Profilbild von ChikaStxrn

ChikaStxrn

Lesejury-Mitglied
offline

ChikaStxrn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ChikaStxrn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.01.2019

Der Teufel trägt gern Jogginghose

In der Liebe ist die Hölle los
0

Catalea Morgenstern ist die Tochter des Teufels und bevor ihr euch jetzt denkt:
Schnarch! Davon hab ich schon 10.000 Bücher im Regal stehen, gib uns mal was NEUES!
Halt! Es ist echt mal was neues!

Benne ...

Catalea Morgenstern ist die Tochter des Teufels und bevor ihr euch jetzt denkt:
Schnarch! Davon hab ich schon 10.000 Bücher im Regal stehen, gib uns mal was NEUES!
Halt! Es ist echt mal was neues!

Benne Schröder hat eine junge Frau erschaffen die nicht weniger in das Leben ihres Vaters passen könnte.
Ihr Freund hat Schluss gemacht und ihr Leben steht Kopf. In einem verzweifelten Moment gibt sie dem Leben mit ihrem Vater und dessen Firma eine Chance, aber es wird nur schlimmer...
Protagonistin Catalea passt auch irgendwie nicht wirklich in die Firma, weil dort alle recht...vornehm...sind. Sie ist eine junge Frau, die man sich eher auf der Couch mit bequemer Joggingshose vorstellt obwohl sie ihren geliebten Chardonnay (Weißwein) sehr zu schätzen weiß!
Was ein frecher Boy, eine verrückte "Katze" und ihr "Bruder" damit zu tun haben lest ihr doch lieber selber

Die Geschichte ist verständlich geschrieben und vor allem auch gut BEschrieben, da die Figuren teilweise bis ins kleinste Detail dargestellt werden ohne das es langwierig wird.

Ein Spannungsbogen exisitiert, aber der Funke ist, zumindest bei mir, nicht immer übergesprungen.

Die Protagonistin und einige Nebenfiguren wirken ganz gut ausgearbeitet, aber die restlichen Charakter sind doch etwas oberflächlich bearbeitet.

Das Buch befasst sich Großteils mit Selbstfindung, da es genau das ist was unsere Hauptdarstellerin macht - sich selber finden!

Im Großen und Ganzen ist das Buch gut umgesetzt und recht originell, da es vor allem mit Witz und romantischen sowie Ausflipp-Momenten begeistert.
Eine sehr schöne Abwechslung zum Alltag und ein gelungener Mix auf Fantasy und Roman!

Veröffentlicht am 06.01.2019

Emotionale Achterbahn

Das Gold der Krähen
0

Es geht weiter! Unsere Krähen haben ihren Auftrag zwar erfüllt, aber wurden hintergangen!
Inej ist weg und das schmeckt Kaz so gar nicht (Er war aber auch echt unvorsichtig...). Während Kaz Inejs Rettung ...

Es geht weiter! Unsere Krähen haben ihren Auftrag zwar erfüllt, aber wurden hintergangen!
Inej ist weg und das schmeckt Kaz so gar nicht (Er war aber auch echt unvorsichtig...). Während Kaz Inejs Rettung plant und uns mit weiteren Taschenspielertricks beeindruckt (im ernst, wie kommt der nur immer auf diese Pläne!?) treibt Kuwei seine Spielchen mit Jesper und Wylan...

SPOILER
Es wird heiß
Ich kam aus dem Grinsen gar nicht mehr raus.
SPOILER ENDE

...Und Nina kämpft weiter tapfer gegen das Parem und entdeckt dabei eine neue Macht in ihr. Wir erfahren endlich noch mehr über unsere Protagonisten (Vor allem Wylan und Jesper werden ordentlich beleuchtet!).

Wie bereits im ersten Buch ist die Geschichte sehr schön durchdacht, auch wenn ich es persönlich etwas irritierend fand die ganze Zeit in irgendwelchen Ecken von Ketterdam zu lungern. Selbst die Stadtkarte hat mir da nicht immer geholfen.

Etwas irritierend fand ich auch den Pro- sowie Epilog. Ich hätte beispielsweise schon gerne gewusst WAS GENAU mit Retwenko passiert ist...
Auch im Laufe der Story kommen wieder Fragen auf die bis zum bitteren Ende nicht beantwortet werden, was ich persönlich sehr traurig finde.

Dennoch ist es ein sehr gelungener Nachfolger und knüpft nahezu perfekt an den ersten Teil an. Auch hier fehlt es nicht an Spannung oder Aktion. Die anfänglichen Shippings (Verkupplungen) unserer Seits vertiefen sich und die gerissenen Männer Jan Van Eck und Pekka Rollins müssen ordentlich einstecken! (Sie verteilen jedoch auch recht gut...)
Zudem müssen wir uns mit neuen Spielfiguren auseinandersetzen die extra von weit hergekommen sind um die Karten wieder neu zu verteilen.
Lasst euch überraschen!

Wer Teil eins bereits in seinem Regal stehen hat kommt um Teil zwei gar nicht herum!
Daher, frohes Mitfiebern!

erneuter SPOILER
Bitte Taschentücher bereit halten.
SPOILER ENDE

Pro:
- emotional (witzig, traurig,...)
- verständlich
- Stadtkarte von Ketterdam
- Weltkarte

Contra:
- offene Fragen (sofern es keine Fortsetzung gibt, werden diese wohl nie geklärt werden )

Veröffentlicht am 06.01.2019

MUST HAVE!

Das Lied der Krähen
0

Die sechs Protagonisten Kaz Brekker, Inej Ghafa, Nina Zenik, Matthias Helvar, Jepser Fanhey und Wylan Van Eck versuchen in das sicherste Gefängnis in Fjerdan einzubrechen. Bereits das Zusammenfinden der ...

Die sechs Protagonisten Kaz Brekker, Inej Ghafa, Nina Zenik, Matthias Helvar, Jepser Fanhey und Wylan Van Eck versuchen in das sicherste Gefängnis in Fjerdan einzubrechen. Bereits das Zusammenfinden der Figuren ist eine witzige und gleichzeitig auch schwierige Angelegenheit.

Leigh Bardugo weiß es einen Spannungsbogen aufzubauen! In dem einen Moment war man noch in einem taktischen Kampf und im nächsten findet man sich für einige Kapitel wieder ganz woanders wieder. Ich persönlich konnte in solchen Momenten meine Augen und Finger nicht von den Seiten lassen, weil ich UNBEDINGT wissen wollte wie es weitergeht.
Es lässt sich sehr gut lesen, man braucht also kein Wörterbuch oder Handy daneben legen um erstmal Fremdbegriffe zu googeln

Die Geschichte ist gut durchdacht, leider bleiben einige Fragen ungeklärt die sich im Laufe des Lesens stellen.
Trotzdem begrüßen einen Humor, Liebe und Mitgefühl, Angst und Wut - also alle Emotionen, Gefühle und Zustände die man eigentlich haben kann und empfangen einen mit offenen Armen. Man fiebert bei jedem Satz mit um dann auf der nächsten Seite hoffentlich das Papier nicht vollzuheulen.
Ein spannender Wechsel zwischen den emotionalen Zuständen ist sicher!

Wenn ich das Thema in einem Wort benennen müsste würde ich Gerechtigkeit wählen. Das mag am Anfang nicht direkt so wirken, aber je tiefer man ins Geschehen eintaucht, desto deutlicher wird es.
DIe Protagonisten mussten vorher schon mit Ungerechtigkeiten kämpfen. Sie versuchen diese soweit es geht auszugleichen und das schafft jeder der sechs Krähen auf seine eigene Weise.

Ich glaube ich habe noch nie solche gut ausgearbeiteten Charakter gesehen!
Alle Figuren besitzen sehr großes Potenzial, Tiefe und vor allem Charakter. Man denkt man kennt sie und im nächsten Kapitel entdeckt man sie von einer weiteren Seite, die man noch nicht kannte und vielleicht auch nicht erwartet hätte.

Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Ich hab es förmlich verschlungen.
Auf jeden Fall ein Must Have für jedes Fantasy Bücherregal!

Pro:
- emotional (witzig, traurig,...)
- verständlich
- gut durchdacht (Geschichte sowie Figuren)
- Weltkarte enthalten

Contra:
- offene Fragen (werden teilweise in der Fortsetzung geklärt)