Profilbild von Bambisusuu

Bambisusuu

Lesejury Profi
offline

Bambisusuu ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bambisusuu über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2019

Eine brutale Geschichte

Die Kosmetikerin
0

Der Roman "Die Kosmetikerin" wurde von der Autorin Melba Escobar geschrieben und hat mich allein wegen dem Cover und dem Klappentext in seinen Bann gezogen.

Karen hat als eine der gefragtesten Kosmetikerinnen ...

Der Roman "Die Kosmetikerin" wurde von der Autorin Melba Escobar geschrieben und hat mich allein wegen dem Cover und dem Klappentext in seinen Bann gezogen.

Karen hat als eine der gefragtesten Kosmetikerinnen zahlreiche Kunden, die ihr ihre tiefsten Geheimnisse anvertrauen. Ängste, Affären und brutale Geschichte erwarten sie täglich im Kosmetiksalon "Haus der Schönheit". So auch eines Tages, als ein betrunkenes Mädchen sich für ein Treffen hübsch machen lässt. Am nächsten Tag wird sie tot aufgefunden und Karen ist die letzte Person, die sie noch lebendig angetroffen hat. Nur wer ist der wahre Täter?

Hinter diesem eher schicken Cover verbirgt sich unerwartet eine spannende und aufregende Geschichte, die eindeutig nichts für schwache Nerven ist. Der Schreibstil von Melba Escobar ist tiefgründig und schonungslos.

Die Charaktere sind vielseitig und nicht sofort überschaubar. Beim Lesen ist daher Konzentration gefragt, um der Handlung gut folgen zu können. Die Anzahl der Charaktere hätte sich hierbei ruhig in Grenzen halten können. So war die Geschichte an manchen Stellen recht verwirrend. Die Darstellung der Charaktere und der Handlung ist jedoch recht authentisch und realistisch. Ich konnte mir die Kulisse gut vorstellen und habe mich von der Spannung mitreißen lassen.

Bis zum Schluss hat mich die Handlung packen können. Ich bin Karens Gedanken und Alltag gerne gefolgt und fand die Geschichte gelungen konstruiert.

Veröffentlicht am 14.09.2019

Traumhaft schön

Die schönste und die traurigste aller Nächte
0

Der Liebesroman "Die schönste und die traurigste aller Nächte" von dem Autor Maricio Gomyde packt bereits nach wenigen Seiten. Für Liebhaber des Roman "Die Frau des Zeitreisenden" ist es absolut empfehlenswert.

Victor ...

Der Liebesroman "Die schönste und die traurigste aller Nächte" von dem Autor Maricio Gomyde packt bereits nach wenigen Seiten. Für Liebhaber des Roman "Die Frau des Zeitreisenden" ist es absolut empfehlenswert.

Victor träumt bis heute immer noch von seiner ersten großen Liebe Amanda, denn beide wurden durch ein Schicksalsschlag schlagartig voneinander getrennt. Seitdem durchlebt er merkwürdige Zeitreisen. Glückliche Momente erlebt Victor ein zweites Mal und traurige Momente versetzen ihn in die Zukunft. Diese Eigenschaft kann er jedoch nicht ablegen oder wenigstens steuern. Amanda wird für tot erklärt, bis sie plötzlich nach zwanzig Jahren wieder auf Victor trifft...

Der Schreibstil des Autors ist wunderschön und fesselnd. Es ist eine Mischung aus Liebes- und Fantasyroman, obwohl ich sonst eigentlich ziemlich selten Fantasy lese oder mag. Das Buch hat mich daher überrascht. Die Fantasy-Elemente wirkten trotzdem authentisch und haben umso mehr für Spannung gesorgt.

Der Hauptcharakter Victor wurde toll dargestellt und hat mich auch emotional mitreißen können. Seine Gedanken und Gefühle wirkten ebenfalls realistisch. Durch die abwechselnde Perspektive konnte ich mich gut in Victor und Amanda hineinversetzen. Neben der gemeinsamen Liebesgeschichte, gehen beide ihre eigenen Wege, die man als Leser gelungen mitverfolgen kann. Im Zwiespalt mit der Vergangenheit entstehen ungeahnte Folgen. Die Suche nach dem Glück steht dabei immer im Fokus und demonstriert die Leidenschaft der beiden Protagonisten. Amanda ist mir auch sympathisch gewesen, nur konnte ich mich auf Victor, als Charakter, mehr einlassen.

Die Geschichte zwischen Victor und Amanda ist wirklich herzzerreißend und mitfiebernd. Ich bin gerne beiden Personen gefolgt und hatte Spaß in die spannende Handlung einzutauchen. Eine klare Empfehlung!

Veröffentlicht am 26.08.2019

Schöne Mode-Illustrationen

The Dress: 100 legendäre Kleider
0

Das Buch "The dress" hat eine unglaubliche schöne Aufmachung. Die Seiten sind mit gold verziert und für Mode-Liebhaber ist es das perfekte Buch. Die Illustratorin Megan Dress kenne ich bereits durch ihre ...

Das Buch "The dress" hat eine unglaubliche schöne Aufmachung. Die Seiten sind mit gold verziert und für Mode-Liebhaber ist es das perfekte Buch. Die Illustratorin Megan Dress kenne ich bereits durch ihre vorherigen Büchern und finde ihren Zeichnungsstil einfach traumhaft.

Megan Hess vereint in diesem Buch die 100 schönsten und legendärsten Kleider der Geschichte. Dabei werden u. a. große Designer, wie Chanel, Dior und Chloé und Stilikonen, wie Marilyn Monroe und Grace Kelly, genannt.

Wer wollte nicht schon mal mehr über Audrey Hepburns kleines Schwarzes erfahren? Mit spannenden Geschichten, tollen Hintergrunds-Informationen und den fantastischen Bildern habe ich das Buch in Kürze durch. Die Bildern verzaubern einen in die glanzvolle Welt der Designer und zeigen das Besondere jedes einzelnen Kleides. Denn jedes Kleid hat seine eigene Geschichte.

Unterteilt ist das Buch in verschiedene Kapitel. Zu Beginn blickt man in bekannte Designerkleider. Danach erfährt man mehr über die stilvollen Ikonen und über die persönlichen Hochzeitskleider, von Stars und Royals. Danach steht die Musik im Fokus, wozu auch einige traumhafte Kleider gehören. Zu guter Letzt dürfen nicht die Filmkleider und die extravaganten Oscar-Kleider, die gekonnt in Szene gesetzt werden, fehlen. Ich hatte absolut Spaß mit dem Buch!

Veröffentlicht am 25.08.2019

Tolle Rezepte mit Pfanne, Blech und Topf

Die One-Pot-Challenge
0

Das Kochbuch "Die One-Pot-Challenge" mit Jumbo Schreiner bietet einfache und schnelle Rezepte, die man in kurzer Zeit schaffen kann. Außerdem ist es im Hardcover und ist somit nicht unbedingt handlich, ...

Das Kochbuch "Die One-Pot-Challenge" mit Jumbo Schreiner bietet einfache und schnelle Rezepte, die man in kurzer Zeit schaffen kann. Außerdem ist es im Hardcover und ist somit nicht unbedingt handlich, aber hat dafür tolle Illustrationen.


Insgesamt befinden sich in dem Kochbuch 60 verschiedene Rezepte, die auf 20 Hauptzutaten verteilt sind. Zu jeder Zutat gibt es als immer 3 verschiedene Rezepte, einmal im Topf, auf dem Blech und in der Pfanne. Die Idee dahinter finde ich genial. So hat man je nach Bedarf die Option zu entscheiden, welches Küchengerät man verwenden möchte bzw. welches man zur Hand hat. Hauptzutaten sind unter anderem so etwas wie Feta-Käse, bestimmte Gemüsesorten oder Kartoffeln usw. .

Die Rezepte sind recht simpel beschrieben worden und somit auch perfekt für Anfänger. Aber auch als Koch-Liebhaber erhält man tolle Inspirationen und Ideen für eigene Kreationen. Die Hauptzutaten sind bekannt und einfach in Supermärkten zu finden, daher eignen sich die Rezepte auch prima für den stressigen Alltag. Mit 3 bis 5 Schritten gelingen einem die Rezepte im Handumdrehen.

Das besondere an den Rezepten ist das One-Pot-Prinzip, als wie klassische Eintopf-Gerichte. Wenige Zutaten werden zusammen in ein Küchengerät gelegt und fertig ist es. Dadurch kann kaum etwas schief gehen. Die drei Köche verbinden die Idee (mit den drei Küchengeräten) mit einer Challenge, wodurch es nach jeder Zutat immer einen Sieger gibt. Ist ganz amüsant zu verfolgen, für mich aber nicht unbedingt ein Muss.

Ein Register zum Schluss gibt noch einmal einen guten Überblick. Denn das Inhaltsverzeichnis zu Beginn ist nur nach den Zutaten gegliedert und gibt noch keinen genaueren Einblick in die verschiedenen Rezepte.

Veröffentlicht am 25.08.2019

Das Leben einer Künstlerin

Die Malerin des Nordlichts
0

Der historische Roman "Die Malerin des Nordlichts" wurde von der Autorin Lena Johannson geschrieben, in dem es um das Leben für die Kunst und die Liebe geht.


Die Geschichte spielt in Norwegen 1922. Die ...

Der historische Roman "Die Malerin des Nordlichts" wurde von der Autorin Lena Johannson geschrieben, in dem es um das Leben für die Kunst und die Liebe geht.


Die Geschichte spielt in Norwegen 1922. Die Hauptprotagonistin ist Signe Munch. Nachdem sie aus ihrer unglücklichen Ehe fliehen konnte und endlich frei ist, widmet sie sich ihrer Leidenschaft, der Kunst. Signe hat Talent, nimmt Unterricht und erhält mehrere Stipendien. Bereits in ihrer Kindheit konnte sie an der Seite ihres Onkels, dem Künstler Edvard Munch, vieles zur Malerei lernen. Als sie sich in Einar jedoch verliebt und der Krieg ausbricht, steht sie vor großen Entscheidungen.

Die Autorin habe ich zuvor noch nicht gekannt, bin aber bereits nach wenigen Seiten von ihrem lebendigen Schreibstil begeistert. Der Roman lässt den Leser immer wieder in unterschiedliche Zeiten eintauchen. Ich habe dabei gerne Signes aufregendes und spannendes Leben verfolgt.

Innerhalb der Geschichte dreht sich alles um die Künstlerin Signe Munch, die tatsächlich gelebt hat, aber mir vorher nichts gesagt hat. Trotzdem konnte ich auch ohne Vorahnungen der Geschichte gut folgen. Die Recherche ist detailreich und faszinierend. Mich haben die vielen Eckdaten beeindruckt. Insgesamt war es aber keineswegs überladen, sodass auch die Unterhaltung nicht zu kurz kam.

Die Liebe zur Kunst steht ebenfalls im Vordergrund. Ich als Kunstliebhaberin hatte daher viel Spaß beim Lesen. Auch die Rückblicke in die Vergangenheit von Signe sind recht spannend. Manchmal waren mir jedoch manche Szenen zu lang, wodurch ich einen kleinen Abzug geben muss.