Cover-Bild Fast bis zum Nordkap
(41)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 28.07.2022
  • ISBN: 9783548066370
Judith Pinnow

Fast bis zum Nordkap

Roman | Der schwedischste Liebesroman des Jahres

Drei Elche, zwei Männer, ein kaputter Bulli – und ein traumhaft schöner Sommer in Schweden

Eigentlich ist Bea glücklich. Schließlich lebt sie in einer schicken Hamburger Wohnung, verdient ihr Geld in einer großen Werbeagentur und ist mit dem gutaussehenden Marco zusammen. Doch dann häufen sich bei Bea Zeichen von Burn-out, und ihr Chef will, dass sie die Partnerschaft in der Agentur übernimmt. Bea spürt, sie muss etwas ändern. Sie beschließt, eine Auszeit zu nehmen. Sechs Monate mit dem Bulli durch Schweden und Norwegen bis zum Nordkap und ganz viel Natur und Seen und Elche. Danach sieht sicher alles anders aus. Doch als Beas Bulli im verschlafenen Dorf Sjöhyttan den Geist aufgibt, ahnt sie, dass ihr Leben einmal komplett auf den Kopf gestellt wird. Und dass Tischler Per, der ihr ein Tiny House bauen will, daran nicht ganz unbeteiligt sein wird.

Helle Sommernächte und traumhafte Natur - der perfekte Roman für einen Sommerabend


Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2022

Symptome ernst nehmen

0

Dieser Roman hat mir sehr gut gefallen. Ich fand die Geschichte fesselnd und unterhaltsam.

Die Arbeit ist nicht das wichtigste im Leben und man sollte auf die Signale des Körpers achten. Wie gut das ...

Dieser Roman hat mir sehr gut gefallen. Ich fand die Geschichte fesselnd und unterhaltsam.

Die Arbeit ist nicht das wichtigste im Leben und man sollte auf die Signale des Körpers achten. Wie gut das Bea den Absprung geschafft hat und noch sehr glücklich am Ende geworden ist.

Ich fand es toll einen Einblick von Schweden zu bekommen und wie der Alltag eines Alleinerziehenden Vaters aussehen kann. Die Liebesgeschichte ist sehr schön und hat mich berührt.

Mit haben die bildhaften Beschreibungen gefallen und die kurzen Kapitel haben mir zugesagt. Der locker, leichte Schreibstil war toll zu lesen.
Häufig musste ich schmunzeln. Der Humor der Autorin ist super. Mit Sicherheit werde ich noch weitere Bücher der Autorin lesen. Sie schafft es in Kürze mich sehr gut zu unterhalten ohne das es langatmig wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.09.2022

Einfach wundervoll *_*

0

Soooo ein unfassbar tolles Buch.. Ihr müsst es lesen _ Ich lese ja eigentlich recht wenig Romane, aktuell bin ich aber gerade in einer Phase in der ich diese Bücher gerne verschlinge.

Mich hat der Klappentext ...

Soooo ein unfassbar tolles Buch.. Ihr müsst es lesen _ Ich lese ja eigentlich recht wenig Romane, aktuell bin ich aber gerade in einer Phase in der ich diese Bücher gerne verschlinge.

Mich hat der Klappentext sofort angesprochen und ich konnte mich soo gut damit identifizieren.. Werbebranche und aktuell mit Burn-Out-Anzeichen...Daher musste ich diese Buch einfach lesen. Und jap, ich hab tatsächlich jetzt auch Lust eine Bully-Reise nach Schweden zu unternehmen.. Oder alternativ in einem Tiny-House-Urlaub zu machen.

Die Kulissen dieses Buches sind soooo schön beschrieben und die Geschichte veranlasst einen sich einfach wohlzufühlen. Ich konnte das Buch garnicht mehr aus den Händen legen.

Ich mag ja keine klassischen Liebensromane und war schon erst bisschen besorgt, dass es sich bei diesem Buch darum handelt, aber obwohl es natürlich eine Liebesgeschichte enthält, war es nicht das übliche Drama und Geschnulze - Naya zumindest nicht so schlimm wie sonst.

Nein ernsthaft, das Buch ist eine tolle Mischung aus allem und ich kann es jedem nur ans Herz legen. Ich hab mich so unwahrscheinlich wohl gefühlt mit diesem Buch. Eine perfekte Sommerlektüre ♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2022

Schwedenliebe

0

Die erfolgreiche Bea hat alles, was sie sich erträumt hat. Sie steht kurz vor ihrer Beförderung, wohnt in einer großen und schicken Wohnung und hat einen sehr gutaussehenden Freund. Und trotz allem scheint ...

Die erfolgreiche Bea hat alles, was sie sich erträumt hat. Sie steht kurz vor ihrer Beförderung, wohnt in einer großen und schicken Wohnung und hat einen sehr gutaussehenden Freund. Und trotz allem scheint ihr Körper zu rebellieren. Als sie sich schließlich eingestehen muss, dass sie kurz vor einem Burn-out steht, nimmt sie sich eine Auszeit und beschließt mit einem Bulli bis ans Nordkap zu fahren um wieder zu sich selbst zu finden.
Ihr Weg dorthin ist leider geprägt von kleineren und größeren Pannen, so dass sie in einem kleinen Dorf landet, in welchem sie nicht nur die liebevollen, teilweise schrulligen Bewohner kennenlernt, sondern auch Tischler Peer.

Dieses Buch eignet sich hervorragend als leichte Sommerlektüre. Besonders der schwedische Charme hat es mir angetan. Zudem wird ganz nebenbei vermittelt, dass man auf sein Inneres hören und den Moment genießen soll. Nicht nur das Knistern zwischen Bea und Peer lassen einen schmunzeln, sondern auch die vielen Nebencharaktere, die das Ganze hervorragend abrunden. Und dann wäre da noch der bedeutungsvolle Elch.
Wer einfach in eine Wohlfühlatmosphäre abtauchen und gemütliche Lesestunden verbringen möchte liegt mit diesem Roman auf keinen Fall daneben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2022

Bea plant und das Leben lenkt

0

Was ist das beste Mittel, um einmal rauszukommen? Ein Roadtrip durch Schweden zum Nordkap (Norwegen) natürlich. Das kann ich bestätigen, denn das haben mein Mann und ich vor gut 10 Jahren auch gemacht. ...

Was ist das beste Mittel, um einmal rauszukommen? Ein Roadtrip durch Schweden zum Nordkap (Norwegen) natürlich. Das kann ich bestätigen, denn das haben mein Mann und ich vor gut 10 Jahren auch gemacht. Wir haben uns zwar nur auf Mittelschweden konzentriert, aber immerhin. So nimmt mich dieses Buch wieder auf die Reise in die wunderschöne Landschaft eines ebenso wunderschönen Landes.

Bea lebt ein geschäftiges Leben. Sie ist kaum zu Hause und lebt für ihre Arbeit. Nur merkt sie plötzlich, dass ihr Körper das auf Dauer nicht mehr kann. Also nimmt sie sich die wohlverdiente Auszeit und mit VW Bulli Werner geht es auf die Reise zum Nordkap. Nur hat die Gute das mit „Der Weg ist das Ziel“ noch nicht so ganz verstanden. Werner jedoch schon, denn er sucht sich den denkbar besten (in Beas Augen schlechtesten) Platz aus, um seinen Dienst zu quittieren. Nach und nach lernt sie so die Menschen des Dorfes Sjöhyttan kennen. Nicht zuletzt natürlich Tischler Per, der ihr Herz schnell erobert.

Aber auch Per hat ein Päckchen zu tragen, dass nicht sofort alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Dennoch wirkt er jederzeit sympathisch, vielleicht ein bisschen zu zaudernd. Aber da steht Bea ihm in nichts nach.

Doch auch die anderen Charaktere des Buches, allen voran Pers Kinder Ebba und Olivia, beleben das Buch auf ihre eigene Weise. Vielleicht geht Beas Integration ein bisschen zu glatt. Vielleicht ist hier und da ein paar Dinge zu „weichgespült“, aber es passt sich gut in die Atmosphäre des Buches ein. Als Ergebnis hat man ein wirklich schönes Wohlfühlbuch in der Hand. Ein wenig irritierend war hier und da, dass sich die Perspektive innerhalb des Buches und Absatzes auch mal geändert hat, obwohl sonst hauptsächlich innerhalb von Kapiteln gewechselt wurde.

Der Schreibstil ist stets flüssig und sehr angenehm zu lesen. Ich konnte hier richtig durch die Seiten fliegen. Auch das macht ein Wohlfühlbuch für mich aus. Das Cover ist schön und auch ein bisschen verspielt gestaltet. Mit dem Kontrast von Matt und glänzender Prägung sticht es richtig hervor.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2022

Traumsommer in Schweden

0

Judith Pinnows "Fast bis zum Nordkap" bezaubert wie bereits ihre vorherigen Werke. Ihr gelingt es mit ihren wundervollen Büchern einfach immer, dem Leser gekonnt die Zeit zu vertreiben und einem ein Lächeln ...

Judith Pinnows "Fast bis zum Nordkap" bezaubert wie bereits ihre vorherigen Werke. Ihr gelingt es mit ihren wundervollen Büchern einfach immer, dem Leser gekonnt die Zeit zu vertreiben und einem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Bereits das Cover zeigt so viel zum Inhalt, was ich wirklich gelungen finde und es ist auch passend zu ihren anderen Werken in seiner Ausführung.

Judith Pinnow gelingt es meisterlich, ein ernstes Thema wie ein Burn-out-Syndrom mit einer unglaublichen schönen Liebesgeschichte zu verknüpfen. Und wie alle ihre Bücher, die ich bisher gelesen habe, zeichnen sich ihre Charaktere dadurch aus, dass sie bereit sind etwas waghalsiges und verrücktes zu machen. Dadurch wachsen einem die Charaktere unglaublich schnell ans Herz und man verfolgt ihre Geschichte ganz begeistert. Ich war jedenfalls wie immer absolut begeistert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere