Profilbild von Bambisusuu

Bambisusuu

Lesejury Profi
offline

Bambisusuu ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bambisusuu über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2018

Sympathische Charaktere im Küstenkrimi

Küstenbrut
1

Der Kriminalroman "Küstenbrut" ist der zweite Fall von Kunsthistoriker Richard Gruben und wurde von der Autorin "Anja Behn" geschrieben. Bereits erschienen sind auch der erste Teil "Stumme Wasser" und ...

Der Kriminalroman "Küstenbrut" ist der zweite Fall von Kunsthistoriker Richard Gruben und wurde von der Autorin "Anja Behn" geschrieben. Bereits erschienen sind auch der erste Teil "Stumme Wasser" und der dritte Fall "Kalter Sand". Alle Bücher sind im "Emons Verlag" veröffentlicht worden.


Nach einem aufregenden und fesselnden Prolog startet die Geschichte mit einer tot aufgefundenen Galeristin an der Ostseeküste. Sie wurde brutal ermordet. Der einzige Anhaltspunkt ist eine Visitenkarte des Kunsthistorikers Richard Gruben in dem Kalender der Toten. Doch Gruben kann sich nicht an die persönliche Visitenkarte erinnern und auch die Tote ist ihm nicht bekannt. Sein Freund und Polizist Muslow bittet Richard um eine Besichtigung der Galerie. Er begibt sich in eine verzwickte Lage und erfährt von ungeahnten Hinweisen.

Diese Krimi-Reihe habe ich leider mal umgekehrt gelesen, da mein erster Roman der Autorin Anja Behn "Kalter Sand" war. Doch nach so einem fesselndem Roman blieb mir nichts anderes übrig, als auch die Vorgänger lesen zu wollen. Ihre Roman sind kurz gehalten, haben es aber trotzdem innig. Der Nervenkitzel, die Spannung und Brutalität werden bis ins Detail beschrieben. Interessant gewählt wird die Ostsee-Küste als Schauplatz für ihre Krimi-Reihe rund um Richard Gruben.

Der Kunsthistoriker Richard Gruben hat eigentlich nichts mit Mordfällen am Hut. Sein Leben hingegen wirkt eher überschaubar und wird realistisch innerhalb der einzelnen Fällen immer wieder aufgegriffen. Sein Charakter ist dabei authentisch und verhält sich innerhalb der Handlung ahnungslos (wie der Leser selbst). Nur Polizist Muslow ist ein langjähriger Freund und bittet Richard um seine "künstlerische" Hilfe. Richards Wissen kann nämlich ein wertvolles Indiz sein und den Fall nach vorne bringen.

Die Ermordete scheint ein mysteriöses Leben zu besitzen und ist nicht einfach zu durchschauen. Der Täter bewegt sich frei herum und sorgt deshalb auch für Sorge bei der Tochter Lena. Ihr Verhalten zeigt, dass sie mehr über den Tod ihrer Mutter weiß. Auch andere Charaktere verheimlichen wichtige Informationen gegenüber Richard und Muslow. Schaurig und packend wird die Handlung in viele Richtungen gelenkt, sodass es bis zum Ende fesselnd bleibt.

Nervenkitzel garantiert Anja Behn auch mit dem zweiten Fall mit Richard Gruben. Die authentische Art gepaart mit der aufbauenden Spannung lassen den Roman nur so dahinfliegen und wecken meine Neugier bis zum Abschluss!

Veröffentlicht am 05.07.2019

Märchenhafter Jugendroman

Cinder & Ella
0

Der Roman "Cinder & Ella" von der Autorin Kelly Oram gehört zu den beliebtesten Jugendbücher von 2018 und konnte auch an mir nicht einfach so vorbei. Die guten Meinungen kann ich nach dem Lesen nur bestätigen. ...

Der Roman "Cinder & Ella" von der Autorin Kelly Oram gehört zu den beliebtesten Jugendbücher von 2018 und konnte auch an mir nicht einfach so vorbei. Die guten Meinungen kann ich nach dem Lesen nur bestätigen. Die Geschichte rund um Cinder und Ella ist nicht nur amüsant, sondern auch tiefgründig.

Ellas Leben ist nach einem schweren Autounfall nicht mehr wie es zuvor war. Neben dem Verlust ihrer Mutter hat Ella mit vielen Operationen und Reha-Besuchen zu kämpfen. Ihr neuer Alltag spielt sich nun bei ihrem Vater und seiner Familie ab, obwohl dieser seit Jahren kein Kontakt zu ihr pflegt. Doch Ella muss wieder ein normales Leben führen. Aus diesem Grund entscheidet sie sich Cinder, ihren alten Chatfreund, anzuschreiben. Er versteht sie in jeder Hinsicht und ist ihre heimliche Liebe. Gesehen hat sie ihn jedoch noch nie. Ohne zu ahnen, empfindet Cinder die selben Gefühle für Ella. Wäre da nicht das Geheimnis...

Die Geschichte hat mich von Beginn an gefesselt. Die Kapitel sind durch den angenehmen und bildhaften Schreibstil nur so dahin geflogen. Die Perspektiven zwischen Cinder und Ella sind ständig am Wechseln, sodass absolute Spannung entstanden ist und ich den beiden Charakteren mit ihren Gefühlen gut folgen konnte. Ich habe mitgefiebert und es bereits nach 2 Tagen durchgelesen.

Die Autorin hat sich mit dem Titel eine tolle, moderne Idee zum klassischen Märchen überlegt. Die Andeutungen haben mir gut gefallen. Außerdem spricht Kelly Oram dabei wichtige Themen, wie innere Schönheit an. Auch das Thema Mobbing wird stark aufgegriffen. Die Emotionen wurden hier gut dargestellt. Ella hat mit vielen Problemen zu kämpfen, die in der Geschichte tiefgründig verpackt worden.

Aber neben den zahlreichen emotionalen Themen, wird es häufig unterhaltsam. Cinder und Ella unterhalten sich passend zur heutigen Zeit via Chat und haben sich persönlich noch nie getroffen. Da Ella trotz ihrer Erlebnisse nicht auf den Mund gefallen ist, geriet sie mit Cinder immer in amüsante Neckereien. Dass es zwischen ihnen funkelt, wird dem Leser schnell deutlich. Manchmal wurde es zwar etwas übertrieben und kitschig beschrieben, fand es aber nicht unbedingt tragisch. Bis zum Schluss bleibt es spannend, ob die beiden sich jemals persönlich treffen und wie die Geschichte seinen Lauf nimmt.

Toller Roman mit märchenhafter Geschichte, die zum Nachdenken anregt und meine Begeisterung gewonnen hat!

Veröffentlicht am 04.07.2019

Schöne Sommerlektüre

Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer
0

Die Autorin Jenny Colgan ist bereits durch ihre zahlreichen Liebesromane bekannt und auch ihr Roman "Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer" ist wieder einmal gefühlvoll und unterhaltsam. Es ist der ...

Die Autorin Jenny Colgan ist bereits durch ihre zahlreichen Liebesromane bekannt und auch ihr Roman "Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer" ist wieder einmal gefühlvoll und unterhaltsam. Es ist der zweite Band der Reihe und ist im Piper Verlag erschienen.

Auch dieser Roman spielt wieder auf der schottischen Insel Mure mit der Hauptprotagonistin Flora, die ihren Traum von ihrem eigenen Strandcafé erfüllt hat. Die idyllische Kulisse und der traumhafte Ausblick ist dabei atemberaubend geschildert worden. Ihre Beziehung zu Joel hingegen verläuft momentan nicht so perfekt. Seine ständige Abwesenheit hält Flora nicht aus, aber Joel merkt davon nichts. Werden die beiden trotzdem diese schwere Zeit überstehen?

Der Schreibstil der Autorin ist romantisch und schön. Bereits das wundervolle Cover hat mich begeistert und auch die sommerliche Geschichte verspricht mehr. Auch ohne Vorkenntnisse bin ich leicht in die Geschichte eingestiegen. Durch die liebe Einleitung der Autorin habe ich eine grobe Zusammenfassung des Vorgängers gehabt, was mir einen guten Überblick verschafft hat. Die Charaktere konnte ich dadurch schnell in mein Herz schließen.

Neben der Liebesgeschichte von Flora und Joel kommen weitere Charaktere und des Alltag vor. Unter anderem wird auch die Perspektive von der Lehrerin Lorna und Saif, einem syrischen Flüchtling, aufgegriffen. Hier muss ist gestehen, dass mir deren Part sogar fast mehr gefallen hat. Die Schicksale der beiden haben mich emotional mitreißen können.

Außerdem trifft das Buch die heutige Zeit mit einer traumatisierten Flüchtlingsfamilie, viel Trennungsschmerz und tiefgründigen Freundschaften. Die Mischung und die Atmosphäre hat mich dabei begeistert. Ich habe mich wie vor Ort gefühlt und wollte kaum weg. Besonders die besonderen Rezepte zum Schluss geben dem Ganzen das gewisse Etwas.

Manchmal sind die Szenen etwas zu überladen gewesen, aber das hat meine gute Leselaune nicht verändert. Die unterhaltsamen und emotionalen Momente waren interessant, sodass ich auf eine weitere Fortsetzung gespannt bin!

Veröffentlicht am 04.07.2019

Schnell, unkompliziert und tolle Aufmachung

Ein Fest im Süden
0

Das Kochbuch "Ein Fest im Süden" stammt von der Autorin Erin Gleeson, die bereits einige Kochbücher herausgebracht hat. Es beinhaltet facettenreiche und einfach Rezepte passend zum Sommer und ist für alle ...

Das Kochbuch "Ein Fest im Süden" stammt von der Autorin Erin Gleeson, die bereits einige Kochbücher herausgebracht hat. Es beinhaltet facettenreiche und einfach Rezepte passend zum Sommer und ist für alle Fans der mediterranen Küche.

Die Rezepte eignen sich prima für die warmen Tage und für entspannte Grillabende. Erin Gleeson beweist, dass man auch mit vegetarischen Rezepten einiges herzaubern kann. In dem Buch begleiten wir die Autorin auf eine dreimonatige Reise durch verschiedene Länder der Mittelmeerküste und dessen Küche.

Insgesamt sind es 100 traditionelle und einfache Rezepte, die man wirklich in einer sehr kurzen Zeit schaffen kann. Auch für "Lustlose" eignen sich die Ideen, da die Autorin selber gerne mal Fertigessen als Zutat nimmt. Ich glaube besonders Anfänger werden hierbei fündig. Profis hingegen können neue Inspirationen erhalten, aber manchmal auch durch die simplen Rezepte gelangweilt sein.

Ganz nach dem Mittelmeer sind die Rezepte passend zum Süden leicht verdaulich und für gesellige Momente. Mit Snacks und kühlen Drinks kann man Gästen was Schönes spontan anbieten. Aber auch Salate und kleine Gerichte eignen sich als tolle Mahlzeit für den kleinen Hunger und sind dazu noch gesund. Pasta und tolle Desserts dürfen auch in diesem Rezeptbuch nicht fehlen. Die Saucenauswahl ist grandios und auch die Desserts sind einfach zuzubereiten.

Der Abschluss des Buches befasst sich noch mit einer tollen Dinnerparty und einem Reiseführer. Die Autorin hat tatsächlich an alles gedacht. Für die Atmosphäre wird zusätzlich durch atemberaubende Illustrationen gesorgt. So werden die Rezepte gut in Szene gesetzt, aber auch die verschiedenen Orte zum Träumen gezeigt. Die Aufmachung sorgt für gelungene Urlaubsstimmung.

Die schönen Handletterings haben mir auch sehr gefallen. Dadurch wurden die Rezepte etwas verschnörkelt und bunt hervorgehoben, was mal eine Abwechslung zu den sonstigen Kochbüchern ist.

Das perfekte Rezeptbuch für den Sommer mit toller Aufmachung und individuellen, unkomplizierten Rezeptideen!

Veröffentlicht am 21.06.2019

Herzliche und amüsante Geschichte

Fünf Sterne für dich
0

Die Autorin Charlotte Lucas hat mit dem Roman "Fünf Sterne für dich" eine unterhaltsame Liebesgeschichte geschrieben, die zum Lachen bringt und die heutige Zeit nicht besser beschreiben könnte.

Interessant ...

Die Autorin Charlotte Lucas hat mit dem Roman "Fünf Sterne für dich" eine unterhaltsame Liebesgeschichte geschrieben, die zum Lachen bringt und die heutige Zeit nicht besser beschreiben könnte.

Interessant und authentisch wird die Handlung in zwei Perspektiven geschildert. Einmal gibt es den Bewertungsprofi Konrad, der mit zahlreichen Rezensionen und Bewertungen im Internet sein Geld verdient. Dabei ist seine Sichtweise meist direkt, sodass auch Konrad privates Umfeld gerne in sein Bewertungsschema gerät. Und dann gibt es noch Pia, die Lehrerin seiner Tochter Mathilda. Als sie ungewollt auf seine Bewertung von ihr persönlich stößt, schwört Pia Rache.

Das Buch macht durch das Cover und den farbigen Buchschnitt einen fröhlichen Eindruck. Auch die Geschichte hat meinen Geschmack getroffen. Die Charaktere Pia und Konrad sind mir sofort sympathisch und machen einen realistischen Eindruck. Pia versucht als junge Klassenlehrerin mit allen Mitteln durchzugreifen. Der Druck ist nicht einfach und schon gar nicht, wenn selbst Eltern ihren Job nicht ernst nehmen. So auch Konrad, der sich als alleinerziehender Vater und Rezensent von fast jedem neuen Artikel auf dem Markt nun dadurch auch als Elternsprecher beweisen darf.

Der Schreibstil ist dabei grandios und fesselnd. Während Pia und Konrad mit ihren persönlichen Problemen zu kämpfen haben, taucht man als Leser zusätzlich auch immer mal wieder in den Alltag der Schüler. Mit lustigen Chatverläufen ist der heutige Zeitgeist getroffen worden. Aber auch das Thema "Mobbing" wird offensichtlich behandelt und tiefgründig dargestellt. Das Verhältnis zwischen Pia und Konrad gibt dem Ganzen noch die Spannung, sodass der Roman ein wirkliches Komplettprogramm beinhaltet. Ich hatte viel Spaß beim Lesen!