Profilbild von Booklover123

Booklover123

Lesejury Profi
offline

Booklover123 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Booklover123 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.05.2021

Eine spannende Fantasy Geschichte

Underworld Chronicles - Verflucht
0

Gleich mal vorab, vielen Dank an die Lesejury, dass ich das Buch lesen durfte.
Das Buch ist der erste Teil der Reihe. Das Buch ist in der Ich-Perspektive und aus der Sicht von Nora geschrieben. Der Schreibstil ...

Gleich mal vorab, vielen Dank an die Lesejury, dass ich das Buch lesen durfte.
Das Buch ist der erste Teil der Reihe. Das Buch ist in der Ich-Perspektive und aus der Sicht von Nora geschrieben. Der Schreibstil ist echt toll und ich bin super gut in die Geschichte reingekommen und bin nur so durch die Kapitel geflogen.

In dem Buch geht es um Nora, die besondere Gaben hat. Sie kann zum Beispiel Gedanken lesen, wenn sie jemanden berührt oder sie hat Visionen, wenn sie einen Gegenstand berührt. Außerdem kann sie fühlen, wenn jemand etwas Schlechtes mit ihr vorhat, was sie schon oft vor schlimmen bewahrt hat. Als sie zu einem Underwold Club aus Not geht, ändert sich ihr Leben schlagartig. Sie wird von einem Vampir entführt , nachdem er erfahren hat, welche Kräfte sie hat und wird zu dem mächtigsten Vampir der Stadt gebracht. Der Vampir braucht nämlich ihre Hilfe, da immer mehr Unterweltler verschwinden und sie die einzige ist die sie aufspüren kann. Sie findet viele verbündete in der Unterwelt, die sie eigentlich immer verachtet hat. Wie den super tollen Troll Terrance der wie ein Bruder für sie wird.

Ich mochte Nora von Anfang an. Sie ist eine sehr mutige Frau, die sich nicht einfach sagen lässt, was sie machen soll. Sie hat eigentlich die Unterwelt gemieden, da sie einmal ein schlimmes Zusammentreffen hatte. Sie hat etwas Ansich, was dazu führt das sich Männer zu ihr hingezogen führen, weshalb sie Männer gegenüber etwas skeptisch ist. Es gibt viele tolle Charaktere im Buch, die das Buch noch besser gemacht haben, wie Nick, den Troll Terrance, Parker und Oliver. Es gibt aber auch welche, die ich am liebsten eine Backpfeife gegeben hätte, wie Henry oder Elijah.

Das Buch bleibt bis zum Schluss spannend. Allerdings fand ich, dass es zwischendurch etwas kindlich geschrieben wurde, aber das fand ich jetzt nicht so schlimm.

Fazit:
Das Buch ist eine schönes Fantasybuch, welches bis zum Schluss spannend bleibt. Es blieben noch viele Fragen offen und ich hoffe, dass sie im zweiten Teil beantwortet werden.
Ich kann das Buch echt weiterempfehlen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 29.05.2021

Eine tolle Geschichte mit spannendem Ende.

Bring Down the Stars
0

Ich bin ein Riesen Fan von Emma Scott, weshalb ich natürlich auch diese Reihe lesen musste.
Bring down the Stars ist der erste Teil des Beautiful-Hearts-Duetts. Ich bin super gut in das Buch reingekommen ...

Ich bin ein Riesen Fan von Emma Scott, weshalb ich natürlich auch diese Reihe lesen musste.
Bring down the Stars ist der erste Teil des Beautiful-Hearts-Duetts. Ich bin super gut in das Buch reingekommen und ich liebe den Schreibstil. Das Buch ist in der Ich-Perspektive und wird aus der Sicht von Autumn und Connor erzählt.

In dem Buch geht es um Autumn, die gerade eine Trennung hinter sich hat und eigentlich erstmal nichts von Männern wissen möchte. Doch dann trifft sie Connor und seinen besten Freund Weston. Sie fühlt sich total zu Connor hingezogen und ihre Gefühle verstärken sich noch, als sie ein Gedicht über sie findet. Sie denkt, dass es von Connor ist, da Connor ihr immer süße Sachen getextet hat. Was sie nicht ahnt ist, dass sie nicht mit Connor, sondern mit Weston getextet hat und auch das Gedicht von ihm ist. Connor und Weston machen immer so weiter und Autumn merkt nichts davon. Doch dann trifft Connor nach einem Familienstreit eine Entscheidung, welche dazu führen kann, dass sie ihn und Weston für immer verlieren kann…

Fazit:
Ich mochte die Geschichte sehr und es wurde bis zum Ende hin spannend. Ich habe mich selber in Westons Gedichte verliebt. Der Schluss ist echt gemein und auch so emotional. Ich freue mich auf den zweiten Teil und bin gespannt wie es weitergeht. Ich kann den ersten Teil schonmal empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2021

eine tolle Fortsetzung

Wie die Stille vor dem Fall. Zweites Buch
0

Dies ist der zweite Teil der Geschichte von Shay und Landon. Das Buch spielt ein paar Jahre später, als der erste Teil. Ich bin super gut in das Buch hereingekommen.

In dem Buch treffen sich Shay und ...

Dies ist der zweite Teil der Geschichte von Shay und Landon. Das Buch spielt ein paar Jahre später, als der erste Teil. Ich bin super gut in das Buch hereingekommen.

In dem Buch treffen sich Shay und Landon nach Jahren wieder. Landon hat es mittlerweile sehr weit als Schauspieler gebracht, während Shay noch nicht so weit gekommen ist. Sie treffen sich auf einer Gala wieder und sofort ist es so wie früher, nach ein paar Gläsern Alkohol kommen sie sich näher. Shay probiert ihn so gut es geht zu ignorieren doch das fällt ihr nicht so leicht.

Die Geschichte von Landon und Shay ist einfach nur toll und geht einem unter die Haut. Auch im zweiten Teil kann man mit den beiden mitfühlen und es hat sich so angefühlt, als ob ich mit dabei war.

Fazit:
Ich bin sehr gut wieder hereingekommen und der Schreibstil von Brittainy ist einfach nur toll. Auch in diesem Teil sind ein paar Tränen geflossen. Ich kann die Reihe absolut empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2021

wieder ein sehr gelungenes Buch

Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch
0

Nachdem ich wie die Ruhe vor dem Sturm so geliebt habe, musste ich auch Wie die Stille vor dem Fall lesen. Und ich muss sagen, ich liebe es auch sehr. Wie die Ruhe vor dem Sturm ist in zwei Bücher geteilt. ...

Nachdem ich wie die Ruhe vor dem Sturm so geliebt habe, musste ich auch Wie die Stille vor dem Fall lesen. Und ich muss sagen, ich liebe es auch sehr. Wie die Ruhe vor dem Sturm ist in zwei Bücher geteilt. Ich kam wieder super mir dem Schreibstil zurecht und die Seiten sind nur so davon geflogen. Das Buch ist in der Ich-Perspektive und wird aus der Sicht von Shay und Landon.

Shay und Landon können sich nicht ausstehen, weshalb sie sich immer anmotzen. Dann kommt es jedoch zu der Wette, wo sie darum wetten, wer sich als Erstes in den anderen Verliebt. Landon hat düstere Gedanken und Narben, die lieber niemand zusehen bekommen sollte. Deshalb verstellt er sich und tut einen auf Fuckboy. Allerdings kann Shay ihn durchschauen und bis in seine Seele schauen, weshalb sie herausfindet wer er wirklich ist. Shay ist nicht das beliebte perfekte Mädchen was alle denken. Auch sie hat ihre Probleme von denen keiner weiß. Sie liebt es Geschichten zu schreiben und auf der Bühne zu stehen. Landon und sie kommen sich immer näher, doch dann stößt Landon sie weg.

Die Geschichte von Landon und Shay ist noch nicht vorbei, sondern geht im zweiten Teil weiter.

Fazit:
Ich kann das Buch absolut empfehlen. Es kommen so viele Emotionen hoch und die Geschichte ist einfach nur toll. Brittainy C. Cherry hat wieder ein total tolles und emotionales Buch erschaffen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.05.2021

ein absolutes Jahreshighlight

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0

Wie die Ruhe vor dem Sturm war das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Ich hatte viele gute Sachen über ihre Bücher gehört, weshalb ich sehr neugierig wurde und mir das Buch gekauft habe. ...

Wie die Ruhe vor dem Sturm war das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Ich hatte viele gute Sachen über ihre Bücher gehört, weshalb ich sehr neugierig wurde und mir das Buch gekauft habe. Und ich muss sagen...ICH LIEBE ES!
Das Buch sieht nicht nur wunderschön aus, sondern es lässt sich auch super lesen. Der Schreibstil von Brittainy ist echt toll, sie reißt einen mit und ich konnte das Buch kaum weg legen. Das Buch ist in der Ich-Perspektive und wird aus der Sicht von Eleanor und Greyson geschrieben. Das Buch ist in zwei Teile geteilt, einmal die Vergangenheit (Schulzeit) und dann die Gegenwart.

Eleanor ist ein sehr zurückhaltendes Mädchen und liest lieber, statt auf Partys zu gehen. Irgendwann geht sie dann aber mal ihrer Cousine zu liebe auf eine Party und trifft dort auf den super beliebten Greyson. Sie freunden sich immer mehr an und irgendwann wird daraus mehr. Nach einem Schicksalsschlag verlieren sie sich jedoch aus den Augen. Viele Jahre später treffen sie sich dann wieder, da Eleanor sich für den Nanny Job bei ihm beworben hat. Als sie sich dann wieder sehen, ist von dem alten Greyson nichts mehr übrig, er ist seit einem schlimmen Unfall kalt, distanziert und unnahbar. Doch Eleanor kann es nicht glaube und probiert den alten Greyson wiederzubekommen, dabei kommen auch verschwundene Gefühle wieder an die Oberfläche.

Das Buch hat mich total berührt. Bei mir sind die Tränen nur so geflossen. Man muss das Buch gelesen haben. Man kann die Verbindung zwischen Eleanor und Greyson spüren und ich war total gefesselt von ihrer Geschichte. Das Buch hat so viele Emotionen bei mir hervorgerufen, die mich alle überwältigt haben.

Fazit:
Ich bin unglaublich froh, dass ich das Buch gelesen habe und ich kann es nur weiterempfehlen. Das Buch hat mich total mitgenommen und es war einfach nur toll. Ein absolutes must-read

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere