Profilbild von Buecherwuermchen_91

Buecherwuermchen_91

Lesejury-Mitglied
offline

Buecherwuermchen_91 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherwuermchen_91 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.08.2020

Dieses Buch macht süchtig!

Todesfrist
0

Todesfrist von Andreas Gruber ist der erste Band über das Ermittler-Duo Sneijder und Nemez.

"Ein Serienmöder treibt sein Umwesen - und ein altes Kinderbuch dient ihm als grausame Inspiration"

Dieser ...

Todesfrist von Andreas Gruber ist der erste Band über das Ermittler-Duo Sneijder und Nemez.

"Ein Serienmöder treibt sein Umwesen - und ein altes Kinderbuch dient ihm als grausame Inspiration"

Dieser Serienmöder macht wirklich sehr grausame Dinge. Er spielt sogar mit seinem Opfer und mit deren Angehörigen. Was hat der Herr Gruber sich gedacht? Ein Ungeheuer, das ein Kinderbuch nachahmt!

Die junge Kommissarin Sabine Nemez kam mir gleich sehr sympathisch vor. Sie ist ehrgeizig und gibt nicht schnell auf. Sie macht was sie will und das finde ich echt cool. Ausserdem kann sie gut mit Maarten S. Sneijder umgehen. 😁👍

Ja, dann kommt Maarten S. Sneijder ein Profiler aus den Niederlanden.
Hmm...Was soll ich sagen? 🤔🤭 Er erinnert mich so stark an Dr. House!!! 😆
Ich finde es so gut! Okay, manchmal dachte ich "Oorgg! Was für ein Arsch!"
Aber er ist wie er ist. Und man lernt ihn auch kennen und dann erfährt man warum er so ist.

Somit sind schon Mal sehr gute Charaktere im Buch vorhanden.

Dann kommen wir zu der Story, sie beginnt gleich spannend, wird interessant anschließend hört es wieder spannend auf.
Ich fand einige Szenen schön brutal, passend zu einem Thriller. Dann kamen auch amüsante Stellen. Wo man wirklich schmunzeln muss.
Die Handlungen hat einen roten Faden, man taucht in die Geschichte und sollte sich einfach führen lassen. Es gibt keine Ungereimtheiten. Alles passt perfekt.

Der Schreibtstil von Gruber hat mir sehr gut gefallen. Ich fand ihn leicht und verständlich.

Die Reihe werde ich definitiv weiter lesen und kann den ersten Teil mit einem sehr guten Gewissen weiter empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Neubeginn

Wenn du zurückkehrst
0

Trevor hat schon einiges erlebt und ist selber gerade dabei sein Leben in den Griff zu bekommen. Vor ihm steht ein neuer beruflicher Anfang und er hat ein Cottage mit zwanzig Bienenstöcken von seinem ...

Trevor hat schon einiges erlebt und ist selber gerade dabei sein Leben in den Griff zu bekommen. Vor ihm steht ein neuer beruflicher Anfang und er hat ein Cottage mit zwanzig Bienenstöcken von seinem Opa geerbt. Also zieht er erst mal dort hin.
An diesem Ort lernt er die Polizistin Natalie kennen. Sie treffen sich öfters. Es knistert zwischen den beiden aber etwas scheint nicht in Ordnung zu sein. 🤫🐝
Was und wieso erfahrt ihr im Buch.
Dann ist da noch die junge Frau Callie, die sich allein durchs Leben schlägt und offensichtlich mit schwerwiegenden Problemen kämpft. Kann Trevor ihr helfen?
💚 🐝
Der warmherzige Schreibstill von Nicholas Sparks
tut echt gut. Er schreibt so entspannt und leicht.
Man ist immer wieder gleich in der Geschichte drin. Er baut die Spannung Stück für Stück auf bis man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Da merkte ich, wie schnell ich das Buch verschlungen habe.
Ich finde auch diese Geschichte ist typisch für seinen Stil.
Deswegen kann ich euch dieses Buch
weiterempfehlen.
💚🐝

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Abschied, Trauer und Liebe

Zwei in einem Herzen
0

Als ich über dieses Buch erfahren habe und den Klappentext gelesen hatte, war ich sehr begeistert. Ich dachte, ja das Buch ist es!
Leider kam es ganz anders.
Die ersten Kapiteln waren spannend und haben ...

Als ich über dieses Buch erfahren habe und den Klappentext gelesen hatte, war ich sehr begeistert. Ich dachte, ja das Buch ist es!
Leider kam es ganz anders.
Die ersten Kapiteln waren spannend und haben mich sehr mitgenommen. Danach spürte ich wie meine Interesse und die Lust zum weiterlesen immer mehr verschwand.
Es fehlten mir Emotionen und irgendwie auch bisschen Kick... dann haben mich einige Dinge an Lydia sehr genervt.
Darüber kann ich leider nicht mehr äußern, da ich spoilern müsste und das möchte ich nicht.
Am Ende habe ich das Buch abgebrochen und weiß nicht wie sie sich weiterentwickelt hat.
Irgendwie schade aber ich möchte mich nicht aufzwingen ein Buch fertig zu lesen. 🙈

Ich denke, es war einfach kein Buch für mich 🤷🏻‍♀️ aber es gibt noch so viele Leserinnen und Leser, die dieses Buch bestimmt ganz toll finden. 😊👍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2020

Die verlorene Frau

Die verlorene Frau
0

"Es erwartet uns eine Familiengeschichte mit einem Geheimnis.🤫
Eine Frau ist mit ihrem todkranken Baby verschwunden. 😲
Man reist mit jedem Kapitel abwechselnd von der Gegenwart in die Vergangenheit und ...

"Es erwartet uns eine Familiengeschichte mit einem Geheimnis.🤫
Eine Frau ist mit ihrem todkranken Baby verschwunden. 😲
Man reist mit jedem Kapitel abwechselnd von der Gegenwart in die Vergangenheit und zurück, bis alle Handlungensstränge sich schließen. Ich habe es wirklich sehr kurz wiedergeben, da ich euch nichts verraten möchte."
_________________________
Mir hat das zweite Buch von Emily Gunnis sehr gut gefallen. Sie hat die Handlung im Buch sehr authentisch rübergebracht. Ihr Schreibstill war wieder verständlich. Deswegen war es für mich entspannt zu lesen.😊
Ich habe tatsächlich einige Dinge, die sie im Buch erwähnt hat interessehalber nachgelesen. Ich mache das nicht bei jedem Buch aber Emily Gunnis hatte bis jetzt so wichtige Themen, dass sie mich zum nachdenken und zum nachforschen brachte.🕵
Hier waren die Themen Muttersein, Wochenbettdepressionen und Kriegneurose sehr interessant.
Wie ich herausgefunden habe, hat die Autorin aufs Neue genau recherchiert um dieses Buch zu schreiben.
Mir haben die Protagonistinnen im Buch sehr gut gefallen. Ich denke, weil die Autorin über sie spannend und interessant erzählt hat. Man lernt die Personen soweit kennen, dass sie mir am Ende echt vertraut vorkamen. Die Gefühle und die Gedanken der Personen wurden so wiedergeben, dass ich sie nachempfinden konnte.
Ich hatte echt Spaß beim Lesen und war wie beim ersten Buch an die Geschichte gefesselt.😍
Die historischen Hintergründe kamen für mich auch nicht zu kurz und dies gefiel mir sehr.
______________
Ich finde dieses Buch würde jedem gefallen, der historische Romane mit spannenden Familiengeschichten mag.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2020

Tara und Tahnee - Verloren im Tal des Goldes

Tara und Tahnee
0

Patrick Hertweck hat einen tollen, spannenden und historischen Kinderroman geschrieben!
"TARA UND TAHNEE - VERLOREN IM TAL DES GOLDES"

Es spielt in den Zeiten des Wilden Westens!
Mit ganz viel Mädchen-Power! ...

Patrick Hertweck hat einen tollen, spannenden und historischen Kinderroman geschrieben!
"TARA UND TAHNEE - VERLOREN IM TAL DES GOLDES"

Es spielt in den Zeiten des Wilden Westens!
Mit ganz viel Mädchen-Power! Das finde ich so so so 😎 cool!
Der Schreibstill hat mir auch sehr gut gefallen und sicherlich auch den Kindern ab 10 Jahren, denn er ist sowohl leicht als auch flüssig zu lesen. 😁

"Der Winter brach in diesem Jahr früh herein. Gegen Mittag war ein eisiger Wind aufgekommen und keine Stunde darauf tanzten die ersten Schneeflocken in das abgelegene Tal am Flusslauf des Feather River..."

So beginnt das Buch im ersten Kapitel und mit jedem Satz den ich weiter gelesen habe, wurde ich noch mehr gefesselt.
Das Abenteuer fängt schnell an und verliert bis zum Schluss keine Spannung.
Der Ort Sierra Nevada in Amerika wurde nach meiner Meinung fantastisch beschrieben.
Mit Tahnee lernen wir das Gebiet im Jahre 1856 kennen. Da sie mühsam durch die Wildnis kämpfen muss. So erfährt man etwas über die Schönheit des Ortes aber auch die Gefahren, die dort lauern. 🏞
Für Tahnee wird das sicherlich nicht leicht werden.
Sie muss es trotzdem nach San Francisco schaffen.
Dann gibt es noch das Mädchen Tara, die in einem herrschaftlichen Anwesen in San Francisco lebt.
Durch ihre Tagebucheinträge lernen wir sie kennen.

Mehr möchte ich nicht verraten.
Schließlich solltet ihr das Buch selber lesen.
😉🙂🙃
Dieses Buch ist wirklich für jeden geeignet! Egal ob jung oder alt, Mädchen oder Junge! Es lohnt sich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere