Profilbild von BooksAreGreat

BooksAreGreat

Lesejury Star
offline

BooksAreGreat ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit BooksAreGreat über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2018

Nicht so der Hammer

Welfengold
0

Meine Meinung:

Die Geschichte ist sehr interessant. Auch das Tempo der Handlung bringt viel Spannung in die Geschichte. Lediglich an einigen Stellen wird es mal etwas schleppend.

Die Charaktere sind ...

Meine Meinung:

Die Geschichte ist sehr interessant. Auch das Tempo der Handlung bringt viel Spannung in die Geschichte. Lediglich an einigen Stellen wird es mal etwas schleppend.

Die Charaktere sind interessant gestaltet und sehr vielschichtig. Ihr Handeln wirkt stets authentisch und nachvollziehbar.

Die historischen Elemente der Geschichte empfand ich als sehr aufschlussreich und interessant. Man konnte noch etwas hinzulernen.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Er wirkt ausgewogen. An einigen Stellen ziehen sich die Dialoge leider etwas.

Insgesamt handelt es sich um ein interessantes Buch, welches aber leider auch seine Schwachstellen hat.

Veröffentlicht am 19.01.2020

Sehr schade, ich habe schon Besseres von ihr gelesen!

Dragon Hunter Diaries - Drachenküssen leicht gemacht
0

Meinung:

Dieses Buch hat mich leider enttäuscht. Ich habe schon ein paar Bücher der Autorin gelesen, aber dieser Band hier konnte mich nicht überzeugen. Ihre Stärken hat sie hier eindeutig nicht gezeigt ...

Meinung:

Dieses Buch hat mich leider enttäuscht. Ich habe schon ein paar Bücher der Autorin gelesen, aber dieser Band hier konnte mich nicht überzeugen. Ihre Stärken hat sie hier eindeutig nicht gezeigt und es wirkt auch sehr atypisch für ihre Verhältnisse. Ich fand die Leseprobe wirklich interessant. Nachdem ich nun aber mehr lesen konnte, hält sich meine Begeisterung eher in Grenzen. Irgendwie habe ich keinen Zugang gefunden.

Die Charaktere sind nicht sonderlich gut ausgearbeitet. Ich konnte keine emotionale Bindung zu ihnen aufbauen. Auch ihr Verhalten macht mich ab und zu stutzig, weil ich es nicht so ganz nachvollziehen kann. Das hat wohl auch dazu geführt, dass mich die Handlunge einfach nicht packen konnte.

Der Schreibstil flacht immer mehr ab und kann mich spannungstechnisch nicht mitreißen. In den Sexszenen gibt es sprachliche Auffälligkeiten, die ich mehr als nur seltsam finde. Immerhin lässt es sich flüssig lesen.

Das Buch hat einige seltsame Passagen, die ich nicht besonders gelungen finde. Oftmals wirkt es so fragmentarisch bzw. sehr sprunghaft oder durcheinander, zusammenhanglos. Ich weiß nicht so genau wie ich das beschrieben soll. Jedenfalls finde ich es manchmal schwierig der Geschichte zu folgen. Ich bin ziemlich
verwirrt. Ich habe das Gefühl, dass ich diese Geschichte einfach nicht vollständig verstanden habe. Da waren so viele - wie ich denke - Widersprüche.

Also tut mir leid, war aber einfach nicht meins.

  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2017

Leider enttäuscht

111 Orte in Klagenfurt und am Wörthersee, die man gesehen haben muss
0

Meinung:

Ich finde diese Gegend sehr interessant und hatte immer schon mal das Interesse dort hinzureisen. Ich hatte die Hoffnung, dass mir dieser Reiseführer dieses Vorhaben noch schmackhafter machen ...

Meinung:

Ich finde diese Gegend sehr interessant und hatte immer schon mal das Interesse dort hinzureisen. Ich hatte die Hoffnung, dass mir dieser Reiseführer dieses Vorhaben noch schmackhafter machen würde. Das war leider nicht der Fall.

Positives zuerst. Der Aufbau ist klar und strukturiert. Das Inhaltsverzeichnis am Anfang macht es dem Leser leicht an die gewünschte Stelle zurückzugelangen. Auch das Kartenmaterial ist gut gemacht. Ebenso die Struktur hinter jeder einzelnen Attraktion, diese besteht jeweils aus einer Doppelseite mit einer Seite Foto und einer Seite Text. Die Texte sind komprimiert zusammengetragen.

Leider gab es aber recht viele Dinge, die mir nicht so gut gefallen haben. Die Fotos sind meiner Meinung nach zum großen Teil nicht wirklich ansprechend. Ich glaube, dass man viele Sehenswürdigkeiten auch schöner fotografieren könnte, denn sie wirken oftmals nicht sehr einladend, der Text allerdings schon. Das trifft nicht auf alle Fotografien zu.

Die Texte sind alle gleich lang. Je Sehenswürdigkeit eine Seite. Es mag vielleicht gut sein, dass Texte komprimiert sind und man nicht mit Informationen überflutet wird, jedoch finde ich, dass bei diesen vielen verschiedenen Dinge nicht alle die gleiche Relevanz haben. Angenommen es geht um ein historisches Bauwerk, welches aber auch heute noch Bedeutung hat und vielleicht noch eine Besonderheit, dann erwarte ich darüber einen ausführlicheren Text, als über etwas relativ Modernes, worüber es noch nicht viel zu berichten gibt. Hier hätte ich mir eine bessere Schwerpunktsetzung gewünscht.

Die Variation der Orte in dem Buch hat mir mittelmäßig gut gefallen. Es war gemischt, aber darauf, was in einem Ort nun mal Denkmal, Sehenswürdigkeit etc. ist hat man als Autor so eines Buches ja auch relativ wenig Einfluss.

Der Schreibstil ist so wie man ihn von so einer Art Reiseführer erwartet.

Leider finde ich das Buch optisch nur wenig ansprechend. Inhaltlich hatte ich oftmals das Gefühl, dass es über Wikipedia nicht hinaus ging oder nur in sehr engen Grenzen. Für Personen, die auf der Suche nach einer Sammlung an Orten sind ohne Muße zur Internetrecherche, für diese könnte das Buch etwas sein. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann würde ich die knapp 15€ aber lieber sparen und mir die für mich relevanten Informationen aus dem Internet suchen. Als ebook wäre es vielleicht noch eine Alternative, denn da passt das Preis-Leistungs-Verhältnis weitaus besser.

Veröffentlicht am 26.09.2016

Leider zu ausgefallen

sweet & salty
0

Meinung:

Die Idee hinter dem Kochbuch hat mir gut gefallen. Süß und salzig in Kombination hat mir gut gefallen.

Leider finde ich die Rezepte nicht so gelungen. Sie sind zwar zahlreich und auch immer ...

Meinung:

Die Idee hinter dem Kochbuch hat mir gut gefallen. Süß und salzig in Kombination hat mir gut gefallen.

Leider finde ich die Rezepte nicht so gelungen. Sie sind zwar zahlreich und auch immer wieder mit verschiedenen Ideen und Komponenten. Außerdem ist es in verschiedene Arten von Gerichten, wie Waffeln, Omelettes und Smoothies unterteilt. Trotzdem ist einfach nicht so viel dabei, wo ich auf Anhieb sagen würde, dass es mir schmeckt. Die Rezepte sind schon sehr speziell und treffen meiner Einschätzung nach nicht den deutschen Mainstream. Ich habe ein paar Gerichte in meiner Familie ausprobiert, die jedoch nur zum Teil gut ankamen.

Ich glaube, dass man sich in dieser Geschmackswelt einfach besser zurechtfinden muss. Meinen persönlichen Geschmack hat es nur bedingt getroffen.

Gefallen haben mir die Texte mit den Informationen über die Hinter- und Beweggründe des Buches.