Profilbild von BuecherweltAufSamtpfoten

BuecherweltAufSamtpfoten

Lesejury-Mitglied
offline

BuecherweltAufSamtpfoten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit BuecherweltAufSamtpfoten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.07.2018

Eine wunderbares Werk

Rich
0 0

Rich hat im ersten Band der Autorin seinen Status bei allen Lesern mitbekommen. Dadurch, dass er sozusagen unter den Pantoffeln seines Vaters steht, in finanzieller Hinsicht. Nun war ich sehr gespannt, ...

Rich hat im ersten Band der Autorin seinen Status bei allen Lesern mitbekommen. Dadurch, dass er sozusagen unter den Pantoffeln seines Vaters steht, in finanzieller Hinsicht. Nun war ich sehr gespannt, ob er nach dem Ärger verändern wird. Die Finanzmittel wurden gestrichen und er sollte in der Firma seines Vaters arbeiten, welches im überhaupt nicht passte. Wie er sich geschlagen hat und wen er alles trifft. Welche Typen Frau wird er erobern oder möchte keine mit ihm was zu tun haben.

Mit dem ersten Band hatte die Autorin Sarah Saxx einen wunderbaren Start hingelegt. „Rich: In seinen Bann„ konnte den Auftakt vom Inhalt her ein klein wenig übertrumpfen. Auch hier fungierte ich als Testleserin und meine Meinung, ist meine eigene Meinung und steht nicht im Zusammenhang mit des Rezensionsexemplars. Die Autorin Sarah Saxx überzeugt mich weiterhin mit der neuen Reihe und ich bin gespannt, wie es mit dem dritten Band enden wird.

Der Schreibstil ist auch hier überzeugend und brachte mich als Leser ziemlich schnell ins Geschehen rein. Die lockere und effektive Art beschreibt die Charaktere und Geschichte detailgetreu. In „Rich: In seinem Bann“ wurden die Kapitel auch in beiden Protagonisten aufgeteilt. Die Kapitel empfangen den Leser mit, so kann man die Gefühle jeder einzelnen Person noch besser verstehen.

Das Cover von „Rich – in seinem Bann“ ähnelt dem vom ersten Band, aber passt trotzdem zum Inhalt. Das Cover ist einfach nur heiß! Die schwarzweiß Version steht dem Buch und der farbliche Schriftzug diesmal in Rot, gibt auch hier den gewissen Touch.

Die Autorin hat die Charaktere wunderbar entwickelt. Sie sind authentisch und mitten aus dem Leben gegriffen. Sie sind einfach lebendig, mit reichlich Ecken und Kanten versehen und gehen einfach total unter die Haut.

Protagonisten

Jazemine: kurz Jazz genannt ist eine Togo, selbstbewusste und ehrgeizige Person. Ihr Charakter ist was ganz besonderes. Sie weiß was sie will und ist mit allen Wassern gewaschen, um ihre Ziele im Job zu erreichen. Jazemine ist ein schöner und außergewöhnlicher Name, den ich mir für meine eigene Tochter vorstellen könnte.

Rich: Das Bild was ich von ihm hatte, hat sich hier nochmal befestigt. Er ist charmant, auch wenn er gerne mal in jedes Fettnäpfchen tritt. Rich ist jemand, den man gerne immer und immer wieder in den Hintern treten, aber anderseits auch immer wieder aufhelfen möchte.


Fazit

Nachdem sie mit dem ersten Band schon einen super Auftakt hingelekt hat, konnte die Autorin Sarah Saxx diesem mit dem zweiten Band “Rich – In seinem Bann” übertrumpfen. Ich bin nun sehr gespannt, wie es mit dem letzten Teil weitergeht. Nun wird dann nämlich Thug eine wichtige Rolle spielen. Die neue Reihe bringt sehr viel Spannung, prickeln und Gefühle mit. Das Genre hat es mir jedenfalls sehr angetan. Bitte mehr davon.

Veröffentlicht am 16.06.2018

Gelesen: Aurora Rose Reynolds - Until You: June

Until You: June
0 0

Weiter geht es mit der Mayson Family und einer weiteren Tochter von Asher. June bekommt ihre eigene Geschichte und wir bekommen auch die alten Charaktere wieder zu Gesicht. Ihr Vater und auch die Mutter ...

Weiter geht es mit der Mayson Family und einer weiteren Tochter von Asher. June bekommt ihre eigene Geschichte und wir bekommen auch die alten Charaktere wieder zu Gesicht. Ihr Vater und auch die Mutter November beschützen ihre Töchter wo sie nur können. Und dies endet auch nicht, als June ihren Eltern ein Geheimnis anvertraut. Evan, den ihre Eltern zum ersten Mal sehen, war June schon einmal verheiratet. Nur, dass Evan sie nach der Hochzeit sitzen ließ und die Scheidung einreichte.

Die Autorin Aurora Rose Reynolds lerne ich, mit den weiteren Büchern immer weiter kenne und lieben. Daher bin ich mir nur wirklich sicher, dass die Bücher mein absolutes Genre ist. Ich muss unbedingt auch noch die "Until Love"-Reihe lesen. Den ersten Band habe ich mir dazu auf der Leipziger Buchmesse geholt und freue mich schon sehr darauf.
Die ersten beiden Bücher der „Until You“ Reihe haben mich ja unbeschreiblich verzaubert und daher freute ich mich auch so auf „June“. Das Buch ist in sich abgeschlossen und kann auch als eigenständiges Buch gelesen werden, aber als Neueinsteiger fehlen doch irgendwann die vorherigen Charaktere.

Die Autorin hatte in dieser Geschichte einen sehr lockeren und flüssigen Schreibstil geschrieben wie die anderen Bücher auch. Die ersten Seiten zogen mich noch nicht so in den Bann, wie ich es kannte. Ich brauchte diesmal wirklich etwas, nicht um in das Buch hereinzukommen, sondern gefallen dran zu finden.

Die Geschichte wurde diesmal aus der Sicht von June und Evan erzählt und hinterlässt es bei mir einen erfrischenden Eindruck. Beide Charaktere lernt man auf seine Weise besser kennen.

Das Cover ist auch hier wieder der Hammer. Ich mag die Farbe sehr gerne. Die Personen auf dem Cover könnte ich mir sehr gut als June und Evan vorstellen, da er der Beschreibung der Autorin sehr ähnelt. Zudem trägt er auch im Inhalt ein Cappy und ist sehr gut gebaut. Und wenn man sich über die vorherigen Bücher der Autorin erkundigt, merkt man schnell, dass das Cover zu der Reihe "Until Love" weiterhin wunderbar passt.

” […] Liebe ist scheiße. Liebe ist scheiße, weil du manchmal jemanden, den du nicht lieben willst, trotzdem liebst. Egal, wie oft ich versucht habe, mich davon zu überzeugen, dass das, was ich mit Evan hatte, vorbei ist, es tur immer noch weh. […] “ (Im Buch S.12)

Die Handlung kann man als emotional, berührend und fesselnd bezeichnen. Gerade zum Schluss wurde es richtig spannend. Man könnte sagen, die Spannung, die am Anfang fehlte, wurde da aufgeholt. Trotzdem bin ich mit dem Verhalten von June nicht ganz einverstanden. Sie hat Evan wieder viel zu schnell aus der Hand gefressen. Wenn ich so einen Herzschmerz gehabt hätte, hätte ich den Typen noch viel länger zappeln lassen.

June: ist ein starke und sympathische Protagonistin, die ziemlich schnell ihre große Liebe gefunden und sie heimlich geheiratet hat. Leider bekam sie aber nach kurzer Zeit die Scheidungspapiere, woran sie bis heute noch zu knabbern hat.

Evan: ist schon ein Traummann. Trotz seiner verschlossenen Art, die man sehr gut nachvollziehen kann, ist er ein fürsorglicher und liebevoller Charakter. An machen Sachen könnte ich ihn zwar nur schlagen, weil mir manche Verhaltensarten bei mir nicht passen würden, aber es passt zu June.

Ich möchte mich hiermit auf jeden Fall bei der Autorin und beim Verlag für den Erhalt des Rezensionsexemplars bedanken. Die Geschichte lohnt sich, auch wenn sie zu den ersten beiden Bänden für mich etwas Schwäche aufweist. Wer auch hier auf harte Wort und Anzüglichkeiten steht, ist hier genau richtig. Eine Leseempfehlung spreche ich trotzdem aus, das die Charaktere wunderbar sind und die Reihe was besonders ist.

Veröffentlicht am 29.05.2018

Es könnte ein Jahreshighlight werden.

Silberschwingen 1: Erbin des Lichts
0 0

Die Protagonistin Thorn besucht die Highschool. Mit ihren fast 16 Jahren ist sie sehr beliebt unter ihren Mitschülern und eine Sportskanone. Im Staffellauf ist sie die Schnellste und es sieht so aus, dass ...

Die Protagonistin Thorn besucht die Highschool. Mit ihren fast 16 Jahren ist sie sehr beliebt unter ihren Mitschülern und eine Sportskanone. Im Staffellauf ist sie die Schnellste und es sieht so aus, dass die Mannschaft die Meisterschaft gewinnen könnte. Doch dann....
Die Autorin Emily Bold hat mit diesem Buch wieder einen Durchbruch geschafft. Der erste Band des Zweiteilers hat mich von der ersten bis zur letzten Seite umgehauen und lässt mich sehr auf Juli 2018 hoffen, wenn der zweite Teil der Silberschwingen auf den Markt kommt. Über den Schreibstil von Emily Bold brauche ich nicht viel sagen, denn die Autorin ist für mich keine Unbekannte mehr. Ich habe schon einige Bücher von ihr gelesen und bin bisher nicht von ihr enttäuscht worden. Mit der flüssigen und leichten Art, macht es noch mehr Spaß das Buch zu lesen, da man nur durch die Zeilen fliegt und gar nicht bemerkt, wieviel Text man schon hinter sich hat.
Was soll man zu dem Cover noch sagen? Es ist umwerfend! Die tolle Farbe findet man nicht nur auf dem Umschlag wieder, sondern auch auf dem eigentlichen Buch. Wenn man es in der Sonne hält, glänzt es auch ganz leicht. Wenn man mit den Händen über das Cover streicht, bemerkt man, dass es eine Struktur hat.
Auf der Leipziger Buchmesse konnte ich schon den zweiten Teil der "Silberschwingen" begutachten und ich bin von dieser Farbe auch schon sehr begeistert. Da das Buch aber noch nicht auf den Markt ist, werde ich nicht näher drauf eingehen.
Der erste Teil der "Silberschwingen" von Emily Bold hat den Titel "Erbin des Lichts" erhalten. Was sich dahinter verbirgt, erfährt man schon im ersten Viertel. Die Protagonistin Thorn, geht es ziemlich schnell nicht mehr gut. Sie sieht Gestalten, die für andere nicht sichtbar zu sein scheinen. Und dann auch noch diese Schmerzen, besonders im Schulterbereich. Die scheinen sie fast zu brechen. Was hat das bloss auf sich?
Die Silberschwingen sind hier das Hauptthema und es gab wohl mal mehrere Clans. So fühlt es sich jedenfalls beim Lesen an. Vor dem Hauptclan, von dem hier viel berichtet wird, haben alle Silberschwingen ziemlich Respekt. Wer sich nicht an die Regeln hält wird ausgestoßen oder schrecklich bestraft.
Die Autorin hat hier sich was ganz besonderes ausgedacht und für mich wurde es so dargestellt, dass es vielleicht auch unter uns "Silberschwingen" gibt. Jedenfalls hat mich Emily mit dieser neuen Welt überzeugt und kann mir denken, dass es ein Jahreshighlight wird. Etwas Negatives konnte ich an dem Auftakt der "Silberschwingen" nicht entdeckten. Ich freue mich sogar eher unheimlich auf mehr, mit hohen Erwartungen.


Thorn hat mir vom Charakter sehr gut gefallen. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und man bekommt mit, dass sie sich auch in einer fremden Welt durchsetzen kann. Man erlebt mit ihr die Verwandlung von einen Menschen zu einer Silberschwinge. Ich bin gespannt, welchen Weg sie gehen wird.
Lucien ist der Sohn eines Oberhauptes und im ersten Augenblick ein richtiges Arschloch. Und doch erkennt man nach und nach, dass er ein Bad Boy ist. Der, aber auch die eine oder andere verständliche Seite hat.

Wow, wow, wow.... Da Buch "Silberschwingen" ist von Anfang bis zum Ende spannend und hinterlässt für mich keinen bitteren Nachgeschmack. Die überzeugende Geschichte lässt für mich keine Wünsche offen. Ich kann nur sagen, wer das Buch noch nicht gelesen hat, ist selber schuld. Denn die Leseempfehlung kommt vom Herzen...

Veröffentlicht am 30.09.2017

Straßenkids, Obdachlose und Drogen mit einer großen Chance

Street Love. Für immer die deine
0 0

MEINUNG
Die Protagonistin Nika hatte es in ihrem Leben nicht einfach. Die Mutter alleinerziehend, musste jeden Cent umdrehen zum Überleben. Als sie dann auch noch krank wurde, sollte das Leben von Nika ...

MEINUNG
Die Protagonistin Nika hatte es in ihrem Leben nicht einfach. Die Mutter alleinerziehend, musste jeden Cent umdrehen zum Überleben. Als sie dann auch noch krank wurde, sollte das Leben von Nika nicht mehr besser werden, denn es war der erste Schritt auf die Straße. Eigentlich sollte sich das Kinderheim um sie kümmern, aber wie dort die Behandlungen waren, kann sich jeder ausdenken, wenn ein junges Mädchen von 14 Jahre sich entscheidet auf die Straße zu gehen.

Von der Autorin Laini Otis hatte ich bisher noch überhaupt nichts gehört und trotzdem entschied ich mich, bei der Leserunde zu diesem Buch "Steet Love - 01. für immer die deine" mitzumachen. Es gab verschiedene Faktoren, die den Reitz für mich machten. Zu einem, dieses Buch ist im Verlag von Impress entschieden, wo ich ein Auge drauf geworfen habe und der Klappentext hat mir sehr gefallen. Aber dies war nicht alles. Irgendwie hat mich auch das Cover vor der Geschichte in den Bann gezogen, aber dazu gleich mehr.

Der Schreibstil ist von Laini Otis einfach nur toll. Er ist leicht, flüssig, humorvoll und bringt den Leser ziemlich schnell ins Geschehen ein. Ich hatte keine Stolpersteine, die mir den Weg ins Buch erschwerten und konnte direkt mit Nika Mitfiebern. Ich konnte sozusagen das Buch inhalieren.

Das Cover zeigt eine Momentaufnahme der Protagonisten, denn so würde ich mir die beiden Hauptcharaktere vorstellen. Das Logo mit der Flamme hat einen passend einen symbolischen Wert zum Inhalt des Buches. Denn dort spielt das Feuer der Leidenschaft für Musik, Heimat und Liebe.

Die Autorin hat uns mit diesem Buch regelrecht auf die Straße gesetzt. Wir sind obdachlos und müssen davon leben, was wir bei uns haben. Nichts! Jeder weiß, wie schwer es für eine Frau auf der Straße sein kann. Überall lauern gefahren der Mitmenschen. Und die können unterschiedlicher Natur sein. Trotzdem erleben wir irgendwann ein Highlight, welches uns in eine neue Dimension setzt. Die Organisation!

Mir hat besonders gefallen, dass die Autorin diese Detailverliebtheit mit in die Story brachte. So fühlte ich mich, als ob ich direkt neben Nika oder den anderen Charakteren stehen würde. Und wenn ich durch diese Nähe sagen müsste, welcher Charakter mir am Besten gefällt, dann kann ich diese Frage nicht beantworten. Denn sie sind auf jeder ihrer eigenen Weise toll.



CHARAKTERE
Nika ist ein junges Mädchen, was sich mehrere Jahre auf der Straße schon durchs Leben streift. Keinen Schulabschluss, keine Ausbildung, kein Job. Nika wohnt im Wald hinter einem Busch. Ihre Habseligkeiten sind nicht viel. Aber trotzdem schafft sie sich durchzubeißen.

Sky ist Chef dieser Organisation C.H.A.N.C.E, aber hatte es vorher auch nicht sehr einfach in seinem Leben. Trotzdem hat er einen sehr tollen Charakter bekommen, der trotz seiner schroffen Art mich positiv getroffen hat.

Von den Nebencharakteren habe mir auch einige sehr gefallen, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sam ist nicht nur für mich eine Freundin geworden. Ihre offene und ansprechende Art macht es leicht sie zu mögen. Dallas ist ein super Kumpel, der nicht wirklich das Blatt vor den Mund nimmt. Aber man kann auf ihn zählen, wenn man sein Herz gewonnen hat. Avery, der nicht auf sein Herz hört, sondern eher den Kopf eingeschaltet hat.




 
FAZIT
Die Geschichte hat mir alles gegeben, was ich für einen Tag gebrauchen konnte. Sie war spannend, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Sie hat mich gefesselt, dass sie erst nachts um 03.00 Uhr beendete und war volle Liebe, Gefühl und Vollkommenheit, dass ich danach irgendwann friedlich einschlafen konnte.

Man sollte sich auch nicht zu scheu sein, mal das eine oder andere Wort zu googeln, denn die vermuteten Schreibfehler (stob und klaubten) waren doch richtig.

Nach diesem Erlebnis möchte ich dieses Buch nicht mehr missen und freue mich schon auf eine anderes Buch der Autorin.


Ich kann diesem Buch nur eine Leseempfehlung geben!

Veröffentlicht am 30.09.2017

Ein neues Stück Heimat

Harte Schale, weiches Herz
0 0

MEINUNG
Maya, auf die wir in den vorherigen Büchern schon einen Blick werfen konnten, bekommt nun ihr eigenes Buch. Hier traf die Protagonistin vor vier Jahren den Navy SEAL Ryan zum ersten Mal. Das Kennenlernen, ...

MEINUNG
Maya, auf die wir in den vorherigen Büchern schon einen Blick werfen konnten, bekommt nun ihr eigenes Buch. Hier traf die Protagonistin vor vier Jahren den Navy SEAL Ryan zum ersten Mal. Das Kennenlernen, das in einer atemberaubenden Nacht endete, sollte für beide unvergessen bleiben. Doch leider reist Ryan am nächsten Tag wieder ab.

Nun stehen beide erneut voreinander und Maya spürt immer noch die Verbindung zu dem Mann von damals, doch seine kühle undurchdringliche Art ist beängstigend und verunsichert sie. 
Für Ryan sieht es anders aus. Er hat die Hoffnung auf einen Neuanfang um die Schrecken der Vergangenheit hinter sich zu lassen und nach Hause zu kommen .... 


Mit diesem Roman "Harte Schale, weiches Herz" schafft die Autorin Sarah Saxx mich mit der Welt von Greenwater-Hill zum sechsten Mal zu verzaubern. Ich habe mich wieder sehr darüber gefreut, als die Email mit der Neuerscheinung kam, sodass ist mich gleich wieder als Testleser bei ihr beworben habe. Liegt wohl mit an der Autorin und ihrem wunderbar fließenden Schreibstil, der dem Leser genau die Tiefe für die Geschichte mitbringt, um sie zu lieben.

Das Cover fügt sich wunderbar in die Reihe ein und sieht komplett im Regal bestimmt sehr wundervoll aus. "Harte Schale, weiches Herz" ist genauso ein Hingucker, wie die vorherigen Bücher auch. Trotz, dass man sie alle einzeln lesen kann, empfehle ich mit dem ersten Band zu beginnen. Grund dafür ist, dass in jedem Band die vorherigen Charaktere wieder auftauchen und man so den Zusammenhang der einzelnen Personen verliert.

In den Inhalt der Geschichte habe ich mich gleich von Anfang an verliebt. Liegt wohl auch an der Begegnung der Protagonisten und die Traurigkeit, dass sie sich für den ersten Augenblick wieder verloren haben. Maya hat es verdient auch endlich mal Glück in der Liebe zu bekommen, nachdem sie nun solange drauf warten musste.
Der Beruf der Kindergärtnerin passt zu der Protagonistin wunderbar und man spürt, wie mit Leib und Seele an der Sache dran ist.

Die Handlung ist wunderbar erzählt, nachvollziehbar und birgt einige Spannungen und auch Drama darf nicht fehlen. Neben Liebe, Romantik und ein wenig Drama, spielt auch das Thema Trauma eine Rolle.  

CHARAKTERE
Maya bekannt als die Schwester von Dean Hunter, hat die Ausbildung zur Kindergärtnerin/Erzieherin abgeschlossen. Sie liebt ihren Beruf. Ihre quirlige Art, ihre bunten Outfits und ihr großes Herz machen sie einfach zu einer liebenswerten Persönlichkeit.

Ryan ist ein Ex-Navy SEAL, der sich zu einem Kindergärtner ausbilden lässt - sehr ungewöhnlich! Aber lest selbst
Er ist mir von Beginn an sympathisch, auch wenn er manchmal sehr distanziert und mürrisch rüber kommt. Er hat bei den SEALs einiges erlebt, was erstmal zu verarbeiten ist. Seine Entwicklung während der Geschichte hat mir sehr gefallen.

FAZIT
Ich kann die Geschichte "Harte Schale, weiches Herz" von Sarah Saxx wärmstens empfehlen. Sie ist toll ausgearbeitet und ich habe den sechsten Teil in wenigen Stunden verschlungen. Schade ist nur, dass wir uns wohl bald von Greenwater-Hill verabschieden müssen, was sehr traurig ist. Ich habe hier beim Lesen ein neues zuhause gefunden, mit sehr vielen Freunden. Diese Reihe hat es verdient komplett gelesen zu werden. Also fangt am besten Morgen schon mit dem ersten Teil an, ihr werdet sehen, auch ihr werdet ein zu Hause im schönen Greenwater-Hill finden.