Cover-Bild Cinder & Ella
(72)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 28.09.2018
  • ISBN: 9783732561629
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Kelly Oram

Cinder & Ella

Fabienne Pfeiffer (Übersetzer)

Vorhang auf für einen der größten Selfpublisher-Erfolge aus den USA! Kelly Oram ist mit "Cinder und Ella" der Durchbruch gelungen. Millionenfach wurde ihr Roman geklickt, über 50.000 gedruckte Bücher hat sie verkauft. Sagenhafte 2.200 Kundenrezensionen auf Amazon mit durchschnittlich 4,8 Sternen spiegeln diesen Erfolg wider. Und nun endlich erscheint die deutsche Ausgabe bei ONE.

Ella hat ein hartes Jahr hinter sich. Ihre Mutter starb bei einem Autounfall, den sie selbst nur knapp überlebte. Nach etlichen Klinikaufenthalten zieht sie nun zu ihrem Vater und dessen neuer Familie. Dabei will Ella nur eins: Alles soll so sein wie früher. Sie vermisst ihre Mom, ihren heißgeliebten Bücher-Blog - und Cinder, ihren Chatfreund.


Brian Oliver ist der neue Star am Hollywoodhimmel. Doch der Ruhm hat seine Schattenseiten, echte Freunde sind selten geworden. Vor allem vermisst er seine Chatfreundin Ella, mit der er unter seinem Nickname Cinder stundenlang gechattet hat. Als die sich nach einem Jahr Funkstille plötzlich wieder meldet, ist Brian überglücklich. Langsam wird ihm klar, dass er mehr will als nur Freundschaft. Doch Ella hat keine Ahnung, wer er in Wirklichkeit ist ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2020

Tolle Lovestory!

0

Ich habe vorher so so viel positives über dieses Buch gehört. Das ganze Internet hat davon geschwärmt. Und was soll ich sagen? Ich liebe dieses Buch! Ich habe die ganze Zeit mit gefiebert, wie es mit ...

Ich habe vorher so so viel positives über dieses Buch gehört. Das ganze Internet hat davon geschwärmt. Und was soll ich sagen? Ich liebe dieses Buch! Ich habe die ganze Zeit mit gefiebert, wie es mit Cinder und Ella verläuft, ob sie sich treffen, sich endlich ihre Gefühle gestehen oder einfach nur texten. Wie aufregend, wenn man seinen besten Chatfreund noch nie gesehen hat und total in ihn verliebt ist. Das komplette Buch lässt sich so gut lesen, man atmet das Buch förmlich weg. Auch das Ende hat mich nicht enttäuscht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.05.2020

Wer wünscht sich am Ende keinen Cinder?

0

Das Buch lag lange auf meinem SuB bis es nun endlich helfen bzw. verschlungen wurde. Lasst es nicht bei euch warten, dafür ist es zu gut.
Das ist Cover ist schön aber nicht überragend. Dennoch finde ich ...

Das Buch lag lange auf meinem SuB bis es nun endlich helfen bzw. verschlungen wurde. Lasst es nicht bei euch warten, dafür ist es zu gut.
Das ist Cover ist schön aber nicht überragend. Dennoch finde ich es passend für das Genre.

Wie man bei dem Titel schon vermuten kann, gibt es einige Parallelen zu dem Märchen, was ich überhaupt nicht störend fand. Es passte sich ausgezeichnet in die moderne Umgebung ein.

Die Hauptprotagonisten sind Cinder und Ella und ich finde beide sehr sympathisch obwohl sie genau dem Klischee entsprechen. Sie sind in gewisser gleich aber doch so unterschiedlich. Schnell schleichen sie sich in unsere Herzen und wir möchten wissen wie ihre Geschichte weiter geht.
Auch die Nebenfiguren waren gut ausgearbeitet und machten Spaß beim Lesen.

Ich denke, dass das Buch einen auch gut zu Tränen rühren kann. Mich hat es dazu gebracht, allerdings aus Wut. Wie können Menschen nur so sein? Ihr werdet wissen was ich meine, wenn ihr das Buch lest.

Es ist eine klare Empfehlung die kitschig und klischeehaft ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2020

"Cinder&Ella" von Kelly Oram

0

Inhalt: Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella ...

Inhalt: Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Bewertung: 5 / 5

Ich muss sagen, ich bin von diesem Buch begeistert und habe es geradezu verschlungen! Ich habe lange überlegt, ob ich es lesen soll, da ich dachte es ist mal wieder nur eine moderne Kopie von der Geschichte von Cinderella, und am Anfang des Buches kam es mir immer noch so vor, aber das ist es ganz und gar nicht. Einige Charaktere machen im Buch einen tollen Wandel durch und verändern damit das komplette Grundkonzept, wodurch die Geschichte einzigartig wird. Zudem gefällt mir der Schreibstil von der Autorin unglaublich gut und ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Tatsächlich habe ich das Buch an nur 2 Tagen gelesen und ich weiß nicht, wann das zum letzten Mal bei einem Buch der Fall war. Bei manchen Stellen kamen mir sogar die Tränen und das muss was heißen, denn ich bin überhaupt nicht nah am Wasser gebaut. Ich habe rein gar nichts an dem Buch zu kritisieren und lege jedem ans Herz es zu lesen. Ich werde mir bald den zweiten Teil holen und habe etwas Angst, dass er nicht mit dem ersten mithalten kann, wie es ja so häufig der Fall ist, aber nachdem mir der erste so gut gefallen hat, muss ich den zweiten einfach lesen.

Eure Jenna

[unbezahlte Werbung]

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2020

Wunderschöne Liebesgeschichte mit Zeug zum Lieblingsbuch

0

Cinder und Ella sind seit drei Jahren Internetfreunde. Sogar beste Freunde, dennoch kennen sie ihre wahren Identitäten nicht. Da fangen auch schon die Probleme an: Cinder ist ein berühmter Schauspieler ...

Cinder und Ella sind seit drei Jahren Internetfreunde. Sogar beste Freunde, dennoch kennen sie ihre wahren Identitäten nicht. Da fangen auch schon die Probleme an: Cinder ist ein berühmter Schauspieler und steht mit seinem Leben in der Öffentlichkeit. Als Ella einen Unfall hat und sich nicht mehr meldet, bricht für ihn eine Welt zusammen. Denn eigentlich ist für beide klar, dass sie in den anderen verliebt sind.

Ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden verschlungen. Schon allein die Widmung berührt mich sehr. Es ist eine märchenhafte Liebesgeschichte, die aber keineswegs klischeehaft ist.

Die Geschichte wird sowohl aus Ellas als auch aus Cinders Sicht erzählt. Es ist sehr spannend zu sehen, wie Ella nach dem Unfall ins Leben zurück kommt und eine wahre Kämpferin wird. Ihre Emotionen kommen auch beim Leser an und haben mich mitfühlen lassen.
Auch Cinders Gedanken und Gefühle sind gut nachvollziehbar.

Die Handlung ist spannend und man fiebert von Anfang an auf den Moment, in dem sie sich treffen, hin. Es gibt unerwartete Momente, die mich manchmal völlig unvorbereitet getroffen haben. Außerdem lustige Stellen, die mich zum Lachen gebracht haben.

Die Nebencharaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte ebenfalls weiter. Auch wenn einige am Anfang unsympathisch erscheinen, gelingt es der Autorin, ihnen Tiefe zu verleihen und ihre Sichtweisen darzulegen. So konnte ich als Leser für ihre Situation und ihr Handeln Verständnis entwickeln und sie liebgewinnen.

Fazit:
Das Buch ist sehr gehyped worden und wie ich finde völlig zu recht! Die Botschaft des Buches sollte man verinnerlichen: Es kommt auf die inneren Werte an und Narben zeigen keine Schwäche, sondern Stärke!
Ich kann das Buch jedem New Adult Fan empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2020

Cinder & Ella

0

Dieses Buch ist unglaublich süß, leicht und locker zu lesen aber gleichzeitig werden auch ernste Themen angesprochen wie fehlendes Selbstbewusstsein oder Selbstzweifel.

Ella wird bei einem Autounfall ...

Dieses Buch ist unglaublich süß, leicht und locker zu lesen aber gleichzeitig werden auch ernste Themen angesprochen wie fehlendes Selbstbewusstsein oder Selbstzweifel.

Ella wird bei einem Autounfall sehr schwer verletzt und verlor ihre Mutter. Nach einem hartem Jahr und diversen Klinikaufenthalten soll sie nun zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen.
Dort ist nicht alles einfach, sowohl Ella als auch ihre Stiefschwestern machen es sich nicht wirklich leicht. Während Ella früher mit ihrer Mutter allein war als ihr Vater sie verlassen hat, hat dieser sich ein komplett neues Leben aufgebaut samt Frau und zwei Töchtern. Denen er nichts von Ella erzählt hat. Zudem kann er einfach nicht zu Ella durchdringen, da es einerseits eine schlimme Situation und Umstände sind unter denen sie sich wiedersehen und Ella auf der anderen Seite auch am liebsten einfach nur die Zeit zurückdrehen möchte.

Nach einer Zeit der Eingewöhnung meldet sich Ella nach einem Jahr wieder bei ihrem Chatfreund Cinder, mit dem sie sich immer unterhalten konnte, nur in echt haben sie sich noch nie gesehen. Dieser hilft ihr auch jetzt durch Chatnachrichten durch die harte Zeit.

Was Ella jedoch nicht weiß ist, das Cinder in Wahrheit der berühmte Schauspieler Brian Oliver ist und damit der Schwarm von ganz Hollywood.
Mit der Zeit entwickelt sich zwischen ihnen etwas so süßes und wunderbares.

Dieses Buch ist der Beweis dafür, wieviel das Innere eines Menschen, der Charakter wirklich ausmachen und wie egal Äußeres doch manchmal ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere