toll aus und ich liebe diesen Hintergrund mit dem Motorrad.



Fazit



„Road Princess“ ist ein fesselnder packender Liebesromane aus der Feder von Nica Stevens.




  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere