Profilbild von Bookfreak922

Bookfreak922

Lesejury Star
offline

Bookfreak922 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bookfreak922 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2021

Ein Roman den ich nicht weglegen konnte aus dieser Reihe

A Fire Between Us
0


In „A Fire Between Us“ geht es um die Geschichte von Lizzy und Kayson. Sie ist auf den ersten Blick schlagfertig und witzig und dennoch fühlt sie sich nicht wohl mit ihrer Figur. Deswegen kann sie nicht ...


In „A Fire Between Us“ geht es um die Geschichte von Lizzy und Kayson. Sie ist auf den ersten Blick schlagfertig und witzig und dennoch fühlt sie sich nicht wohl mit ihrer Figur. Deswegen kann sie nicht glauben, das jemand wie Kayson interesse an ihr haben könnte und nimmt seine Flirtversuche nicht ernst. Doch, als beide sich näher kommen werden Lizzys Gedanken und Zweifel größer. Wird sie erkennen, dass sie egal welche Figur sie hat, geliebt wird ?


Lizzy ist eine besondere Protagonistin, die, wenn sie auf der Bühne mit ihrer Band steht voller selbstbewusst sein strotzt. Doch, wenn sie außerhalb der Bühne ist sie nicht mehr so und man spürt das sie mit sich und ihrem Körper nicht im reinen ist. Sie glaubt nicht daran das jemand sie mit ihrer Figur Lieben könnte und ist deswegen sehr unsicher.


Kayson ist ein gefeierter Basketball-Star der durch seine durchtrainierten Körper hervorsticht. Er hat eine besondere Ausstrahlung und ich fand ihn sehr sympathisch. Er hat mir schon im ersten Band gefallen durch seine Art und man spürt einfach, dass er kein eingebildeter Mensch ist.


Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Lizzy und Kayson erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren habe ich noch aus dem ersten Band im Gedächtnis und es ist schön sie wiederzusehen. Die Kulisse des Colleges ist ähnlich wie im ersten Buch und man lernt, aber auch andere Dinge kennen.


Die Spannung hat mich mit jeder neuen Seite mehr in die Geschichte von Lizzy und Kayson gezogen. Sie ist Studentin und ist bei ihren Freunden beliebt und mit ihrer Band und dem Singen fühlt sie sich frei. Immer wieder bekommt sie keinen Ton raus, wenn sie Kayson trifft und sie glaubt nicht, dass jemand sie mit ihrer Figur jemals attraktiv finden würde. Deswegen glaubt sie nicht daran das seine Flirtversuche ehrlich sind und erst bei einer gemeinsamen Arbeit in einem Tierheim scheinen sich beide anzunähern. Doch was passiert, wenn die Zweifel immer wieder hochkommen, die sie an ihrer Figur hat?

Ich finde das Thema Selbstliebe, wenn man keine schmale Figur hat, ist heute noch viel wichtiger geworden. Ich selbst bin in derselben Lage wie Lizzy gewesen und wurde in der Schule gemobbt und konnte deswegen noch mehr mit ihr mitfühlen. Mich quälen selbst manchmal die Zweifel, ob mich jemand mit meiner Figur mögen, könnte. Hier muss ich eindeutig sagen, danke das du liebe Nina das Thema aufgegriffen hast und mich die Geschichte auf eine besondere Weise mitgenommen hat.

 

Das Cover sieht einfach toll aus und ich finde die Farben perfekt zu einer Flamme passen.

 

FAZIT

 

„A Fire Between Us“ ist ein besonderer 2 Band, der mich persönlich sehr mitgenommen hat, weil ich mich zu 100% mit Lizzy der Protagonisten identifizieren konnte.





 

 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Ein Roman den ich nicht weglegen konnte

All das Ungesagte zwischen uns
0

OMG wieder ein Buch aus der Feder von Colleen Hoover und ich konnte es nicht aus der Hand legen.

In „All das Ungesagte zwischen uns (dtv bold)“ geht es um die Geschichte von Morgan, deren Leben durch ...

OMG wieder ein Buch aus der Feder von Colleen Hoover und ich konnte es nicht aus der Hand legen.

In „All das Ungesagte zwischen uns (dtv bold)“ geht es um die Geschichte von Morgan, deren Leben durch einen tragischen Unfall verändert und gleichzeitig entlarvt, dass ihr bisheriges eine Lüge war. Auch ihre Tochter entfernt sich von ihr und ausgerechnet findet sie Trost bei nur dem einen Menschen, den sie nicht aussuchen sollte…

Morgan ist junge Mutter geworden und hat ihre Highschool Liebe Chris geheiratet. Sie ist eine besonders leidenschaftliche Mutter und Hausfrau und dennoch spürt, dass sie etwas verbirgt, was nicht an die Oberfläche soll. Sie hat eine jüngere Schwester Jenny mit der sie sehr gut befreundet ist

Der Schreibstil hat mir wieder wie in den anderen Büchern der Autorin sehr gut gefallen, weil sie es immer wieder schafft mich auf eine besondere Weise gefangenzunehmen in ihren Büchern. Die Perspektive wird von Morgan, aber auch von ihrer Schwester Jenny erfährt man etwas und in Rückblenden aus der Vergangenheit bekommt man noch mal einen ganz anderen Blickwinkel auf diese Geschichte. Die Kulisse hat für mich sehr gut zum Buch gepasst und ich habe immer wieder darauf gewartet etwas Neues zu erfahren.

Die Spannung hat mich mit jeder neuen Seite mehr in die Geschichte gezogen von Morgan und man kann sich einfach der Sogwirkung nicht entziehen. Man denkt immer wieder darüber nach, was würde man anstelle von Morgan oder ihrer Schwester tun in gewissen Entscheidungen. Ab einer Stelle war es wie eine große Wendung, die mich auf der einen Seite schockiert und berührt hat und man einfach nicht weiß, was man denken soll. Ich habe schon viele Bücher von der Autorin gelesen und man spürt einfach, wie viel sie in die Charaktere legt und welche Geschichten unter die Haut gehen. Ein Beispiel nur Verity aus ihrer Feder, das wirklich sich total abhebt. Ich will zu diesem Buch gar nicht zu viel erzählen, weil ihr einfach selbst hineinlesen müsst, um die Protagonisten kennenzulernen. Das Ende war für mich ein packender Schluss des Buches und ich habe nicht mit allen Dingen so gerechnet.
Ich kann es kaum abwarten das nächste Buch der Autorin zu lesen und erneut in ihre Welt einzutauchen.

Fazit :

„All das Ungesagte zwischen uns (dtv bold)“ ist wieder eine besondere Handlung, in die uns die Autorin entführt. Wieder bin ich völlig hin- und hergerissen und kann meine Begeisterung kaum in Worte fassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2021

Ein packender Abschluss Band

My Soul to Keep (»Shadow Wish«-Reihe 2)
0

MEINUNG :

In „My Soul to Keep (»Shadow Wish«-Reihe 2)“ geht die Geschichte von Thea und Diamond weiter. Thea wollte eigentlich Gerechtigkeit für ihre Eltern, doch sie hat einen Fehler gemacht mit dem ...

MEINUNG :

In „My Soul to Keep (»Shadow Wish«-Reihe 2)“ geht die Geschichte von Thea und Diamond weiter. Thea wollte eigentlich Gerechtigkeit für ihre Eltern, doch sie hat einen Fehler gemacht mit dem magischen Bündnis.

Diamond als einer der Erben der Familie bringt nicht nur ihre Gefühle Durcheinander. Was hat das Schicksal vor ? Wird Thea ihre Seele endgültig verlieren ?



Thea hat geglaubt, dass sie das Richtige tut und Gerechtigkeit für ihre verstorbenen Eltern bekommt. Doch sie hat nicht geahnt, was der Pakt zwischen Diamond und ihr auslösen wird. Wird sie ihre Seele endgültig verlieren?


Diamond hat durch Thea mehr Gefühle zugelassen, als er sonst immer tut und das hat zur Folge, dass auf einmal alles auf der Kippe steht. Welche Entscheidung muss er am Ende treffen ?


Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Diamond und Thea erzählt. Der Leser kann sie so beide wieder näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit wie zum Beispiel die anderen Mitglieder aus der Familie von Diamond. Die Kulisse von Los Angeles hat wieder perfekt zur Geschichte gepasst und man entdeckt vieles durch die Charaktere.


Die Spannung hat mich nach dem Cliffhänger von Band 1 direkt in diesen Abschluss der Geschichte von Diamond und Thea gezogen.

Thea scheint nun auf einmal doch Gewissensbisse zu bekommen, ob es wirklich Gerechtigkeit ist den Mann, der für den Tod ihrer Eltern verantwortlich ist ins Gefängnis zu bringen. Doch, wenn sie sich nicht an den Pakt hält, wird sie sterben, denn man kann die Firma von Diamonds Familie nicht hintergehen. Was wird nun passieren? Hinzuzukommen auch die Gefühle, die zwischen den beiden herrschen und Diamond nun alles riskieren muss. Welche Entscheidung muss er fällen bzw. das Schicksal für sie beide ? Dieser 2 Band hat viele Höhen & Tiefen, die mich wieder mitgerissen haben und man muss einfach mit den beiden Charakteren mitfiebern.



Ich liebe das Genre Fantasyromance und dieser Dilogie hat eindeutig meinen Nerv getroffen.



Das Cover sieht einfach toll aus und passt perfekt zum 2.Band der Dilogie.



Fazit

„My Soul to Keep (»Shadow Wish«-Reihe 2)“ ist ein grandioser Abschluss dieser Geschichte, der mich nicht mehr losgelassen hat. Ich habe mich in die Charaktere rund um Diamond verliebt und wollte gar nicht mehr gehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Ein Roman den ich nicht weglegen konnte

Ghostwalker
0



In „Ghostwalker“ geht es um die Geschichte von Jonas, der sein Abitur machen sollte, doch er hat niemanden mehr und muss so als Ghostwalker einer der besten den es gibt sich durch virtuelle Welten schlagen. ...



In „Ghostwalker“ geht es um die Geschichte von Jonas, der sein Abitur machen sollte, doch er hat niemanden mehr und muss so als Ghostwalker einer der besten den es gibt sich durch virtuelle Welten schlagen. Dort muss er Datenpakete von A nach B bringen und vor Dieben schützen. Niemand ahnt, dass er im wahren Leben gerade mal über die Runden kommt und als auf einmal ein guter Auftrag reinkommt, sind Feinde auch nicht weit weg und es beginnt ein Kampf um Leben und Tod.

Jonas ist in der virtuellen Welt ein bekannter Ghostwalker und bringt unter anderem für Firmen als Versand Daten durch die virtuelle Welt. In der normalen Welt ist er ohne Eltern und muss sich so gut es geht allein um seinen Unterhalt kümmern.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ich habe mit jeder Seite mehr Jonas als Charakter kennengelernt und seine Gedanken und Gefühle während der Handlung erfahren. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Kulisse, die der Autor erschaffen hat, also das Jahr 2047 war für mich eine ganz andere Welt, die man sich so vielleicht in unserer nahen Zukunft vorstellen könnte.

Die Handlung war für mich mit jeder Seite mehr greifbar und ich konnte mich kaum aus dem Buch lösen. Jonas der Protagonist ist in der virtuellen Welt ein bekannter Ghostwalker und erledigt für Firmen den Versand von Daten damit diese nicht gestohlen werden. Er ist ein bekannter im Netz und niemand ahnt wie es ihm wirklich geht, denn ohne Eltern muss er ganz allein für sich sorgen. Ein Autrag der ihm viel Geld einbringen könnte bringt ihm auf einmal ein unbekanntes Mädchen an ihn-Blue, die seinen Auftrag verhindern will, was steckt wirklich dahinter? Ich selbst liebe Games in Form von Spielen an dem Switch und deswegen war ich neugierig was sich der Autor für diese Geschichte hat ausdenken lassen. Die Spannung war mit jedem Kapitel greifbar und ich konnte kaum mit dem Lesen aufhören und mussten mit den Charakteren mitfiebern. Das Ende war einfach genial und ich wollte mich nicht mehr davon lösen.

FAZIT :

„Ghostwalker“ ist ein packender Roman, der mich von Beginn an nicht mehr losgelassen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Ein packender Jugendbuchroman

Past Perfect Life. Die komplett gelogene Wahrheit über mein Leben
0

MEINUNG :

In “Past Perfect Life. Die komplett gelogene Wahrheit über mein Leben“ geht es um Ally, die ihr Leben liebt so wie es ist. Ein Traum College ist in Sicht, sie hat beste Freunde und sie hofft ...

MEINUNG :

In “Past Perfect Life. Die komplett gelogene Wahrheit über mein Leben“ geht es um Ally, die ihr Leben liebt so wie es ist. Ein Traum College ist in Sicht, sie hat beste Freunde und sie hofft endlich auf ein Date von ihrem Sandkasten Freund eingeladen zu werden. Doch dann erfährt Ally das ihr Leben eine Lüge war, als auf einmal das FBI vor ihrer Tür steht.

Ally ist ein normaler Teenager, die sich darauf vorbereitet College Bewerbungen zu schreiben, hat einen tollen Freundeskreis und mit ihrem Vater versteht sie sich sehr gut. Bis eines Abends auf einmal das FBI vor der Tür steht und sie erfährt, ihr Leben war eine Lüge...

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Ally erzählt. Der Leser kann sie so noch näher kennenlernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit.

Die Spannung hat mich von Beginn an in die Geschichte von Ally gezogen. Sie lebt mit ihrem Vater zusammen und ist im letzten Highschool Jahr bevor es auf ein College geht.
Alles scheint, perfekt sie hat ihre Clique und das Traumcollege scheint in Aussicht. Eines Abends jedoch steht das FBI vor der Tür und Ally erfährt das ihr Leben eine Lüge war. Nur langsam erfährt man was alles dahintersteckt und ich kann nur sagen, ich war von Anfang an begeistert, was die Autorin geschaffen hat. Man erlebt wie Ally mit allem klarkommen muss und auf einmal im Mittelpunkt der Öffentlichkeit steckt. Die Seifenblasen auf dem Cover passen perfekt zum Buch, weil eine Seifenblase so schnell platzen kann, wie ein Leben, das man sich aufgebaut hat und auf einmal nichts mehr da ist. Ich verschlinge solche Geschichte und am liebsten hätte ich direkt ein neues Buch mit dem Thema gelesen. Das Ende war für mich sehr plötzlich und ich hätte mir vielleicht ein wenig mehr gewünscht, dennoch eine Geschichte, die man nicht so leicht vergessen kann.

Das Cover sieht einfach toll aus und ich finde die Seifenblasen passen perfekt symphonisch zum Buch.

Fazit

“Past Perfect Life. Die komplett gelogene Wahrheit über mein Leben“ ist eine ergreifende Jugendbuchgeschichte, die mich nicht mehr losgelassen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere