Profilbild von Bambisusuu

Bambisusuu

Lesejury Profi
online

Bambisusuu ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bambisusuu über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.12.2019

Ein gelungener Auftakt

Der Duft der weiten Welt
0

Der historische Roman "Der Duft der weiten Welt" ist der Auftakt der Speicherstadt-Saga von der Autorin Fenja Lüders. Die Geschichte ist spannend, fesselt vom ersten Augenblick und hat einen grandiosen ...

Der historische Roman "Der Duft der weiten Welt" ist der Auftakt der Speicherstadt-Saga von der Autorin Fenja Lüders. Die Geschichte ist spannend, fesselt vom ersten Augenblick und hat einen grandiosen Schreibstil. Ich freue mich jetzt schon über die Fortsetzung!

Das Buch spielt in Hamburg um 1912 und handelt von Mina Deharde, die seit ihrer Kindheit mit dem Kaffekontor ihres Vaters vertraut ist. Die Leidenschaft zum Kaffeehandel wurde ihr sozusagen in die Wiege gelegt. Doch als Frau sehen die Chancen als Geschäftsfrau eher mangelhaft aus. Nur ein männlicher Erbe würde in Frage kommen, der jedoch nicht vorhanden ist. Minas Zukunftsplan ist zeitgleich mit ihrem Jugendfreund Edo nach New York auszuwandern. Ihr Vater wünscht sich allerdings etwas anderes für seine Tochter, sodass Mina zwischen Pflicht und Freiheit, Liebe und Familie steht. Nur welchen Weg wird sie gehen?

Die Handlung ist interessant geschildert, historisch fundiert und hat mich sofort nach dem Klappentext neugierig gemacht. Als Leser betrachtet man durch Mina die damalige Zeit als Frauenrolle und bekommt ihre schwierige Lage mit. So schön die Erzählung war, so war sie doch auch aufreibend, wie damals die Frauen behandelt wurden.

Trotz Können muss sich Mina in der dominierenden Männerwelt behaupten und für ihre Rechte kämpfen. Sogar gegen ihre Familie muss sie sich ständig verteidigen. Ihr Alltag ist alles andere als leicht, wodurch ihre mutige Art wirklich bewundernswert ist. Ihre Gedanken und Gefühle konnte man gut nachvollziehen. Ich habe mich absolut in die Zeit versetzt gefühlt.

Beim Lesen habe ich ebenso ein tolles Gefühl, was die Kulisse angeht. Die Hamburger Speicherstadt habe ich atemberaubend vor Augen. Aber auch die Gesellschaft wirkt realistisch dargestellt. Vielschichtig lernt man unterschiedliche Charaktere kennen, wodurch die Spannung weiterhin erhalten bleibt. Die Detailverliebtheit der Personen hat mir gefallen. Insgesamt ein gelungener Auftakt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2019

Eine herzliche Weihnachtsgeschichte

Das kleine Glück am Weihnachtsabend
0

Der Weihnachtsroman "Das kleine Glück am Weihnachtsabend" von der bekannten Autorin Sheila O'Flanagan aus dem Insel Verlag entzückt mit seinem bezaubernden Cover und sorgt für weihnachtliche Stimmung.

In ...

Der Weihnachtsroman "Das kleine Glück am Weihnachtsabend" von der bekannten Autorin Sheila O'Flanagan aus dem Insel Verlag entzückt mit seinem bezaubernden Cover und sorgt für weihnachtliche Stimmung.

In der Geschichte spielt sich alles rund um das Hotel "Die Sugar Loaf Lodge" von Claire und Neil Archer in den Wicklow Montains. Zuerst bleiben die Buchungen in der Vorweihnachtszeit aus. Doch nach einer Annonce häufen sich die Gäste und an Weihnachten ist das Hotel ganz überfüllt. Die Gäste könnten nicht unterschiedlicher sein. Alle haben ihre eigenen Erlebnisse und Schicksale, aber trotzdem möchten sie ihre Weihnachtszeit besinnlich genießen.

Die Erzählung der Autorin gefällt mir. Die Handlung hat etwas Märchenhaftes und man fühlt sich wie in einem winterlichen Wunderland. Die Kulisse habe ich auf Anhieb vor Augen und kann das Buch für die Vorweihnachtszeit nur empfehlen. Mir gefällt der Aufbau der Handlung. Denn in jedem Kapitel wird ein neuer Charakter in den Mittelpunkt gestellt. Neben dem Heute erfährt man auch mehr über dessen Vergangenheit und Gedanken. Zum Teil ist das Buch dadurch sehr emotional und nachdenklich. Geschmackssache, ob man sowas zur Weihnachtszeit lesen mag. Aber ich fand es sehr schön und besinnlich. Mir gefällt die Tiefgründigkeit. Für jeden Charakter gab es genug Beachtung und die verschiedenen Persönlichkeiten haben für gute Unterhaltung gesorgt. Für jeden Leser gibt es hier bestimmt eine Person, mit der man sich identifizieren kann. Insgesamt eine warmherzige Geschichte, in der es mal auf eine andere Art drunter und drüber geht. Amüsant ist es auf jeden Fall und am Ende erhält jeder sein kleines Glück am Weihnachtsabend!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2019

Eine schöne Biografie

Dein Leben ist kein Zufall
0

Das Buch "Dein Leben ist kein Zufall" ist von der Beauty-Youtuberin Hatice Schmidt. In diesem Buch geht es um ihren Weg zu sich selbst. Dabei berichtet sie von ihrer Kindheit, ihren Träumen und Verwirklichungen. ...

Das Buch "Dein Leben ist kein Zufall" ist von der Beauty-Youtuberin Hatice Schmidt. In diesem Buch geht es um ihren Weg zu sich selbst. Dabei berichtet sie von ihrer Kindheit, ihren Träumen und Verwirklichungen. Es ist keineswegs eine Selbstinszenierung und beeindruckt mit den emotionalen Erlebnissen. Als Zuschauerin sind es interessante Einblicke in ihre Vergangenheit!

Hatice Schmidt ist durch ihren Beauty-Channel auf Youtube berühmt geworden und gehört in diesem Bereich zu den erfolgreichsten Youtubern. Ihr Leben hat jedoch ganz anders angefangen und ist von Höhen und Tiefen bestimmt. Für ihre Freiheit musste sie kämpfen und auch ihre Schullaufbahn war alles andere als einfach. Doch mit einer gelungenen Ausbildung und die Verwirklichung ihres Traumes hat sie es aus dieser Situation hinaus geschafft. Lehrend möchte Hatice damit aber nicht sein. Sie versucht ihren Weg zu erklären und motiviert mit ihren Erfolgen.

Sehr authentisch und offen berichtet Hatice von ihrer Kindheit und Jugend. Ihre Erlebnisse sind zum Teil brutal und unvorstellbar. Umso mehr wird man von ihrem Weg beeindruckt. Ihre Selbstliebe und ihren Mut motivieren mit Sicherheit viele ihrer Zuschauer.


In diesem Roman widmet sich die Autorin tatsächlich nur ihrer Biografie. Die Leidenschaft zur Beauty bleibt eher im Hintergrund. Auch ihre Youtube-Karriere wird erst zum Schluss thematisiert. Sie verarbeitet hier ihre Erlebnisse vor allem ihrer Jugend, was auch mich als Leser emotional gepackt hat. Trotzdem möchte Hatice Schmidt keinen Maßstab legen und erwähnt, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss. Eine wichtige Botschaft!

Veröffentlicht am 14.11.2019

Niedliche Gute-Nacht-Geschichte

Die kleine Spinne Widerlich sagt Gute Nacht (Pappbilderbuch)
0

Glücklich einschlafen mit der kleinen Spinne!

Die kleine Spinne ist müde. Auf dem Weg ins Bett sagt sie noch all ihren Freunden und Verwandten Gute Nacht. Sie besucht Tante Igitte, Onkel Langbein, Mucki ...

Glücklich einschlafen mit der kleinen Spinne!

Die kleine Spinne ist müde. Auf dem Weg ins Bett sagt sie noch all ihren Freunden und Verwandten Gute Nacht. Sie besucht Tante Igitte, Onkel Langbein, Mucki und Oma Erna. Und sie schaut auch noch, was ihr bester Freund Niesi so macht. Der kuschelt bereits mit seinem Schnuffeltuch. Na, dann wird es auch höchste Zeit für die kleine Spinne, in ihr Netzchen zu krabbeln. "Gute Nacht, mein Schatz, jetzt schlaf auch du."

Eine liebevolle Gutenachtgeschichte zum Immer-wieder-Lesen. Von Diana Amft, der aus Film und Fernsehen bekannten Schauspielerin

Veröffentlicht am 14.11.2019

Knusprig, abenteuerlich und eine kleine Lüge

Nüsse haben kurze Beine
0

Das Kinderbuch "Nüsse haben kurze Beine" wurde von der litautischen Autorin Benas Bèrantas geschrieben und enthält farbenfrohe, herbstliche Illustrationen von Vilija Kvieskaitè. Mit 32 Seiten, wenig Text ...

Das Kinderbuch "Nüsse haben kurze Beine" wurde von der litautischen Autorin Benas Bèrantas geschrieben und enthält farbenfrohe, herbstliche Illustrationen von Vilija Kvieskaitè. Mit 32 Seiten, wenig Text und großen Bildern eignet sich die Geschichte prima für das Kindergarten-Alter (ab 3 Jahren).

Eichhörnchen Ekki und sein Freund Rabe Knips verbringen den Tag zusammen und entdecken einen vollen Korb mit Nüssen. Eigentlich hat Mama Eichhorn damit etwas geplant, doch Ekki und Knips können nicht widerstehen. Eine Nuss kann man doch probieren? Oder zwei? Oder drei? Das fällt schon nicht auf. Doch dann ist plötzlich der ganze Korb leer. Eine kleine Lüge verschafft den beiden Freunden keinen Ärger. Nur war das die richtige Entscheidung?

Die Geschichte lässt sich toll vorlesen. Die Bilder sind groß und der Text liest sich mit paar Sätzen pro Seite schnell. Dabei ist die Handlung verständlich. Aber auch ohne Lesen zu können, verstehen auch die ganz Kleinen, um was es geht.

Eine herbstliche Atmosphäre schafft das Buch durch die gedeckten Farben in grün, orange, blau und braun. So ist die Geschichte passend zu den Illustrationen herbstlich angehaucht. Die paar Charaktere werden schön zu Anfang und Ende mit einem kleine Steckbrief vorgestellt, was praktisch und interessant ist.

Außerdem bietet die Geschichte Tiefgang und regt zum Nachdenken an. Schnell wird Ekki und Knips klar, dass sie nicht alle Nüsse hätten essen dürfen (besonders, wenn sie die Idee der Mutter gewusst hätten). Ihre Lüge ist zuerst hilfreich, aber auch hier wird schnell deutlich, dass nicht unbedingt die richtige Wahl war. Die Themen Lügen und Anschuldigungen kamen auf lustige und spielerische Weise verständlich herüber.