Profilbild von Bambisusuu

Bambisusuu

Lesejury Star
offline

Bambisusuu ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bambisusuu über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.02.2020

Einfühlsamer Sommerroman

Der Sommer der Inselblumen
0

Der Liebesroman "Der Sommer der Inselblumen" wurde von der Autorin Mina Gold geschrieben und hat mich zuerst durch dieses wunderschöne Cover angesprochen. Die Farben gefallen mir total und passen perfekt ...

Der Liebesroman "Der Sommer der Inselblumen" wurde von der Autorin Mina Gold geschrieben und hat mich zuerst durch dieses wunderschöne Cover angesprochen. Die Farben gefallen mir total und passen perfekt zur Geschichte.

Ein Leben auf der Insel? Für Anna wird genau dieser Traum war. Mit ihrem niedlichen Dackel Prince Harry zieht sie kurzerhand auf die holländische Nordseeinsel Texel, wo sie ihren eigenen Blumenladen eröffnen möchte. Aber nicht alle Bewohner sind von dieser Idee begeistert. Ihre Vergangenheit holt sie zudem auch noch ein. Zum Glück erhält Anna Hilfe von den charmanten Bauern Luuk.

Von Sommer- bzw. Inselromanen kann ich nie genug bekommen. Auch dieser Roman ist eine perfekte Sommerlektüre, die dennoch mit Anna und ihrem Dackel einzigartig gestaltet ist. Die Geschichte ist wunderschön, leicht und authentisch geschrieben. Mir ist Anna ab erster Sekunde sympathisch, wodurch ich das Buch kaum aus der Hand lassen konnte.

In der Handlung erlebt man die Höhen und Tiefen bei Annas Umsetzung ihres eigenen Blumenladens mit. Neben Anna lernt man aber auch Luuk, Roos und weitere Charaktere kennen, die das Inselleben realistisch und unterhaltsam darstellen. Mir hat die facettenreiche Geschichte deshalb ziemlich gefallen. Den Traum von einem eigenen Blumenladen kann ich dabei absolut verstehen. Das hat Mina Gold ganz grandios zur Geltung gebracht.

"Der Sommer der Inselblumen" ist insgesamt ein Wohlfühlroman, der beweist, wie einfach das Glück sein kann, für eine gewisse Unterhaltung sorgt und tolle Emotionen beinhaltet. Da es als erster Teil angekündigt wird, bin ich schon jetzt absolut gespannt auf die Fortsetzung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2020

Urlaubsgefühle

Ein Sommer auf Sylt
0

Das Buch "Ein Sommer auf Sylt" ist ein toller Wohlfühlroman der Autorin Lena Wolf und macht Lust auf Sommer, Strand und Meer. Wer Urlaubsgefühle jetzt schon braucht und die Nordsee liebt, für den ist dieser ...

Das Buch "Ein Sommer auf Sylt" ist ein toller Wohlfühlroman der Autorin Lena Wolf und macht Lust auf Sommer, Strand und Meer. Wer Urlaubsgefühle jetzt schon braucht und die Nordsee liebt, für den ist dieser Roman genau das Richtige!

Die Architektin Julia erbt unerwartet ein Haus auf Sylt, was ihr bei dem ganzen Arbeitsstress genau rechtzeitig kommt. Mit ihrer Mutter und ihren zwei Tanten reist sie Julia auf die Insel. Ob sie sich das mit den drei Streithähnen gut überlegt hat? Welche Entscheidung über das Haus auf Sylt getroffen werden soll, führt zu Uneinigkeiten zwischen den drei Schwestern. Aber auch Julia ist sich mit dem Verkauf noch unsicher. Da es vermietet ist, muss die Entscheidung eines Verkaufes sowieso erstmal weichen. Die vier Frauen übernachten spontan in einer Pension und dann lernt Julia auch noch Mats kennen.

Der Roman eignet sich als perfekte Strandlektüre und sorgt für grandiose Urlaubsatmosphäre. Sylt ist eine traumhafte Insel, die in dieser Geschichte gut zur Geltung kommt. In die Hauptcharaktere kann man sich durch den angenehmen Schreibstil schnell einfinden.

Auch wenn es paar mehr Charaktere sind, liegt der Fokus überwiegend bei Julia, die mir auf Anhieb sympathisch ist. Ihre Mutter und die beiden Schwestern sind hingegen absolute Gegensätze und wirbeln die Geschichte ganz schön auf. Ihre unterschiedlichen Meinungen und ihre gemeinsame Vergangenheit mit Julias Vater ist dabei immer wieder Gesprächsthema. Ich habe die drei Frauen daher toll vor Augen, auch wenn sie mir manchmal etwas anstrengend waren. Dafür sind sie aber sehr authentische Persönlichkeiten.

Den Alltag von Julia und ihrer Familie habe ich gespannt verfolgt. Ihre Gefühle und Emotionen hinsichtlich des Hauses ihres verstorbenen Vaters kommen gut zur Geltung. Aber nicht nur das Haus ist Geschehen der Handlung. Nebenbei bahnt sich noch eine kleine Romanze zwischen Julia und Mats an. So hat das Buch einen gelungene Mischung. Auch Mats mochte ich als Charakter gerne. Ein schöner Wohlfühlroman!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Lebendiger und toller Schreibstil

Spring Girls
0

Das Buch "Spring Girls" wurde von der Bestseller-Autorin Anna Todd geschrieben und soll eine moderne Inszenierung des Klassiker "Betty und ihre Schwestern" von Louisa May Alcotts darstellen, wozu sogar ...

Das Buch "Spring Girls" wurde von der Bestseller-Autorin Anna Todd geschrieben und soll eine moderne Inszenierung des Klassiker "Betty und ihre Schwestern" von Louisa May Alcotts darstellen, wozu sogar passend die Verfilmung gerade erschienen ist. Den Klassiker habe ich aber noch nicht gelesen, um einen Vergleich zu diesem Roman herstellen zu können.


Der Roman sieht nicht nur toll aus, sondern hat auch eine interessante Handlung. Die Geschichte spielt über vier verschiedene Schwestern - die Spring Girls. Meg, Jo, Beth und Amy leben mit ihrer Mutter in New Orleans und könnten nicht unterschiedlicher sein. Während die Schwestern ihr Leben mit ihren Höhen und Tiefen meistern müssen, ist ihr Vater im Irak stationiert. Ständig von der Sorge um ihn, haben sie alle ihre eigenen Schicksale und Hoffnungen. Die älteste Schwester Meg möchte am liebsten bald heiraten, Jo hingegen möchte den Traum als ehrgeizige Journalistin leben. Beth hilft gerne im Haushalt ihrer Mutter und die jüngste Schwester Amy plagt mit Geldsorgen...



Über die Bestseller-Autorin Anna Todd habe ich bereits schon öfters etwas gehört, gelesen aber noch nicht. Nach diesem Roman ist mir auch der Hype bewusst, ihre Art zu schreiben hat mich schnell gefesselt. Die Geschichte wirkt lebendig, fröhlich (trotz nachdenklichem Charakter) und authentisch. Besonders gefallen haben mir die vier verschiedenen Ich-Perspektiven.

Man erfährt über die vier Schwestern wirklich viel, keine kommt zu kurz. Ein Ereignis in vier Rollen zu erleben ist spannend und interessant. Dadurch hat die Handlung für eine gute Unterhaltung gesorgt. Auch wenn die Schwestern teilweise sehr jung waren, konnte ich mich gut in ihre Lage versetzen. Anna Todd spielt grandios mit den Emotionen.

Trotz der Verschiedenheit suchen die Schwestern nach ihrem Weg ins Leben. Die Gedanken an ihren Vater verlieren sie dabei nie, was sehr ergreifend dargestellt wird. Der einzige Kritikpunkt ist für mich nur dieses "Ami-Militär"-Verhältnis, was wirklich nicht mein Interesse geweckt hat. Dafür muss man wahrscheinlich eher in den USA aufgewachsen sein, um dieses Thema als Lebensinhalt wahrzunehmen. Ansonsten ein schöner Roman für Zwischendurch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Kreativ, einfach und tolle Vorlagen

Dein geniales Bullet-Journal-Inspirationsbuch
0

"Dein geniales Bullet-Journal-Inspirationsbuch" von Lea & Theresa von "Punktkariert" ist fantastisch für kreative Köpfe, die gerne zeichnen, organisieren und Ziele malerisch erreichen wollen. Die Bullet-Journal-Methode ...

"Dein geniales Bullet-Journal-Inspirationsbuch" von Lea & Theresa von "Punktkariert" ist fantastisch für kreative Köpfe, die gerne zeichnen, organisieren und Ziele malerisch erreichen wollen. Die Bullet-Journal-Methode habe ich erst vor Kurzem für mich entdeckt. Durch diese Methode wird den Ideen keine Grenzen gesetzt und der Alltag kann mit einer Menge Spaß erleichtert werden.

Das Buch bietet 100 kreative Ideen für die Gestaltung von Listen, Tracker und Zielen. Dadurch lassen sich wichtige Termine, Träume und Erinnerungen super festhalten. Für die Leser, die zeichnerisch nicht so motiviert sind, gibt es tolle Vorlagen zum Downloaden. Meine ersten Versuche sind schon selbst gut gelungen, da die Ideen wirklich leicht und schnell umsetzbar sind. Praktisch, wenn man bsp. ein Essens- oder Putzplan machen möchte. Aber auch zum Lernen und für Jahres-Highlights ist genug Inspiration vorhanden.

Die Aufteilung der 100 Ideen ist dabei simpel gewählt. Nach einer kleinen Einleitung, in der es einmal grob um das Bullet-Journal geht, geht es mit den Listen-Inspirationen weiter. Außerdem folgen danach alle Tracker und Ziele-Inspos. Bis ich alles einmal getestet, wird es noch dauern. Aber für die nächsten Monate habe ich auf jeden Fall viele der Ideen geplant noch umzusetzen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2020

Eine turbulente und spannende Zeit!

Die Frauen vom Alexanderplatz
0

Der historische Roman "Die Frauen vom Alexanderplatz" wurde von der Autorin Elke Schneefuss geschrieben und spielt um 1918, also in der Nachkriegszeit des 1.Weltkriegs. Das Cover verspricht einen tollen ...

Der historische Roman "Die Frauen vom Alexanderplatz" wurde von der Autorin Elke Schneefuss geschrieben und spielt um 1918, also in der Nachkriegszeit des 1.Weltkriegs. Das Cover verspricht einen tollen Frauenroman, welches mit der spannenden Handlung nur bestätigt wird!

Die Geschichte spielt in Berlin 1918. Der Krieg ist vorbei, dennoch ist das Land erschüttert und trägt starke Folgen mit sich. Die drei Frauen Vera, Hanna und Fritzi möchten trotz allen Umständen ihre Träume wahr werden lassen und für ihre Liebe kämpfen. Die Schneiderstochter Vera verliebt sich nach einer Begegnung in den Matrosen Benno und trifft plötzlich auf ihren traumatisierten Bruder wieder. Fritzi befindet sich hingegen auf der Suche nach dem Vater ihres Kindes (Benno) und die reiche Fabrikantentochter Hanna will gegen den Willen ihrer Eltern Krankenschwester werden.

Die Geschichte beinhaltet viele Charaktere, was jedoch zu keinen Schwierigkeiten während des Lesens führt. Denn bereits nach wenigen Seiten hat man die atemberaubende Kulisse vor Augen und fühlt sich in die damalige Zeit versetzt. Für einen historischen Roman ist der Schreibstil hierbei recht locker und leicht gehalten, sodass man einfach in die Handlung eintauchen kann. Obwohl die Zeit sehr turbulent und ereignisreich war, lässt das Buch einen keineswegs nachdenklich stimmen. Es ist eher ein schönes Buch, welches die emotionalen und träumerischen Schicksale der drei Frauen auf spannende Weise näherbringt.

Mit wechselnden Perspektiven komme ich als Leser den drei Frauen sehr nah. Man erlebt die Gefühle, lernt die Hintergründe und Zukunftsabsichten kennen. Auch wenn die drei Frauen sich in der selben Zeit befinden, sind sie doch ziemlich unterschiedlich. Das sorgt für die gewisse Spannung, da jede für sich ihre eigenen Ziele versorgt. Im Laufe der Handlung treffen sie aufeinander, was für Ungeahntes sorgt. Als Leser habe ich das gebannt verfolgt.

Auch das Verhalten gegenüber den Frauen in der Nachkriegszeit kommt in dieser Geschichte gelungen zur Geltung. Vera, Fritzi und Hanna beweisen an vielen Stellen Mut, Zusammenhalt und hohe Intelligenz, was zu dieser Zeit nicht immer vertreten war. So müssen auch die drei Frauen zum Teil belästigende Bemerkungen über sich ergehen und sich gegenüber ihrer eigenen Familie behaupten.

Eine wirklich sehr interessante Zeit, über die ich gerne noch mehr erfahren hätte. Der Schreibstil war klasse und auch die Charaktere waren sehr spannend! Ich bin neugierig auf weitere Bücher der Autorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere