Platzhalter für Profilbild

Celia83

Lesejury-Mitglied
offline

Celia83 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Celia83 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.09.2021

Zwei spannende Persönlichkeiten ihrer Zeit

Flucht nach Patagonien
0

Das Buch «Flucht nach Patagonien» von Jana Revedin hat mich durchwegs gefesselt und war sehr interessant zu lesen. Die beiden Hauptpersonen des Romans, Eugenia Errazuriz, eine Pariser Kunstmäzenin und ...

Das Buch «Flucht nach Patagonien» von Jana Revedin hat mich durchwegs gefesselt und war sehr interessant zu lesen. Die beiden Hauptpersonen des Romans, Eugenia Errazuriz, eine Pariser Kunstmäzenin und Jean-Michel Frank, Architekt, die beide real existierende Persönlichkeiten zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren, faszinieren mit ihrer Exzentrik und ihrem vielschichtigen Charakter.

Der Roman spielt in mehreren Zeitebenen. Zum einen während einer Schiffspassage im Jahr 1937 von Europa nach Patagonien, wo Architekt Frank ein Hotel erbauen sollte und zum anderen werden verschiedene Rückblenden in das Leben der beiden Protagonisten gemacht.

Zwei interessante Persönlichkeiten, ihr Schicksal sowie die Geschichte dieser Zeit werden in diesem Buch auf interessante Weise miteinander verwoben. Die Sprache ist leicht und der Roman lässt sich flüssig lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Ein wunderbares Buch

Sternflüstern
0

Das Buch «Sternenflüstern» von Paula Carlin ist eine wunderbare und herzerwärmende Geschichte, in der Irith die Hauptperson spielt.
Der Verlust von Lunis, ihrem Partner, begleitet sie auf Schritt und Tritt. ...

Das Buch «Sternenflüstern» von Paula Carlin ist eine wunderbare und herzerwärmende Geschichte, in der Irith die Hauptperson spielt.
Der Verlust von Lunis, ihrem Partner, begleitet sie auf Schritt und Tritt. So entdeckt sie zum Beispiel ein verlassenes Haus mit wildem Garten, bei dem sie sehr viel an ihren Seelenmenschen erinnert. Wir erleben immer wieder Rückblenden, so dass nach und nach auch die Geschichte von den beiden erzählt wird. Die Zeitenwechsel zwischen Jetzt und der Vergangenheit gelingen der Autorin sehr gut.

Irith lernt zwei verschiedene Frauen kennen, mit denen sie auch durch die Kunst verbunden ist. Zwischen ihnen entsteht eine ganz spezielle Freundschaft und Verbundenheit, die Irith die Trauer leichter ertragen lässt.
Die Sprache ist sehr poetisch und passt wunderbar zum Inhalt des Buches.
Es ist eine stille Geschichte, die aber direkt ihren Weg in die Seele findet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2021

Malkunst!

Rochade
0

Der Roman «Rochade» von Reinhard Tötschinger befasst sich eingehend mit den Themen Malerei, Kunst, Restauration, aber auch Verirrungen und Verwirrungen im Kunstmarkt.
Das Gemälde «Malkunst» von Jan Vermeer ...

Der Roman «Rochade» von Reinhard Tötschinger befasst sich eingehend mit den Themen Malerei, Kunst, Restauration, aber auch Verirrungen und Verwirrungen im Kunstmarkt.
Das Gemälde «Malkunst» von Jan Vermeer wird bei einem Anschlag sehr schwer beschädigt und wird deshalb zu den Restauratoren Clemens und seinem Assistenten Hubert gebracht. Nach eingehenden Untersuchungen des Gemäldes gelangen die Beiden zum Schluss, dass eine wirklich professionelle Restaurierung viel zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde. Und da sie auch zunehmend unter Zeitdruck stehen, entscheiden sie sich, dass Gemälde einfach zu kopieren. Die Frage ist, ob es jemandem auffallen wird?
Der Roman ist in einem satirischen Ton geschrieben und vermittelt auf unterhaltsame Weise wienerische Lebensweise.
Eine Leseempfehlung, wenn man mit den Themen Kunst und Malerei etwas anzufangen weiss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2021

Aussergewöhnliche Geschichte

Die Überlebenden
0

Der Roman "Die Überlebenden" von Alex Schulman ist ein sehr aussergewöhnliches Buch. Es wird die Geschichte der drei Brüder Nils, Benjamin und Pierre erzählt. Der Tod der Mutter gibt Anlass zurück zu blicken ...

Der Roman "Die Überlebenden" von Alex Schulman ist ein sehr aussergewöhnliches Buch. Es wird die Geschichte der drei Brüder Nils, Benjamin und Pierre erzählt. Der Tod der Mutter gibt Anlass zurück zu blicken auf die Kindheit der Brüder. Diese Rückblenden werden aus der Perspektive von Benjamin erzählt und sind immer wieder zwischen die Kapitel aus der Gegenwart geschoben.
Doch das eigentlich Interessante ist die Erzählweise. Die Gegenwart und die Ereignisse rund um die Rückkehr an den Ort ihrer Kindheit wird rückwärts erzählt. Wir erleben also zuerst was unmittelbar beim Verstreuen der Asche der Mutter geschieht und erfahren dann nach und nach was bereits der ganze Tag über geschehen war. Diese Erzählweise bereichert das Buch ungemein und macht einen grossen Teil der Spannung aus.
Die Sprache ist ist fliessend und gut zu lesen.

Insgesamt ein interessantes und spannendes Buch, das sich um die Geschichte der drei Brüder dreht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.08.2021

Grosse Vielfalt

Mutter werden. Mutter sein.
0

Barbara Rieger versammelt im Buch "Mutter werden. Mutter sein." fünfzehn Beiträge von ganz unterschiedlichen Schriftstellerinnen zum im Titel genannten Thema.
Das Cover des Buches ist ansprechend gestaltet ...

Barbara Rieger versammelt im Buch "Mutter werden. Mutter sein." fünfzehn Beiträge von ganz unterschiedlichen Schriftstellerinnen zum im Titel genannten Thema.
Das Cover des Buches ist ansprechend gestaltet und macht neugierig auf die Texte.
Begründet durch die Anzahl verschiedener Autorinnen, die in diesem Buch zu finden sind, liest sich natürlich jeder Text anders. Einige Beiträge haben mir sehr gut gefallen, lasen sich auch leicht und zeigten Blickwinkel zum Thema Mutterschaft auf, die ansonsten eher verschwiegen werden. Andere Texte wiederum haben mir nicht so gut gefallen und es fiel schwerer, sie bis zum Ende durchzulesen.
Im Grossen und Ganzen vermittelt das Buch aber ein grosses und interessantes Spektrum an Schwierigkeiten, Unwägbarkeiten, starken Gefühlen etc. denen sich Schriftstellerinnen gegenüber sehen, wenn sie zugleich Mutter werden oder sind.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere