Platzhalter für Profilbild

Claudi_1803

Lesejury-Mitglied
offline

Claudi_1803 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Claudi_1803 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.10.2018

Eine Geschichte die unter die Haut geht

Cinder & Ella
0 0


Ella ist happy und überglücklich.
An ihrem 18 Geburtstag überrascht ihre Mutter sie mit einen Skitrip in die Berge, wo sie sich mit Wellness und Skilaufen verwöhnen wollen. Auf den Weg dorthin schreibt ...


Ella ist happy und überglücklich.
An ihrem 18 Geburtstag überrascht ihre Mutter sie mit einen Skitrip in die Berge, wo sie sich mit Wellness und Skilaufen verwöhnen wollen. Auf den Weg dorthin schreibt Ella mit ihrem besten Freund Cinder, den sie über ihren Online Blog vor zwei Jahren kennen und lieben gelernt hat. Obwohl die beiden sich nicht persönlich kennen, benennen sie sich als beste Freunde.
Als Ella Cinder nicht mehr Antwortet, ahnte er zunächst nicht das etwas schlimmeres passiert sein könnte.

Alls Ella nach einigen Monaten aus dem Koma erwacht, ist Ihre Welt nicht mehr wie zuvor.
Nach 8 Monatigen Krankenhausaufenthalt und Rehabilation, wo sie wieder laufen lernen und sich bewegen lernen musste, muss sie von Boston zu ihrem Vater nach L.A. ziehen, den sie seit 10 Jahren nicht mehr gesehen hat.
Ihre Stiefmutter Jennifer versuchte Ella den Einstieg in ihr neues Leben zuvereinfachen aber tritt von einen Fettnäpfchen in das nächste. Ihre Stiefschwestern behandeln sie wie ein Monster und machen ihr das leben schwer. Besonders Anastasia schafft es ,Ella - die sich in Bosten wärend ihrer Reha schon das Leben nehmen wollte, in der neuen Privatschule als Monster und Psycho da stehen zu lassen.
Ella wird angefeindet und stätig Mental verletzt.
Ihre Psychologin die sie mehreremale in der Woche trifft, verlang von ihr sich ein neuen Freundeskreis aufzubauen.
Als Ella sich dann überwinden kann, schreibt sie Cinder über ihren damaligen Chatverlauf.

Cinder ist der neue Star am Hollywood Himmel. Er ist verzweifelt und muss zum Schein, eine Beziehung zu seiner verhassten Schauspielkollegin eingehen um seinen Bad Boy Image wieder sauber zu waschen.
Als Cinder wärend eines Restaurant Besuches die Chatnachricht von Ella bekommt, vergisst er alles um sich herrum.
Seine Ella ist am Leben.
Nach über einem Jahr funkstille zwischen Ella und Cinder beginnt die Freundschaft zwischen den beiden noch stärker als zuvor zu sein.
Nur beide verheimlichen etwas ganz wichtiges voreinander!

Fazit:
Ich hatte zuvor noch nichts von diesem Buch gehört und hatte auch den Klappentext nicht gelesen.
Wärend des Prollogs war ich schon das erste mal geflasht.
Das Buch musste ich einfach weiter lesen. Ich habe es überall mit hingeschleppt, es klebte einfach an mir und wenn ich nicht lesen konnte, habe ich die ganze Zeit an Ella und Cinder gedacht.
Auch wenn es gelegentlich um Fantasy Gestalten ging wo ich garkein Interesse dran habe, war es super.
Der Schreibstill ist fliessen und verständlich. Kelly Oram zieht einen direkt in die Geschichte, man ist Mittendrin.
Man ließt die Geschichte nicht nur, man erlebt sie.

Das Cover ist schlicht und einfach gehalten. Im ersten Moment habe ich gedacht das es nur was Langweiliges sein kann was dieses Buch beinhaltet. Als ich es zuende gelesen habe und es mir nochmal angesehen habe, bin ich davon überzeugt das es nicht besser hätte passen können.

Dieses Buch ist unglaublich und ich hoffe das der zweite Teil von Ella und Brian hier in Deutschland auch errscheint.

Gäbe es 10 Sterne, würde diese Geschichte auch 10 Sterne von mir bekommen, absolute Leseempfehlug mit Tränen Garantie.

Veröffentlicht am 18.10.2018

Sexy, Single, Fight Night Veranstalter, so nennt man Ryder Cole.

Atlanta Bad Boys - Hard
0 0

Atlanta Bad Boys - Hard von Eve Jagger
Band 1

Als Ryder Cole eines nachts in das Haus von Jamie McEntire eindringt um dessen Schulden aus der Fight Night einzutreiben, trifft er auf die schlafende ...

Atlanta Bad Boys - Hard von Eve Jagger
Band 1

Als Ryder Cole eines nachts in das Haus von Jamie McEntire eindringt um dessen Schulden aus der Fight Night einzutreiben, trifft er auf die schlafende Cassie.
.
Cassie McEntire ist kurz zuvor aus England in ihr Elternhaus in Atlanta zurück gekehrt, welches sie sich mit Ihrem Bruder Jamie teilt.
Als Ryder vor ihrem Bett steht, war sie perplex und überrascht.
Um die Schulden von Jamie zu bezahlen bietet Cassie Ryder an, die Buchhaltung für die Bar, die er mit voller Energie und Genauigkeit betreibt zu führen.
Cassie und Ryder kommen sich sehr schnell nahe und fühlen sich Sexuell sehr angezogen voneinander.
Aus sexueller Begierde entstehen bei beiden mehr Gefühle.

Als Sebastian, der Ehemann von Cassie eines abends in der Bar auftaucht, um sie zu überzeugen mit ihm zurück nach England zu kommen, beginnt für Cassie eine Zeit mit Panik, Angst und schrecklichen Erinnerungen.

Das Cover:
Das Cover hat mich sofort angesprungen.
Es passte sofort zu der Leseprobe - düster und geheimnisvoll.
Zum Thema Fight Club / Fight Nights einfach Perfekt.
Als ich die Story beendet hatte, war ich nicht mehr sicher ob das Cover gut gewählt wurde.
Für mich hätten ein paar Tattoos dazugehört.

Der Schreibstiel:
Der Schreibstiel hatte hier und da kleine Stolpersteine aber im ganzen war er recht flüssig.
Es hat mich ein wenig überrascht, das öfters auch mal Schimpfwörter geflogen sind, was mir persönlich aber das Realistische an diesem Buch gegeben hat.

Fazit:
Die Leseprobe hat mich sofort gepackt und ich wollte das Buch sofort und auf der Stelle weiterlesen.
Düstere Fight Night und Bar Betreiber sind absolut mein Ding und auch die Genre gefällt mir sehr gut.
Leider war von den Fight Nights nicht viel zu lesen,
es ging mehr um die eigentliche Bar die Ryder betreibt.

Im großen und ganzen hatte das Buch viele gute Ansätze, mit guten Ideen die aber nicht ausführlich umgesetzt wurden.
Manche Stellen hätten etwas mehr tiefe gebraucht um den Lesern einen besseren Einblick, Verständnis und Realität zu geben.
Für zwischendurch ist das Buch aber absolut Ok und Empfehlenswert.
Band 2 werde ich aus Neugier auf jeden fall lesen.