Profilbild von ChattysBuecherblog

ChattysBuecherblog

Lesejury Star
offline

ChattysBuecherblog ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ChattysBuecherblog über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2021

Ein toller und gefühlvoller Roman

Das Inselweihnachtswunder
0

"Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von Kaiser Augustus ..." Er kennt ihn nicht, den Anfang der Weihnachtsgeschichte aus der Bibel. Genau diesen macht sich der Autor in seinem Werk "Das Inselweihnachtswunder" ...

"Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von Kaiser Augustus ..." Er kennt ihn nicht, den Anfang der Weihnachtsgeschichte aus der Bibel. Genau diesen macht sich der Autor in seinem Werk "Das Inselweihnachtswunder" zu Gebrauch und schildert anhand einer wunderschönen und gefühlvollen Geschichte um die alleinstehende Pastorin Carola, welche Wunder in der Weihnachtszeit geschehen können. In seinem gewohnt lebhaften Schreibstil beschreibt er die Verzweiflung, Sehnsucht und Hoffnung, aber auch die pure Freude. Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen. Vielen Dank für die besinnlichen Lesestunden!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.12.2021

Ein Reihenauftakt, der neugierig auf die Fortsetzung(en) macht.

Der Glanz der Novemberrosen
0

Im ersten Band der Reihe um die Fünf-Schwestern der Familie Brinkhoff "Der Glanz der Novemberrosen" beschreibt die Autorin das Aufbegehren einer Tochter "aus gutem Haus". Durch den sehr bildhaften und ...

Im ersten Band der Reihe um die Fünf-Schwestern der Familie Brinkhoff "Der Glanz der Novemberrosen" beschreibt die Autorin das Aufbegehren einer Tochter "aus gutem Haus". Durch den sehr bildhaften und ansprechenden Schreibstil, gelingt es der Autorin dem Leser Bilder zu zeichnen. Man riecht förmlich das Metall, hört das Hämmern und die Gespräche der Arbeiter. Jede Zeile fühlt sich echt an und klingt nachvollziehbar. Mich hat dieser Reihenauftakt sehr gut unterhalten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2021

Nette Unterhaltung

Die Muse von Florenz
0

In dem über 470 Seiten umfassenden historischen Roman "Die Muse von Florenz" zeigt sich die Autorin sehr bemüht, die Geschichte des Kuppelbaus mit der Geschichte einer Notarsfamilie zu verbinden. Sehr ...

In dem über 470 Seiten umfassenden historischen Roman "Die Muse von Florenz" zeigt sich die Autorin sehr bemüht, die Geschichte des Kuppelbaus mit der Geschichte einer Notarsfamilie zu verbinden. Sehr ausschmückend wird der Bau des Kuppels beschrieben, und auch die Unstimmigkeiten, sowie die Begeisterung bei den Fiorenti (Einwohner von Florenz) kommen nicht zu kurz und sind gut nachvollziehbar. Der Handlungsstrang über Juliana und der Notarsfamilie hingegen zieht sich zäh durch die kompletten Seiten. Aus diesem Grund bewerte ich diesen historischen Roman nur als Mittelmaß. Meine Empfehlung bezieht sich lediglich auf den Kuppelbau.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2021

Ein Reihenauftakt, der neugierig auf die Fortsetzung(en) macht.

Der Fall des verschwundenen Lords
0

Ich lese gerne historische Krimis, also warum dann nicht einfach mal zu einer Jugendreihe greifen. Das Cover springt den Leser durch dieses kräftige Rot nahezu an. Ein kurzer Blick zum Klappentext und ...

Ich lese gerne historische Krimis, also warum dann nicht einfach mal zu einer Jugendreihe greifen. Das Cover springt den Leser durch dieses kräftige Rot nahezu an. Ein kurzer Blick zum Klappentext und schwupps... schon war klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Schon auf den ersten Seiten war eine gewisse Grundspannung spürbar, bedingt auch durch die permanente Frage, wohin Enolas Mutter verschwunden war. Das kleine Mädchen meistert ihr Leben tapfer, so dass die Unterstützung der beiden älteren Brüder kaum von Nutzen erscheint. Und schon gar nicht, als Enola im Internat untergebracht werden soll. 

Enolas Gedanken ließen sich durchgängig nachvollziehen und das Rätseln über die verschlüsselten Botschaften sehr viel Kombinationsgabe.


Fazit:

Im ersten Band der Reihe um Enola Holmes "Der Fall des verschwundenen Lords" war ein Lesespass auf ca. 190 Seiten. Die Autorin schafft durch ihren Schreibstil, dass sowohl Jung als auch Alt die Geschichte verschlingen. Schon auf den ersten Seiten baut sich eine gewisse Grundspannung auf, die sich bis zum Schluß durchzieht. Der Leser rätselt und leidet mit, so dass die Seiten nur so dahinfliegen. Ich bin sehr gespannt, welches Abenteuer Enola im nächsten Band erlebt, und welche neuen Botschaften es zu knacken und enträtseln gibt.


Meine Bewertung:  ⭐⭐⭐⭐⭐ 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2021

Eine Reihe, die süchtig macht

Der Tod hält keine Mittagsruhe
0

Mit Der Tod hält keine Mittagsruhe setzt die Autorin die humorvolle Krimireihe um den Campingplatz am Hirschgrund fort. Auf ca. 190 Seiten darf der Leser an den Ermittlungen und Wirrungen teilhaben. Obwohl ...

Mit Der Tod hält keine Mittagsruhe setzt die Autorin die humorvolle Krimireihe um den Campingplatz am Hirschgrund fort. Auf ca. 190 Seiten darf der Leser an den Ermittlungen und Wirrungen teilhaben. Obwohl dieses nicht der stärkste Band der Reihe ist, waren die Protagonisten wieder stark ausgeprägt und der bekannte rote Faden wurde fortgeführt. Mit hat dieser dritte Band gut gefallen, hoffe jedoch, dass die Autorin ab dem nächsten Band wieder etwas mehr Spannung einbringt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere