Cover-Bild 111 Orte in Klagenfurt und am Wörthersee, die man gesehen haben muss

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Emons Verlag
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Sachbuch, Ratgeber
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 18.06.2015
  • ISBN: 9783954515912
Andrea Nagele

111 Orte in Klagenfurt und am Wörthersee, die man gesehen haben muss

Reiseführer
Klagenfurt steht für das Blau des Wörthersees und das Grün der Berge. Diese besondere Mischung aus alpinem Umland und mediterran anmutender Seenlandschaft macht den besonderen Reiz der südlichsten Hauptstadt Österreichs aus. Kultur und Genuss verbinden sich mit einer jahrtausendealten Geschichte voller Sagen, Mythen und Legenden. Der Lindwurm ist ebenso präsent wie der jährliche Bachmann-Preis und die traditionelle Osterjause. Entdecken Sie Kärnten neu – abseits der bekannten Pfade.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2020

Tolle Ausflugstipps rund um den Wörthersee

0

Die Autorin "Andrea Nagele" ist für ihre zahlreichen Krimis bekannt und führt mit dem Reiseführer "111 Orte in Klagenfurt und am Wörthersee, die man gesehen haben muss" den Leser in eine wunderschöne Stadt ...

Die Autorin "Andrea Nagele" ist für ihre zahlreichen Krimis bekannt und führt mit dem Reiseführer "111 Orte in Klagenfurt und am Wörthersee, die man gesehen haben muss" den Leser in eine wunderschöne Stadt mit interessanten Schauplätzen.

Die Stadt Klagenfurt liegt am größten See Kärntens, der Wörthersee. Umgeben wird der See von Gebirge und eignet sich für lange Spaziergänge und große Radtouren. Die Seenlandschaft im mediterranen Ambiente ladet zu einem erholsamen Ausflugstrip nach Österreich ein. Die Verknüpfung zwischen alten Bauwerken, interessanten, Museen und entspannungsvollen Orten machen die großartige Mischung aus. Klagenfurt ist ein magischer Ort, der voller Sagen und Legenden steckt. Eine Reise ist diese Stadt allemal wert...

In dieser Reihe sind mittlerweile zahlreiche Reiseführer erschienen, welche mit diesem Buch über die Stadt Klagenfurt und der Wörthersee erweitert wird. 111 Orte kann kaum ein Reiseführer bieten, somit hat man in diesem Buch eine große Auswahl. Fündig wird man bei den vielen Sehenswürdigkeiten selbstverständlich.

Es ist persönlich gestalten, da die Autorin selber in Klagenfurt lebt und uns Orte zeigt, die in anderen Büchern möglicherweise nicht zu finden sind. Viele Reisetipps waren neu für mich. Ich bin fasziniert, was für eine schöne Stadt hinter diesen tollen Sehenswürdigkeiten steckt. Das Buch erhält durch die Autorin etwas Einzigartiges und hebt sich von den alltäglichen Reiseführern ab. Im Vorwort erklärt die Autorin zudem noch ihre Hintergründe für dieses Buch.

Nach einem kurzen Verzeichnis starten direkt die 111 Orte. Zu jeden Sehenswürdigkeit erhält man ein Bild, was auch nicht bei allen Reiseführern üblich ist. Die Stadt wird durch viele Mythen, Sagen und Legenden ummantelt, die interessant zu verfolgen sind. Die Erzählung ist teilweise recht märchenhaft und hat meine Neugier geweckt. Der Karner von Tigring, der Spionerker und viele Museen geben mehr Informationen über die historischen Hintergründe.
Eine kleine Karte in den letzten Seiten soll für die Orientierung dienen, ist aber für "Unbekannte" nicht eindeutig zu entschlüsseln. Hier sollte man sich eine weitere Karte dazuholen.

Interessante Orte in einem kleinen Buch zusammengefasst. Auf Reise ist es handlich und einfach zu transportieren. Die Mischung aus Historik und Wellness macht die Stadt zu einem erlebnisreichen Erholungsurlaub!

Veröffentlicht am 22.10.2017

Leider enttäuscht

0

Meinung:

Ich finde diese Gegend sehr interessant und hatte immer schon mal das Interesse dort hinzureisen. Ich hatte die Hoffnung, dass mir dieser Reiseführer dieses Vorhaben noch schmackhafter machen ...

Meinung:

Ich finde diese Gegend sehr interessant und hatte immer schon mal das Interesse dort hinzureisen. Ich hatte die Hoffnung, dass mir dieser Reiseführer dieses Vorhaben noch schmackhafter machen würde. Das war leider nicht der Fall.

Positives zuerst. Der Aufbau ist klar und strukturiert. Das Inhaltsverzeichnis am Anfang macht es dem Leser leicht an die gewünschte Stelle zurückzugelangen. Auch das Kartenmaterial ist gut gemacht. Ebenso die Struktur hinter jeder einzelnen Attraktion, diese besteht jeweils aus einer Doppelseite mit einer Seite Foto und einer Seite Text. Die Texte sind komprimiert zusammengetragen.

Leider gab es aber recht viele Dinge, die mir nicht so gut gefallen haben. Die Fotos sind meiner Meinung nach zum großen Teil nicht wirklich ansprechend. Ich glaube, dass man viele Sehenswürdigkeiten auch schöner fotografieren könnte, denn sie wirken oftmals nicht sehr einladend, der Text allerdings schon. Das trifft nicht auf alle Fotografien zu.

Die Texte sind alle gleich lang. Je Sehenswürdigkeit eine Seite. Es mag vielleicht gut sein, dass Texte komprimiert sind und man nicht mit Informationen überflutet wird, jedoch finde ich, dass bei diesen vielen verschiedenen Dinge nicht alle die gleiche Relevanz haben. Angenommen es geht um ein historisches Bauwerk, welches aber auch heute noch Bedeutung hat und vielleicht noch eine Besonderheit, dann erwarte ich darüber einen ausführlicheren Text, als über etwas relativ Modernes, worüber es noch nicht viel zu berichten gibt. Hier hätte ich mir eine bessere Schwerpunktsetzung gewünscht.

Die Variation der Orte in dem Buch hat mir mittelmäßig gut gefallen. Es war gemischt, aber darauf, was in einem Ort nun mal Denkmal, Sehenswürdigkeit etc. ist hat man als Autor so eines Buches ja auch relativ wenig Einfluss.

Der Schreibstil ist so wie man ihn von so einer Art Reiseführer erwartet.

Leider finde ich das Buch optisch nur wenig ansprechend. Inhaltlich hatte ich oftmals das Gefühl, dass es über Wikipedia nicht hinaus ging oder nur in sehr engen Grenzen. Für Personen, die auf der Suche nach einer Sammlung an Orten sind ohne Muße zur Internetrecherche, für diese könnte das Buch etwas sein. Wenn ich ganz ehrlich bin, dann würde ich die knapp 15€ aber lieber sparen und mir die für mich relevanten Informationen aus dem Internet suchen. Als ebook wäre es vielleicht noch eine Alternative, denn da passt das Preis-Leistungs-Verhältnis weitaus besser.

Veröffentlicht am 15.10.2017

Eine Bereicherung für jeden Urlaub

0

Dieses Buch ist eine absolute Bereicherung für jeden Urlaub in Klagenfurt und am Wörthersee! Selbst Einheimische und langjährige Besucher finden hier noch ganz besondere Orte, Schmankerl und Geschichten, ...

Dieses Buch ist eine absolute Bereicherung für jeden Urlaub in Klagenfurt und am Wörthersee! Selbst Einheimische und langjährige Besucher finden hier noch ganz besondere Orte, Schmankerl und Geschichten, die man auf gar keinen Fall verpassen sollte. Gemeinsam haben Autorin Andrea Nagele und die Fotografen Marion und Martin Assam ein wunderbares Nachschlagewerk, einen ganz besonderen Reiseführer geschaffen.
Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll, denn jeder dieser 111 Orte ist ganz speziell und einen Besuch wert! Sehr gut gefallen haben mir auch die Landkarten hinten im Buch!
Die Kombination von Text und Bild ist hier sehr gelungen und macht einfahc nur Spaß.


Eine perfekte Mischung aus Reiseführer, Anekdoten und Geschichten, die jeden Urlaub zum Erlebnis und unvergesslich machen. Tolle Tipps, um magische, verrückte und ausgefallene Orte zu entdecken und sich begeistern zu lassen. Ein wunderbares Stück Lebensfreude und Reiselust!

Veröffentlicht am 01.10.2017

Klagenfurt ein wenig anders

0

Krimi-Autorin Andrea Nagele lebt in Klagenfurt und bringt uns ihre Heimatstadt abseits der üblichen Touristenattraktionen näher.

Zum einem stellt sie uns bislang nicht so bekannte Naturschönheiten wie ...

Krimi-Autorin Andrea Nagele lebt in Klagenfurt und bringt uns ihre Heimatstadt abseits der üblichen Touristenattraktionen näher.

Zum einem stellt sie uns bislang nicht so bekannte Naturschönheiten wie z. B. die Spintik-Teiche (Nr. 6) den Friedelstrand (Nr. 22) oder das Kreuzbergl (Nr. 34) und auch den Forstsee (Nr. 101) nicht zu vergessen, vor.

Andererseits nimmt sie uns auf Spaziergänge durch Klagenfurts Altstadt mit. (z.B. unter anderem Nr. 10, 11, 19 und 62).

Mein persönliches Lieblingsgeschäft ist „Der Heyn“, jene Buchhandlung, die noch wie eine Buchhandlung aussieht und auch so riecht. Ein Fixpunkt bei jedem meiner Klagenfurt-Besuche.

Ein Streifzug durch die lukullischen Tempel (Nr. 16, 17, 95) darf auch nicht fehlen.

Klagenfurt ist reich an historischen Gebäuden, antiken und/oder mittelalterlichen Überresten.

Wer genau hinsieht, findet Industriedenkmäler wie den Lendhafen (Nr. 40), Lendkanal (Nr. 41) oder der Schrottenturm (Nr. 52).

Nicht zu übersehen sind der neue Turm des Pyramidenkogels (Nr. 5) und das Millionengrab des Hypo-Alpe-Adria-Desasters (Nr.26).

Meine Meinung:

Wer die Landeshauptstadt Kärntens, dem südlichsten Bundeslandes Österreichs, mit offenen Augen durchwandert und sich nicht scheut per Rad oder Auto die nähere Umgebung zu erkunden, wird einiges entdecken, was sonst beim Durchqueren des Landes auf dem Weg zur Adria verborgen geblieben wäre.

Ich werde dieses Buch bei meinem nächsten Aufenthalt in Klagenfurt mitnehmen und ein paar der 111 Orte rund um den Wörthersee (wieder)entdecken.

Die wahre Kunst ist es, die vielen, liebevoll zusammengetragenen Informationen auf eine Seite zu bringen. In den Fotos liegt viel Liebe. Sie lenken das Auge des Betrachters auf interessante Details.

Fazit:

Ein Reiseführer der etwas anderen Art. Wir können Klagenfurt abseits der Touristenpfade von seiner „privaten“ Seite kennenlernen.

Veröffentlicht am 28.09.2017

Die Kärntner Hauptstadt und der See

0

Ein Buch aus der Reihe 111 vom emons-Verlag.
Klagenfurt steht für das Blau des Wörthersees und das Grün der Berge. Diese besondere Mischung aus alpinem Umland und mediterran anmutender Seenlandschaft macht ...

Ein Buch aus der Reihe 111 vom emons-Verlag.
Klagenfurt steht für das Blau des Wörthersees und das Grün der Berge. Diese besondere Mischung aus alpinem Umland und mediterran anmutender Seenlandschaft macht den besonderen Reiz der südlichsten Hauptstadt Österreichs aus. Kultur und Genuss verbinden sich mit einer jahrtausendealten Geschichte voller Sagen, Mythen und Legenden. Der Lindwurm ist ebenso präsent wie der jährliche Bachmann-Preis und die traditionelle Osterjause. Entdecken Sie Kärnten neu – abseits der bekannten Pfade. (Klappcovertext vom Buch)
Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Andrea Nagele, das mir sehr gut gefallen hat und mich gut auch das Buch eingestimmt hat. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut und einfach zu lesen. Ich selber war schon über 10 Mal am Wörther See im Urlaub und die Landschaft und die Leute gefallen mir sehr gut. Deshalb war ich ganz gespannt auf die 111 Ort die in diesem Buch vorgestellt werden. Mehr als die Hälfte der Orte in diesem Buch kenne ich nicht und sie sind sehr interessant zu lesen und ich werde sie bei meinem nächsten Besuch besichtigen. Die Beschreibung der Orte die ich bereits kenne, ist sehr toll und wenn ich sie noch nicht kennen würde. Würde ich sie gleich nach dieser Beschreibung besuchen. Das einzige was mir nicht so gefällt sind die Bilder, man hätte hier sicherlich noch bessere, interessantere Bilder heraus suchen können. Besonders vom Klagenfurter Benediktinermark der am Donnerstag und am Samstag statt findet. Es gibt eine tolle Beschreibung, aber statt ein Foto von den tollen Marktständer und den keinen Bauernständen gezeigt wird, wird nur eine Skulptur gezeigt vom Namensgeber des Platzes. Aber es gibt noch weitere andere Fotos die mir nicht so gefallen haben. Toll sind aber die Fotos die vom Wörther See gemacht wurden und ich bekomme richtig Lust in den See zu springen. Das im September noch an schönen sonnigen Tagen möglich ist.
Toll finde ich am Ende auch die kleine und die große Landkarte, auf der alle 111 Orte vermerkt sind. Die Autorin schaffte es den Leser ihre Heimat toll zu zeigen und Interesse an der tollen Landschaft und Gebäude zu wecken. Wer einmal neue Platze um Klagenfurt besuchen möchte, ist hier gut aufgehoben.
Ich kann das Buch nur jedem Kärnten Urlauber empfehlen. Nach dem mir die Typs und die geschriebenen Informationen am wichtigsten sind.